Posts by TS Martin


    Lackier den ruhig komplett. Das sieht sonst aus wie gewollt und nicht gekonnt. Bei einer Komplettrestauration wie dieser ist nichts an einem Neulack auszusetzen


    Muss man auch - nach der heutigen "Freiluftbesichtigung" sieht man erst wie der Lack überall abplatzt ...


    Und seid ihr hungrig nach neuen Bilder ...

    @ Freddy und heckman:
    Ich würde den alten Lack lassen, aber der alte Herr (70 Jahre jung) will neu lackieren.
    Beim 601 er haben wir auch bis heute den Lack erhalten.
    Da das aber nich mein Projekt ist sondern ein Traum von Vatern, werde ich es hier schwer haben gegen zu argumentieren.
    Ich werde es aber versuchen.
    Vielleicht geht er mit.
    Denn bis jetzt haben wir RT, TS, ETZ, Berlin Roller, Jawa Mofa, Simson Schwalbe alles neu gelackt ...
    Außer SR 50 - täglicher Einsatz und den Trabant, da noch keine Zeit und nun sagt er lass die Spuren deiner Zeit mit den Rostpunkten die in weiß nachgelackt wurde etc.

    Nachdem ich ja letztes Jahr 2 Wartburgs hatte sind diese nun wieder verkauft worden.
    Als letztes nahm im April 2011 der 1.3 Tourist mit Euro 2 Kat Abschied von hier und wurde in die BRD exportiert.
    Nun fährt er statt mit OHV W 889 mit BO W 889 durch die Lande.


    Mir stellt sich nun die Frage warum man obwohl mehr Platz vorhanden ist den Wartburg nicht wollte sondern den Trabant behielt.

    @ Butcherbird: Kennzeichen ohne Euro D gibt es ja wieder in Hessen und Bremen.
    Kosten 100 € als Ausnahme und man kann sie auch als H oder Saison mit der DIN Schrift bekommen.


    Ich selber identifiziere mich schon ewig mit dem Großkreis OHV - würde es aber besser finden wenn OR wieder vergeben würde.
    Denn dann könnte man problemlos als 6er Kennung (OR - P 601) ein 460 x 110 Schild bekommen.
    Um die alte Kennung wieder zu erhalten wäre ich auch bereit 100 € extra auf den tisch zu packen ...

    Und damit braucht man entweder den alten Nitrolack oder 'nen Lacker der das so genau anmischen kann oder man muss klar lackieren und die abgenutzte Stelle so lassen ...

    @ heckman: Alles inzwischen mehrfach überlegt ...
    ... an den unteren Holmen (Fenster/A-Säule) ist leider gar keine Farbe ...
    ... ich verstehe auch deine Einwände und überlge es mir nochmals ...
    ... P70 sieht man weniger als F8 oder F9 ...
    ... obwohl der P70 zu der Zeit schon einen Dynastarter und ein 12 V Anlage besaß ...

    Also die Innenausstattung ist schonmal goldwert.
    Aber beim Lack würde ich sagen - unbedingt erhalten!!!
    Die Stoßstange kann man nachlackieren aber die Karosse würde ich auf jeden Fall so lassen und den vorhandenen Lack restaurieren.
    Richtig angepackt kann das was ganz leckeres werden. :thumbup:


    Alles richtig was du sagst.
    Wir unterscheiden uns nur an einer Stelle: Der Lack kommt ab und derselbe Farbton wird neu aufgebracht.
    Grund: Die Duroplastteile müssen so oder so runten um die verfaulten Holzteile auszutauschen.
    Die Stoßstange hinten muss aufwendig restauriert werden.

    Danke euch allen. In ein paar Stunden geht es morgen früh Richtung MV.
    Der Autotrailer hängt schon an meiner Dose - die ich morgen dank EU Lappen nur als Beifahrer betreten darf.


    @ mauoam: Richtig die P70 sind absolut rar geseht. Man bekommt ab und an einen zu Gesicht.
    Ich hätte für etwas weniger Zaster auch einen P70 Kombi aus Sachsen (bei BZ) haben können.


    Wenn jemand die Kontaktnummer haben möchte PN an mich - gebe ich gerne raus.
    Farbe: orange ; Preis: 1000 € VB aber: keine Papiere Lack: müsste neuerer sein.


    Jedoch sind bei diesen keine Papiere dazu und dazu kommt noch, dass mir die unverbastelte originale Limo besser gefällt.


    Mehr Bilder dann morgen nach der Heimkehr.


    Bei der Restauration halte ich euch auf den laufenden.
    Die meiste Arbeit macht sowieso der Rentner (Vater).
    Denn ich muss arbeiten und schule so nebenbei noch auf eigene Kosten um.


    Wir beide freuen und aber schon wie Schneekönige auf morgen. :hüpf1:

    ... oder besser: Mein 10 Jahres Projekt.


    Gestern in Schwerin besichtigt und als absolut restuarierungsbedürftig eingestuft, aber im absoluten original Zustand.
    Im Preis konnten wir uns gestern nicht einigen - eine Nacht später und er rief an: nun einigten wir uns und am Karfreitag wird das Fahrzeug abgeholt.


