Posts by Des

    Die NZZ schrieb kürzlich: Über kurz oder lang werden wir es ohnehin alle bekommen. Und ob du dann vorher geimpft wurdest oder nicht kannst du dir selbst aussuchen. Aber bitte, und da bin ich bei Trabijeck, wer ohne medizinischen Grund auf die Impfung verzichtet bitte dann nicht meckern, wenn's ein schwerer Verlauf wird. (Den ich natürlich niemandem wünsche.)


    Aktuell tun mir diejenigen Leid, die sich (zB aufgrund von Allergien) nicht impfen lassen können. Das Risiko zu erkranken war noch nie so hoch wie jetzt und wird auch immer größer.

    So pauschal würde ich das nicht sagen. Ich hatte ihn in Hessen nie (bin aber auch nach 1990 zur Schule gegangen). Aber ich kenne aus der Schulbibliothek noch die standardisierten Listen für die ausgeliehenen Lehrbücher. Da gab es durchaus eine Kategorie "Polytechnik". Ich würde daraus schließen, dass es ihn irgendwann an irgendeiner Schule in Hessen gab.

    Cool, dass sie wieder zusammengefunden haben und Musik machen. Aber diese "Show" mit computeranimierten Personen brauche ich nicht. Ich war schon bei einigen Konzerten von alten Menschen, die -teilweise sitzend- allein durch ihren Gesang sehr viel Stimmung rüber gebracht haben. Ich gehe auch zu Konzerten um die Menschen zu sehen, um ihre "echten" Stimmen zu hören und um sie unverfälscht zu sehen.


    Also ich hätte es respektiert, wenn sie gesagt hätten, dass sie nicht mehr auftreten wollen. Aber diese Show ist sicherlich nichts für mich.

    Für die Gleichlaufgelenkwelle außen gibt es zB auch Neuteile von MAPCO, hier passt die Mapco 17921. Langzeiterfahrung habe ich damit nicht, aber ich habe sie eingebaut und die Manschetten haben einen guten Eindruck gemacht.


    https://www.autodoc.de/mapco/70149


    Edit 1: Link zum Produkt beim Hersteller https://www.mapco.com/autoteil…enbalgsatz-antriebswelle/


    Edit 2: Ich sehe gerade auf der Webseite von denen, die haben zB auch Lenkgetriebe, Lenkgetriebemanschetten, Bremsenzubehör und Kupplungen.

    Hallo Schwarmwissen! :)


    Ich habe einen von/mit Magura89 regenerierten Motor in meinem Trabant und bin jetzt 850km damit gefahren, also aktuell noch in der Einfahrphase. Ich halte mich also zur Zeit noch an die Einfahrvorschriften der Bedienungsanleitung. Da der Motor "neu" ist, höre ich mir das also sehr genau an, was der Motor so macht und wie er sich anfühlt.


    Heute ist mir folgendes aufgefallen: Wenn ich den Motor aus mache und dann leicht am Lüfterrad drehe, spüre ich ein ganz leichtes Spiel. Das hatte der alte (ausgenudelte) Motor auch, aber ich meine, direkt nach der Regenerierung war das nicht da. Wenn ich den Motor weiter drehe, ist es weg. Also es ist nur an der Stelle spürbar, in der der Motor stehen bleibt. (Ist das am OT?)


    Außerdem höre ich ein leichtes quietschen, wenn ich den Motor per Hand drehe. Das hört sich an, als ob die Kolbenringe (mit zu geringer Schmierung?) an der Zylinderwand schaben würden. Ideen? Normal?


    Habt ihr dazu eine Meinung? Vielleicht bin ich bei dem neuen Motor auch zu paranoid und alles ist normal. Ansonsten läuft der Motor super und hört sich für meine Beurteilung auch super an. Falls es relevant ist: Ich fahre 1:50 mit Addinol PolePosition.

