Posts by Atomino.

    Eben, jeder bescheißt im Rahmen seiner Möglichkeiten.

    Warum schließt Du von Dir auf andere ?

    Wer möchte schon gern beschissen werden :gruebel:

    Demgegenüber aber scheint das Bescheißen großen Spaß zu machen.

    Nur ist es immer sehr schön zu beobachten, wie sich die Bescheißer aufregen, wenn sie beschissen werden :beleidigt:

    Vor einiger Zeit meinte mal jemand, daß er seine Steuern zahlt,

    weil er kein schlechtes Gewissen haben will, wenn er über eine neu asphaltierte Straße fährt.

    Das gilt heute kaum noch, denn es gibt selten frisch asphaltierte Straßen - meist nur Flickenteppiche.

    Das eigentliche Problem ist nicht Steuern zu zahlen, sondern was mit den Steuern angestellt wird :pinch:

    Dafür bezahle ich das Doppelte an KFZ-Steuer im Jahr, ist das gerecht?

    Nein ist es nicht.


    Klar, schuld sind immer nur die Anderen. ;-) Aber so gleicht sich das doch bei einer gewissen Zahl gefahrener Kilometer auch wieder aus, davor und danach schwingt das Kostenpendel jeweils in die andere Richtung.

    Dazu kommt ja noch der höhere Kostenaufwand bei der Wartung, vergleicht mal die Preise für einen Zahnriemenwechsel bei Diesel und Benziner.

    Schuld sind nicht die anderen, sondern der Gesetzgeber mit dieser Ungleichbehandlung.

    Ausgleichen - einfach gleiche Regeln für alle und fertig !!!

    Die höheren Kosten für die Wartung ist nun Dein persönliches Schicksal. Dafür hält er evtl. auch länger.

    Mit dem Benzin-Passat habe ich mit dem Wowa hinten dran gute 15 Liter verbraucht, mit dem Diesel bei gleichem Hubraum nur 10. Mit welchem Auto habe ich mehr Schadstoffe in die Luft geblasen?

    Aber warum kostet der Liter Diesel weniger Steuern als der Liter Benzin :gruebel:

    Das finde ich nicht i.O. Das ist für mich diskussionslos ungerecht. :wacko:

    Und dann kenne ich aus der Zeitung noch die Geschichte wo jemand teilweise die Luft aus dem Schlauch gelassen hat, ein Fahrradkette um den Reifen gelegt hat und dann wieder Luft rein.

    Was soll die Fahrradkette bringen ? Die rutscht auf Schnee und Eis.

    Spikereifen fürs Fahrrad kenne ich auch vom Nachbarn, der das ganze Jahr über mit dem Rad zur Arbeit fährt.

    sWE

    Ich beobachte sowas in Berlin und frage mich wie gehirnamputiert manch ein Radler ist! Lieber warten, auf das eigene Recht zu verzichten oder andere Aktionen zu machen (oder auch nicht) um das eigene Wohl zu erhalten, scheint nicht mehr primär im Vordergrund zu stehen. Nein, vielen müssen auf Krawall ihr Recht durchsetzen, koste es was es wolle.

    Du meinst, es gilt das Recht des Stärkeren ?

    Klar, als Fußgänger kann ich auch nicht darauf vertrauen,

    daß ich bei Grün gefahrlos rübergehen kann, da Autofahrer auch bei Rot fahren.

    Es gibt Autofahrer, die fahren wie sie wollen, und wenn sie erwischt werden, zahlen sie halt die Strafe, was solls.

    Auch der Zeitdruck wird immer größer und verdrängt das Bewußtsein für Vorsicht und Rücksichtnahme usw. usw. ....

    Ich finde, dieser ganze Verkehrsirrsinn einschließlich der Verkehrsplanung, ist ein guter Spiegel der Gesellschaft und ihrer Veränderung. Aus meiner Sicht ist die Gesellschaft nicht gespalten, wie immer reflexartig betont wird, sie ist zersplittert.
    :wacko:

    Im Vorstellungsgespräch:

    Personalchef: Was würden Sie sagen, ist Ihre größte Schwäche ?

    Bewerber: Das sind diese Bewerbungsgespräche.

    Personalchef: Und was würden Sie als Ihre zweitgrößte Schwäche angeben ?

    Bewerber: Diese Folgefragen.

