Posts by trabiman

    Hallo liebe Trabi-Gemeinde =)


    Ich habe folgendes Problem mit meinem Trabi um das ich mich aus beruflichen Gründen nicht kümmern kann:


    Er bläst irgendwo ab, ich vermute die Kopfdichtung oder am Auspuff. Daher auch ein Leistungsverlust. Dann zieht die Bremse hinten einseitig und er geht im Stand öfter aus, wenn man kein Gas gibt, und auch während der Fahrt,
    wenn man nicht ab und zu Gas gibt.


    Ich habe leider aus beruflichen Gründne keine Zeit mich darum zu kümmern, habe kaum Zeit ihn überhaupt nur zu fahren....
    Dazu kommt noch das ich keine Bühne/ Platz habe.


    Meine Frage:


    Würde mir jemand aus dem Raum Hessen die Arbeit abnehmen inklusive einer großen Inspektion? (Abschmieren, Zündung einstellen, etc?)


    Teile können selbstverständlich mitgebracht werden, ich habe aber auch eine Riesenkiste mit Neuteilen, wie Kopfdichtungen, Unterbrecherkontakte, diverse elektrische und mechanische Kleinteile etc etc.


    Der Trabi ist Fahrbereit und angemeldet ;)


    Natürlich nicht Umsonst, das versteht sich ja =)


    Würde mich sehr über ein Angebot freuen!


    LG Trabiman =)

    das heist doch dann im klartext:


    bei normalen fahrten in der stadt und auf ebenen, einfach fahren wie "normal"


    und bei bergabfahrten entweder leerlauf oder im 4ten gang ganz leicht gasgeben?


    oder wie beschreibt ihr am besten eure fahrpraxis?

    Hallo, ich muss meinen Trabi bald das erste mal tanken, hatte ihn noch mit einem fast vollen Tank gekauft.


    Der Besitzer hat mir gesagt, ich soll 1:33 tanken, was ich soweit ok finde. (Es ist ein Baujahr 1970er Trabi) Jetzt hat er aber gesagt, ich bräuchte noch Blei-Zusatz? also das zeug, was man bei oldtimer in den tank kippt, die verbleites benzin gefahren haben.


    Jetz meine frage: Brauche ich das beim Trabi wirklich? ein 2 takter hat ja keine ventile, die dadurch evntl geschmiert werden könnten.


    Also sagt mir bitte: Muss ich das zeug wirklich tanken oder nicht? was hat es für vor- oder nachteile?


    Danke im Vorraus,


    LG Jan

    also der trabi ist regulär, nix verbasteltes.
    @ deluxe: naja es ging ja eben nicht anders, deswegen hab ich bezahlt, der chef von dem laden hat sich wirklich damit befasst, unterlagen, ordner, etc durchgesehn, aber wir kamen dann zu dem ergebniss: für dieses auto wurde nie eine solche genehmigung erteilt! bei der letzten zulassung wurde dann anscheinend geschlampt.


    die heizung ist die "normale" benzinheizung, eine art "standheizung" denke ich.


    LG


    PS: danke nochmal an trabiteamer fürs reinstellen

    also ich versuch mal alles zu beantworten:


    Sondergenehmigung besagt, das es so zugelassen werden darf, ohne weitere änderungen drann zu manchen, und es ist ein ordentliches dokument, 2 seitig, ettliche stempel, unterschriften und paragraphen drauf.


    sie ist aber jetzt dauerhaft für diesen trabi gültig, auch bei an und abmeldungen.


    @matjes3000 also an dem auto ist alles orginal, leistung etc ist wie sie eingetragen ist.
    Schuster: die westzulassung gab es 1993, '94 wurde er dann wieder abgemeldet, bis heute


    nachher habe ich 2 bilder in einem anderen trabiforum online, der admin stellt sie netterweise für mich rein (bild vom brief und der ominösen genehmigung)
    ich stelle den link dann hier rein, für jeden der sich dann dafür interessiert


    lg jan

    also es gibt neues: ich war heute auf der zulassungsstelle, hab mit dem chef etc. gesprochen, und der hat mir verständlich erklärt und klargemacht, das ich diese genehmigung ohne wenn und aber brauche.... (im Brief steht, das man sie braucht, da kann man leider nichts machen, und er hat sich bemüht, irgendwelche dokumente zu finden, die mir das ersparen, aber es lies sich eben nicht anders regeln...)
    also 225 euro bezahlt, plus anmeldung und alles war gut. Hab eben schon ein paar runden gedreht

    wie siehts mit dem benzin aus? stand der trabi lange, und das benzin ist schon ewig drinn? verliert mit der zeit seinde zündwilligkeit, und egal wie gut der motor eingestellt ist, wirst du probleme bekommen. vielleicht ist das ja schon alles :)

    naja keine ahnung warum das drinnsteht, es ist alles wie in jedem anderen Trabi auch, heizung scheiben etc.


    also austragen lassen würde einfach so gehn: der tüvmann bescheinigt mir dann, das die heizung, scheiben etc, wie es im brief drinnsteht, nichtmehr verbaut sind, oder wie?


    wie sieht denn so ein schrieb dann aus?

    das steht exakt so im aktuellen FZ-Brief.


    und das mit dem Brief verloren, ich weiß nicht, das Vollgutachten würde ja auch etwas mehr kosten, dann den Brief beantragen etc etc, das wird ja auch fast soviel kosten, und dauert auch ewig, würde ich eben notgedrungen die 250 euro bezahlen, dauert es einen tag.


    EDIT: das mit dem prüfer reden, wäre eigentlich kein problem, ich kenne ihn ganz gut ;-)

    Hallo, danke für die antworten. Also: der Trabi war schonmal zugelassen, hat also einen "Westbrief" (bis '94 zugelassen) Aber diese Genehmigung ist eben nicht mehr da, und so wie ich es erklärt bekommen habe,
    ist der trabi so nicht zulassungsfähig. (Dies und das entspricht nicht der STVZO; sondergenehmigung laut §70 erforderlich"


    So steht es im Brief:
    MoT.-Typ: P 63* Ziff.8 nach Steuerformel *FZ entspr. nicht STVZO : §22a Scheiben und Heizung ohne Bauartgenehmigung und ohne Nachweis d. Etwa-Wirkung.
    §47: Abgasverhalten nicht nachgewiesen, Ausn.Genehm.gem. §70 STVZO erforderlich*


    Werdet ihr daraus schlau??