Posts by Scrappy

    Nicht 82, 83 kam 12V.


    Auch bei mir kommt nach '82 die '83... und danach heißt dann '83. :thumbsup:


    Stimmt Umstellung war im Juli 1983, dazu + 2 bis 3 Monate, je nachdem wie er und wo er verkauft wurde, es steht ja das Erstzulassungsdatum, nicht das Herstellungsdatum im Brief.

    Mein '75-er schwarz, beim '87-er Kombi weiß ich es nicht, da dieser komplett schwarz war, als ich Ihn bekam. Also kann ich sagen, er war Delphingrau, ob er eine zweite Farbe hatte, ist mir nicht bekannt (weil S de Luxe), originalen DDR-Brief habe ich leider nicht, da würde es ja zu lesen sein.


    Wollte eh mal wissen, wurde der zweite Lack (Dach) nachträglich oder bei der Lackierung grundiert abgeklebt aufgetragen?


    Wenn das jetzt zu kompliziert ausgedrückt war, was passiert wenn ich mein schwarzes Dach abschleifen würde, auf wieviel Farbschichten würde ich unter dem schwarzen haben, eine oder zwei Lackschichten beim S de Luxe?

    Nein, der bin ich nicht.
    So und das der Shitstorm hier endlich mal ein Ende nimmt, eine Analyse zum treat der sich hier zum threat (mit H) entwickelt.
    Es wird jetzt dauern...
    Der Erste schrieb: Trabant, nicht mehr rettbar.... und damit recht.
    Ein Vierzehnjähriger (aller höchster Respekt) schreibt: Vielleicht retten für 3.000,- €uro Investition. Tut mir leid Bub', das wird eine Illusion, oder wie ich sagen würde ein Faß ohne Boden. Ein rund zwanzig Jahre in der Wiese oder nassen Scheune geparkter Wagen, der vorher warscheinlich schon kein Hingucker war, ist vergebene Liebesmühe. Auch wenn ich nach Eurer Aussage keinerlei Ahnung habe, ein kleiner Schwank aus meinem Privaten... das Ding, daß in meinem Profil zu sehen ist, Baujahr 1975, völlig komplett und nahezu im Originalzustand (gewisse Teile wie z.B. Blinker befanden sich im Kofferraum) verschlang bisher und ich bin noch nicht mal bei der Hälfte mehr als 3.000,- €uro.


    Daher wollte ich zum Ausdruck bringen, besorge besser ein anderes Auto, mit besserer Substanz, als die sich am Anfang sich befindliche Grotte. Nur die paar Fotos sagen, inklusive (hoffentlich richtig geschrieben!) der Aussage des Besitzers.


    Nun zum Malleur der Woche: Im Gegensatz zu Euch, inkl. einem Moserator (mit Absicht falsch geschrieben!). Ich dachte immer das Pappenforum wäre ein seriöseses Forum, dafür werde ich ganz schön defarmiert. Als Erstes: Ich dachte immer ein Forum dient dem Austausch von Erfahrung und wissenswertem, habe Ich eine andere Ansicht, werde ich gesteinigt. Was soll das? Ich habe niemanden persönlich beleidigt, Ihr mich schon und habt wohl noch spaß dabei...


    Es fiel das Wort Kornthenkacker, laut Wikipedia: Als Korinthenkacker werden umgangssprachlich manchmal besonders pedantische kleinliche Menschen bezeichnet. Die Korinthe ist die kleinste Rosinenart.


    Ich wäre froh, ich könnte mich dazu zählen, bin aber zu chaotisch dafür. Auch wenn Kacker einen Beigeschmack von was schlechtes und beschämenden hat, sehe ich an jener Aussage nichts schlechtes.


    Zum Thema Allgemeinen: Ich dachte immer wir sind Individuen die lediglich ein Hobby verbindet, wo bitte ist allgemein, außer das Hobby.


    In jenem Fall (bitte nicht attakieren, setzen lassen und darüber nachdenken) ich würde: "Hey Depp!" sagen und kriege ein "Ja?" zur Antwort, hast Du Dir selbst den Schuh angezogen, ohne daß es jemand verlangt hat.


    Rechtschreibfehler passieren mal, niemand ist perfekt, auch wenn ich mal ein "R" irgendwo vergessen habe, ich bin im Forum und nicht im Diktat bei Fräulein Müller-Schulze, dritte Klasse, Grundschule!


    So, jetzt könnt Ihr mal darüber gedanken machen, was der Inselaffe vom Stapel gelassen hat und hoffe, daß Ihr erstmal nachdenkt, kurz mal selbst mal an die Nase fasst und das macht selbst mich als ahnungslosen Diplomingeniuer für Kfz-Wesen a.D. und Euch das Leben leichter.


