Posts by Binoxe

    Servus Leute.


    Auf dem Gebiet der Stand- und Nutzmotoren bin ich leider nicht bewandert.


    Deshalb mal meine Frage an euch.:
    Ich habe noch einen EL 300 Motor auf dem Boden stehen. Da ich ihn eigentlich nicht mehr brauche und er eigentlich als Ersatzmotor für meinen Opa seinen Holder Traktor diente, will ich ihn evtl. loswerden. Ich will ihn aber nicht verschenken.


    Was kann man denn für so einen Motor verlangen? a.: wenn er noch läuft; b.: wenn nicht mehr?
    Der Motor hat noch einen Adapter für einen Holder Ackerschlepper sowie die Passende Konuskupplungsschwungscheibe dran.


    Gibt es hier Spezialisten, die sich damit auskennen?

    @FG 601
    Postkugel und ich waren mal gemeinsam bei Z. da haben aber bei Poku die Augen geleuchtet, als er die Dinger in der Hand hatte... Die waren für 600ccm und gerade frisch Nicasil beschichtet...is ä Traum

    Am besten auch immer neue Nocken nehmen. Die regenerierten halten bei weitem nicht die Zeit eines Neuen. Bei der Regenerierung wurden nur die Nockenflanken nachgeschliffen aber anschließend nicht nachgehärtet. Regenerierte erkennt man an dem Bund, der immer breiter wird, je häufiger er nachgesetzt wurde. Ergo> Neuer Nocken = kein Bund > Rolle = 6,00mm.
    So ist es mir von einer ehem. DDner Vertragswerkstatt gesagt worden.

    Klaus PELF hat mir mal beigebracht, dass ein neuer Nocken mit Rollen von 6mm betrieben wird. Danach kommt es auf die Regenerierstufe des Nockens an. Die Rollen werden pro Stufe dann 0,05mm größer wenn ich mich richtig erinnere. Gemessen nur mit Bügelmessschraube. Messchieber ist zu ungenau.
    Korrigier mich bitte Klausi :-)

    Huhu.
    Ich will ja hier den Profis nicht auf den Schlips treten, aber ich habe so etwas schon gesehen.
    Das ganze lag definitiv nicht an der Laufbuchse, sondern an der Dichtfläche, hervorgerufen (vermutlich) durch eine defekte Kopfdichtung, die länger so gefahren wurde. Ebenso wurden die Köpfe nach 1000km nicht nachgezogen.
    Nach dem Motto vom Fahrzeugfahrer: "was ist denn das für ein Geräusch, naja es fährt ja noch, wird schon gehen"


    Aber Schlampigkeit unterstelle ich hier niemandem, nur dem, dem dies damals passiert ist.

    @2T Viper: von Hirth oder Sonderanfertigungen rede ich garnicht.
    Bei Schumann geht ne reg. Serienwelle bei glaube ca.280 € los. Und mit div. Details, die man dann als vorerst renntüchtig und für Serienmotoren als wahrscheinlich unkaputtbar nennen kann bist du bei ca. 400€. Aber selbst dort kann man noch div. Dinge (u.a. Pleuls), wie du schon sagst zutun. Die dem Preis dann auch zutun. Es geht nicht um nützlich oder unnütz, ich habe lediglich festgestellt, daß 400€ für eine ehemalig originale Trabantwelle nicht das Ende der Fahnenstange sein muss.

    Sportkurbelwellen kosten im Verkauf ca. 400€ auswärts. Sicher gibt es auch günstigere, aber jetzt alle Features für eine mehr oder weniger ausgebaute Welle zu erzählen wäre müßig. Also eine komplette Welle mit neuen Lagern und Anlaufscheiben siehe Preis oben. Und auch da gibt es noch Dinge die zusätzlich durchgeführt werden können.

    basti . Ich galube, den Zahn musst du dir ziehen lassen. Was bekommst du denn für einen Auspuff dazu?
    Schreib doch am besten nochmal die Auktionsnummer.

    Hallo Freunde.


    Heute können wir mal wieder interaktiv das Radioprogramm beeinflussen...
    DAs schreibe ich nicht ohne Grund...
    Heute ist Lothar und die Trabnten im Rennen. Mit dem Titel unter dem Wartburg.
    Wie gesagt, das könnte heute den ganzen Tag Sieger sein, es bedarf nur Eurer Abstimmung...

    http://www.rsa-sachsen.de</a>
    und dann zum Musikduell