Posts by Hubi0_4

    So...Der Motor ist eingebaut und ich hab es so gemacht,wie ich schrieb...Öl rein,ein paar umdrehungen von Hand,zusammengeschraubt und laufenlassen...Sprang gut an,qualmte ziemlich(Bei dem ganzen Öl...) und läuft gut...Einzig an der Kupplung besteht offensichtlicher Bedarf,nochmal nachzuschauen oder zu stellen...Aber das Morgen,heute hab ich die Nase voll...
    Übrigens ist der Motor laut Verkäufer von einem 83er,da war ja auchnoch eine 6 V Lima dran...wie eingangs erwähnt...

    So...Vorhin habe ich das Motörchen mal nicht Trockeneisgestrahlt,sondern ganz profan mit nem Dampfstrahler,Drahtbürste und Schraubendreher "entschlackt".
    Meine Platine für die EBZA nebst Brimbamborium hab ich danach auch schonmal verbaut und weiter gehts Morgen...
    Hab zumindest einmal 2-Takt öl in die Kolbenbahnen geträufelt,sodaß er nicht komplett ungeölt starten muss.
    Ferner werde ich dann beim Erststart ein Käppchen Zweitaktöl in den Vergaser geben,was laut Betriebsanleitung eine Schmierung des Simmerrings auf der Keilriemenseite zur folge haben soll (Plan "B",für Schraubfaule) ...Der Rest wird dann ja im laufen auch früher oder später Öl abbekommen. Dann mal sehen...

    Ob ich zuviel dafür bezahlt habe,sag ich dir,wenn der kaputt ist... ;-)
    Für den Moment war er günstig!
    Und zum Ausbau,wegen schlecht laufen...Ich persönlich habe vor mehrerereren Jahren gutlaufende Motoren ausgebaut,weil die Pappe drumherum defacto nichtmehr vorhanden war. Ich hoffe also auf Glück... ;-)
    Leider habe ich keinen mehr,von den Treibsätzen... *seufz* :/

    So,kurzer zwischenstand...Habe vorgestern einen gebrauchten Motor erstanden,der zumindest dreht und Kompression hat...Werde das gute Stück am Wochenende teilzerlegen und einbauen,nachdem ich meine elektronische Zündung reinverbaut habe. :rolleyes:
    Dann sollte die Pappe wieder rennen...Bin echt gespannt. :!:
    Braucht noch jemand eine 6V Lima ? Soeine ist da nämlich noch dran...

    Okay,@ V603... Erfahrung damit gemacht?
    Trabantwelt verkauft für 1090 Eus...Wo ich allerdings meine finanziellen Grenzen mit überschreiten würde...Wird also nix!
    Na mal sehen,hab vielleicht erstmal nen gebrauchten in aussicht...Dann kann ich später den jetzigen mal reparieren...Nur muss der Trabbel erstmal wieder laufen,sonst kriege ich Streit mit meiner Finanzministerin,wenn ich ihr Auto dauernd requiriere, um zur Arbeit zu kommen... :-)

    Den Motor hatte ich vor...4 Jahren oder so,als Rumpfmotor ohne Anbauteile geebayt...Die Kupplung stammt von meinem ursprünglichen Motor,die Schwungscheibe ...Keine ahnung... war bereits verbaut.Es fielen mir noch entgegen die Mutter und das Sicherungsblech.
    Wer weiss,wielange das da schon rumklötert...Gelaufen hat er bis heute damit...Tragisch und komisch zugleich.
    Jetzt muss ich wohl oder übel Ersatz auftreiben.
    @ Hegautrabi... Westlicher bodensee? Schade ,ist mir ein wenig weit...Noch vor 5 Jahren wär ich drauf angesprungen,da war ich dann auch fast wöchentlich in der Ecke oder zumindest nah dran...
    Ne vorsichtige Frage:Hat jemand erfahrungen mit grundüberholten Trabimotoren aus dem Sausewindshop?
    Ist zwar finanziell ne echte Ansage,aber nachdem was jetzt hier geboten ist,überlege ich echt,einmal richtig zu blechen und den anderen Motor dann nach und nach selber aus ja noch verfügbaren Neuteilen zu reparieren...
    Gruß
    Hubi