    Ich nehme an, du bist dir sicher, dass

    1. Die Radlager selbst fest sitzen, d.h. die Lagersitze nicht ausgeschlagen sind und
    2. das Spiel wirklich im Lager ist, und du nicht den ganzen Achskörper bewegst?

    Geht es bei dir eigentlich um die Vorder- oder Hinterachse?

    Hallo!


    Ich habe auch noch eine (angerostete) Felge gefunden, die ich gerne abgeben (=verschenken) würde.

    Es ist noch ein original DDR-Pneumant-Reifen von 8/87 auf der Felge aufgezogen. Das Datum der Felge ist leider für mich nicht lesbar. Die Felge liegt in Wolfhagen und kann dort abgeholt, oder auch evtl gegen Übernahme von Versandkosten verschickt werden.


    Schickt mir gerne eine PN bei Interesse.

    Irgendwie hatte ich die Diskussion ja auch durch meinen Kommentar in dem Bremstrommelthema ein bisschen angestoßen. Ja, ich habe keine / kaum Teile. Es ist auch tatsächlich im Westen Deutschlands deutlich schwerer an Teile zu kommen. Mal nach Feierabend irgendwo hinfahren und sich was anschauen ist nicht und ebay-kleinanzeigen, wo immer mal Teile angeboten werden, hat keine sinnvolle online-Bezahlmöglichkeit implementiert. Für meinen Wohnort könnt ihr nichts und das ganze Trabi-Hobby ist eben hier insgesamt ein bisschen schwerer, das ist mir durchaus bewusst. Solange es aber noch fast alles bei Händlen zu kaufen gibt, ist das Hobby noch gut machbar.


    Ich finde es auch nicht verwerflich, wenn jemand viele Teile hat, die in absehbarer Zeit auch genutzt werden / werden könnten und entsprechend gut gelagert werden und damit sorgsam umgegangen wird. Was ich aber nicht mag, ist es, wenn Teile mit dem Argument verheizt werden, dass man für sich selbst ja noch genug hat. Es wäre also klasse, wenn diejenigen mit vielen Teilen auch an die Community denken und eben mit ihren Schätzen sorgsam umgehen. Dazu gehört dann aber auch, evtl mal was zu verkaufen, wenn man merkt, dass man viel zu viel hat oder es nicht sinnvoll lagern kann und zB im Lager wegrostet.


    In dem Sinne: Ich nehme gerne regenerierte Kurbelwellen, Kofferraumschaniere für die Limosine, neue Blattfedern oder werksneue Motorgehäuse, wenn sie bei euch schlecht werden. :P

    Naja, hier sollten wir aber auch die Kirche im Dorf lassen. Der Achskörper ist nicht zerstört und auch nicht unreparabel.

    Stimmt. Fehler machen soll und darf jeder, toll wäre es aber, wenn man sie sich eingestehen würde und vielleicht demnächst anders handelt. Was ich hier hauptsächlich bemängele ist die "ist doch egal, ich habe genug"-Mentalität. Die habe ich in letzter Zeit auch nicht nur hier gelesen, insofern war mein Kommentar oben auch eher an die diffuse Allgemeinheit gerichtet. Mir ist bewusst, dass es vermutlich eine Minderheit der Leute betrifft Pit Dralon hats jetzt leider abbekommen.

    ...

    auch wenn die Grundplatte (s. Lukas96) schief geht ... egal, hab mehrere...

    Weißt du wie teuer und selten Vorderachskörper sind? Als grobe Hausnummer: Trabantwelt (ja, sind bestimmt nicht die günstigsten, aber als grobe Richtline doch vielleicht passend) will aktuell 119€ für den Vorderachskörper für Schaniergelenkwellen und 209€ für den für Gleichlaufgelenkwellen.


