Beiträge von Atomino.

    .... im Falle akuter Gasknappheit im Winter hätten Haushalte Vorrang vor der Industrie, .....

    Daß das nur wieder eine Nebelkerze war, war doch klar.

    Die Unternehmen machen dicht, damit es alle schön warm haben,

    ist doch totaler quatsch. :gruebel:

    Wer das glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen. :tocktock:

    Hallo, ich suche zwei Drehschieber org. DDR wenn möglich mit Federn.

    Falls jemand welche über hat und sie abgeben würde, ich würde sie übernehmen im Tausch.

    :winker:

    Das mit dem Arbeitskräftemangel kann ich nicht mehr hören :meckerkop:

    Sicher gibt es Bereiche, wo wirklich Leute, qualifizierte Leute, fehlen.

    Aber es gibt auf jeden Fall genug Bereiche wo man durch Rationalisierung und Automatisierung,

    keine Ahnung wie das jetzt Neudeutsch heißt, viel erreichen könnte.

    Es wird noch viel vorsintflutlich gearbeitet, insbesondere auch in der Bürokratie.

    Da könnte man etliches freisetzen.


    Wie ist das ? Dem Gas wird doch ein Anteil Luft beigemischt.

    Kann der nicht erhöht werden ? :hüpf1:

    Nur so eine Idee auf die die Prominenz vielleicht noch kommen.

    Aber es braucht sich von uns sicher niemand diesbezüglich Sorgen machen,

    den Damen und Herren wird sicher genug dazu einfallen,

    ohne Sinn und Verstand.

    fahrgast - das hast Du jetzt gut aus den Medien aufgesogen.

    Ich möchte die Frau mit Kind sehen, wenn sie im kommenden Jahr 1000€ Nachzahlung hat.

    Früher gabs auch kein warmes Wasser aus der Wand und wir haben es auch überlebt.


    Da fordert die Politik alle zum Sparen auf und wenn es ernst genommen wird,

    dann wird aufgefordert dagegen zu klagen. :schulterzuck:

    Die dauerhafte Bereitstellung von Warmwasser am Wasserhahn bei zentraler Warmwasserversorgung ist schon ein Kostenfaktor der dadurch wesentlich gemindert wird, wenn es früh, mittags und abends Warmwasser gibt. Wenn die Mieter da mitmachen, warum nicht. Wer außer der Reihe Warmwasser für die Reparaturhände braucht, kann auch den Wasserkocher nehmen.


    Das hatte ich vorhin vergessen:

    Seit Monaten liefert Deutschland Erdgas über die Leitung Yamal in die umgekehrte Richtung nach Polen.

    :gruebel:

    Wo ich diese Rechnung gefunden habe, weiß ich nicht mehr.

    Sie müßte aber in etwa stimmen:

    "Tankervolumen ca. 147 000 m³. Das sind im entspannten Zustand 88 200 000 m³ Gas.

    Ca. 55 Milliarden m³ Gas müssen ersetzt werden, wenn Russland die Lieferungen komplett einstellt.

    Das wären dann ca. 670 Tankerladungen im Jahr.

    500 Tanker gibt es derzeit weltweit. Die sind in andere Verträge eingebunden."

    am 21.6.2022 auf NTV gelesen:

    "Die neue Bundesregierung von SPD, Grünen und FDP hat in ihrem ersten halben Jahr Verträge im Wert von mindestens 271 Millionen Euro für externe Beratung und Unterstützung abgeschlossen. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion des Bundestags hervor. Demnach wurden von Amtsantritt der Ampel-Regierung am 8. Dezember 2021 bis zum 31. Mai 305 Verträge abgeschlossen, davon 80 im Wert von 237,5 Millionen Euro vom Innenministerium, das von der SPD-Politikerin Nancy Faeser geführt wird."

    :haeman:

    dafür gibt es doch jetzt für Arbeitnehmer den 300€ energiebonus, ich zahle zwar alleine beim Gas knappe 1200€ mehr im Jahr, und Strom kommt ja auch noch dazu, aber der Staat gibt ja großzügig 300€ an Hilfe. Besser als nix, aber wirklich was bringen tut es auch nur bedingt...

    Dir ist aber schon klar, daß das Deine 300€ sind, die Du wiederbekommst ?!

    (1) ... ein echtes Umdenken und eine Rückkehr zur Vernunft bringen könnte.


    (2) Mal 6...8...12 Wochen zweistelliger Dauerfrost oder so. Tagsüber kaum wärmer als -10°C, nachts über Wochen stabil -20 bis -25°C, dazu regelmäßig richtig dick Neuschnee. So wie in den 40er Jahren.


    Leider würde das zum totalen Kollaps führen und die Ärmsten erfrieren zuerst. Aber der Kollaps könnte vermutlich das einzige und letzte Mittel sein, die irren Ideologen in Berlin irgendwie zum Aufwachen zu bringen.

    zu (1) - da wirst Du vergeblich hoffen, nochmals Inkompetenz und Selbstüberschätzung bilden ein Paar.

    zu (2) - wünsche ich mir auch immer, ohne dem bin ich übers Jahr immer ein wenig meschugge