Posts by oldtimerfreund

    Hallo,


    genau in den 600er passt nur der 12V mit schwarzer Plastikkappe, der mit den Lappen passt definitiv nicht.


    Mein Kumpel hast seinen 600er auch vor kurzen auf 12V umgerüstet und solch einen mit Plastikkappe verbaut.


    Schon an der Anlasserdrehzahl (mindestens den Relaisschalter umbauen) macht es sich bemerkbar als hätte er ein neues Leben bekommen und endlich gehen die Blinker schön hell und gleichmäßig.


    Das mit der Umweltzone ist schon krass, irgendwann hat es isch von selbst eh erledigt mit Autos ohne Kat aber bevor Politiker das kapieren ist das Öl aus.



    oldtimerfreund

    Also manchmal habe ich den Eindruck ich rede vor die Wand.


    Ich hoffe das jetzt auch anhand der Bilder Kappe1 und Kappe2 den letzten klar ist das es sich hierbei um Gummi handelt und nicht um Plastik.
    Wer möchte kann dies gerne mal mit seinen Plastikkappen nachmachen.


    Das Bild Rad1 zeigt die montierte Gummikappe und zum Vergleich Bild Rad2 die allen bekannte Plastikkappe wie ihr seht das Ding passt wunderbar.


    Was für ein Schwachsinn die Dinger als Backform zu verwenden, die schmelzen gnadenlos weg, die Dinger waren noch in einer Tüte aus DDR Zeiten verpackt, zu dieser Zeit war man noch weit weg von Silikonbackformen und ich hab große Zweifel das sich jemand Törtchen in Gummiradkappen backen wollte mit dazugehörigen Muttern.


    Ich hoffe das mit den Bildern dieser Sachverhalt endlich mal geklärt ist!



    oldtimerfreund

    Hallo Joey_A,
    also zu deinen Vergleich, ja sie sind so weich wie Silikonbackförmchen oder Kfz mäfig ausgedrückt wie Achsmanschetten.


    Wie bereits erwähnt der einzige Unterschied zu den Plastikkappen ist das kein "S" drauf ist.


    Sowas hab ich auch noch nie gesehen, wie es scheint sind die Dinger auch noch neu.


    Vielleicht findet sich ja jemand der eine Antwort darauf kennt.



    oldtimerfreund

    BO601


    Wenn ich das richtig sehe bist du also bis Juli 2008 in Frankreich und willst das halbe Jahr abmelden.


    Nur solltest du bedenken das Ab- und Anmelden auch Geld kostet außerdem hast du noch die rennerei.
    Daher solltest du dir überlegen ob du dein Kfz lieber angemeldet läst und dafür Steuern und Versicherung zahlst statt das Geld für Ab-, Anmelden auszugeben...


    Wenn du Pech hast gerätst du an einen Beamten der sich quer stellt mit den Kennzeichen behalten, obwohl du recht hast mußst du dich mit solchen Typen erstmal herumzanken.



    oldtimerfreund

    Joey_A


    ich werd ja wohl Gummi von Plastik unterscheiden können...
    Bei meinen sind Plastikkappen montiert an einen Rad hab ich sie demontiert und eine Gummikappe montiert.
    Es ist zwar ein gefummel da der Gummirand ringsum geht, statt wie bei den Plastikkappen nur drei Nasen aber sie passt ganz genau.



    oldtimerfreund

    Hallo,


    ich habe von jemanden diverse Trabantteile überlassen darunter auch Radkappen aus Gummi!


    Ist das so eine Art Radkappennullserie sprich Vorgänger der Plastikradkappen welche ab April '77 eingesetzt wurden?
    Selbst bei "original-Trabant" steht nix von Gummikappe, auch die kleinen für die Radmuttern sind aus Gummi.


    Ich habe extra probiert die Dinger passen tatsächlich, der einzige Unterschied sie haben kein Sachsenringzeichen drauf.


