Posts by pesechszig

    Ich habe bei meinem '62er den Linken drinn. Bei den Hähnen der Motorräder sind im Prinzip die gleichen drinn, nur der Hebel ist dann kürzer.


    Wenn du wissen willst von wann die Benzinhähne sind, schau mal auf die Flächen für den Maulschlüssel. Dort ist irgenwo ein Datum eingedruckt

    Da der Tank starr eingebaut ist, sich der Motor durch die Gummilager aber bewegt, mußt Du auf jeden Fall unten ein flexibles Zwischenstück dazwischen setzen. Mit einer starren Verbindung kommst Du, wenn Du Glück hast, bis zu nächsten Kreuzung!

    Auf jeden Fall offen lassen! Warme Luft hat die Eigenschaft mehr Feuchtigkeit aufzunehmen, welche sich dann an kalten Flächen (z.b. auch die Innenseiten der Schweller) absetzt und dann als Kondenswasser zu sehen ist. Wären die Löcher zu, könnte dieses Wasser nicht mehr abfließen und eine Grundvorrausetzung (Feuchtigkeit) zur Entstehung für Korrosion wäre geschaffen.

    Bei mir waren die Reflektoren verrostet. Ich habe den Aluminiumdeckel der Firma M***** Milchreis zur "Neuverspiegelung" verwendet. Das Material ist stärker als normale Alu- Folie. Der Deckel war größer als die Reflektoren, so konnte ich das überschüßige Material noch um den Reflektor legen, so das die ganze Sache mehr Halt bekommt. (Sichtbare Fläche ist dann die Innenseite des Deckels!)

    Wahrscheinlich sind Deine Verbindungen zwischen Papp- und Blechteilen unter den Zierleisten undicht. Einfach mal Leisten abnehmen und gucken ob sich Risse zeigen.

    Ich würde die gekürzten Dämpfer nicht ohne andere Federn einbauen.


    Die Dämpfer fahren sonst evtl. immer bis zum Endpunkt aus, was sich nach durchfahren einer Bodenwelle durch hartes schlagen bemerkbar macht.


    Das erste, was kaputt gehen wird sind die Stoßdämpfer. Dann folgen unter Umständen die oberen Dämferaufnahmen.


    Wenn Du "Glück" hast reist auch nur oben das Gewinde raus oder unten wird die Schraube abgeschert.

    Zum Typschild: Ich fahre auch seit Jahen ohne rum ( liegt in der Garage), da hat noch nie jemand was gesagt. Wenn du ein Schild brauchst, gibt es diese als Blanko für etwa 10€ bei dem großen Versteigerungsportal mit dem e am Anfang. Dort schlägst du mit kleinen Schlagzahlen einfach alle geforderten Angaben ein.


    Da du keine Papiere mehr hast, gehe ich davon aus, daß du keine Abmeldebescheinigung, Nachweiß über Tüv und Abgasuntersuchung hast. Dann ist vor der Anmeldung noch ein Vollgutachten erforderlich. Das ist so wie der Tüv, kostet bloß doppelt so viel. Auch eine gültige Abgasuntersuchung (ab Erstzulassung: 1.7.1969) brauchst du.


    Mit der Tüv Bescheinigung, der Abgasuntersuchungsbescheinigung kannst du deinen Trabi dann anmelden. Viel Erfolg


    edit Gesetzänderung

    Die originale AHZV ist mit 6 Schrauben auch abgenommen und wieder angebracht, warum sich also die Arbeit machen, etwas zu konstruieren für das man möglicherweise keinen Prüfer findet der das Teil abnimmt und dann noch geld ausgeben muß? :hä:

    Der tank wurde meines Wissens bis etwa Mitte 63 verbaut. Auf dem Foto erkennt man, das sich dein Wischermotor noch im Innenraum befindet. Soviel ich weiß wurde ab dem P50/2 der Wischermotor in der Mitte der Spritzwand im Motorraum verbaut. Ich tippe bei deinem Fahrzeug auf ein Baujahr vor 62.

    Hi, ich stehe vor dem Gleichen Problem. Bin aber schon ein Stückchen weiter.


    Bei einem Telefefonat mit einem Prüfer der Dekraniederlassung in Zwickau erfuhr ich, das jeder Zweipunktgurt verbaut werden kann, wenn er eine Prüfnummer besitzt.


    Frag am besten mal dort nach, wo du deine Gurte eintragen lassen willst.

    Einbau wie von Vandomas beschrieben. Den Draht mit beiden Enden unten in der Mitte enden lassen und den Gummi dann von unten zur Seite, dann nach oben und dann oben zur Mitte einziehen. Aber nicht eine Seite komplett machen, sondern immer nur so 20cm und dann die Seite wechseln.


    Ich habe meinen Fensterrahmen und den Dichtgummi immer mit einem Pinsel und Spülmittel benetzt, vereinfacht die Arbeit enorm.

    Weil das mit der Lackierung noch dauert, kannst Du ja mal in den Lackierereien Deiner Umgebung fragen, ob dort Auzubildende auslernen. Soviel wie ich weiß müßen die ein Fahrzeug zu Prüfung lackieren. Warum also nicht deinen Trabi. Ist dann sicherlich günstiger als ihn "normal" lackieren zu lassen.

    Ich selber hatte auch einen Aufahrunfall anch dem Treffen in Zwickau.( Auffahrunfall nach Treffen in Zwickau) Da immer noch nicht klar ist, wer zu wieviel Prozent am Unfall Schuld ist, steht mein Trabi seit dem in der Garage, falls doch noch jemand auf die Idee zu kommt den schaden zu begutachten

    Das der Motor im Leerlauf klingelt, hab ich noch nie gehört. Ich vermute das irgendwo ein Belch lose ist, welches duch die Resonanzfrequenz ( ca. 900 1/min) scheppert. Einfach mal alle Schrauben fürs Luftleitblech nachziehen.


    Bleizusatz brauchst Du keinen. Ich selber fahre auch ohne. Ist ja eigentlich auch nur was für Ventilsitze. Trabi 2Takt hat zwar 5 davon, aber nicht im Motor :zwinkerer:

    Möchte bei mir in absehbarer Zukunft die Bremsleitungen aus Kupferrohr einbauen. Stehe vor dem Gleichen Problem wie Du. Wollte mir evtl. ein bördelgerät selbst bauen. Muß mir alledings erst mal eins angucken, hab keinen Plan wie es funktioniert.


    Andere Möglichkeit: eine Werkstatt suchen, die solch ein Gerät hat und fragen, ob man es "für was in die Kaffeekasse" benutzen darf.

    Bersorg Dir vieleicht ein paar alte Auswuchtgewicht beim Reifendienst. Entferne das Wuchtblei und übrig bleibt die Klammer, welche auf die Felge geschlagen wird. Diese mußt Du nun irgenwie an den Ring anbringen. So 3-4 pro Ring reichen denk ich aus.


    Eine andere Möglichkeit: Du klebst den Ring einfach mit Karosseriekleber an der Felge fest. so 3-4 Punkte halten Teile sicher zusammen.

    Hatte bis jetzt nie Probleme mit dem Kerbstift. Nehme dazu immer einen Durchschlag 6-7mm. Vorher schaue ich mir beide Seiten des Stiftes an und schlage von der Seite aus, bei der die Kerben kleiner sind.