Posts by wolfi

    Mein 1990er Kübel Tramp (erstzulassung laut Privat-Importeur 6.2.90, DDR-Brief leider nicht mehr vorhanden) hat die FIN:


    290 79 78


    Ich habe übrigens nach 1990 noch einige Tramps in Kroatien oder Slowenien gesehen - die liefen da als Mietwagen für Touristen, sahen aber ziemlich schlecht aus, im Freien abgestellt, mit Wasser im Innenraum ...


    Später waren sie dann weg.

    Danke, Hajo, für diesen link!

    Diese Beschreibung ist wirklich ausgezeichnet. Der Herr Lisse hat sich da viel Arbeit gemacht, die hoffentlich auch gewürdigt wird. Für Kübel-Besitzer und Interessenten gleichermassen super!

    Es gibt sogar von Osram und anderen Halogen-Lampen, die in Bilux-Fassungen passen (Halostar oder Haloroad oder so ähnlich) - das gibt sehr gutes Licht, ist natürlich weit weg vom Original ...

    Zum Thema Umweltschutz:


    Quote

    Der Schweizer Bundesrat will laut Schweizerbauer prüfen, ob die Verwendung von Alkylatbenzin
    für Motorsägen, Rasenmäher, Freischneider oder Laubbläser vorgeschrieben werden soll.


    Sogar für Motorräder ist das in der Planung!


    Also ganz harmlos kann das Einatmen von "normalem" Benzin wohl nicht sein...

    @Schroederly und Stoffhahn:


    Danke für die ausführlichen und informativen Hinweise!


    Eines wollte ich noch ergänzen:


    Es gibt auch 4-Takt Alkylatbenzin z. B. von Aspen. In diesem Zusammenhang hat mir mein Kettensägen- und Rasenmäher-Experte mal erklärt, ein weiterer Vorteil des Alkylat sei, dass es sich auch langfristig nicht zersetzt, man könne es also längere Zei, eben auch über einen oder mehrere Winter, im Tank lassen, ohne dass man nachher Probleme bekommt egal ob 2 oder 4 Takt).


    Hant Ihr dazu auch Infos ?

    Zu Toms sehr guten Erklärungen noch ein paar Hinweise:


    Ein Digitalvoltmeter ist eigentlich Pflicht, es reicht z. B. schon das neulich von Aldi angebotene (ca 10 €), das billigste von Conrad o. ä.


    Ein einfacher Test der [lexicon]Batterie[/lexicon] nach dem Laden:


    Ladegerät abklemmen und möglichst starken Verbraucher (Licht plus Heckscheibenheizung, Radio, Scheibenwischer, Warnblinker, was immer da ist) anschließen. Wenn dann die Spannung unter 12.6 - 13 Volt absinkt, ist vermutlich was faul mit dem Akkumulator!


    Ähnliches gilt, wenn beim Laden einer leeren [lexicon]Batterie[/lexicon] nach wenigen Stunden der Strom fast auf Null geht und die Spannung Richtung 14 V.

    Dazu fällt mir etwas aus den 70er Jahren(des letzten Jahrhunderts) ein. Ich hatte einen Renault 16 und da waren nach etwa 30.000km die Antriebswellen im Arsch, anschliessend musste ich die neuen Wellen mehrere 100 km langsam (max 60 km/h) einfahren, katastrophal.


    Zufällig hatte ich danach Schulung zu halten bei UNICARDAN (als Computer Experte) und habe mich bitter beklagt. Darauf hat mir einer der Kursteilnehmer erklärt:


    Natürlich bauen wir auch bessere Antriebswellen, die ewig halten, aber Renaullt sagt, der Kunde würde das nicht bezahlen, also liefern wir die billigen Wellen und freuen uns über den großen Umsatz mit Ersatzteilen...