Posts by Metalking_1

    Mh...ich hatte aber beide nebeneinander gestellt. Da war schon ein deutlicher unterschied zu sehen :/ Weiß ja nicht, ob das was aussagt?!


    Laut Project601 ist die feder bzw. das Ende der ersten Lage eine Fehlproduktion (weil es ja an der achse anliegt)...ich soll sie 1,5cm kürzen und dann gehts wohl!


    Ich werde berichten!

    Hallo zusammen,


    ich habe bei der Tieferlegung meiner Hinterachse mit Blattfeder folgendes Problem:


    Also zunächst hatte ich nur ne 38er Stuko und meine Felgen angebaut, um zu schauen. Er Stand (für mich) recht gut da was die Tiefe anbelangt. Aber die Dämpfer waren fertig und ich dachte mir ich tu meiner Pappe was gutes und spendiere neue Dämpfer. Ich hab auch Ahk und deshalb dachte ich, dass neue Dämpfer ganz gut wären.
    Mit den neuen Dmäpfern (die blauen von Projekt601) stand er nun sau hoch da...mh...
    Also ne 40er Tieferlegungsblattfeder rein...das selbe Problem. Was läuft da schief??
    Mir ist aufgefallen, dass die Blattfeder an den Auflagen seitlich anliegt. Das soll doch nicht so sein?! Wie behebe ich das Problemchen.
    Hier noch ein Vorher / Nachher Vergleich:


    Original:
    [Blocked Image: http://img687.imageshack.us/img687/395/foto0949.jpg]


    Mit Tieferlegung und neuen Dämpfern:
    [Blocked Image: http://img341.imageshack.us/img341/1797/foto1099.jpg]

    Danke für Deine Antwort.


    Hab das jetzt auch so gemacht...Schleift nicht mehr bzw. die Trommeln glühen nicht gleich. Dennoch sind die Trommeln hinten auch nach längerer Fahrt eisekalt. Da ist doch noch Luft hinten im System oder? Anders kann ichs mir nicht vorstellen?!
    Vorher gings ja auch ohne probleme.
    Beim treten des Bremspedals kommt erst so recht nichts und dann mit etwas mehr kraft alles.

    Hallo zusammen,



    ich habe eine „Anfänger“-Frage.


    Vergangenen Dienstag habe ich bei meinem Trabant Sturzkorrektur hinten verbaut. Im selben Zug habe ich gleich alle Bremsleitungen getauscht und den HBZ regeneriert (mit diesem Manschettensatz, weil sich das Bremspedal bei konstantem Druck langsam durchtreten ließ). Soweit so gut, denn es hat auch alles geklappt. Nach dem entlüften Probefahrt gemacht und er bremste gut. Da hab ich dann (weil der Pedalweg etwas lang war) diese Einstellschraube unten an der Druckstange zum HBZ etwas straffer gestellt.


    Jedoch habe ich den Eindruck, dass jetzt hinten gar nichts mehr an Bremsleistung ankommt…nach 15km Überlandfahrt und 10km Standverkehr glühen die vorderen Trommeln förmlich (kann man nicht anfassen) und die hinten sind eiskalt…


    Kann das mit dieser Einstellschraube zu tun haben oder hab ich beim HBZ was falsch gemacht?


    Ich danke im Voraus für eure Beiträge und hoffe, dass mir jemand helfen kann.

    Ok ok...ihr habt ja recht! Aber ich dachte eben, dass die Einfachheit der Bezüge sich mit den Stückzahlen, herkunft usw kompensiert ;) oder man halt einfach auch mal Glück hat mit den Preisen wa?! ;)

    Ich bin auf diese Erwartungen gekommen, weil 2-farbige Kunstlederbezüge für den Golf V mit Sicherheitsnähten für Airbags, wesentlich aufwendigerem Schnitt usw. 299€ kosten! Und diese Bezüge sind maßgefertigt...also keine 20€ Baumarktbezüge oder so.
    Deswegen dachte ich eben, dass die einfacheren Sitze vom Trabant auch etwas einfacher zu fertigen sind ;) oder sich wenigstens preislich an den anderen Bezügen orientieren...
    Aber vielen Dank für deinen Link...

    Gibts generell eigentlich ne gute Adresse, wo Sitzbezüge nachgefertigt werden?! z.B. mit Leder...hatte schonmal bei "seatstyler" angefragt, aber die wollen um die 550€ :thumbdown:

    Genau das ist ja mein Problem...es gibt mehrere Aussagen:


    - 1.1er HBZ rein und gut

    Also ich hab den HBZ vom 1.1er drin da muss man ne rumbaun erst und das geht super. :thumbsup:


    - 601er HBZ drinlassen --> Blättchen raus bzw. Loch bohren

    Jup, HBZ is noch der alte der drin war.hab nur den kleinen Teller rausgemacht der drin war, sollte also normalerweise gehn.
    mfg der Garagennachbar :-)


    - 601er HBZ drinlassen ---> nur die Dichtung von dem Blättchen entfernen

    Genau so ist es, nur die Gummidichtung von dem Blättchen rausnehmen und fertig. Bei mir gings von Anfang an so. Loch bohren und Schraubenzieher rein is alles von der Sache her Unsinn.

    ?(
    Etwas auseinandergesetzt hab ich mich mit dieser Sache schon...

    Genau. Ich hatte am Fahrzeugbrief den alten Fahrzeugschein dran.
    Dieser würde ungültig gestempelt und in einem Kästchen gekennzeichnet, dass das Fahrzeug stillgelegt wurde. Das war dann sozusagen meine Abmeldebescheinigung.


    Generell war ich sehr angetan, dass auf der Zulassungsselle alles so schnell ging! Hatte das wesentlich schlimmer und langwieriger in Erinnerung.