Posts by EinfachErik

    Ist doch aber schade! Deutschland = Autoland Wenn man sich mal vor ein paar Jahren in einen Ford oder Hyundai gesetzt hat, hat man es halt gesehen und gespürt. Alles billig, nicht wirklich schön und fummelig. Setzte man sich aber dagegen in einen VW, war das schon was! Die Materialien, die Verarbeitung, die Spaltmaße! Alles wunderbar. Das Ding ist halt nur, dass alle nicht-deutschen Hersteller krass nachgezogen haben. Ein neuer Hyundai beispielsweise ist verarbeitungstechnisch mittlerweile auf einem krass hohem Niveau. Die deutschen und ausländischen Hersteller unterscheiden sich so gut wie nicht mehr in der Verarbeitung und trotzdem ist VW viel teuer. Und dann noch diese Wurstmotoren! Ohne Mist, ich kaufe mir doch keinen Golf für 40k mit einem 1.0l Motor. Die spinnen wohl! Und will man einen etwas größeren zahlt man gleich richtig deftig drauf!

    PAH! Von Haltbarkeit kann ich auch ein Lied singen. Ich dachte ja wenn ich mir einen 5er Golf hole, da geht nichts kaputt. A*schlecken! Schon zweimal Kabelbruch. Domlager hinüber, Motor- und Getriebelager hinüber, mein Lenkgetriebe klackert und hat Spiel. Hab schon weit über 1,5k in die Karre gesteckt! Das Lenkgetriebe würde mich mit Einbau 1k kosten und das bei einer freien Werkstatt wo ich die Leute gut kenne. Und das alles bei einer Laufleistung von nur 85k! Das ist selbst als VW Azubi auf Dauer nicht bezahlbar. Versicherung und Sprit kommt ja auch noch dazu. Ich bin gern bei VW und ich stehe auch zur Marke, aber ich muss echt sagen, ich bin etwas enttäuscht, dass bei einem Premiumhersteller an sowas gespart wird! Wahrscheinlich hätte ich mit einem 3er Golf mit 200k Kilometern weniger Probleme. :rolleyes: Ich sag es nicht gern, aber SCHÄM DICH Volkswagen.

    Da mir ja nun zusätzlich neben dem Tausch der Kupplungsscheibe selber auch zum Tausch des Automaten geraten wurde... wo bekomme ich beides am kostengünstigsten her? :D Im Netz finde ich irgendwie unrealistische Preisunterschiede. Bei LDM wollen die fast 90€ für einen Automaten und bei Trabantwelt z.B. "nur" 70€? Bei Oldtimer Ersatzteile Hermel sogar für 30€!! 8|

    Ja gut, dass eine gefederte Scheibe rein muss ist klar. Schrieb ich ja auch oben. Aber ist das mit dem Automat schlimm? Also diese merkwürdigen Spuren?


    Was ich nur noch nicht ganz verstehe ist, wieso meine Kupplung dann rutschte? Ich konnte ja wie gesagt vielleicht 75 km/h-80km/h fahren und da war die Drehzahl des Motors schon viel zu hoch! Also es wäre auch schneller gegangen, aber das wollte ich dem Motor nicht antun.


    Krapproter HIer nochmal ein Bild aus einer anderen Perspektive.



    Jim Panse und alle anderen die es interessiert. War gerade nochmal in der Garage und habe ein paar Bilder gemacht. Vielleicht könnt ihr mir ja etwas dazu sagen. :)


    Kupplungsausrücklager: Man sieht die ausgebrochene Stelle oben rechts. Erneuern oder nicht?



    Kupplung: Belag noch gut? Scheibe ist knapp 5mm dick (siehe Bild). Muss aber sowieso raus, weil eine gefederte rein muss (passend zum Automaten).



    Kupplungsautomat: Sind diese unregelmäßigen Abnutzungsspuren im linken Bild normal? Erneuern oder nicht? Den "Waagentest" mache ich mal morgen oder so.




    Bisschen viele Bilder, ich weiß. :saint:

    Ne also ich bekomme ja den aufbereiteten vom Eric Schmidt und er bekommt meinen alten. Also Austauschverfahren. Den Automat baue ich aber noch selber ab, damit ich gleich mal die Kupplung prüfen kann. Und gleich mal ein Dankeschön an Jim Panse für den Wert der Kupplungsstärke und das mit dem testen des Automaten ist ja mal richtig geil. :D:D Mal sehen ob wir noch eine alte Wage rumliegen haben wo ich das testen kann...


    Ein Bild kann ich leider jetzt gerade nicht machen, da ich wieder zuhause bin, aber vielleicht bin ich später nochmal in der Garage und ich mache mal eins.


    Edit: Ich habe mal ein Bild aus dem Netz genommen und bearbeitet, damit man sehen kann wo bei dir Anfasung beginnt. Also nur ungefähr. Wenn mich mein schlechtes Kurzzeitgedächtnis nicht täuscht, war der Ring auch sehr viel dünner.



    So! Ich habe nun das erste mal (m)einen Trabimotor ausgebaut. Bin ich schon etwas stolz drauf. :D Habe aber gleich mal eine Frage. Da ja nun der Motor draußen ist, wollte ich gleich das Kupplungsausrücklager mit wechseln. Bei mir ist sogar am Graphitring ein kleines Stück ausgebrochen! Da wollte ich mal wissen, wie das passiert und ob es im Betrieb Probleme machen kann. Wie gesagt, wird eh getauscht, aber mich interessiert es bloß mal. Wäre zufällig eine rutschende Kupplung ein Symptom? :D:saint:

    Ich hätte auch liebend gern einen Motor z.B. beim Frank bestellt, aber aus den oben genannten Grund geht es derzeit nicht und ich wollte nicht, dass der Gute wieder die ganze Saison in der Garage stehen muss. :(

    So habe gerade eine Antwort erhalten. Er prüft die Wellen auf jegliches Spiel und er prüft auch die Lager. Meistens werden die Außenlager getauscht sagt er. Bilder macht er mir im Laufe des „Prozesses“.

    Leute, ich kann eure Bedenken vollkommen verstehen und ihr habt auch alle mehr Ahnung von der Materie. Ich mache das wie gesagt ja nur, weil ich erstmal für 2-3 Jahre was zum fahren brauch. Ich habe ja jetzt erfahren, dass hier auch einige Motoren fürs kleine Geld fertigen, aber ich probiere es jetzt mal beim Eric. Mal sehen wie der „neue“ in 2 Jahren oder so läuft. Auf jeden Fall hätte ich dann auch die finanziellen Mittel um mir einen vollkommen regenerierten anzuschaffen. Und das ist für mich auch erstrebenswert. Es geht aber derzeit halt nicht. :P