    *Umpf*
    War gerade beim Trabanten und habs mal ausprobiert... 1 Gang und geschoben...Ging leicht und ohne ruckeln...Weil ich ja ein ungläubiger Thomas bin,hab ich mich vor den offenen Motorraum gestellt und bei eingelegtem Gang mit einer Hand geschoben und mit der 2 ten Hand den Lüfter festgehalten.Ging ohne Probleme :cursing: ...Sprich: Gang 1 drin,Auto bewegt sich,Lüfter nicht... SCHEISSE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!. :evil:
    Hat noch jemand einen funktionierenden Motor im Raum NRW in der Ecke liegen,der nicht gebraucht wird?
    grüsse
    Hubi

    Hallo
    Aaaalso: Duesentrieb: 4Gang eingelegt,Handbremse gezogen,Anlasser betätigt...Heck geht runter,Trabi will nach vorne,Kupplung getreten,wieder das Geräusch,als ob Anlasser ins leere greift,b.z.w,keine Kompression.Länger drauf wollte ich nun nicht bleiben,am Ende geht mir der Anlasser hops...Aber ich denke du wolltest auf den Freilauf im 4 Gang hinaus?
    Ich denke,Anlasser kann man ausschliessen,er spurt ja ein.Ich habe noch Gestern den Trabi auf dem Anlasser vom Vorplatz in die Garage "georgelt".Ginge doch nicht,wenn der Anlasser nicht einspuren würde,oder?
    Zahnkranz lose schliesse ich jetzt auchmal aus,Grund: Anlasser bewegt den Trabi ja noch .
    @ Frank 0815: Zylinderköpfe drauf? Bin ja am ersten Tag,als das Problem auftrat und sich dann plötzlich wieder wie von selber erledigte noch 27 KM zur Arbeit gefahren...Hin und zurück wohlgemerkt...Und das 3 Tage lang. Ohne Zylinderköpfe?
    DAS halte ich selbst für einen Trabanten unmöglich. :D
    Übrigens: Wenn ich den Motor ,vorne an der Haube stehend,durch drehen des Lüfterrades drehe,merkt man schon,das der gute Kompression aufbaut.
    Kerzen die funken... Denke schon,mein problem ist ja,das selbst wenn die nicht funken würden,der Anlasser noch mit der Verdichtung kämpfen würde...Hört sich aber nicht so an.
    Naja...@ tole72 : Schwungrad auf Kurbelwelle los schwant mir auch seit ein paar Stunden .Ich hab das gerade nicht auf dem Schirm,sitzt das Schwungrad nicht auf einer Verzahnung,oder war das nur eine kleine "Nase",die da als mitnehmer fungiert? Ich werd mich dieses wochenende mal an die demontage des Motörchens machen und nachschauen.Ich denke mittlerweile,das ich dort nichtmehr drumherum komme. Mit nem bißchen Glück,finde ich den Fehler,wenn ich den Anlasser draussen hab,wobei ich mir das momentan NICHT vorstellen kann.
    Ich melde mich dann wieder,wenn ich den Fehler gefunden hab... :)
    Gruß
    Hubi

    Also,mir gefällt der Trabi vom Amazon auchschon ganz gut.Ich kannte mal jemanden,der hatte seine limo auch in diesem dunklen Blau GEROLLT...DAS sah scheixxx aus,aber so würd ich mir um den Farbton eher keine köppe machen.
    Nur die Stoßstangenhörner...Lieber Schwarz!
    Meine Pappe hat momentan Dreifarb Lackierung...Grün,Grundierungsgrau und Schwarz...Ist mehr eine "rolling-restauration".
    Ist ja nebenbei noch mein Express zur Arbeit...Wie mal erwähnt...
    Grüsse
    Hubi

