Posts by made_in_Ost

    Hallo,


    ich habe mir vorgenommen ein Radio und Lautsprecher einzubauen. Als Radio habe ich dieses hier in Planung: Radio (Affiliate-Link) . Als Lautsprecher hatte ich 2 dieser Ausführung eingeplant: JVC CS V627 2 Wege Coaxial Lautsprecher (Affiliate-Link) . Die Lautsprecher würde ich gerne in ein eigens gebautes Soundboard einbauen (ich will originale Hutablage nicht zersägen, zudem ist sie ja etwas labil um die beiden zu tragen).


    Meine erste Frage, die ich mir stelle: reichen die beiden Lautsprecher im Heck aus um einen schönen Klang zu erreichen? (ich möchte keinen teuren highend Klang, da mein budget beschränkt ist)


    Zweite Frage: Wie könnte man vorne Lautsprecher einbauen? Die Türverkleidungen erscheinen mir dafür ungeeignet. Daher habe ich mal nach Aufbaulautsprechern gesucht, die man unter dem Amaturenbrett auf der Ablage platzieren könnte. Leider gibt es da erst ab einem Preis von etwa 50€ welche mit einer annehmbaren Qualität.


    Dritte Frage: Kann man 2-Wege Lautsprecher mit 3-Wege Lautsprechern kombinieren? (die Aufbaulautsprecher wären 3-Wege die hinteren 2-Wege)


    Vielen Dank!



    PS: ja ich hatte schonmal im Off-Topic Bereich gefragt, aber ich erhoffe mir hier mehr Antworten



    mfG

    naja der vorverstärkerausgang soll 50watt haben, aber darauf ist kein verlass. da ich aber keine fahrende disko hab und ein trabant schon auffällig genug ist reicht mir das völlig aus.


    wie könnte man den vorne lautsprecher einbauen? ich hab mir sagen lasse, das man zu ddr-zeiten unterm amaturenbrett einen lautsprecher hatte, oder die berühmtberüchtigten und heute sehr begehrten kugelboxen verbaut hatte. da ich mir eh ein modernes radio einbau mit modernen lautsprechern würd ich gern wissen, wie/wo man lautsprecher einbauen könnte. in den vorderen türpappe kann ich mir nur schwer vorstellen, da die nur pappen ja sehr labil und auch nur "angeklippst" sind.


    EDIT: hab was gefunden für vorne: Rockwood XHB 302 3 Wege Aufbaulautsprecher Paar (Affiliate-Link) , die könnte man in die ablage unter dem amaturenbrett platzieren. die frage ist nur kann man die 3wege aufbaulautsprecher mit 2 wege coax lautsprechern für hinten kombinieren?


    habe mal gelesen, dass man besser nur lautsprecher vom gleichen hersteller mit selber bauart kombinieren sollte, aber bitte belehrt mich, ob das so in ordnung geht.

    ich möchte mir in ein paar wochen auch ein radio einbauen. ich werde mir ein soundboard, anstatt der "hutablage" anfertigen. in das soundboard kommen dann 2 230w lautsprecher (mit radio ausgang dann 50w real). wisst ihr ob 2 lautsprecher im heck reichen, ich hab mir das so gedacht, da der tarabant ohnehin sehr klein ist und die heckscheibe den schall nach vorne wirft (?) . muss ich dann die beiden als hecklautsprecher einstellen, oder als vordere, ich bin mir da nicht ganz sicher. ich glaube dröhnfrei und stabil könnte man die lautsprecher nur schwer in die vorderen türpappen ein bauen (die will ich auch nicht unbedingt verbasteln.


    was meint ihr dazu?

    so!


    ich habe meine brett jetzt doch in wagenfarbe lackiert (panamagrün), da ja im innenraum auch sehr viel in wagenfarbe ist. es sieht sehr sehr geil aus, da der obere teil des bretts ja mit schwarzen kunstleder vom werk aus bezogen ist und auch viele anzeigen schwarz sind, ist der kontrast auch sehr schön. wenn ich den wagen fertig habe, werde ich mal ein bild posten.