    :staun:

    Die Fahrradkuriere stehen nicht vorrangig auf der Liste.

    Es gibt nicht mehr allzu viele und sie können mit dem Verkehr besser umgehen als mancher Durchschnittsradler.

    Wahrscheinlich sind das die letzten Überlebenden.

    Oft wird zur Mahnung an die Stelle eines tödlichen Fahrradunfalls ein weißes Fahrrad gestellt.

    Gefühlt droht dem Radfahrer die meiste Gefahr von LKWs und rücksichtslosen PKW.

    Vor einiger Zeit hat es einen Bekannten erwischt :pinch:

    Er war auf dem Rad die Prenzlauer Richtung Arbeit/Alex unterwegs.

    Was passiert ist, weiß er nicht - Filmriß. Er ist im Krankenhaus wieder zu Bewußtsein gekommen.

    Hüfte gebrochen, Ellbogen gebrochen - da hat der Helm nichts genutzt.

    Laut der Spuren hat ihn wohl ein Autofahrer beim Rechtsabbiegen am Hinterrad erwischt - Fahrer ist flüchtig.

    Es herrscht in Berlin ein regelrechter Kampf im öffentlichen Raum.

    Fußgänger gegen Radfahrer auf dem Fußweg. Für manche Radfahrer ist es ganz selbstverständlich auf dem Fußweg zu fahren und zwar ohne Rücksicht und mit höchst möglicher Geschwindigkeit. Fußgänger haben zur Seite zu springen.

    Erst vor kurzem hatte ich und ein anderer Fußgänger wirklich riesiges Glück gehabt.

    Ausfahrten sind oft mit Pollern - Hauswand - Poller - Poller - Bordstein - versehen.

    Wir liefen nebeneinander. Vor den Pollern mußten wir uns entscheiden: links - rechts - mitte ?

    Zum Glück nahmen wir rechts und links, denn in der Mitte brauste eine junge Frau mit ihrem Fahrrad in Höchsttempo durch. Falsche Entscheidung = Krankenhaus.

    :box2:


    Fahrradhelme: Model-1   Model-2   :top:

    Jim Panse - wer in Berlin an Gesundheit, Leben und Fahrrad hängt, sollte immer beides nutzen,

    und auch das hilft nicht immer ausreichend :wacko:

    und wenn Du beim Licht so rumpuseln mußt, hast Du an der falschen Stelle gespart,

    oder nicht rechtzeitig aufgeladen :gruebel:

    Bei mir gibt es nur eine Isolierscheibe und zwar zwischen Rohrlasche und Befestigungswinkel.

    Die Zweite hat für mich keinen Sinn oder wenn schon dann beide Scheiben mit der großen Seite Rücken an Rücken.

    Am NSD habe ich vorn zwei Gummiknochen und am Ende ein Band und das paßt.

    :winker:

    aktuell auf der ARAL-Seite:

    Aral SuperPlus 98

    ist ein unverbleiter, schwefelfreier Kraftstoff entsprechend der DIN EN 228 für die Verwendung in Ottomotoren.

    ....

    Aral SuperPlus 98 enthält maximal 5 Vol. % Bio-Ethanol.


    Wo nimmst Du das mit den 7% her ?

    Daß die Grippeimpfungen 2017 ein Schuß in den Ofen waren, liegt weniger an medizinischen Faktoren, als mehr an politischen.

    Der Kassenpatient war nur den Dreifach-Impfstoff wert, während es eigentlich den Vierfach-Impfstoff gab.

    Der wird nun nach großen Protesten 2018 verwendet.

    Bei uns konnte man sich mit dem 4-fach-Wirkstoff impfen lassen und hat das Geld von der Kasse erstattet bekommen.

    Natürlich vorher telefonisch nachgefragt, ob das klappt :top:

    Und wer nur die Dreifachimpfung bekommen hat,

    war auch nur gegen den einen Stamm nicht geschützt, der letzten Winter vorrangig unterwegs war. :zwinkerer:

    Welche Literatur kannst Du empfehlen ?

    Bei der Einstellung heute war bei 0,5mm die Platte am Anschlag, also nicht ganz OT,

    und mit gleich eingestellten Zylindern läuft der Motor um Welten besser

    gegenüber dem üblen Gerüttel, was ich hier mal eingestellt habe.

    :winker: