Posts by ralfk

    Auch ein vernünftiger und sauberer Kanister klaut trotzdem Stauraum. :P


    Mein Modell 3 LR hat eine max Zuladung von ca. 400kg.


    Ja, 57.000 bzw 64.000 sind wahnsinnig viel Geld. Ich habe jahrelang auf mein Traumauto gespart. Hätte mir vor 20 Jahren jemand erzählt, das ich mal 100.000DM für ein Auto ausgebe, hätte ich ihn für total verrückt erklärt! Wie abwegig! Aber gut, so ist das nun mal mit Träumen. Wozu lebt und arbeitet man denn sonst?


    Ob sie nun 120 oder 130 gefahren wären, das hätte keinen wahnsinnig großen Unterschied gemacht. Ich finde die Herangehensweise des MDR nur recht unseriös und nicht wirklich ehrlich.


    Wenn ich das Handschuhfach öffnen möchte, gebe ich den entsprechenden Sprachbefehl oder drücke den Button im Zentraldisplay.

    Ich habe mir mal den Bericht des MDR angeschaut.


    Am Anfang sieht man beim Energiemonitor des Teslas deutlich einen Durchschnittsverbrauch von 174 kWh. Nimmt man nun die Akkukapazität von 55kwh kommt man auf eine rechnerische Reichweite von ca. 316km. Das ist deutlich unter der Werksangabe.

    Jetzt beginnt der realitätsnahe Test des MDR:

    Die Klimaanlage wird auf 20 Grad gestellt und gleichzeitig die Sitzheizung auf Anschlag. Meine Realität sieht deutlich anders aus!


    In Erfurt zeigt der Energiemonitor da 134 kWh Durchschnittsverbrauch an. Das ist realistisch. Wenn ich das nun rechne, komme ich auf eine Reichweite von 410km. Das sind nicht paarundfuffzig Prozent, sondern über 90 Prozent der Werksangabe.

    Jetzt sind wir mal wirklich realistisch und schalten die Sitzheizung aus und stellen die Klima auf eine normale Temperatur ein....

    Desweiteren ist in der Reportage ein Pre Refresh Model getestet. Inzwischen werden alle M3 mit Wärmepumpe ausgeliefert, das macht das Fahrzeug noch effizienter.


    Es tut mir leid, aber hier verbreitet der MDR leider Unwahrheiten.


    Mario-P50K Aber das ist doch kein spezifisches E-Auto Problem. In den Tesla M3 bekomme ich deutlich mehr Gepäck als in einen A6 Limousine. Nimmt man nun den A6 Kombi als Vergleich, dann ist im MY mindestens genausoviel Platz.

    Manche packen sogar noch Reservekanister 8o in ihr Fahrzeug. Das nimmt zusätzlichen Stauraum und im schlimmsten Fall stinkt das Gepäck nach Sprit.

    Deluxe:D Da hast du natürlich recht. Ich hab das mit Namibia verwechselt. ^^

    Ich bin mir aber sicher, dass man in NAIROBI ;) irgendwo sein Elektroauto nachladen könnte.


    Mario-P50K Warum fällt Tesla da aus? Das Ladenetz von Tesla ist groß und zuverlässig. Außerdem kann man zusätzlich das " normale" Netzwerk nutzen. Während der Ladepausen können Kinder auf dem "Fernseher" diverse Computerspiele spielen oder netflix schauen. Unterwegs kann man bei Bedarf caraoke starten. Warum sollte das also mit Kindern nicht funktionieren?

    Zu der Aussage, dass der Solarpark umgehend abgebaut und verhökert wird, sage ich mal lieber nichts.... :rolleyes:

    Mario-P50K Jetzt wirds aber wirklich... :/ ....phantasievoll. Kennst du jemanden, der in Nairobi tanken musste? Ich nicht. Aber gut, wer Verbrenner kauft, nur falls er mal in Nairobi tanken muss, der soll das gern tun.

    Ich sehe gerade vor meinem Auge wie Fahrgast mit seinem Reservekanister durch die nairobische Wüste läuft. :thumbsup:

    Das ist doch nun wirklich kein Argument.

    :/ In Nairobi gibt's ne Menge Sonne. Da könnte mann Solarparks mit Akkupacks bauen und schon würde es auch dort funktionieren.


    Dein Bekannter war sicherlich mit einem deutschen E-Auto unterwegs. Da kann ich seine Probleme nachvollziehen. Das ist aber kein Problem der E-Mobiltät, sondern ein Problen deutscher "Ingenieurskunst". Ich hatte bisher nie Sorgen, liegen zu bleiben.

    Naja....dann sei so fair und bedenke, dass es für E-Autos inzwischen "Powerbanks" (die ich für absolut überflüssig halte) gibt. Eine Art elektrischer Reservekanister. Das erhöht die Reichweite auch noch.😉😁 Das kannst du doch nicht ernsthaft als Argument anbringen!? Ein Tesla M3 LR (550km) schafft kaum mehr als ein Trabant (350km)...... :/:/:/ passt nicht... :/:/ ..mit Reservekanister! (+200km). :/ Jetzt passt's. 😁 Nicht dein Ernst - oder?


    Zu deiner 2t Aussage. Ja, 2t in Bewegung zu setzen kostet Kraft(Stoff). Aber! Im Gegensatz zum Trabant - mit oder ohne Kanister 😁- wird bei der Verzögerung Energie (Kraftstoff) erzeugt. Das funktioniert super! Auf den Fahrt von Rügen nach O'burg habe ich nur 2 oder 3 Mal die Bremse treten müssen. Den Rest der Fahrt habe ich durch Verzögern "Kraftstoff" gewonnen. Hier ist physikalisch gesehen ein höheres Gewicht sogar von Vorteil.


    Und was bitte macht den Tesla von Tims Bekannten zu einem Protz Tesla? Ich kenne das Fahrzeug nicht.

    Der Fernseher 😁😁😁 in der Mitte ist das Zentraldisplay. Das gibt es auch bei anderen Fahrzeugen - auch bei Verbrennern.

    Ich glaube auch, dass du da leider sehr voreingenommen bist. Du glaubst einer Fernsehreportage mehr, als Leuten, die solch ein Fahrzeug tatsächlich im Alltag nutzen. Der MDR hat immer Recht und weiß es besser? :/ Schade.

    Postkugel Meine Wallbox Zuhause könnte 22kw AC liefern. Der Tesla M3 kann aber nur mit 11kw AC laden. Das reicht trotzdem allemal aus, um das Auto über Nacht vollzuladen. Über eine normale Steckdose kann ich bei entsprechender Installation 3,7 kW ziehen. Hier würde ich über Nacht locker 37 kWh laden können. Damit komme ich über 200 km. Das reicht sicher, um zum nächsten Supercharger zu kommen. Dort lade ich sehr schnell mit max 250kw DC, und einer längeren Fahrt steht nichts im Wege. Aber wer kommt schon jeden Tag mit leerem Tank nachhause und muss am nächsten Morgen 500km fahren?


    Sicherlich ist E-Mobilität nicht für jeden momentan problemlos umsetzbar, das habe ich auch nicht behauptet. Ich möchte nur den ewig selben "Argumente" entgegnen, die sehr oft haltlos sind. Ooh....E-Autos brennen oft.....E-Autos sind teurer als Verbrenner.....E-Autos laden viel zu lange.....E-Autos kommen nicht weit....

    Ja, das Model X von Tesla ist sehr teuer. Ja, der VW ID3 lädt sehr langsam und ja, der Dacia Spring kommt nicht weit - nicht mal so weit, wie ein Trabant OHNE Reservekanister!😂.... Was für ein Vergleich...😂😂😂

    Aber das alles gilt doch nicht für die komplette E-Mobilität.

    Anne Ich habe das Fahrzeug privat gekauft.


    Tomsailor Jim Panse

    Ja, das Auto ist recht teuer, aber für einen vergleichbar ausgestatteten Audi A4 muss man wesentlich mehr auf den Tisch legen. Der Grund für mich das größere Modell zu nehmen, war nicht ausschließlich der größere Akku. Vielmehr ein Gesamtpaket aus Akku, Premiumkonnektivität, Allrad und besserem Soundsystem. Besonders der Allradantrieb war mir wichtig.

    Bei der Ladeinfrastruktur kann ich deine Sorge nachvollziehen. Im ländlichen Raum ist das problematisch, in der Stadt absolut unproblematisch. Es gibt dort inzwischen in den Städten diverse Lademöglichkeiten.


    Reichweitenangst? Wie Tim schon schrieb, ist das total unbegründet.


    Lange Ladezeiten? Inzwischen kein Thema mehr. Viele Fahrzeuge können mit 150kw oder mehr laden. Tesla M3 schafft 250kw im Peak. Ich kommen gerade von einem Kurzurlaub in Putbus zurück. Die Strecke bis nach Oranienburg hätte ich bei ruhiger Fahrweise (wie sie z.Bsp. von fahrgast propagiert wird 😉) auch ohne Zwischenladen geschafft. Da es mich aber im rechten Fuß juckte, mussten wir laden. Das ganze hat 20 Minuten gedauert und wir kamen mit einem Restakku von 70% Zuhause an. Ein Ladestopp von 5 Minuten hätte aber locker gereicht, um sicher Zuhause anzukommen.

    Im Durchschnitt dauert ein Ladestopp an den Superchargern bei mir 10 bis 20 Minuten.

    Nun muss man aber auch bedenken, dass ich quasi vollgetankt losfahren kann. Hotels suche ich mit Lademöglichkeit, so dass auch hier der Akku morgens voll ist. Oft muss ich daher gar nicht Zwischenladen. Welcher Verbrennerfahrer kann behaupten, morgens immer ein vollgetanktes Auto vor der Tür zu haben? Da ist der angebliche Vorteil des Verbrenners bei Reisen aber schnell hin.


    Das Thema Rohstoffe. "Tesla saugt Grünheide leer!" Das hört und liest man ständig. Das Tesla inzwischen einen Kobaltfreien Akku verbaut, liest man nicht. Warum auch? Ist ja kein wirklicher Aufreißer.....


