Posts by waltherwien

    Vielen, vielen Dank an alle, die mir weiterhelfen wollten, die vier/fünf/sechs Gänge meines Wagens wiederzufinden.


    Ein guter Freund, der selbst TRABANT- und WARTBURG-Fahrer ist, hat (wie ich) kopfschüttelnd ins Leere geschaltet, hat dann die (von mir nicht fest genug angezogene) Klemmschraube mit einem vorwurfsvollen Blick gelöst, hat seufzend am Getriebe den ersten Gang eingelegt, hat die beste Schalthebelstellung gesucht, und hat schließlich die Klemmschraube fachkundig fest angezogen - und seitdem hat mein Wagen wieder ein Getriebe und alle Gänge.


    Auf der einen Seite schäme ich mich, daß ich das nicht selbst zustande gebracht habe, aber auf der anderen Seite bin ich sehr froh darüber, daß mein Wagen wieder fährt - und daß der Schalthebel endlich die von mir gewünschten Schaltstellungen einnimmt.


    Also: Alles wieder in Ordnung!

    Guten Abend!

    Bei meinem Wagen sind sämtliche Gänge verschwunden - bitte um Hilfe!


    Ich habe in meinen TRABANT 601 ein regeneriertes Getriebe einbauen lassen, das viel besser und leiser läuft als das alte - aber nach dem Einbau ist der Schalthebel im 2. und im 4. Gang senkrecht hinter dem Lenkrad gestanden, was das Schalten sehr unbequem gemacht hat. Also habe ich die Klemmschraube an der Schaltstange gelöst, um die Stellung der Schaltstange angenehmer einzustellen, den Schalthebel (in Leerlaufstellung) vorsichtig etwas in eine bessere Stellung gebracht und die Klemmschraube wieder angezogen - und nun sind alle Gänge weg!! Der Schalthebel läßt sich widerstandlos bewegen - es ist nichts zu finden, und ich bin ziemlich verzweifelt...


    Was kann ich tun, damit ich wieder alle fünf Gänge schalten kann?


    Mit bestem Dank im Voraus und herzlichen Grüßen aus Wien an alle TRABANT-Fahrer!

    Vielen Dank für Eure Beiträge. Nach einigen vergeblichen Versuchen, über "otomoto.pl" an eine gut erhaltene, nicht verbastelte, und bezahlbare SYRENA 105 zu kommen, und nach dem (mühsamen) Studium der polnischen Betriebsanleitung über's Internet - aus der hervorgeht, daß die SYRENA im Mischungsverhältnis 1:30(!!) gefahren wird und alle 3.000 km(!!) zur Durchsicht gehört - habe ich eingesehen, daß dieses Auto doch nichts für mich ist. Ich habe mir jetzt einen gut erhaltenen 1984er WARTBURG 353W mit Mittelkühler gekauft, dessen Betriebsanleitung ich ohne Wörterbuch verstehe, und dessen Ersatzteile ich in Deutschland kaufen kann - und dessen Technik nicht dem DKW-Standard der 1930er Jahre entspricht, sondern dem DDR-Standard der 1980er Jahre. Als ein aus Polen stammender Freund mitleidig lächelnd gesagt hat: "Damals mußten die Leute die ganze Woche an der Syrena basteln, damit sie damit am Sonntag in die Kirche fahren konnten", ist mir die Entscheidung leicht gefallen.

    Liebe TRABANT-Freunde,
    kann mir jemand eine gute TRABANT-Werkstatt in Zwickau empfehlen? Ich komme Anfang Juni mit meinem 1989er TRABANT 601S aus Wien nach Zwickau, um die neue Kennfeldzündsteueranlage der Firma TRABANTWELT (und noch ein paar andere Dinge) einbauen zu lassen. Hier in Wien laß ich keine Werkstatt mehr an meinen Wagen - deshalb bitte ich euch um die Nennung einer guten Werkstatt in Zwickau, bitte mit Tel. Nr. bzw. E-Mail-Adresse, damit ich noch einen Termin vereinbaren kann.
    Vielen Dank für Eure Hilfe - mit herzlichen Grüßen aus Wien!

    Liebe Zweitakt-Freundinnen und Freunde!
    Hat jemand Erfahrungen mit der polnischen SYRENA, die von 1957 bis 1984 gebaut worden ist?Zu DDR-Zeiten war sie nicht zu bekommen, obwohl die SYRENA die Lücke zwischen dem TRABANT und dem WARTBURG geschlossen hätte: Sie hatte einen Dreizylinder-Zweitakt-Motor und eine zweitürige Karosserie; sie war schneller als der TRABANT, aber kleiner als der WARTBURG, und hatte Freilauf in den Vorwärtsgängen. Bei Besuchen in der VR Polen habe ich die SYRENA kennen- und schätzen gelernt - aber sie war eben nicht zu haben, und ich fahre immer noch TRABANT 601. Jetzt bin ich zufällig über ein Angebot gestolpert: In Süddeutschland wird eine restaurierte SYRENA 105 von 1974 angeboten - hat jemand Erfahrungen mit diesem Fahrzeug? Wie störanfällig ist dieser Wagen, wie steht es um die Ersatzteilversorgung, gibt es Reparaturhandbücher auf deutsch? Ich danke im Voraus für alle sachdienlichen Hinweise - auch für ein "Hände weg!"...