    Sitze und Armatur in Top Zustand. Lack muss gemacht werden. Holzarbeiten von vorne bis hinten - ist aber machtbar.
    Kofferraum nicht wie bei vielen anderen nachträglich eingebaut/eingsägt sondern original verschlossen gelassen - Zugang über Rücksitzbank.
    Original DDR Brief, BRD Brief und Abmeldebescheinigung aus 1995 sind mit dabei.
    Vorteil: bei Fertigstellung ist nur eine einfache HU nötig statt einer Einzelabnahme nach § 21.


    Und nun die ersten Bilder vom Verkäufer aus kijiji (eBay Kleinanzeigen) - eigene Folgen am Freitag:

    Na das wär es doch.


    Dazu mal 3 Artikel.


    Statt OHV wieder OR oder GRS
    Statt ERZ wieder AU, SZB, ANA, ZP, STL oder MAB


    Statt HG wieder USI


    usw.


    http://www.oldtimer-markt.de/#27901300 (Artikel 1)
    http://www.stern.de/auto/servi…mernschilder-1671981.html (Artikel 2)
    http://www.zeit.de/auto/2011-04/kennzeichen-stadtmarketing (Artikel 3)


    Und was sagt ihr ...


    ... in Verbindung mit der Wiedereinführung des Euro freien Kennzeichens in Normschrift eine gute Sache ...

    Warum von einem Trabanten klauen? Kauf doch original DDR Lagerware, oder versuch deine schnellstmöglicht aufzuarbeiten. Kannst ja mal schauen ob die schon Innen rasseln!


    Haben sie nun strahlen und anschließend pulvern lassen.
    Sehen wieder top aus. Von innen waren sie noch super.
    Von außen wurden sie langsam vom Rost zerfressen.
    Nun sind sie aber für die Ewigkeit ausgelegt.


    Die Felgen werde ich auch noch strahlen und anschließend in silber (im relativen original) pulvern lassen.

    Das Ergebnis der Umfrage deckt sich ja fast mit meiner Meinung.
    Vater wollte mich zum Cabrio überzeugen. Ich lehnte aber erstmal ab.
    Einen Neuaufbau wollte ich auch nicht, denn ich habe ja 'ne gut erhaltene originale Pappe in papyrus.
    Also bleibt doch nur die E-Teilspender Variate.
    Oder was sagen die Befürworter der Umfrage zum Aufbau eines cabrios. Lohnt das wirklich.
    Wieviel Arbeit und so steckt da i.d.R. drinne.

    Na da bin ich auf das Endergebnis im positiven gespannt.
    Hat man den Rost vorher nicht gesehen/geahnt.
    Habe bei meinen 1989 Trabant auch noch nie die Plaste Teile abgebaut.
    Nicht das mir dann auch der Schrecken bevor steht.
    Soll ja 'ne Art Krankheit beim Trabant sein.
    Oder haste den Rost schon irgendwie geahnt aus Motorraum und so?

    schöne Sammlung!
    Eine Frage, wieso sind die Seitendeckel an der TS so abegschrägt untenrum, kenn ich von meiner so nicht, allerdings ist die auchn paar Monde älter


    Das ist sogenanntes optisches "Osttuning" - haben die früher gekürzt wegen der Haxen Schuhe ihrer Damen. Genauso wie eigens gepolsterte Sitzbank. Ich habe das nun so gelassen um es so der Nachwelt so erhalten, als alles zurückzubauen.

    Und noch 'nen paar Bilder.


    Diese hat jemand aus einen anderen Forum geschossen. Ich habe sie mir mal runtergezogen und gespeichert.


    Inzwischen weiß ich auch warum den Trabant keiner mehr wollte/wil.


    Er ist hinten rechts minimal verzogen durch einen Bums.


    Nun überlege ich ob wir den Trabant als Cabrio mit Hilfe der Firma Ostermann neuafbauen und Schweller und co tauschen.


    Karosse würde ich dann verzinken/beschichten lassen. Lacken und den Ostermanneinbau würde ich in PL machen lassen.


    Oder ob er nur noch als E-Teilespender dient.


    Daher zu dieser Problematik eine Umfrage.

    So heute mal wieder was gemacht an der Limo.
    war ein ernüchternder tag. fahrerseite hinten die pappe abgenommen und alles unter rost :(


    Hört sich nicht gut an.
    Evtl. mal an eine Ersatzkarosse gedacht oder den Rost abzuschleifen und danach zu behandeln?
    Oder Blech ggf. austauschen.


    Was für ein Baujahr ist dein Trabant eigentlich?

    Das Bodenblech könntest du tauschen lassen.


    Es gibt auf den Markt sog. Allzweckbleche die bei VW und auch bei Trabant nach zuschneiden passen.


    Mit Glück findest du das Teil auf Märkten als Ostersatzteil noch.


    Ein Klempner bei uns im Ort der sowas macht, könnte ich dir bei Bedarf gerne nennen.


    Ansonsten guck erstmal ob die Naht hin ist und wenn nicht lasses lackieren.


    Ein guter Lackierer spachtelt das so weg das es nicht mehr zu sehen ist.