    Rage-Modus: Ich habe keinen Keller voller Ersatzteile und bekomme diese auch nicht regelmäßig geschenkt. Mein Ersatzteillager existiert nicht und ich bin darauf angewiesen, dass es auch in Zukunft noch Teile zu erschwinglichen Preisen gibt. Entsprechend weh tut es mir zu lesen, wie hier Teile zerstört werden und das dann mit "ist doch egal, ich habe genug" abgetan wird. Andere Menschen haben nicht genug. Wenn ihr viele Ersatzteile übrig habt, die ihr nicht wirklich braucht, gebt sie doch gerne zurück in den Umlauf.

    Private Versicherungen leben meistens von dem Versicherungsangebot. Damit ist der erwartete Nutzen einer Versicherung für die Kunden immer negativ. Entsprechend machen sie aus meiner Sicht tatsächlich nur dann Sinn, wenn sie einen Schaden ersetzen, der einen sonst ruinieren oder zumindest sehr alt aussehen lassen würde.


    Die Gebäudeversicherung ist sicherlich wichtig, wenn man ein Eigentum hat. Hausrat ist meiner Meinung nach nur dann wichtig, wenn es auch Werte gibt, die versichert werden. Als Studierender hatte ich zB außer meinem Computer nichts was irgendwas wert war. Allen Inhalt meiner Wohnung hätte ich da auch so ersetzen können. Die Kaskoversicherung bei Autos mit einem Wert von ~3000-4000€ kann man meines Erachtens aber zB völlig abschaffen, wenn man den entsprechenden Betrag im Schadenfall auch selbst aufbringen könnte.


    Eine Versicherung, die extrem wichtig ist, aber leider kaum einer hat, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Da kann man schnell blöd aussehen, wenn da was passiert.

    Wenn der Warnblinker geht, sollte der Blinkgeber höchstwahrscheinlich in Ordnung sein. Außerdem läuft, wenn alles noch original verkabelt ist, die Stromzufuhr für die Warnblinkanlage über Dauerstrom (Sicherung ganz rechts). Scheibenwaschpumpe und Blinker hingegen gehen nur mit Zündung an (zweite Sicherung von rechts). Ich würde mir die Sicherung Mal ansehen.


    Edit: Rückfahrleuchte und KMVA (falls du hast) laufen auch über Sicherung 7. Ich würde raten, die gehen auch nicht mehr, kannst du das Mal testen?

    Ich behaupte Mal, das kann man so nicht sagen. In dem Vorderachskörper sind genau an der wackligen Stelle Buchsen drin. Wenn sich nur die abgenutzt haben, und das Metall in Ordnung ist, kann man das sehr gut reparieren. Mit Buchsen tauschen wird es aber vermutlich nicht gemacht sein, es kann sein, dass du eine neue Federgabel brauchst.


    Ich denke, du kannst das aber Mal an der wackligen Stelle auseinandernehmen, die alte Buchse bzw den Rest auspressen und dir den Rest Mal scharf ansehen.

    Ich kann von meiner Zweitimpfung (gestern Nachmittag mit BioNTec) bislang nur von sehr milden Nebenwirkungen berichten. Der Arm ist ein bisschen lahm, alles, was Kraft erfordert, ist zur Zeit mit dem Arm nicht möglich. Sonst habe ich bisher nichts bemerkt.


    Und ich möchte mich nochmals sehr positiv über die Organisation hier im Impfzentrum äußern. Das läuft sehr effizient, keine großen Wartezeiten trotz relativ vieler Menschen vor Ort, kein Stress, genügend Platz und alle sehr entspannt. Meine Erfahrung hier war, dass sowohl die Vergabe der Impftermine unkompliziert und fair war und auch die Abwicklung wirklich hervorragend funktioniert hat. Bremen ist nicht umsonst in den Impfstatistiken ganz weit vorn, das haben die Verantwortlichen wirklich gut hinbekommen.


    Weil das von Atomino. angesprochen wurde: Ich wurde auch explizit nach Nebenwirkungen von der 1. Impfung befragt. Das lieft sogar so, dass sie einem das quasi in den Mund legten. Es hieß dann: "Hatten sie nach der 1. Impfung eine der folgenden Nebenwirkungen...."