Posts by toppimoppi

    Daß die Masken überhaupt etwas nützen. bezweifle ich. Denn wohin man schaut, haben alle eine auf - und trotzdem steigen die Fallzahlen.


    Und Hygiene?

    Genau weil leider sehr viele Mitmenschen so denken (und scheinbar nicht mit- oder nachdenken), haben wir u.a. auch stark ansteigende Fallzahlen. Es mangelt bei sehr vielen nach wie vor am Bewusstsein für die Situation.

    Abstand mag sein - solange das Virus weiß, daß es spätestens nach 2m Flug auf den Boden zu fallen hat.

    ohne Worte.

    Bei genauerer Betrachtung sollte Dir auffallen, das dem NICHT so ist.

    Genau dies beobachte ich auch hier und leider auch innerhalb der hiesigen Verwaltung, welche nicht nur eigentlich mit gutem Beispiel vorangehen sollte oder besser: muss. Es fehlt in meinen Augen auch hier das o.g. Bewusstsein.

    Die neue Allgemeinverfügung ruft hier schon ganz laut über den Gang... :rolleyes:



    PS: Da wurde mehrfach (auch hier) besonders das Leid des Gastronomie-/ Beherbergungsgewerbes angesprochen (die Kultur scheint manchem/manchen weniger wichtig, als die Nahrungsaufnahme): genesene Gäste können wiederkommen, verstorbene nicht.

    Leider hat mal jmd. ne Warnblinkanlage nachgerüstet und es fehlen der Brief (da versuche ich noch mal was), das Ersatzrad und die Kennzeichen. LU 64 - 86 war mal dran. Der erste Satz Reifen ist auch noch am Auto. Das Auto lief hier in Nordhausen.



    „Wobei Unis aus den früheren Jahren häufig anders aussehen und schon früher schwerer zu bekommen waren.“


    Stimmt. Aber es taucht immer mal wieder einer auf...

    ...Radkappen und Spiegel aus dem Kofferraum genommen und zusammen mit der Attrappe montiert. Der Innenraum ist so (unberührt) wie ich ihn 1997 bei Kauf und nun wieder beim erneuten Freilegen vorgefunden habe. :)



    Der Ton macht nunmal die Musik - und das mit Überduschen und Müllautofarbe war zumindest hinreichend unfreundlich formuliert, daß es intern zu Diskussionen kam, ob man da eingreifen sollte. Da hat auch nicht viel gefehlt...

    Hat man sich bei der Gelegenheit intern auch gleich Gedanken über die Gewichtung des Wortes "Kasperlebemalung" gemacht? Ich sehe da im Verhältnis zur "Müllautofarbe" keinen eklatanten Unterschied in der Schwere der Tat.


    Oh man... :rolleyes:


    DerTrabifanAus1984: Ich finde die Farbgebung und wie er da so vorm Block steht nicht verkehrt. :thumbup:

    23 Jahre, wow. Und wie viele km hat er runter, ist er auch noch fast neuwertig?

    Ich wollte ihn damals bis zum Bestehen der Fahrerlaubnis dort nur kurz unterstellen...hat nun etwas länger gedauert. Um die 30.000 km glaub ich...neuwertig? Naja...aus der Erinnerung heraus war er nicht verkehrt...morgen will ich ihn rausholen, dann sieht man mehr.

    Wo klingt bei mir was rosig? Ich habe lediglich meine persönlichen Erfahrungen mit den Typen 17/155 geschildert. Wie viele Golf 1 mit Rostproblemen hast du selbst gefahren/ besessen/ konserviert/ restauriert/ instandgesetzt etc. ?


    Pauschale Phrasen von Kumpels, Kumpelinen, Kollegen und was weiß ich von wem...irgendwann ist es auch mal gut. :rolleyes:

    Ich habe nur wiedergegeben, was der Oldtimerkollege gesagt hat. ;)

    Das ist mir bewusst und nichts gegenteiliges wollte ich damit ausdrücken. Wer zuvor aufmerksam mitgelesen hat...


    Allgemein sagt man aber den 1ern durchaus verbreitet Rostprobleme nach, die erst zum Schluss (82/83) in den Griff bekommen wurden (Einführung der reichlichen Wachskonservierung).

    Wer sagt was allgemein? Das ist pauschalisiert und schlichtweg nicht korrekt.

    Die Golf 1 Limousine wurde bereits 1976 ab Werk mit einer Hohlraumkonservierung versehen, welche fortlaufend verbessert worden ist. Eine entscheidende und wirksame Maßnahme zum Ende hin, war der werksseitige Einbau von Innenkotflügeln (sollte ab ~82 gewesen sein)...die eigentlich reichliche (Wachs-) Konservierung kam erst ab Sommer 83 - dann aber im Golf II...