    Ist jemanden sowas schonmal untergekommen bzw. wer kann genauere Angaben zu der Herkunft machen.
    Leider weis derjenige von den ich die Teile hab auch nicht mehr wann und woher er dies mal bekommen hat.




    oldtimerfreund

    Futzi
    siehe www.original-trabant.de und gugst du hier: Auslieferungszettel original von der Frontscheibe aus 6/83


    der Zettel stammt aus meinen Trabant, da kannst du auch sehen das dieses Purschaumlenkrad auch als Zubehör für den normalen Trabant auf Wunsch lieferbar war.


    Wobei ich die Angabe mit der 12V Nullserie Juli 83 eher auf Ende Juni datieren würde denn meiner ist unmittelbar danach als 6V gebaut wurden mit einer EZ 14.7.1983.


    Bei Sachsenring wurde anscheinend von der Hand in den Mund gebaut denn an sämtlichen Teilen wo ein Datum gestempelt ist, war 6/83 eingeprägt. :verwirrt:




    oldtimerfreund

    Hallo Trabantfreunde,


    ich habe den originalen Frontscheibenzettel der Auslieferung meines Trabant 601 Limosine mit EZ/83 erhalten.
    Original versessene können dabei erkenne was mit ausgeliefert wurde bzw. Sonderwunsch war.


    Wie ihr auch erkennen könnt wurde selbst damals schon in der DDR mit englischen Begriffen um sich geschmissen :verwirrt:


    Da könnt mal sehen was ein Trabant mit dieser Ausrüstung gekostet hat.




    oldtimerfreund

    2TViper
    was bistn Dun für ein Trabantschlosser?
    Zylinder anziehen ohne vorher nach Krümmer oder geschliffener Schiene auszurichten!


    Das sind dann die Motoren die an der Krümmerdichtung raussüffen, Du den Krümmerflansch verziehst oder wegbrichst aber mußte selber wissen wasde machst.



    oldtimerfreund

    Hallo,


    Mossi: der Trabantfahrer lernt nie aus auch Du solltest Dir sagen lassen das der 1.Zylinder mit dem Überströmer an der Kupplungsglocke angelegen hat!


    Die Nacharbeit war minimal aber notwendig.


    Die Zylinder waren Gießdatum 11/80.


    Vielleicht ist dies bisher nur nie jemanden aufgefallen, habs ja auch nur durch Zufall und zum Glück noch rechtzeitig gesehen.



    oldtimerfreund

    Hallo,
    es ist auch möglich die Zylinder so anzuziehen obwohl es drängelt (ich hatte schon die Brücke zum ausrichen angeheftet, mit Krümmer gehts natürlich auch), denn das Spiel in den Zylinderfüßen und im Krümmer ist immer noch groß genug um das Drängeln an den Krümmerbolzen auszugleichen aber wenn Du anziehst biegst Du das Pleuel krumm, mindestens setzt Du es unter sehr starken seitlichen Druck.


    Der Motor wird sich schon noch drehen aber dadurch sehr bald klemmen.



    oldtimerfreund

    Hallo,


    bitte beachte wenn Du noch die originalen 23PS Zylinder drauf hattest und Du verwendest jetzt 26PSer dann drängelt vom Zylinder 1 der natürlich in Fahrtrichtung gesehene linke Überströmkanal außen an der Kupplungsglocke!


    Ich habe das noch kurz vorm anziehen der Zylinder bemerkt da muß unbedingt ein Stück von der Kupplungsglocke weggefeilt werden sonst verbiegst Du Dir das Pleul.


    Beim feilen aufpassen wegen der Späne schön abdecken!



    oldtimerfreund

    Also ich fasse mal zusammen:


    Da wo 7,8 drauf steht ist der Kopf auch für 7,8:1 ausgelegt.


    Wo keine Bezeichnung eingegossen ist sind es also 7,6er Köpfe sprich für 7,6:1.


    Ist dies so Korrekt?


    Für Verdichtung sind eigentlich die Köpfe mit 18er Kerzengewinde des 600er Motors ausgelegt, gabs da auch verschiedene?



    oldtimerfreund