Posts by Frank0815

    Moin,
    Batterie zu groß geht eigentlich nicht.
    Ich vergleiche es immer mit einem Eimer: Der Eimer ist voll Wasser, es wird ständig Wasser entnommen und es fließt Wasser nach. Ob der Eimer irgendwann leer ist hängt nicht von seiner Größe ab, sondern von der Differenz zwischen Zu- und Ablauf. Ein großer Eimer, oder Batterie, kann aber Schwankungen besser ausgleichen. Nach langer Fahrt steht mehr Reserve für Kurzstrecke zur Verfügung.
    Die alte Batterie kann ja auch nur leer gewesen sein weil ein Defekt, z.B. Kriechstrom, vorliegt. Dies ist auch nach Einbau eines noch so großen Eimers, äh Batterie, nicht behoben.
    Gruß
    Frank

    Moin,
    ich bin gerade beim Umbau meines 1.1 auf Skoda Getriebe/VW Motor. Habe alles beisammen. Was noch fehlt ist das Schaltgestänge mit Knüppel. Hab die Verwerter in meiner Gegend schon abgeklappert, kein Favorit/Felicia da.
    Gibt es eine andere Lösung?
    Gruß
    Frank

    Moin,
    die Werkstatt ist auf alle Fälle ungeeignet. Eine Zündung besteht aus wenigen Komponenten, dass alle defekt sind ist praktisch auszuschliesen. Ob es die Zündung ist kann man aus der Ferne auch nicht sagen. Alle Möglichkeiten aufzuzählen ist nicht Zielführend. Da du selbst vermutlich nicht auf Fehlersuche gehen kanst benötigst du Hilfe von einem "Trabantversteher" . Vielleich ist einer im Forum aus deiner Gegend.
    Gruß
    Frank

    Moin,
    ich habe auch die Misselwitz Gummis, grau mit Keder weiß, drin. Gute Beratung, nette Damen. Einbau Katastrophe, 4 Mann plus Ehefrau mit guten Ratschlägen. Noch nie war meine Ehe so strark in Gefahr. Hat 4 Stunden für alle Scheiben gedauert.
    Baue sie auch bei meinem 2. Projekt ein, weil die Gummis gut sind. Habe auch einen Ratschlag erhalten den ich probieren werde: Gummis zuschneiden und Wochen vor dem Einbau um die Scheibe legen und mit Klebeband fixieren, mal sehen. Die Schwarzen sollen sich leichter einbauen lassen.


    Viele Grüße
    Frank

    Bild habe ich keins, Schwenklagerbolzen halt, das Teil was unten am Dreieckslenker ist und in der Schwenklagerbuchse läuft. Hatt vom Außendurchmesser genau innen in das Rohr der Kupplung gepasst.
    Das Zugblech an der Blattfeder zu kürzen ist nicht aufwendig, aber aufwändiger gegenüber "meiner" Variante.

    Moin,
    ich hab eine vom 601 gekürzt. Der Schwenklagerbolzen passt genau ins Rohr rein. Sauber verschweißt, verschliffen, Unterbodenschutz drauf, fertig.
    Mann kann auch am Halteblech der Blattfeder kürzen, ist aber aufwendiger.
    Der Rest passt.