Posts by Des

    Ein bisschen weiter arbeiten. Damit bald wieder ein einer mehr auf den Straßen unterwegs ist, muss das hier einmal gründlich gereinigt, entrostet und so gut es geht überholt werden. Es sieht nicht nur schrecklich aus, die untere Buchse hat massiv Spiel, das (immerhin noch manchmal vorhandene) Fett ist eher Erde und die Achsmanschetten an der Antriebswelle sind rissig. Achso: Der Laufbolzen hat Rostfraß und die Radlager fühlen sich hakelig an. :love:

    Ich kenne sowohl Schleich- als auch "richtige" Diktate aus meiner eigenen Grundschulzeit. Beide hatten durchaus einen sehr verschiedenen Lerneffekt. Bei den Schleichdiktaten, die in den 90ern in Hessen noch "Laufdiktate" hießen wollte man schon immer schnell sein. 3 mal hin- und herlaufen um zu sehen, wie man ein Wort richtig schreibt, war da einfach nicht drin. Insbesondere lernte man dabei aber sich längere Textpassagen zu merken. Das hilft durchaus beim schnellen Abschreiben von Texten zB von der Tafel, was ich in den Jahren danach in der Schule noch zur Genüge brauchte.


    Also: Ich denke beide Lernformen haben ihren Reiz. Sie fördern beide die Rechtschreibung, aber legen den Fokus ein bisschen verschieden. Die gute Mischung machts, mal Schleichdiktate, mal traditionelle Diktate macht bestimmt auch mehr Spaß als immer das Gleiche zu machen. Aber ich bin auch kein Pädagoge und habe wohl viel weniger Erfahrung mit Kindern als die Meisten hier im Forum.

    Klar kann man jetzt hier über das System an sich diskutieren, aber das hilft uns jetzt aktuell auf die Schnelle nicht weiter. Wir brauchen jetzt erstmal Ideen, was in den nächsten Wochen passieren soll und da helfen erstmal keine Ideen, wie man das ganze System umkrempelt. Wir müssen mit dem aktuell vorhandenem Gesundheitssystem leben und die Pandemie durchstehen.


    Wie es zB aussieht, wenn man wenig gegen das Virus tut, sieht man super zB in den USA. Die haben (Stand Anfang März 21) doppelt so viele Tote pro Einwohner als wir in Deutschland. Und das trotz der deutlich größeren Durchimpfung und deutlich geringeren Bevölkerungsdichte. Die jährliche Grippewelle bringt in der Regel unser Gesundheitssystem nicht über die Kapazitätsgrenzen. Ich bin davon überzeugt, dass Covid ohne irgendwelche Interventionen dies aber sehr wohl tun würde. Und bevor wir das zulassen, sollten wir uns auf eine Priorisierung einigen, wer bei ernster Krankheit behandelt werden darf und wen wir lieber sterben lassen wollen.

    Spannend. Die verträglichkeit scheint insbesondere im Vergleich zu Astra-Zeneca recht gut zu sein. Die Wirksamkeit ist aber auch noch ein bisschen fraglich. Wenn ich das als medizinischer Laie richtig verstehe, misst man hauptsächlich die Anzahl der Antikörper. Die sind bei der verlinkten Studie signifikant höher als in der Placebo Gruppe, aber auch leider um ein vielfaches geringer als zB bei der Biontech Studie.


    (Hier ist zum Vergleich die Biontech Studie.)

    Sonntags und vor allem nachts ist mir auf Autobahnen teilweise auch unwohl. Trotzdem nutze ich sie, wenn ich längere Strecken mit dem Trabant zurücklegen möchte. An allen anderen Tagen kann man mit dem Trabant super in der LKW-Schlange mitschwimmen.

    Hallo!


    Ich habe mein Getriebe überholt und dabei die Antriebswelle im Getriebe ersetzt. Es handelt sich also um die, die im eingebauten Zustand in der Kupplung steckt.


    Kann man das Altteil noch regenerieren, oder ist das Müll?


    Unabhängig davon: Was sind aktuell die Adressen, bei denen man (zB gegen Übernahme der Portokosten) seine regenerierbaren Teile sinnvollerweise abgibt? Ich hatte vor etlichen Jahren Mal ein paar alte Sachen in Michendorf abgegeben, aber die Homepage finde ich nicht mehr.

    Ich finde das mit den Tests echt gut und hoffe, dass die meisten das mitmachen. Gestern Abend haben meine Frau und ich uns je mit einem Aldi-Schnelltest getestet, meine Eltern waren super unkompliziert beim Testzentrum um die Ecke und jetzt können wir uns alle ohne großes Risiko besuchen.

    Frag .al Marlene wie das so zu Hochzeiten war. Ich arbeite nicht im Gesundheitssystem, ich lese nur Statistiken.


    Und vor ein paar Wochen haben zumindest lokal in Sachsen die Betten mit intensivmedizinischer Betreuung nicht ausgereicht und Patienten mussten durchaus weit transportiert werden.

    Die Logik ist die, dass man durch das hin- und her einen Zustand einstellt an dem so wenig wie möglich eingeschränkt wird und dabei die Fallzahlen so niedrig bleiben, dass unser Gesundheitssystem akzeptabel damit klarkommt.