    Danke fürs durchlesen!

    Ich weiß nicht warum sich jeder von Euch den Schuh anziehen möchte, ich habe von der Allgemeinheit gesprochen und ich denke ich habe mehr Ahnung von Trabis wie Ihr im allgemeinen meint, auch wenn nicht aus Deutschland bin, bin ich aktiv seit 1991 in der Szene, ich denke die 76 Trabis die durch meine Hände gingen, sprechen eine eigene Sprache. Und da waren auch zwei 600 Universal dabei.


    Ich spüre hier irgendwie ein Hauch von ganz kühler Aroganz im Treat!

    Was lohnt sich nicht? Ich habe nicht Dich als Korinthenkacker angesprochen, sondern den nicht allzu schlechten Allgemeinzustand des Fahrzeuges. Einen Originalen P60 vom Band wirst Du heute nicht finden. Und Original heißt auch nicht, daß Sie perfekt sind. Meiner Recherchen nach, waren Trabanten im allgemeinen nicht sehr hoch im Standard produziert gewesen. Sind wir heuteabend wohl ein wenig abgehoben, wie?

    @heckman: Ist fahrbereit, kostet um die 3.000 und ist, vorausgesetzt man wird nicht zum Korinthenkacker, ohne viel Arbeit nutzbar, zum Preis der vorher angesprochen wurde. Auf was willst Du raus? Ich bin weder der Verfasser der Anzeige, noch schreibe ich vor, daß Ihn einer kaufen soll.


    Um mal eine Prognose zu machen, allein von den Bildern, die am Anfang dieses Treats zeigen, reichen 3.000 Ocken nicht, vielleicht an Material, aber auf keinen Fall für den Rest. Da muß doch alles gemacht werden, Karosse, Unterboden, Technik, Sitze, etc. Ein besserer Zustand wäre der bessere Kauf.

    @heckman es sollte nur ein Beispiel auf die Schnelle sein. Ich gehe mal davon aus, daß jener fahrbereit ist. Darum ging es ja, oder nicht?
    Ich habe den Text nicht analysiert und bis auf die Barkas-Blinker vorne und mystischen Rückleuchten hinten, sehe ich schwarze Dichtungen, Wartburgfelgen und fehlende Radkappen, im Großen und Ganzen nichts vewerfliches, also warum der Terz?
    Zwei Stunden arbeit, noch ein paar Teile und der Hardcore-Originalfetischist kann sich einen von der Palme wedeln. Grundsätzlich ist im Angbot rein gar nichts auszusetzen.

    Relation nee..., Optimismus und Stunden über Stunden...
    Ich hänge bereits zwei Jahre dran und bin noch nich mal bei der Hälfte.
    Und für 3.000 Ocken kriegst Du einen sehr Guten ohne Arbeit.
    Im Regelfall schlachten oder Verkauf, ein zweites Mal würde ich mir das auch nicht antun wollen.

    Der nebenstehende hat meinen Forumsnamen, weil ich Ihn als ein Stück Schrott (englisch: scrapp) ersteigert habe, mit der Aufgabe ihn komplett her zu richten.


    Mein Van heißt "Scratch" wie das Eichhörnchen bei Ice-Age, der immer der Eichel nach springt.
    Ich hatte diesen eigentlich zum schlachten ersteigert, war aber so entzückt und geriet ins schwärmen, daß mein Kumpel meinte, ich würde um die Kiste rumspringen, wie Scratch um die Eichel. Seitdem befindet sich ein Scratch auf dem Aschenbecher.

    ...es war nicht alles schlecht ist für mich ein Synonym, daß eine alte Suppe aufgekocht wird. Fast jeder vebindet es mit einem dunklen Kapitel deutscher Geschichte, daß versucht wird, blumiger dar zu stellen.
    Ich besitze zwei Trabis weil mich das Auto, die einfache Technik, die schnuckelige Karosserie, eigentlich das spartanische Etwas anzieht.
    Wenn ich mit einem Trabant unterwegs bin, werde ich oft auf Eure Geschichtsereignisse angesprochen, als muß ein Trabantfahrer aus der DDR kommen. Ich bekomme auch keine Schlitzaugen wenn ich einen Hyundai fahre und esse keine Schnecken wenn ich einen Renault besitze, oder?


    Am 9. November 1989 (ich damals 17!) kam mein Bruder ins Zimmer gestürzt und meinte: "The Berlin wall cracked down!" und meine Frage war: "Which wall?" Soviel dazu. Bis dahin wusste ich nicht mal, daß "Germany" zwei Staaten waren. Nichts mit Dummheit zu tun, aber das Einzigste, daß ich mit Deutschland verband war, mein Vater kommt von dort, da war ein Krieg, den Ewig-Gestrige auf die gleiche Art wie diesen Tag versuchen aufzuwärmen, in dem man so eine Überschrift darüber klatscht.


