Posts by sv_t

    Wo müssen die denn da für den Download nachschauen?
    Ich befürchte ja das die damit schon wieder überfordert sind und anstatt dessen das "Zweifingersuchsystem" zum Einsatz kommen wird. Da wird die Tastatur wieder glühen.

    Ich danke auf jeden Fall erstmal allen die mich hier in den letzten 3 Jahren mit ihren Beiträgen unterstützt haben.


    Die Fahrt zum TÜV war allerdings nicht optimal.
    Zuerst fing das Auto im Fußraum an bei einer bestimmten Drehzahl kurz über Leerlauf heftig zu dröhnen. Dann kamen gegen Mittag (die Sonne arbeitete schon fleißig) alle Schaumstoffplatten vom Dach wieder runter, obwohl ich nach Anleitung auf dem Sprühkleber montiert hatte.


    Das Dach ist also erstmal wieder blank. Das Dröhnen konnte ich dann auf der Bühne mit dem Prüfer lokalisieren. Da hatte sich der angeschraubte Auspuffhalter vom KAT am Unterboden gelockert.


    EDIT: gestern konnte dann auch das Rätsel vom Anfang dieses Thread gelöst werden. Da kam ja die Frage auf, was an den Federbeinen vorn (speziell bei den Aufnahmen der Spurstangen) speziell angefertigt wurde. Mein Prüfer wusste die Antwort, denn er hatte genau für diese Federbeine damals mit der Firma KW gesprochen. Die Aufnahmen sind ca. 50mm nach unten versetzt, sonst würden die Spurstangen nicht unter die Kante vom Rathaus passen.


    Mal sehen welche Mitarbeiterin der Zulassungsstelle heute das große Glück hat den ganzen Text abzutippen.

    P60W: ich hatte ja weiter oben schon geschrieben, dass das Kupplungsseil nicht mehr über dem ZV liegt. Läuft jetzt gerade nach vorn und macht kurz vor dem Kühler den Bogen nach unten.


    @all: Werde mal bei VW fragen ob ich so eine Doppelschelle für 2x Wasserschlauch bekomme. Das mit dem Kabelbinder ist nicht so schick. Ich komme jedenfalls mit dem Kupplungsseil nur unter dem unteren Wasserschlauch lang.

    Also läuft bei Dir das Kupplungsseil über dem unteren Wasserschlauch?
    Bei mir läuft's aktuell drunter. Muss ich mir mal anschauen ob das zu ändern geht.
    Kabelbinder und Wasserschlauch mögen sich aufgrund der hohen Temperaturen nicht besonders.
    Zumindest wurde mein Kabelbinder recht weich.

    Ein guter Lackierer sollte den Farbton nachbilden können. An's Original wird es aber wohl nicht rankommen.
    Ich würde sagen im Kaufpreis ist alles enthalten was in der Beschreibung steht, also 2 Fahrzeuge + Ersatzteile + Werkzeug.
    Allerdings ist das nicht näher definiert. Also müsste man sich mal eine Liste schicken lassen was alles dabei ist.
    Die Lüftung hinten an der C-Säule ist keine Deko. Wenn man die abschraubt, findet man eine Öffnung zum Innenraum.
    Du könntest evtl. im Forum fragen, ob ein USER, der in der Nähe wohnt, das Objekt der Begierde vor Ort besichtigen kann.
    Es sollte aber jemand sein, der in der Lage ist den Zustand ganz real zu bewerten. Ansonsten mach Dir keinen Stress,
    auf Krampf gleich das erste Fahrzeug zu kaufen kann am Ende zu Frust und entäuschung führen.

