Posts by gummimann88

    Ich habe ja wegen dem Klappern das originale 601er Alu-Druckstück und den originalen Gummiring aus dem 601er ausgebaut und durch das Kunststoff-Druckstück sowie den 1.1er Gummiring ausgetauscht. Klappern ist identisch. Wieso sollte es also an der falschen Kombination liegen? Die richtige Kombination war ja zuvor eingebaut und hat geklappert.

    So, wir haben heute den Feiertag gleich mal genutzt um die Federbeine auf beiden Seiten auszubauen. Federspanner haben wir fast den Gleichen wie du verwendet, Hegautrabi.



    Stoßdämpfer sind nicht nass. Haben bei beiden Federbeinen Druckstück und Abstützkappe getauscht, alles wieder eingebaut und eben Probefahrt gemacht.
    Ergebnis: Das Knallen ist immernoch. WIr konnten nun genau feststellen, dass das Geräusch von hinten links kommt. :( Hat also leider nichts gebracht die ganze Aktion, außer dass ich wieder 20€ leichter bin :D



    Was uns aufgefallen ist: die neuen Abstützkappen sind viel dicker als die, die drin waren. Habe mal ein Bild angehängt. Vorteil der neuen Abstützkappe: der Anschlagteller liegt jetzt an der Karosserie an, tat er vorher nicht.


    Und nun zurück zum Problem: Kann es sein, dass die obersten Ringe der Schraubfeder in Druckstufe aneinanderschlagen und das Geräusch verursachen? Eventuell Feder ermüdet? Geht ganz schön eng zu, wenn man sich die Federn mal bei abgebocktem Fahrzeug anschaut.

    Ob das bei mir alles so stimmt, bezweifle ich halt.


    Habe den Kombi vor Kurzem gekauft und wurde dabei fies reingelegt. Habe mittlerweile schon sauviel investiert, weil der Kerl, der mir den als "Top Zustand" verkauft hat, ein Fuscher war. Die ganzen Sachen fielen bei der Besichtigung 17 Uhr (da war es leider schon dunkel) nicht auf. Stau sei dank war ich erst so spät in Eberswalde. Da ich aber die 250km von Dresden mit Hänger nicht umsonst zurück gelegt haben wollte, habe ich ihn guten Glaubens gekauft. Ein Fehler, wie sich mittlerweile rausgestellt hat.


    Hier mal dein paar Sachen, die bisher aufgefallen sind und zum teil repariert wurden:
    - Scheibe Beifahrerseite geht nicht runter (schaue ich mir am Mittwoch an)
    - Scheibe Fahreseite springt immer aus der Führung (bereits behoben)
    - Scheibe Fahrerseite schließt oben nicht komplett (Fensterrahmen völlig verzogen gewesen, wurde mit Holz, Hammer und großer Vorsicht wieder gerichtet)
    - alle Scheiben-Dichtungen zu kurz und somit undicht. Es wurden kleine Dichtungsstücke zugeschnitten und dazwischen geklemmt. Habe sowas auch noch nie gesehen (erstmal mit Terosol abgedichtet, Dichtungen werden im Frühjahr alle neu gemacht)
    - Frontscheibe völlig zerkratzt (kommt im Frühjahr eine neue rein)
    - Scheinwerfer Beifahrerseite: Höhenverstellung geht nicht (schon angeschaut, Lanpengehäuse völlig verbogen bzw. abgenutzt)
    - Licht für Höhenverstellung im Tacho leuchtet durchgängig (muss ich mal alles durchklingeln)
    - beim Aufblenden leuchtet der Nebenscheinwerfer-Schalter (hier auch durchklingeln)
    - Innenspiegel gesprungen (schon ein neuer da)
    - Rollgurtführungen verrostet (richtig nervig, da der Rollgurt nicht mehr von alleien zurück rollt)
    - Rollschienen völlig ausgeschlagen (hoffe die Schraubstock-variante bringt Abhilfe)
    - Lichtmaschine defekt (bereits repariert, die war völlig falsch zusammen gebaut --> Ergebnis: 3 Dioden und Regler im A....)
    - Schleifgeräusch hinten rechts in Linkskurven --> Bremstrommel oval (muss ich ausdrehen lassen oder mir Ersatz besorgen)
    - Stoßdämpfer hinten links knallt bei jeder Bodenwelle (wird ja hier gerade besprochen)
    - Wischermotor/Wischer defekt: keine Enabschaltung, kein Intervall (neuer Motor wurde probiert, keine Besserung. Wahrscheinlich Schalter defekt oder wieder mal etwas völlig falsch verdrahtet)
    - Armaturenbrett/Heizung klappert (behoben, Gummies haben gefehlt)
    - Tür Beifaherseite liegt an einer Stelle nicht am Dichtgummi zwischen Karosse und Tür an, Ergebnis: es läuft dort Wasser in den Innenraum (habe noch keine Ahnung wie ich das ohne Lackschäden reparieren soll)


    Also zurück zum Thema: Bei dem ganzen Fusch weiß ich halt leider nicht, ob die Federn hinten die Richtigen sind oder die von der Limousine. Kann jemand mal messen bei sich? Mein Vergleichskombi steht leider aktuell nicht in der Nähe, sodass ich nicht mal eben vergleichen kann.


    Und zu den anderen Themen: ich bin für jeden hilfreichen Tipp oder jede Hilfe (sei es in Form von Ersatzteilen usw.) sehr dankbar.


    Viele Grüße

    Hallo Zusammen,


    bei meinem Kombi Baujahr 88 mit Schraubfeder hinten stelle ich bei der kleinsten Bodenwelle ein Knallen an der Hinterachse fest. Es scheint von einem der Federbeine zu kommen.
    Ich kann das Geäusch auch gut reproduzieren, indem ich einfach den Kotflügel hinten 2 bis 3cm nach unten drücke.


    Kann mir jemand sagen woher das kommen könnte? Stoßdämpfer sind nicht nass und auch die Federn sehen gut aus.


    Gibt es für den Kombi spezielle Stoßdämpfer? Auf dem einen ist "Kombi" drauf geklebt, auf dem anderen nicht.


    Viele Grüße

    So also. Wir haben den Automaten ein Stück gekippt. Somit läuft das Fenster wieder in der hinten Führung und kann nicht mehr raus springen. Problem was weiterhin besteht: Die Samtschiene ist irgendwie zu groß für die Dicke der Scheibe. Gibst es da engere Samtschienen?

    Hallo Zusammen,


    ich habe mal wieder ein nerviges Problemchen, bei dem ich eure Hilfe benötige.


    Habe seit Kurzem einen Kombi und bei dem klappert der Heizungskanal im Innenraum (also das Ding wo die Luft rauskommt unter dem Armaturenbrett). Der Kanal schlägt an der Karosserie (in Richtung Frontscheibe) an und das verursacht ein lautes Klappern bei bestimmten Drehzahlen. Wenn ich dann den Heizungskanal mit den Fingern zu mir drücke ist es weg.


    Muss zwischen Karosse und Heizungskanal irgendetwas, was das Klappern verhindert? Weil bei mir grenzt dort Metall an Metall.


    Viele Grüße