    Der Trabant ist nicht die DDR, sondern ein Fahrzeug, daß von dort ist. Als er konstruiert wurde, war er Aktuell, daß er nicht weiter konstruiert wurde, lag am Staat, nicht an den Konstrukteuren und macht heute seinen Charme aus. Und er ist aus diesem Grund heute Kult, genau wie der Käfer, die Ente, ein R4 oder der Mini.


    Warum soll dann ein Vergleich mit einem Zuffenhausener Proletenkoffer angehen, lächerlich, oder?


    Zudem ist der New-Trabi oder NT eine gute Sache, auch wenn Herpa und somit die Firma Wagener aus Bayern kommt, nicht aus dem klassischen Sachsen. Elektrofahrzeuge sind eine Einbahnstraße. Zwar kommt der Strom aus der Steckdose, allerdings verlagere ich die Umweltbelastng vom Auto aufs Kraftwerk, sehr sinnvoll (Sarkasmus!). Wie wäre es mit einer Umstellung auf Wasserstoff? Ach, das geht ja auch nicht wegen der Lobbyisten und Mineralölgesellschaften, die das schnell vom Tisch wedeln. Eine gute Idee, aber das wars auch. Innovativitäten sind nicht gefragt, in dem Land wo Sprittfresser hergestellt werden und vom Staat subventioniert werden.


    Der "NT" hat nur eine Chance, wenn er als Modell eines großen Konzerns wird, mit bestehenden Mittel produziert, ohne Innovationen als Alternative zum Up!, Adam, KA und Co.! Andernfalls bleibt er ein totgeborenes Kind! Knallhart, aber die Autoindustrie läuft nun mal so.

    Also, ich weiß nicht warum Ihr dolch einen Terz macht?
    Die Wiedervereinigung ist fast ein Vierteljahrhundert her und existierte gerade mal 40 Jahre.
    Es war kein Bürger sondern ein paar Dirmel die meinten, daß man mit der Brechstange einen Staat beherschen kann, aber im Herzen wart Ihr doch alle deutsch! Warum haut Ihr Euch heute noch, fast ein Vierteljahrhundert über wer ist Ossi, wer ist Wessi, viele von Euch sind ja erst nach der Wende geboren worden. Ich hasse Vorurteile!
    Ich meine ein Trabant ist das was er ist: ein Fortbwegungsmittel
    Damit sind auch Rally's gefahren worden, schön und gut. Aber nahezu, fast jedes Auto ist für Rally's benutzt worden. Und wenn wir nur gewisse Autos zur Verfügung haben, nehmen wir halt diese.
    Um es auf einen Punkt zu bekommen: Was ist Galileo? Galileo ist ein Vorabendprogramm zur Unterhaltung der breiten Bevölkerung, unter dem Deckmäntelchen intelektuell zu wirken, schaut man hinter die Kulissen, doch nur Unterhaltungspogramm.
    Einen Trabant mit einem Porsche zu vergleichen ist so absurd, wie einen Düsenjager mit einem Doppeldecker zu vergleichen, also ganz auf dem Niveau von Galileo. Ist der Porsche ein 356 von 1958? Welcher Depp würde Ihn opfern für ein bißchen Unterhaltung? Oder ist der Trabant noch ein Trabant, oder wieviel Trabant ist in dem Ungetüm noch vorhanden. Unsere Autos sind keine Gladiatoren und Pro7 kein Kolloseum. Und bitte was für eine Rallye? Mir sagt die gar nichts und ich bin zu faul nach zu googeln. Habe aber noch einen abgefuckten Rover 114 mit 200 PS im Schuppen stehen, wenn der Onkel Action will, bitte ich bin da!

    Arbeit sehr flexibel, alle Führerscheine, gewisse Erfahrungen mit Maschinen, so auch Stapler, Kran etc., gewillt selbstständig zu werden, daß für weitere Mitbürger einen Arbeitsplatz bedeuten könnte, Ahnung von Verkauf und Marketing und deutsch ist meine Fremdsprache. Also sehe ich wenig probleme diesbezüglich. Und die Wohngelegenheit, die ich erwerben kann und die Nähe der Ostsee sind unbezahlbar, denke ich. Dank des WorldWideWeb kratzt es niemand, von wo ich das mache. Ich bin wach geworden an dem Punkt, daß ich mein leben nicht träumen, sondern leben soll, sowie daß mit dem leben ernst meinen und nicht nur überleben gemeint ist. Hand aufs Herz: Wer von Euch ist irgendwo in eine völlig andere gegend gezogen, mit der Hoffnung, alles besser zu haben und kam nochmal zurück?
    Ich bin 850 km von Southampton ins Saarland gezogen, wegen meiner bestussten Ex-Frau (die damals noch meine Frau war), die nach dem Umzug ins Saarland sich selbst ins Aus geschossen hat (bei mir mit zwei Rippenbrüchen), neues Glück gefunden die flexibel ist, da macht es auch nichts aus, sich nochmals 900 km in nordöstlicher Richtung zu bewegen, oder?