    Da ja nun morgen der große Tage ist, habe ich gestern nochmal alles durchgesehen und schon ein kleines Problem festgestellt. Das Kupplungsseil und der Wasserschlauch vom Thermostat zum unteren Kühleranschluss haben Kontakt. Da sich das Kupplungsseil bei Betätigung bewegt (siehe Foto - Kupplungsseil liegt jetzt frei und nicht mehr am Verteilergehäuse an - Wasserschlauch ist da leider noch nicht montiert), reibt es dabei immer an der Unterseite vom KüWaSchlauch und wird diesen über kurz oder lang durchscheuern. Das Blöde ist, das es keine Alternativen bei der Verlegung beider Komponenten gibt. Ich habe jetzt sporadisch erstmal den Schlauch etwas hochgebunden, aber das ist ja keine Dauerlösung. Wer kennt das Problem und kann Tipps zur Behebung geben? Würde gern irgend ein Distanzstück dazwischen setzen, welches die Bewegung des Kupplungsseil erlaubt. Habe nur keine Idee was man da nehmen könnte.


    Ja, da kam beim Wabant ein Schadengutachter. Der hat das Fahrzeug bewertet wie nach einem Unfall. Hat den Zustand akribisch in Wort und Bild dokumentiert sowie Rechnungen eingesehen. Ein paar Wochen später kam dann ein mehrseitiges Gutachten mit einem vom Gutachter geschätzten Zeitwert. Bei 10.000,-€ reingesteckt hatte ich 8.000,-€ ermittelten Zeitwert. Begründung vom Gutachter war damals: "... Das Geld (die 10T€) steckt drin, aber würde bei einem Verkauf am Markt nicht erziehlt. ...". Mit den angebotenen 8T€ war ich aber auch einverstanden und so wurde das Fahrzeug ohne höheren Versicherungsbeitrag zum genannten Wert versichert. Ich habe den Gutachter schon kontaktiert und beim 1.1er wird das wieder so gemacht.

    Würde mich mal interessieren welche Fachwerkstatt die Versicherung im Schadensfall vorgibt.


    Ich habe mit der HUK keine guten Erfahrungen gemacht. Eine Versicherung zum "Echtwert" war in meinem Fall nicht möglich.


    Ich werde (wie schon beim Wabant) mit meinem 1.1er wieder zur DEVK gehen. Die machen eine individuelle Fahrzeugbewertung zu Beginn der Versicherung.

    Mal 'ne Frage:
    Wo bekommt man PVC Spreizniete für 5mm Bohrloch her?
    (Sowas wie die Clipse, die die Auflage auf dem 601er Armaturenbrett halten)
    Ich brauch davon ca. 50-60 Stück schwarz.
    Bei den meisten Angeboten (speziell eBay) findet man immer nur 'ne Fahrzeugzuordnung.
    Ich möchte damit meine neuen Türinnenverkleidungen befestigen.

    Heute die letzten Kleinigkeiten abgearbeitet. Geber für KüWaTemp gewechselt, Fehlerspeicher ist leer, div Schrauben auf 10.9 getauscht, Dach von innen mit Akustikschaumstoff beklebt. Auto steht jetzt bei VW. Dort wird jetzt noch alles für'n TÜV fertig gemacht (AU, Spur einstellen, etc). Abnahmetermin ist am 04.06.

    Oh ja, der ist ja innen wirklich noch völlig nackig. Da glaub ich Dir das der dröhnt wie Sau. Ich hatte meine erste Testfahrt auch so und das war nicht auszuhalten.


    Aber sonst steht er gut da. Wenn meiner die Abnahme geschafft hat und ich mal Zeit finde mein Lästerschwein (sorry: Schwesterlein) bei Nürnberg zu besuchen, komme ich mal rüber und stelle meinen daneben.

    Meinst Du einfach nur Batterie angeklemmt oder auch Zündung an / Motor laufen lassen?
    Batterie ist jetzt schon 2 Wochen dran, die Testfahrten dauerten teilweise auch länger als 15min. Allerdings weiß ich nicht ob der Motor "damals" zum Leerlauf einstellen länger als 15min lief.
    Ich werde die Tage erstmal den Geber wechseln und damit (hoffentlich) den Fehlerspeicher leeren.