Posts by Hanjo

    Warum müssen es 4 Lautsprecher sein?


    Wie wäre es mit 2 Stück vorne und von dem ersparten Geld auf etwas hochwertigeres Umsteigen bzw. ein Gehäuse/eine Halteplatte bauen? (Damit würde auch das zersägen/ersetzen der Hutablage entfallen :thumbsup: )


    Gruß
    Hanjo

    Hallo zusammen,


    mich würde interessieren, welche Erfahrungen hier mit dem Einbau von Audiosystemen (insbesondere Subwoofern) gemacht wurden. Da der Trabant vergleichsweise klein und die Lehne der Rücksitzbank entfernbar ist müssten ja relativ kleine Lautsprecher ausreichend sein...


    Viele Grüße
    Hanjo

    Hallo zusammen,


    ich bin seit ein paar Wochen Trabant-Besitzer und geister seit dem auch schon hier im Forum herum. Vielleicht zunächst ein paar Worte zum Projekt:


    Durch Zufall ist mir ein (fast) schrottreifer Trabant in die Hände gefallen. Eigentlich war ich auf der suche nach einem "Übergangswagen" nachdem mein Auto den Dienst verweigert hat, naja, Trabant gesehen, verliebt und jetzt steht er hier ^^ . Es ist ein 601 Limousine Bj. 1989, seit über 10 Jahren abgemeldet und als Werbeträger genutzt. Schon beim Kauf war mir klar, dass ich keinen 1A-Zustand vor mir hatte (Schweller tot, Geweih tot), zum Überführen mit roter Nummer hats aber gereicht (der Bekannte, der als Notfall-Abschlepper dabei war, hat eine Füllung Wischwasser auf 50km verbraucht wegen dem Rost, den er auf der Frontscheibe hatte :thumbsup: ). Nach der Komplettzerlegung taten sich weitere Baustellen auf ;( , nichts desto trotz hab ich beschlossen, das Auto in Stand zu setzen. Die Betonung liegt auf "in Stand setzen", nicht auf "Originalgetreu restaurieren"! :rolleyes:


    Mittlerweile bin ich mit der Entrostung und den Schweißarbeiten durch (zwei neue Schweller, ein neues Geweih und 4 neue Viertelschalen, kleinere Durchrostungen an den Rücklichtern, der Bodenplatte und der Batteriehaltung). Alle eingeschweißten Teile sind rostgrundiert, alle Rostflecken gekeckst und ebenfalls rostgrundiert. Als nächstes möchte ich die Schweißnähte mit sikaflex abdichten, die Klebestellen mit Dickschichtlack vorlackieren und dann die entfetteten Duroplast-Teile wieder ankleben. Danach spachteln/grundieren und schlussendlich lackieren. Soweit - sogut.


    Jetzt hab ich folgende Fragen:


    1. Verträgt sich der Originallack mit Dickschichtlack? (Ich hatte vor, den Innenraum im Bodenbereich sowie die verdeckten Teile am vorderen Kotflügel sowie die Klebestellen damit von Hand zu pinseln...)


    2. Sollten die Duroplast-Teile innen auch mit irgendwas lackiert werden?


    2. Muss ich das komplette Auto blank schleifen zum grundieren/füllern? (Hab hier gelesen: "anschleifen reicht" und "auf jeden fall runter schleifen, der Originallack wirft blasen beim Lackieren" ?( )


    Vielen Dank vorab!


    Grüße aus Süddeutschland
    Hanjo