    Wenn die Fallzahlen niedrig sind, liegt es in der Natur der Sache, dass man schaut, ob man das gesellschaftliche Leben hoch fahren kann. Wenn das aber nicht klappt ohne dass das System in absehbarer Zeit wieder am Limit ist, muss man eben die Öffnung wieder rückgängig machen.

    Dieser "jetzt"-Zusatz ist in der Tat ein bisschen nervig. In Hessen haben sie das auch bei Dörfern gemacht die eingemeindet wurden. Das betrifft mich nicht, aber mein Geburtsort hat nach meiner Geburt ein "Bad" dazu bekommen. Das heißt dann


    xxx jetzt Bad xxx


    klingt schon nicht so dolle. Aber steht der Geburtsort im aktuellen Format des Kartenführerscheins drin?

    Des du glaubst wirklich das 100menschen im Supermarkt weniger Risiko sind als z.b. [...]

    Nein. Aber ich glaube, dass es zu viel fürs Infektionsgeschehen ist, wenn wir alles auf machen. Für die Infektionen wäre es sicherlich besser, Restaurants im Außenbereich zu öffnen und dafür alle Supermärkte zu schließen. Aber es ist halt gesellschaftlich unpraktikabel.

    Die Idee ist, dass sich beim Einkauf in der Modeboutique auch wieder Menschen anstecken können. Genauso wie zum Beispiel beim Sport mit anderen Leuten und im Restaurant. Insgesamt muss und musste irgendwas getan werden, um die Menge der Ansteckungen zu begrenzen, weil eine ungeregelte Ausbreitung vermutlich unser Gesundheitssystem überlasten würde.


    Was genau da offen hat und was zu macht, ist eine super schwere Entscheidung. Dabei geht es auch nicht darum, das gegeneinander abzuwägen. Die Fragen "wieso hat x offen, wenn y zu ist" sind eben nicht zielführend, weil die Antwort immer lautet: "Weil wir glauben, dass x und y zusammen zu viele Kontakte wären."


    Und ich finde, es ist besser für uns wenn Supermärkte auf haben und Modeboutiquen zu, als andersherum.

    Man kann auch einfach ein Kontaktproblem zu einem Kabel haben.

    Ich hab ne neue Dichtung eingesetzt und siehe da: er zieht, und das nicht ganz von schlechten Eltern.

    Das Problem is nur, das die Dichtung von Trabantwelt zu dick zu sein scheint.

    Sei vorsichtig, ich bin davon noch nicht überzeugt. Fehlzündungen und ein Zylinder kalt spricht zu 100% dafür, dass in einem der Zylinder keine Verbrennung stattfand. Dass das durch einen verstopften Benzinhahn ausgelöst werden kann erschließt sich mir nicht.


    Zur Dichtung: Wenn du die neu kaufst geht die am Anfang immer ein bisschen schwer. Vielleicht ist sie also gar nicht zu groß.

    Wie lässt sich diese offensichtliche Tatsache wissenschaftlich und allgemeinverständlich erklären?

    Dem Virus ist es egal, wo es sich überträgt. Je mehr Kontakte es zwischen Menschen gibt, desto mehr Ansteckungen. Ob dabei Supermärkte offen haben und alles andere zu ist, oder etwas anderes offen hat und alles andere zu, ist recht egal.


    Woher nimmst du dein Wissen, dass sich Supermarktpersonal nicht überdurchschnittlich häufig ansteckt, bzw das Virus nicht auch in Supermärkten weitergegeben wird?

    Ich finde den auf den ersten Eindruck gar nicht so daneben. Die weißen Stoßstangen gefallen mir (und den meisten hier) wohl nicht, aber jemandem dem originalgetreue Restaurationen egal sind, könnte es ja gefallen. Und man sieht zumindest ganz viele Neuteile und neu lackierte Teile. Die kosten schon Geld. Wenn der Motor nicht überholungswürdig ist geht der Preis mMn sogar, also schon leicht teuer, aber kurios nun auch nicht. Wir haben hier schon Angebote für 5.000 im deutlich schlechteren Zustand gesehen.


    Was offen bleibt ist natürlich, wie gut die Lackierung dann wirklich aussieht, wenn man davor steht, im welchem Zustand der Motor ist, wem diese Innenausstattung gefallen soll und wie der Teil des Unterbodens aussieht, der nicht auf den Fotos ist.


    Diese komische Sonnenblende ist natürlich der Witz ohne Ende, aber die kann man ja vermutlich entfernen.


    Edit: Ich sehe gerade 54.000km. Damit ist der Motor wohl sehr wahrscheinlich noch original und wohl auch überholungsbedürftig. Dann ist der Preis wohl doch utopisch hoch. Aber vielleicht findet man trotzdem Käufer, die denken, das Motorgeräusch muss so. ?(

    Also so nah am Dreiländerpunkt wie ich wohne, ...

    Viergrenzenweg zum Dreiländerpunkt...jaja, die spinnen die Vaalser. Aber am besten fand ich immer den auf niederländischer Seite offensiv ausgeschilderten kostenlosen Parkplatz auf deutscher Seite um auf der Maastrichterlaan einkaufen zu gehen.