    ich hätte es mit einer lötlampe versucht, aber wenns bei dir nicht geklappt hat, brauch ich wohl es nicht versuchen. dann muss ich mal zum örtlichen schrottplatz (zu dem besitzer hab ich nen "guten draht") da hat man bestimmt einen abzieher in der werkstatt ;) .

    hallo


    (ich wollte nicht extra einen neuen thread aufmachen...)


    ich habe leider keinen abzieher. jedoch muss ich die riemenscheibe runternehmen um neue lager einzubauen. funktioniert das vielleicht, wenn man die scheibe heismacht und dann raushebelt? wenn ich sie einfach so versuche rauszuhebeln verbiegt sie sich leider. ich habe auch etwas angst um die welle, nicht das die sich verbiegt.

    @matjes: in meinem fall war die beplankung nur partiell zu lösen genau richtig, da ich nur stellenweise kleine oberflächliche rostnester hatte. du weisst sicher nicht wie penibel ich da bin, aber das partielle lösen war in meinem fall völlig ausreichend.


    bepone: ein gentleman schweigt ja bei diesem thema, aber ich würde gern mal fragen, was du für den schätzchen bezahlt hast. also ich habe für meinen panamagrünen 601s mit 37900 km, 550€ bezahlt.
    dabei darf man die mengelliste nicht vergessen:

    • innenraum musste neu lackiert werden (fahrzeugboden großflächig mit flugrost überseht, der natürlich komplett entfernt wurde)
    • front musste lackiert werden ( kleiner wildunfall, brille wurde gewechselt, sonst nichts kaputt außer ein lampenring mit 1kg spachtel überzogen (hab ich erneuert))
    • motorraum lackieren (verfuschte roststellen mussten entfernt werden)
    • zylinderkopfdichtung, krümmerdichtung, auspuff komplett gewechselt
    • heck musste lackiert werden
    • unterbodenschutz komplett erneuert und rost beseitigt
    • dachleisten ab und rost beseitigt (und wieder dran natürlich ;) )
    • und noch vieles weiteres kleinkram was viel zeit gekostet hat

    achja da hätt ich noch eine frage an dich: wie sieht dein unterboden aus? besonders an den übergängen blech zu holm und an den radkästen sind gefährdete stellen.
    ps: kann mir mal bitte jemand auf die schulter für meine gute lackierarbeit klopfen? es sind fast keine unterschiede zu neulackiert/nichtneulackiert zu erkennen, ganz schwierig war die front . da hab ich die neu lackierung durch leichtes nebeln mit der alten farbe verschmelzen lassen. man sieht da keinen unterschiedet da ich genau auf der biegung der kotis genebelt habe. :thumbsup: :thumbsup:

    hallo,


    erstmal herzliche glückwunsch zu deinem tollen kauf! ich selber habe auch eine panamagrüne limo von 89.


    ich hatte bei mir auch rost an den einstiegen, wo die kotflügel angeklebt sind (siehe letztes bild über mir). da man da sowieso lackieren musste habe ich etwas von dem kleber vom blech entfernt. dies waren nur 2-3mm aber ich konnte sehen, das der rost da schon aufhörte. du musst also nicht unbedingt die kotflügel runterreissen, aber einfach überlackieren währe eine sünde! oft ist an diesen stellen auch viel fremdrost auf dem lack, also erstmal gründlich gucken und ein blick von innen schadet natürlich nicht. wenn innen an den stellen schön hohlraumkonservierung ist, iist das auch schonmal ein gutes zeichen.


    edit: bei meinen heckkotflügeln, war an den hinteren teilen (also hinter der hinterachse) an dem falz und an der ecke unter den rückleuchten auch rost. ich habe aber nicht die gesamten kotis runtergenommen sondern sie nur an den stellen abgelöst. um den rost zu entfernen und um zu sehen, ob noch mehr rost da ist, hats gereicht.
    ps: ich habe den kleber stück für stück mit einem kleinen, alten und recht stumpfen stemmeisen ohne kratzer reinzumachen, oder etwas zu beschädigen aufspalten und entfernen können.