    "Wenn ich gewusst hätte, was für eine mies trompetenbeblechte Gammelkarre das ist ...“

    Kann ich absolut nicht bestätigen. Ich habe 2 Limousinen und 3 Cabrios besessen, da war von 77 - 90 alles dabei - Rostprobleme hatten die nicht wirklich. Ein schwieriger Jahrgang, was das Blech angeht, soll 1981 gewesen sein...

    Was mich an der Limousine stört, ist der ungünstig geschnittene und schlecht zu be- und entladende Kofferraum. Das Cabrio ist da - konstruktionsbedingt - natürlich auch nicht besser.


    Mit Wehmut denke ich an meinen Lieblingsgolf zurück...ein 82er GL 4-Türer mit dem 1,6l- Diesel mit 4+E Getriebe in „regattablau metallic“, Innenraum Ton-in-Ton „balear“ (blau) mit Tweet-Sitzen...

    160.000 km habe ich mit ihm ohne irgendeine Panne zurückgelegt. Ich suche das Auto bis heute und würde es wieder zurückkaufen!


    Wir hatten vermutlich ein Vergaser-Modell. Da ging zum damaligen Zeitpunkt zumindest kein Weg in Richtung Steuerersparnis durch Umrüstung/ Aufrüstung rein - u.a. deswegen wurde er dann abgestoßen.

    Hallo doerni76:winker:


    65er ;) Uni.

    Ja - sollte alles noch drunter sein - komme aber gerade nicht wirklich unter den Wagen. Er ist gerade ins Winterquartier umgezogen. Ein "Überzieher" ist noch rudimentär vorhanden bzw. müsste wieder richtig befestigt werden, der andere scheint in der Tat noch intakt und unberührt.

    P60W: Danke, nein. Kapitel A4 B5 ist abgehakt.

    Der Wagen mit Automatik fährt noch hier im Landkreis. Den hatte ich mit knapp 400.000 km abgegeben, der quattro hatte mehr auf der Uhr und wurde verschrottet. Rost gab’s bei beiden nur an der Heckklappe, wo die Kunststoffblende vom Schloss am Blech der Heckklappe „vibriert“.


    Größte Hitze empfand ich hinten im 1000 MB meines Opas mit festen Scheiben ohne Möglichkeit der Be-/Entlüftung, dicht gefolgt von meinem P50. Alle Scheiben ganz aufgeschoben, Drehfenster in x-Positionen gestellt und trotzdem ne Affenhitze...


    Auch nen aktueller 5er sollte sich sehr wohl rückwärts fahren lassen, auch wenn die Tür offen ist - man darf sich nur nicht bevormunden lassen und sollte angeschnallt sein/bleiben ;). Hab’s meinem A6 auch erklärt... :)


    MKB „RH“ sollte nur 62 kW haben - wenn er daraus 86 PS anstatt 84 PS macht, ist dies in der Tat besonders.

    Hat er mehr als nen U-Kat? Wir hatten in der Familie mal nen Jetta „Court“ mit dem Motor - fuhr sehr gut, verbrauchte viel und roch auf Betriebstemperatur hinten raus süßlich nach Zuckerrohr.

    Fahrfusshebel auf deinem Bild is aber nen 1,6l - 2,3l Benziner (ohne Allrad)... :S


    Der TDI wäre auch meine erste Wahl, danach der 2,3l 5-Zylinder NG- Motor. Der 1,6l TD mit zuletzt 80 PS (nur in der Limo, hier gab’s die 80 PS nur kurz für den Passat Variant vor Erscheinen des 35i) und optional 80l Tank war auch sehr munter und ein Sparbrötchen, aber kam in jeglicher Hinsicht nicht an den TDI heran...

    A4 hatte ich 2x nen B5 Facelift Avant mit 115 PS PD TDI...einmal als Automatik (lahm) und einmal als 6-Gang Schalter mit Quattro - der war absolut top!


    Kugellampen 6V 15W und 6V 5W mit Sockel BA 15s nehme ich euch gern ab, wenn euch bei dem Gedanken, was ihr damit machen sollt, angst und bange oder unwohl wird. Bei der Wieder-Bestückung des Campifix mit 6V habe ich letztens erst wieder welche benötigt...

    Naja...die zu sehende Ausführung lässt selbst klein gewachsene Menschen ab und an fluchen, weil man sich unverhofft den Kopf gestoßen hat...die erste Halte-Position ist in puncto Be-/ Entladung mehr als fragwürdig, aber auch die Stellung „ganz oben“ macht die Sache nicht wirklich besser.


    PS.: Abbildung ausm Prospekt ? ...weil ohne sichtbare(n) Gurt(e).