    Nun aber genug Teslawerbung! 😁 Ich arbeite weder für Tesla, noch erhalte ich irgendwelche"Gegenleistungen". Ich bin eben nur von deren Gesamtkonzept überzeugt. Ein Konzept, welches zuverlässig funktioniert.


    Falls jemand ernsthaft an dem Thema interessiert ist und sich in der Nähe "rumtreibt" ist er gern auf einen Plausch und eine Probefahrt (auf dem Beifahrersitz! ;) ) eingeladen.


    Und als letztes zu diesem Test. Ich kenne diesen Test nicht, aber:

    Ein M3 Standard Range + hat 448 km wltp Reichweite und einen angegeben Verbrauch von 14 kWh. Der Akku hat 55kWh. Im Lebens ist das Fahrzeug NICHT bei 120 km/h auf leerer Autobahn nach 270 km leer. Nicht bei besagter Geschwindigkeit! Wenn man seriös und unvoreingenommen über Schwindeleien bei Reichweiten bzw. Verbrauchsangaben berichten möchte, sollte man sich Mal mit deutschen Hybridfahrzeugen beschäftigen. Das ist in meinen Augen ein echter Betrug. Beispiel? Audi Q5. Angabe: 2L. Realität:11L.

    Ich hatte es vor einiger Zeit schon einmal geschrieben: Bitte macht euch doch selbst ein Bild davon, bevor ihr irgendwelchen Meldungen aus dem Netz oder anderen Medien hinterherrennt.

    Ich selbst fahre (neben meinem 601) einen Telsla M3 LR. Die Reichweite ist mit 614 km angegeben - real schaffe ich bei normaler Fahrweise 500 -550 km. Wir reden also von ca. 85%. Wenn ihr das betrügerisch findet, dann bitte auch die Verbrauchsangaben der Verbrenner anprangern.

    Woher kommt denn die Info, dass der Akku nach 8 Jahren Schrott ist? Auf den kompletten Antriebsstrang meines Autos gibt der Hersteller eine Garantie von 8 Jahren oder 192000km. Gibt es bei Verbrennern ähnliches? Wie Tim schon schrieb, danach werden die Akkus recycelt, bzw zu Hausspeichern "umgebaut". Auch einen solchen Hausspeicher habe ich - Herstellergarantie 10 Jahre. Was ist jetzt daran nicht langlebig?

    Betonheide??? Der Wald vor Ort war eine Plantage! Plantagen dienen der Ernte. Die Fläche war als Industrieland ausgeschrieben. Es wird wesentlich mehr Bepflanzung an anderer Stelle geschaffen. Diese Ausgleichspflanzung ist dann aber keine Industriefläche, sondern Wald. Auch das Thema BMW hat Tim schon erläutert.

    Auch finde ich es nicht ehrlich, wenn hier über das Wasserproblem gejammert wird. Ich behaupte nicht, dass es keines gibt, aber wenn man sich über den Wasserbedarf von Industrieen aufregt, sollte man mal überall nachschauen. Hat sich jemals beim Kauf einer Jeans einer Gedanken über den Wasserbedarf für die Herstellung einer Hose gemacht? Oder beim Kauf eines Steaks?


    Ganz wichtig: Ich bin kein fanatischer, grüner Weltverbesserer und ich will auch niemanden bekehren! Ich liebe es genauso mit meinem Trabant zu fahren, wie mit meinem Tesla! Ich möchte nur, dass die Leute ihre Vorurteile über Bord werfen und sich ein eigenes Bild machen. Ich werde bei nahezu jedem Ladevorgang angesprochen. Die Leute sind IMMER überrascht, wie zuverlässig und sorgenfrei Elektromobilität sein kann. Der Fahrspaß kommt dann noch als Bonus oben drauf.

    Lieber Deluxe , natürlich hat mich niemand gezwungen hier mitzulesen. Was für eine überflüssige Frage. Und warum gleich so persönlich? Getroffener Hund? Ich wundere mich nur, warum ihr nicht in eurem unsäglichen corona-thread darüber diskutiert und stattdessen im nächsten thread mit diesem Thema anfangt. Als Hilfestellung für eure Diskussionswut hab ich euch nur 2 Foren aufgezeigt. Das war nur ein nett gemeinter Hinweis.;)

    Warum diskutierst du lieber hier, als in einem entsprechenden Forum? Versteh' ich nicht. :schulterzuck:

    Hat dein Hänger Euro 6, Airbags usw? ;) Ich meine, dass Fahrzeug wird als Neufahrzeug eingestuft und da müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden - wie z. Bsp die Emissionsklasse.

    Bei Aral ist es leider etwas unklar, zumindest bei Ultimate. Laut Homepage ist kein Bioethanol beigemischt, an der Zapfsäule selbst stehen 5% Beimischung.🤔

    Ich selbst tanke den Trabi zur Überwinterung seit Jahren mit Ultimate randvoll und habe noch nie Probleme damit gehabt.

    Bei einem schönen 1er könnt ich auch noch schwach werden. ...oder nen 2101....

    Wenn das Platzproblem nicht wäre....🙄