Posts by MartinPIR

    Ich kann dir da den User PIR601 ans Herz legen. Der hatte vor ner Weile eine Werkstatt bezogen, verfügt über viel Fachwissen, ist ein netter Kerl und allzeit hilfsbereit (so meine Erfahrung). Schreib' ihm doch einfach mal ne PN :).

    Ja, die kann man kärchern. Ich hab allerdings mit anderen Mittelchen bessere Erfahrungen gemacht.




    Erstmal mit einem handelsüblichen Staubsauger groben Schmutz entfernen. Ab in die Badewanne und mit heißen Wasser abwaschen (nicht erschrecken, was da rauskommt). Anschließend hab ich "W5 - Mehrzweck-Fleckenentferner mit OXI-Kraft" (Lidl; 1,95 EUR) genommen und mit einer Spülbürste schön eingebürstet. Das ganze hab ich etwa 20 Minuten einwirken lassen und wieder abgewaschen. Raus auf den Balkon und in die Sonne, das Ding sah aus wie neu. Habs gestern gemacht, weil ich mit einem ausm Forum gegen das graue Finishpaket getauscht hatte.


    Edit: Es half auch gegen hartnäckige Ölflecken. Mir war mal ne Flasche Zweitaktöl ausgelaufen.

    Mir würft sich da nur eine Frage auf... Wie wird das Radio original am dafür vorgesehenen Platz befestigt??
    Ich hab im Moment ein 0815-Radio mit CD in der Öffnung vom Angstgriff, hätte es aber gerne am Originalplatz und würde dafür auch ein anderes Gerät kaufen.

    Zu meinem Verständnis.. Die Heizung des VW Trabanten funktioniert doch über nen Wärmetauscher, der mit dem Kühlmittelkreislauf verbunden ist, oder?
    Insofern müsste es ja so sein, dass das Thermostat unter 90°C geschlossen bleibt und die Wasserpumpe erstmal das Wasser durch den kleinen Kreislauf (also Motor und Wärmetauscher) pumpt, bevor es dann allmählich öffnet und dann den großen Kreislauf über den Frontkühler herstellt.
    Nun die Frage der Fragen: Sitzt der Fühler für die Instrumentenanzeige (so wie bei meinem Ford Escort) im Thermostatgehäuse vor dem Thermostat oder im großen Kühlkreislauf irgendwo?
    Ich habs übrigens noch nie erlebt, dass das Thermostat nicht zu macht. Eigentlich ist das ja mit einer Feder ausgestattet. Daher glaube ich, dass dieser VW gar kein Thermostat besitzt (möglicherweise hats der Vorbesitzer ausgebaut, weils die Hufe hochgerissen hat und bisweilen kein neues eingebaut?!) :D
    Übergangsweise kann man sowas tun, um heimzukommen. Allerdings iss das nichts fürs Triebwerk. Ich würd dringend mal danach schauen..

    Außer es wird ma ne neue Form von Streugut entwickelt, welches die Trabant-Kurbelgehäuse langsam auffrisst *lacht*..
    Nee, ich halts auch für unsinnig. Es liegen generell mit Sicherheit mehr Teile rum als Autos noch auf der Straße sind. Man brauch bloß mal in manche Halle linsen..

    Guten Morgen,


    ein Kumpel hatte mal fast das gleiche Problem, allerdings mit der [lexicon]EBZA[/lexicon] nach dem Kerzenwechsel. Bei ihm war eine nagelneue!! Kerze defekt.. Mag dumm klingen, der hat sich den Wolf gesucht. Ein Versuch isses wert..

    Guten Morgen,



    ich hab seit einigen Tagen ein Problem mit meinem Trabant. Sobald er im Standgas läuft, höre ich ein brummendes/klopfendes (schwer zu beschreiben) Geräusch, muss vom Fahrzeugheck kommen. Das Geräusch tritt bloß leicht im Standgas und extrem bei etwas erhöhter Drehzahl auf (z.B. wenn ich gerade nach dem Starten an der Ampel etwas mit dem Gas spiele, damit er nicht ausgeht). Komischerweise tritt es auch beim rückwärts Anfahren auf. Während der Fahrt verhält er sich normal. Ich hab mir das im Stand bei laufenden Motor schonmal angesehen, konnte aber nichts feststellen.


    Kann es irgendwie an der Auspuffanlage liegen? Bin wirklich ratlos..



    Grüße


    Martin

    Danke für die Tipps. Daran hab ich gar nicht gedacht. Werde später mal alles nachziehen.


    Komischerweise ist jetzt bis auf den Spritverbrauch alles in Ordnung. Tuckert sauber im Stand vor sich hin und ruckt nicht mehr. Hab allerdings gerade ne Anhängerfahrt bergauf hinter mir, wo er mal bissl schwitzen musste. Vllt war was im Vergaser..

    Guten Morgen!


    Ich hatte mir vor 1.300 km einen überholten Motor gegönnt, nachdem mein Alter bei 110.000 einen Klemmer hatte. Der Motor lief seither einmalig ruhig. Mein Problem ist jetzt, dass der Motor im Stand fast ausgeht und sobald ich Gas dazugebe geht er aus. Genau so verhält er sich während der Fahrt. Das Schieberuckeln ist deutlich schlimmer als vorher und wenn ich wieder aufs Gas trete fährt ein Ruck durch den Wagen. Ein erhöhter Kraftstoffverbrauch ist mir am [lexicon]Mäusekino[/lexicon] auch aufgefallen. Ansonsten läuft er bestens.
    Ich hab mir hier schon viel durchgelesen und keine passende Antwort gefunden. Bevor ich Hals über Kopf irgend etwas auseinandernehme möchte ich euch fragen, wo ihr den Hund begraben seht.


    Es handelt sich um einen polierten Motor mit [lexicon]EBZA[/lexicon] und Blockvergaser.


    Vielen Dank schonmal!
    Martin

    Schönen guten Morgen,


    jeden morgen gegen 06:50 kommt mir ein papyrusweisser Trabant auf der Rudolf-Renner-Straße in Pirna-Copitz entgegen. Wollt mal wissen, ob derjenige hier mitliest. Man könnt sich ja mal zum Bier/Kaffee treffen, wir haben ne nette Runde Trabifahrer hier in Pirna.
    Achso.. Und wenn Du den Chock mal rausmachst würde das meiner Sicht extrem positiv entgegenwirken :D.


    Grüße
    Martin