Posts by Leonardo

    Hallo,



    bei meinem Kübel tritt bzw, trat in der Zeit kurz vorm Winterschlaf folgendes Phänomen auf:


    Wenn ich links blinke, dann blinkt im Rücklicht alles, was an Leuchtmittel vorhanden ist. Trete ich gleichzeitig die Bremse, so ist mit dem Blinken komplett Feierabend... Das Ganze aber NUR, wenn das Verdeck eingeklappt ist !!! Mit geschlossenem Dach ist alles in Ordnung.


    Rechts blinken funktioniert einwandfrei.


    Achso... wenn ich den Warnblinker einschalte und gleichzeitig den Blinkhebel nach rechts schalte, so leuchten alle Blinker rundherum im Dauerlicht ?!


    Die Massepunkte habe ich soweit per Sicht kontrolliert und konnte nichts feststellen. Könnte es sein, daß an der Anhängersteckdose etwas nicht stimmt ? Ich habe das Ding seit 1992 und seitdem ist da noch kein Anhänger dran gewesen und ich habe auch keinen, um die Funktion zu testen...



    Mfg und frohes Weihnachtfest !


    Jörg

    Hallo,



    um nochmals auf das Thema dieses Threads zurückzukommen... Welche Gurte außer den Originalen passen denn überhaupt in den Kübel rein ? Wobei es mich in erster Linie interessiert welche Gurtschlösser (Peitschen...) in die Gewindelöcher in der Bodengruppe passen. Diese Löcher liegen ja nicht sehr weit außeinander...


    Hat jemand Beckengurte verbaut und wenn ja, wie ?

    Hallo,



    ich hatte ein ähnliches Problem. Das Fernlicht ließ sich auch nicht auf Abblendlicht schalten. Also Deckel vom Relais runter, ein paar Hübe WD 40 in den Mechanismus, dann ein paar Mal das Relais von Hand geschaltet und alles funktionierte wieder !!!

    Tja, es wäre echt interessant, welche FIN die Original-Karosse hatte. Leider ist von den alten Papieren nichts mehr da. Aber wie gesagt, wahrscheinlich ist da 1989 alles zusammengeschustert worden, was grad da war. Trabi hat Schraubenfedern, Gleichlaufgelenkwellen, verchromte Lampenringe, 12 Volt-Anlage aber andererseits hat er einen Einkreis-Bremszylinder, Unterbrecher-Zündanlage und hatte auch noch das alte Lenkrad. Die Farben der Kabel stimmen auch nicht mit den original Plänen überein.

    Im Fahrzeugbrief ist eingetragen "P 601 A" Der Vorbesitzer hat das Teil 1992 von einer LPG bzw. dem was davon übrig war gekauft. Laut deren Aussage war das Teil damals ein Armeefahrzeug. Aber wie gesagt eine E-Karosse von 03/89. Ich habe mal den Kofferraum fotografiert (Anhang). Und es sind wohl tatsächlich die Halterungen für die Kanister. Also doch ein "Forst"...

    Grad´nochmal nachgeschaut. Die Haltebügel sind doch nicht an den Löchern für den Gurt angeschraubt, sondern so, wie Leuko es beschrieben hast. Das würde ja dann bedeuten, daß mein Kübel gar kein A sondern ein F ist. Eingetragen ist er aber als P 601 A. Wurde da dann evtl. eine Forstkarosse als Ersatzkarosse verbaut ???


    @ Leuko:Was für ein Gurt ist da verbaut ? Ein normaler starrer Gurt aus einer Limo ? Wie gesagt, die anderen Gewindelöcher sind vorhanden. Wobei die Löcher in der Bodengruppe stark mit Unterbodenschutz verschmiert sind...

    Hallo,




    ich bin gerade dabei meinen alten Kübel nach 14 Jahren wieder fitzukriegen. Der Kübel hatte noch nie Gurte, wohl aber die von Hajo beschriebenen Befestigungspunkte. An den Löchern am Verdeckkasten sind Haltebügel befestigt. Keine Ahnung, was die mal für nen Sinn hatten.




    Mein Kübel hat als Erstzulassung eingetragen Dez. 1982, allerdings steht im Brief als Zusatz Baujahr 1970. Die Karosse ist allerdings eine E-Karosse von 1989.


    Muß ich denn jetzt für die Abnahme §21 nachrüsten ???


    Bei früheren Hauptuntersuchungen hat nie jemand nach Gurten gefragt. Allerdings mußte ich auch schon einmal den Kübel selbst in die TÜV-Halle lenken, da der Prüfer unfähig war, den ersten Gang einzulegen... :depenalarm: