Beiträge von Dresdner

    Ein sehr schöne Tour und ein super Reisebericht.
    Viel bemerkenswerter finde ich die Tatsache, mit welchem Fahrzeug ihr die Runde gedreht habt!
    Manch einer trägt sein Schmuckstück auf dem Trailer von Treffen zu Treffen und lässt ihn nicht auf Straße, damit ja nichts dran kommt.
    Das diese wunderschöne (und seltene) Fahrzeug dafür benutzt wird, wofür es einst hergestellt wurde, finde ich super! :thumbup:

    So, das Thema kann ich nun endlich abschließen.
    Beim Wechsel der RBZ habe ich hinten rechts die Bremsleitung ein ganz klein wenig geknickt. Dadurch ist eine Art "Druckminderer" entstanden, der den Bremsdruck auf der Hinterachse ungleich verteilt hat. Bremsleitung gewechselt und gut ist.
    Zusätzlich hatten sich die neuen "Nachsteller-Halter" an der Vorderachse wegen etwas zu kurzer Nieten etwas gelockert. Also alle nochmal richtig angenietet und kaum macht man`s richtig, schon geht`s :)
    Gibts hier eigentlich auch ne Rubrik "Die dümmsten Schrauber....."? :rolleyes:

    Mittlerweile war ich mit dem Gerät mal auf einem Bremsenprüfstand.
    Ergebnis:
    Vorn beidseitig gleich (Wert auf der Anzeige: 120)
    Hinten rechts aber nur die Hälfte von links. ?(
    Das gleiche beim Handbremstest, rechts deutlich weniger Bremswirkung.


    Als Nebeneffekt läuft die Brems hinten li heiß beim Fahren. :(
    Reinschauen kann ich erst wieder am Mo, die Zeit ist das Problem im Moment.

    Inzwischen habe ich mal Matze`s Tip überprüft und siehe da, vorn rechts war das Spiel recht groß.
    Allerdings hat das recht wenig gebracht. Der Druckpunkt liegt immer noch sonst wo. (Nach ca. 5cm Pedalweg)
    Der Druckpunkt ist fest und der Trabi bremst dann auch ganz normal, trotzdem ist mir der Pedalweg viel zu lang.
    Mittlerweile sind folgende Dinge neu:
    - HBZ
    - alle RBZ
    - Backen rundum incl. aller Federn
    - Nachstellhalterungen vorn.
    Die Nachsteller sind alle gängig und blockieren auch sofort ohne zurück zu rutschen.


    Zwischendurch hatte ich mal die Bremsschläuche in Verdacht, den Gedanken aber wieder verworfen, da ich ja einen festen Druckpunkt habe. Außerlich sehen die auch noch gut aus und sind ohne Risse.
    Hat noch jemand ne Idee?

    Es bremsen alle 4 Räder und mit viel Gewalt bekommt man sie auch zum blockieren. (fast ganz unten am Bodenblech)
    Die Halter von den Nachsteller vorn habe ich schon gewechselt, da die Löcher etwas ausgenudelt waren.

    So, heute mal wieder nen halben Tag an der Bremse rumprobiert. Hab probehalber einen anderen HBZ (Trabantwelt) eingebaut, das Stößelspiel eingestellt und entlüftet wie ein Weltmeister. Zusätzlich noch die etwas ausgenudelten Träger von den Nachstellern vorn getauscht (neue reingenietet). Das Ergebnis war ernüchternd.
    Es gibt jetzt zwar halbwegs einen Druckpunkt, aber der liegt irgendwo in der Nähe vom Bodenblech ?(
    Wenn die Bremse warm ist, wirds etwas besser, aber noch lange nicht zufriedenstellen.
    Jetzt weis ich gar nicht mehr was ich machen soll, also erstmal Feierabend!

    Fa. Mallin hat anstandslos und schnell Ersatz geschickt. Super Service soweit.
    Heute frisch ans Werk und frohen Mutes den HBZ eingebaut, entlüftet bis zum geht nicht mehr. Anschließend das Stößelspiel kontrolliert, etwas nachjustiert, und nochmal entlüftet.
    Und nun das Problem, immer noch kein richtiger Pedaldruck, ein Gefühl wie der Tritt in eine Puddingschüssel :(
    Im Ausgleichsbehälter tut sich auch nix beim treten, außer das die Flüssigkeit weniger wird.
    Bin einigermaßen ratlos, ich mach das ja nicht zum ersten mal. ?(

    Das Bild ist zwar schon vorgestern entstanden, aber die Saison 2014 hat nun auch für mich endlich begonnen :)
    15min nach dem Bild gabs allerdings ein häßliches Geräusch aus dem "Maschinenraum". Ein Sicherungsring am Kreuzgelenk hatte sich verabschiedet (hatte ich noch nie!) und der herausrutschende Bolzen sorgte für ne verbeulte Gelenkdose bevor er selbst über`n Jordan ging....

    ...das ist mir schon klar, aber das mache ich erst, wenn ich das Pedal nach dem Entlüften nicht mehr bis zum Bodenblech durchlatschen kann. So groß ist der Unterschied zwischen den einzelnen HBZ`s nicht.