    Also Möbelgeschäft habe ich in Tribsees keines gesehen. Mir persönlich hat es in Tribsees sehr gefallen, und anhand der Diskussion merke ich, daß Ihr agiert und selber alle in greifbarer Nähe seid. Um das deutlich zu machen, schaut mal auf der Clubseite bei Saarland, tote Hose. Außer mir kenne ich geschlagene drei weitere Trabantfahrer in einem ganzen Bundesland, in dem mir der Eine die Anderen vorgestellt hat und trotzdem jeder für sich, einen auf Lonelyrider macht. Also ziehe ich gerne dort hin, wo ich Genossen des selben Schlags finde, wenn auch ein paar Kilometer weg.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ja, da sehe ich mein problem, ich schreibe ohne meinen Akzent und versuche mich dank Wikipedia für einen pannenfreien Support.
    Ich versuche es, soweit es geht hochdeutsch zu sprechen und verstehe nur die Hälfte Also ist die gewisse Distanz vorprogramiert.
    Berlin ist mir zu annonym und zu teuer was das wohnen angeht. Ich glaube, da halte ich es eher wie Kraftklub.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Siehst Du Mossi, Du reagierst und bist auch nur 40 km entfernt. Sicher ist Tribsees nicht gerade das Monopol von Mecklenburg-Vorpommern, außerdem bin ich auch nicht mehr der jüngste, ich greise in der Midlife-Szene, aber es gibt dort Geschäfte, einen Kindergarten für den Junior und ich werde nicht all zu blöd angegafft, wenn ich mit der Pappe zum Lidl bretter.
    Zudem latscht mir kein Frogmuncher in den Gängen mit dem Einkaufswagen in den Füssen herum... ich sage Dir, Samstagmittag Lidl Großrosseln und Du scheißt einen dicken Haufen auf die "Deutsch-Französische-Freundschaft". Ich habe keine Ahnung was die, als unbeteiligte zum Thema Disziplin, Sauberkeit und Anstand halten, aber die sind wie Tiere! (Und das schreibe ich als Ausländer!)
    Wenn die was nicht kennen, wird die Tüte aufgerissen, ausgepackt, reingebissen, und egal ob es schmeckt oder nicht zurück ins Regal geschmissen und falls es schmeckt natürlich ein geschlossenes Päckchen eingepackt. Andere stellen sich an die Kasse und fangen dann an eizukaufen, wenn Du verstehst... Oder stehen an der Kasse versuchen mit den zwei Artikel voran zu kommen, läßt Du den oder die dann vor, mußt Du dann feststellen, daß die anderen Mockscher der Brut auch noch im Laden sind, Gratuliere! Frech wie Rotz und absolut respektlos. Die fahren wie Schweine, ich wohne in einem 30-er Abschnitt, die fahren als würden es pro Rad gelten. Einbahnstraße, was ist das? Der Hebel neben dem Lenkrad, was ist das, aber die Hupe in der Nacht, na klar... etc.
    Ich glaube, da geht es in Vorpommern ein wenig gesitterter zu, auch wenn da die Werbung für ein Online-Möbel-Label gedreht wurde...

    ... ist aus, oder lebte von Euch jemand in Tribsees (MV)?
    Oder zumindest aus der Umgebung?
    Habe Interesse an einem Anwesen dort und hoffe, daß die Nachbarschaft nicht so muffelig ist, wie das Saarland, wo ich zur Zeit wohne.
    Bitte liebe Saarländer versteht mich nicht falsch, aber ich werde auch im Jahr vier in Deutschland immernoch als "absolute-stranger" eingestuft.
    Alle bleiben hier auf gewisser Distanz, mit der zeit nervt es ungemein. Ich komme mir manchmal vor, als käme ich vom anderen Stern.
    Ich beiße nicht, bin eigentlich umgänglich, nehme niemanden etwas weg und meine Nachbarn schaffen es nicht mal "Hallo" zu sagen.
    Um es in meiner Landessprache zu sagen: "It D-E-F-I-N-I-T-E-L-Y sucks, I'm fed up and try to get my ass out of here, dudes!"
    Allerdings möchte ich auch nicht vom Regen in die Traufe klatschen. Irgendwie verständlich, oder?