    Hallo!
    Habe Suchfunktion gefragt,aber es war nix fürmich passendes dabei.
    Habe seit 1 Woche folgendes Problem:
    Wenn ich den Trabi starte,dreht der Anlasser den Motor,aber hört sich das dann an,als ob der Motor keine Kompression hat!
    Wenn ich einen beliebigen Gang einlege und dann den Anlasser betätige,zieht der Anlasser den Trabanten solange nach vorne,bis ich die Kupplung durchtrete,dann verfällt er wieder in dieses "kompressionslose "Geräusch...Es tritt gerade zum zweitenmal auf,nach dem erstenmal berappelte sich das Problem merkwürdigerweise vonselbst wieder und der Trabi startete ganz normal . Bin dann damit 27 KM zur Arbeit gefahren,danach war 3 Tage alles normal.Bis heute...
    Irgendwie verstehe ich es nicht. Wäre es der Zahnkranz auf der Schwungscheibe,warum klappert und rappelt er nicht oder lässt sich nicht durch kurzes Wechseln der Eingriffstelle wieder zum greifen überreden,wenns das Anlasserritzel ist,welches nicht ausrückt,wieso greift es in den Zahnkranz und zieht auf dem Anlasser den Trabi nach vorne,wieso hört sich das Motörchen plötzlich an,als hätte jemand den"Dekompressionshebel" gezogen?
    Bevor ich diese Wochenende den Motor ausbaue und nachgucke,vielleicht kann mir jemand nen Tipp geben,weil es mir irgendwie nicht in den Kopf will,was das für ein Schaden sein soll.
    Grüsse
    Hubi

    Kein problem...Man hat sich hier ja so gut beteiligt,das es selbstverständlich ist,das ich das Ergebnis hier poste...Hilft ja vielleicht auch anderen,die hier lesen und irgendwann mal vorm gleichen Problem stehen... ;-)
    Und ...NEIN!
    Hören konnte man davon sowenig wie sehen,wie ich schrieb qualmte er ja auch Blau,also ist er wohl nicht komplett zu,sondern nur sowenig,das es zuviel war...Er lief ja auch gut,wie ich ja auch schrieb...nur bei Last ging dann eben nixmehr...Ich hatte erst gedacht,das es etwas mit der Temperatur zutun hatte,aber es war wohl im Endeffekt die Tatsache,das er erst ab ner bestimmten Drehzahl nichtmehr wollte...Weil er die Abgase nichtmehr abführen konnte...Naja,aber wie gesagt...Geht wieder...
    Bis denne...

    Soo,der Drops ist gelutscht!
    Nachdem ich die letzten Wochen auchnoch einen Zylinder getauscht hatte,wegen verdachts auf einen Riss in der Kolbenlaufbahn und nichts passierte,habe ich den Endtopf vom Auspuff demontiert und es fiel auf,das der Bleischwer war.Hab dann versucht,das Teil auszubrennen,was sich als recht problematisch erwies.Boah,ist der verklumpt. Bin dann auf der suche nach einem Gebrauchtteil in meinem Schuppen fündig geworden,habe den andern Endtopf vorhin eingebaut,bin 'ne Runde gefahren und...Er läuft! Alles gut,volle leistung und keine probleme mehr! Nachdem ja nun so einiges in der letzten Zeit erneuert wurde,läuft der Motor jetzt bestimmt die nächsten Jahre problemlos durch... :-)
    Ich danke allen,die sich hier an der Problemfindung beteiligt haben und verspreche diesem forum auch in Zukunft erhalten zu bleiben...
    Also,erstmal bis denne... Hubi

    @ MasterCareo... Nein,liegt aber momentan nur an der Zeit ,die ich NICHT habe...Ausserdem könnte ich garnicht,wenn ich wollte,weil ich mich gerade lachend unterm Tisch kringel,wegen der Beiträge hier!
    Bis denn...
    Hubi

