Posts by Hanjo

    Hallo zusammen,


    Beim schlachten meines 601 Kombies (Bj 1989, Spiralfedern hinten) ist mir aufgefallen, dass die hinteren Stoßdämpfer einen Neon-Orangenen Aufkleber mit der Aufschrift "Kombi" haben. Daher meine Frage:


    Unterscheiden sich die Stoßdämpfer (und auch die Federn) an der Hinterachse zwischen Limousine und Kombi bei der Spiralfederausführung?


    Besten Dank vorab
    Grüße
    Hanjo

    Danke, werd ich beides mal checken - dachte ich benötige evtl ne Sondergröße...


    Also so besonders ist das Konstrukt nicht - ich hab einfach meine alte Ablage zerlegt, die Form der Filzstücke auf neuen filz übertragen und das ganze vernäht (ich konnte weder klammern noch in Form pressen noch nieten). Das sieht jetzt fast aus wie das original, nur eben passend zu meinen neuen Filzteppichen (anthrazit statt senfgelb).


    Jetzt fehlen mir nur noch die Druckknöpfe und ich muss die Ablagefläche besser stabilisieren (der neue Filz ist etwas weicher und hängt daher bissi durch).


    Wenn trotzdem Interesse besteht mach ich morgen gerne Bilder...

    Hallo zusammen,


    Hab heute eine neue Ablage aus Filz gebastelt. Alles schick soweit, nur fehlen mir die Druckknöpfe, mit denen die Rückwand der Ablage an der Spritzwand festgemacht werden. Die von meiner alten Ablage sind rostig und außerdem wohl genietet (?).


    Hat jemand eine Quelle für die Dinger? Werden die genietet - wenn ja: brauch ich spezielles Werkzeug?


    Beste Grüsse
    Hanjo

    Ich konnte das Dröhnen immer gut beim abtouren hören: im Leerlauf hochdrehen lassen und dann runter vom Pedal - kurz vor erreichen der Standgasdrehzahl war das dröhnen dann am lautesten...

    Wie Heckmann sagt: Das Spannungsfreie verschrauben ist wichtig, sonst kann zum Beispiel der Krümmer durch die vibration reißen...


    Ein Zeichen für einen verspannten Auspuff kann ein ungewöhnlich tiefes Dröhnen sein.

    Bei mir haben die Reserve in der Schwimmerkammer und der "volle" Spritschlauch bei Volllast gepuffert. Nur unter Vollgas gab's dann ein kleines Lebenszeichen der KMVA. Erst als sich alles noch weiter zugesetzt hatte (und die KVMA nichts mehr angezeigt hat) hatte ich ein stottern/aussetzen unter Vollast - und nur so bin ich auf das Problem gekommen.


    Aber das ist wie gesagt nur ein persönlicher Erfahrungswert, der vielleicht bei der Fehlersuche hilft.


    Was mir gerade noch bei der Fehlerbeschreibung aufgefallen ist: wie hast du eigentlich die Tankentlüftung angeschlossen? Kannst du davon mal ein Bild machen?


    Grüße

    Das ist die Frage, ob der Durchfluss wirklich gegeben ist.


    Mein Verstand sagt mir: wenn Geber und Anzeige iO sind, dann kann es nur daran liegen, mit welcher Geschwindigkeit sich das kleine Flügelrad im Geber dreht. Ergo an der Durchflussgeschwindigkeit.


    Ob ein vertauschter Anschluss am Geber (Spritein- und ausgang) evtl darauf Auswirkungen hat, weiß ich nicht.


    Btw: an welcher Stelle hast du die Spritmenge gemessen?

    Quote

    Er steht seit 6 Jahren und ich möchte nicht das mir beim ersten Start der Anlasser oder die Spulen den Geist aufgeben.


    Den Zusammenhang mit 6V bzw 12V versteh ich nicht?

    Nachdem ein Bekannter kürzlich einen Stapel Bilder vom 800RS von einem Museumsbesuch mitgebracht hat bin ich ein wenig angefixt.


    Gibt es zu dem Auto in irgendeiner Art und Weise Infomaterial (Film, Zeitungsartikel, Literatur) um sich mal etwas tiefer in den Umbau einzulesen?
    Hier im Forum finde ich nur einzelne Themenbereiche wie "800er Laufbuchse" oder "Bremsenumbau"...


    Viele Grüße Hanjo

    Da der Aufwand echt gering ist würde ich es einfach wechseln (unabhängig wie alt, lässt sich wohl ohnehin nicht mehr feststellen).


    Dazu einfach das alte Öl ablassen (große schraube unten am Getriebe), dabei mal den Magneten in der schraube checken (zwecks Metallabrieb/Verschleiß), wieder verschließen und von oben neues nachleeren (große Plasteschraube an der Oberseite). Den Füllstand kannst du an der Seite des Getriebes mit der Kontrollschraube kontrollieren.


    Alles weitere spukt dir die Suchfunktion aus :-)


    Grüße Hanjo

    Also ich hatte anfangs keine Probleme bei der Fahrt, nur die Anzeige hat nicht sinnvoll angezeigt. Hab deswegen auch lange nach dem Fehler gesucht. Die Durchflussmenge hat wohl gerade so gereicht, das der Pappmat nicht das stottern bekommen hat. Erst n halbes Jahr später kam dann auch das stottern unter Volllast dazu - zum Glück, sonst hätte ich das Problem wohl nicht gefunden.


    Wenn du den Geber gereinigt hast (und ihn damit ausschließen kannst) und noch immer das Problem hast, dann mess einfach mal die Durchflussmenge. Ich meine mich zu erinnern, dass ich ca.250ml pro Minute vor der Tankreinigung hatte, und danach mehr als 500ml pro Minute - nagel mich darauf nicht fest, aber der Unterschied war sehr deutlich.


    Bei mir ist die Dichtung im Benzinhahn auch erst zugequollen, nachdem ich alles zerlegt, gereinigt und wieder zusammengebaut hatte. Hatte also das ganze Spiel zweimal.

    Hatte das so ähnlich bei meiner auch. Bei mir hatte es 2 Gründe:


    1. Der Geber war verdreckt und das kleine "Flügelrad" im Geber war rostig und lief daher nicht rund. Lösung: Geber zerlegen (Spannklammer und Gummideckel ab), alles putzen und mit Teilen aus nem zweiten Geber wieder gangbar machen.


    2. Die Sprit-Durchflussmenge war zu gering. Ursache war Rost im Tank und eine zugequollene Dichtung im Benzinhahn. Lösung: Den Benzinhahn inklusive der Filter reinigen, die Dichtung nachstanzen oder ersetzen, den Tank spülen.


    Vielleicht hilft dir das weiter...


    Grüße Hanjo

    Am vergangenen Dienstag (29.07.) ein graues Gespann bestehend aus Trabi-Limousine und Queck(Junior?)-Wohnwagen in San Remo (Italien) gesichtet. Vielleicht jemand aus dem Forum?