Posts by Treibstoff

    Letztlich zeigt diese Anzeige doch wiedermal eins: Die Kreativität von Verkäufern, wenn es darum geht, den Verkaufsgegenstand anzupreisen. Ich hab ihm mal geschrieben, aber er hat es abgetan mit den Worten "Laß gut sein, diese Diskussion hatte ich schon öfter. Letztlich weiß keiner, was genau nun stimmt." Ich bin gebürtiger Ossi und Trabis als Dienstwagen der VP kenne ich durchaus, nur halt nicht als Streifenwagen. Unser VPKA besaß z.B. einen Kombi, welche bei der Verkehrsüberwachung als Transportmittel für eine mobile Geschwindigkeitsmeßanlage diente. Vielleicht kann sich noch jemand erinnern, die Gerätschaft mit den zwei dünnen Gummischläuchen, welche über die Straße gespannt waren. Dieser Trabant Kombi war sogar voll mit Funk ausgestattet.

    Was mich aber auch noch interessieren würde,wie ist diese Bastelei zu einem H-Kennzeichen gekommen? Ist dann evtl. der Betonmischerumbau auf Basis eines Trabant, den es mal beim ITT in Zwickau zu bestaunen gab, etwa auch H-Kennzeichen fähig? 😂

    Ok, dann auch mal ein Beitrag von mir aus meiner Sammlung, da dies hier bisher noch nicht genannt wurde. ;)


    Reparaturhandbuch Trabant 601 - Weiterentwicklungen


    5. Auflage, Redaktionsschluß 30.06.1988, Druck 1989


    Weil es mir heute wesentlich besser gehen würde, wenn ich damals mit meinem Kumpel mit nach Kanada gegangen wäre. Zur sozialen Sicherheit hier in Deutschland hab ich meine eigene Meinung, so lange hier immer noch das Signal gesetzt wird "Leistung lohnt sich nicht". Ich könnte da genug anführen, aber erstens sprengt das den Rahmen und zweitens wär's OT.

    Es sollte doch langsam klar sein, daß in unserer s.g. "Demokratie" die Medien und auch viele Firmen gleichgeschaltet sind. Wenn man öffentlich eine Meinung kund tut, die im Widerspruch zur offiziell propagierten Regierungsmeinung steht, wird man gleich als Aluhutträger oder Nazi verunglimpft. Einfach mal das eigene Gehirn einschalten ist in dieser Gesellschaft offenbar nicht erwünscht. Wir sollen einfach nur alle willenlos hinter der Regierung hinterher dackeln wie weiland die Kinder hinter'm Rattenfänger von Hameln.


    Schade, hätte man '90 vorher sehen können, wo die Reise hier mal hingeht, ich hätte damals diesem Land den Rücken gekehrt und wäre mit meinem besten Kumpel nach Kanada ausgewandert. Er hat's getan und heute beneide ich ihn um seinen damaligen Entschluß.

    So wie Schuster schrieb, die Stärke der Bremsscheibe wird durch den verwendeten Bremssattel bestimmt. Den offenen Halter wollte ich verwenden, da es bei dem Halter mit Bügel Platzprobleme geben soll, wenn man Lochkreisadapter wegen den Originalfelgen verwenden will. Ich hab momentan leider auch das Problem, daß ich keinen Zugriff auf ETKA habe, da sich mein Notebook verabschiedet hat.

    Hallo,


    der offene Bremssattelhalter von VW mit der Nummer 171 615 127 scheint bei mindestens einem Hersteller aktuell im Programm zu sein, denn man kann ihn ja sowol bei Trabiteile als auch bei Trabantwelt neu kaufen. Allerdings bei beiden zu einem stolzen Kurs. Kennt evtl. jemand eine günstigere Bezugsquelle? Hab jetzt das ganze Wochenende mit der Suche nach einem Alternativanbieter verbracht, aber nichts gefunden. Oder wird der Bremssattelhalter exclusiv für die beiden Anbieter gefertigt, so wie damals die Mahlekolben für Trabantwelt?

    Es passen ja die Radnaben vom Golf I und die Radnaben ganz früher Golf II. Vielleicht liegt darin die Ursache.
    Evtl. unterscheiden sich beide Radnaben ja doch ein wenig und man hat statt der bestellten Golf I-Nabe eine solche Golf II-Nabe bekommen?
    Beim Golf machen sich dann diese minimalen Unterschiede vielleicht nicht bemerkbar, wohl aber beim Trabant.
    Ist aber auch nur 'ne Vermutung von mir.
    Letztlich muß man dann beim Einbau entscheiden, ob was abgedreht werden muß oder nicht.
    Ist halt nicht so Plug&Play wie gedacht.


    Edit: Hatte ich's doch richtig in Erinnerung. Bitte hier nachlesen.

    Um dem ganzen 'Ich mußte was abdrehen' und 'Bei mir hat's gepaßt, ich mußte nichts abdrehen' mal Einhalt zu gebieten, könnte man sich ja darauf einigen, daß ATP seine Radnaben von unterschiedlichen Lieferanten/Herstellern bezieht.


    Führt doch zu nichts, wenn jeder nun hier vermeldet, ob's bei ihm paßte oder nicht.