    Okay...Dann-wie geschrieben,reiss ich den Versager...ähhh...gaser nochmal raus. Ich würde mich nun scheckig lachen,wenn ich 2 Vergaser mit einem Fehler habe...Danke aber dennoch an alle,für die allzeitbereite Hilfe... :-)

    Hallo...
    Danke @ Flexi
    Den Choke hatte ich im Rahmen des Vergasertausches auch mal kontrolliert...Der Bowdenzug ist gängig und der oben auf dem Vergaser liegende "Schieber" geht bei betätigung auch von Anschlag zu Anschlag...Bei dem vorigen Vergaser war allerdings offenbar der Kaltstartvergaser undicht,der war ziemlich Spritfeucht obenrum...Aber da nun ein anderer eingebaut ist und das Problem immernoch da ist,wars das wohl nicht...Aber ich werd auch das nochmal nachgucken,sobald ich den Vergaser draussen hab...
    @ Utzelglutzel...(Jesses...was ein nick... ;-) )
    Okay...Mäusekino hab ich zwar verbaut,aber das ist momentan nicht im Spritkreislauf eingebunden...Hab eine Leitung vom Tank zum Vergaser.Die hatte ich neulich auchschon erneuert...Eigentlich ist an dem Motor ausser dem Innenleben nix mehr unangetastet...Könnte sowas denn auch von einem defekten Wellendichtring Kupplungsseitig herrühren,das der da Falschluft zieht? Das geht mir noch seit geraumer Zeit durch den Kopf...Aber dann müsste er doch eigentlich auch im Standgas besch... laufen,stimmts?...

    *Klick*...Danke Fridl,für deinen netten Kommentar! Auf diesen Trichter war ich bereits vor Wochen,wenn nicht Monaten gekommen und habe daraufhin den kompletten Vergaser ersetzt...(Zu lesen irgendwo in den Texten auf Seite 1,denke ich...) .
    Der war zwar gebraucht aus ebay,jedoch versicherte mir der ex-Besitzer dieses Teils,das der Vergaser funktionstüchtig sei,lediglich das Standgas wäre wohl etwas niedrig eingestellt gewesen.Habe also den alten Vergaser rausgeschmissen und den "neuen" eingebaut,was ausser etwas niedrigem Standgas erstmal nix brachte.Nun weiss ich nicht,ob du nur den letzten Beitrag hier auf Seite 2 gelesen hast,oder dich dochmal durchgelesen hast und nur von Seite 1 bis Seite 2 wieder alles vergessen hast,aber noch auf Seite 2 müsste stehen,das dasselbe Problem danach immernoch auftrat,undzwar nix anderes ,sondern genauso!
    Nun weigere ich mich zwar zu glauben,das ich 2 versager-ähh-Gaser mit dem selben Problem habe,aber hatte dann den "neuen" auch aufgeschraubt,Schwimmerkammer inspiziert und war zu dem Schluss gekommen,das der,genau wie der "alte " Versager augenscheinlich in Ordnung ist.Habe dann auch am neuen noch die Düsen gesäubert,die Düse ausprobiert,die die Benzinzufuhr vom Tank in die Schwimmerkammer unterbricht,wenn letztere voll .Ergebnis: Naja...Wenn ich für jedesmal Schalter am Gehirn umlegen nen Euro bekommen hätte,würde jetzt in dem Trabant ein schöner überholter Motor werkeln und ich hätte keine probleme...Habe auch den Benzinhahn ausgebaut und gereinigt(Was jetzt bei zuviel Sprit natürlich erstmal unnötig war...) und ...Für den Rest les einfach mal alles durch und nicht nur den letzten Text...Aber ich werd das ding einfach NOCHMAL ausbauen und NOCHMAL nachschauen,vielleicht hab ich ja dochnochwas übersehen...So...In diesem Sinne trotzdem noch nen schönen Tag. Achso...*klick* (off)