Posts by Frank0815

    @Fridl, der Trabi sitzt fest, durch das Differential steht ein Rad und eins dreht sich. Nun betätige ich die Fußbremse und gebe Gas.
    Das stehende Rad kann ja durch das Bremsen nicht langsamer werden, da es ja schon steht. Das sich drehende Rad wird aber gebremst. Nun beginnt sich das stehende Rad leicht zu drehen und man kommt unter guten Bedingungen frei, es funktioniert wirklich. Nicht zu vergleichen mit einer Sperre, aber es funktioniert.
    Gruß Frank

    Moin,


    ich hab das Geweih auch selbst getausch, hab den Hifsrahmen im Motorraum vorm raustrennen verschweißt, neues Geweih angeschraubt und verschweißt. Sicherheitshalber Abstand zu den Glocken gemessen, muss ja aber stimmen. Ich habe nichts unter Spannung reingeschweißt - passt alles.

    Ich hab noch ne gute 601er Limo im der Garage stehen, soll auf E-Antrieb in naher Zukunft umgebaut werden, für Kurzstrecke. Umbausatz in deutscher Qualität für 8000,-€
    Hoffe auf Staatliche Förderung.

    Moin,
    Kurzstrecken sind beim 2 Takter nicht so schlimm wie beim 4 Takter (Deluxe wird mich lynchen). Warum ? Beim 4Takter reichert sich, durch ungenügende Erwärmung, Wasser im Motoröl an. Ebenso Kraftstoff, durch die Überfettung beim Kaltstart. Alles Probleme die der Trabi nicht kennt
    Hauptproblem sind Ablagerungen und der Auspuff. Meine Gegenmittel, teilsynthetisches Öl 1:60. Durch den Schock erhält der gute im Kaltstart sowieso ein fettes Gemisch. Natürlich auch ab und zu "Freibrennen".
    Zu Ostzeiten eine Woche Kurzstrecke, dann einen ordentlichen Berg auf einer Fernverkehrsstraße hoch - Auspuff hat sich freigebrannt, alles blau. Mit dem heutigen Ölen qualmt selbst da fast nichts mehr.

    @Deluxe
    Eine Kurbelwelle zu DDR Zeiten einfach so kaufen war unmöglich, ohne Beziehung oder harte Währung. Ich komme aus K.-M.-Stadt. Wo landeten die Kurbelwellen ? In den Kellern und Garagen der Leute die Beziehung hatten, neben Felgen und Auspuff. Von da kann man sie heute noch immer holen.

    Entschuldigung, ich weiß wie ein Motor klingen muss und wenn er einer Überholung Bedarf. Als der Trabant noch das Alltagsauto von Million Menschen war gab's weniger Kurbelwellen wie jetzt. Mann kann es auch übertreiben. Der Trabant ist, neben den super restaurierten und kaum fahrenden Exemplaren, ein äußerst belastbares und zuverlässiges Alltagsfahrzeug. Ich schätze die top restaurierten Fahrzeuge sehr. Persönlich fahre ich sehr gern und sehr weit mit meinem Trabi. Wenn etwas defekt ist wird es ersetzt, aber auch erst dann. Ich nutze meinen Trabi sehr intensiv, ich hab viel Zeit und Geld investiert dann will ich ihn auch nutzen.

    Sag ich doch, wenn er läuft, läuft er, wenn er kaputt abgestellt wurde dann nicht. Durch Anlassen geht nichts kaputt. Ich hatte noch keinen Motor der nach langer Standzeit gut gelaufen ist und dann kurzfristig den Geist aufgegeben hat.

    @Trabi Steps,
    schrotten kannst du durch anlassen beim 2 Takter nichts. Wahrscheinlich Vergaser säubern, neuen Sprit rein, wenn Tank in Ordnung ist und starten. Habe so erst jetzt einen angelassen der etwa 15 Jahre stand, unkonserviert. Hat 40TkM runter, läuft absolut sauber.

    Moin,
    eine abgebrochene Restaurierung hat, für jemenden der noch keinen Trabbi zerlegt und wider zusammengebaut hat, gewaltige Nachteile.
    Sind alle Teile dabei? Wie bekomme ich alles zusammen (ich habe es je nicht auseinandergenommen) ? Der Zukauf von fehlenden Originalteilen kann ins Geld gehen.
    Ich hätte einen Original 601 Kombi, 6V zu verkaufen. Ungeschweißt, keinerlei Schweißarbeiten nötig, original Lack, praktisch kein Rost.
    Bei weiteren Fragen bitte melden.
    Gruß
    Frank

    Bei mir hatte sich nur die hintere Leiste etwas gelöst. Ich hatte die Rundung nicht richtig gebogen, hatte etwas Spannung. Abgezogen, nachgebogen, neues Band drunter und hält nun schon 3 Jahre.
    An den restlichen Leisten hat sich nichts verändert. Das Band soll direkt für Zierleisten sein.

    Moin,
    könnte man über ein 2. Relais dann nicht gleich eine Automatic draus machen-Relais zieht an, hält selbstständig und fällt nach Anspringen, also Ladekontrolle aus, wider ab?
    Bei 12V Drehstrom sollte es funktionieren.

    Moin,
    hat schon mal jemand versucht direkt mit den 6V auf den USB Eingang zu gehen? Hält das ein Handy/Navi aus? Hat es eventuell einen Überspannungsschutz?
    Aktuell benutze ich einen 6/12 Volt Wandler von 1971, original DDR.
    Reicht aber bei niedriger Drehzahl nicht aus.

    So ein kombinierters Teil nennt sich "Dynastart". Eine Lichtmaschiene wird es nicht schaffen. Ich hatte zu DDR zeiten mit meiner 150er experimentiert. Ohne Kompresion hat es die Lima geschaft den Motor zu drehen.
    Also Dekompresionsventil (Pfatschhahn) eingebaut und versucht mit Schwung zu starten, manchmal ging es, Versuche abgebrochen. Den Trabant wird keine Lima starten.