Beiträge von pesechszig

    Aber solange der Verkehr rollt, kassiert beim Tanken der Staat mit .

    Deshalb wird es sicherlich auch kein Sonntagsfahrverbot geben.


    Unser Heizölhändler kann kein Öl mehr verkaufen, weil die von ihm bestellte Menge zurück gehalten wird.

    Warum sollen die Politiker überhaupt etwas gegen diese Preistreiberei unternehmen?

    Sie verdienen Unmengen von Geld, wohnen in Gegenden ohne Hartz 4 Empfängern und anderen dubiosen Gestalten.

    Haben keinen Bezug zu normalen Bürgern und teilweise abgebrochene Studienausbildungen.

    Beschließen 300 000 000 000 € Ausgaben für die Bundeswehr und den Klimaschutz.


    Da sind doch die gegen hohe Preise an der Tanke genau das richtige um in 3 1/2 Jahren wieder mit einer schwarzen Null da zum stehen ( weil steigt der Preis an der Tanke, steigen auch die Steuereinnahmen) .

    Dann werden kurz vor der Wahl wieder Begünstigungen für dien Bevölkerung beschlossen , damit diese bei der Wahl wieder die rosa Brille aufhaben und den Verein wieder wählen.


    Auch deshalb gehe ich Montags spazieren.

    Und ich habe meinen Arbeitsplatz gewechselt.

    Vorher 11km jetzt 3km zum Arbeitsplatz.

    Hatte zwar andere Gründe, aber hat ein positiven Effekt ergeben.

    Bei uns gibt es beim Entsorger eine "Grünschnittkarte" für ein Jahr 15€.

    Dort schaffe ich 3-4 Anhänger im Jahr hin.

    Theoretisch könnte ich aber jeden Tag was abgeben ^^

    Aber es werden ja alle gezählt, welche in Zusammenhang mit Corona gestorben sind gezählt :cursing:

    Also auch alle Impftoten, der Demonstrant der vor kurzen bei der Demo gestorben ist, die Familie welcher der Vater erschossen hat wegen gefälschter Impfpässe :?: :?:

    fahrgast :

    Solange sich die Mehrheit der Bevölkerung bei den Paharmagesteuerten Medien informieren werden diese keine Informationen zu dem Umfang der Impftoten und die Sinnlosigkeit der Impfung erhalten.

    Vorhin habe mir einen Video angeschaut bei dem ein Professor herausgefunden hat, das es eine Übersterblichkeit nach der Coronaimpfung gibt.

    Speziell ging es um England. Dort wurden voriges Jahr erst die 80-90 Jährigen, dann die 70-80jährigen und dann die 60-70 jährigen im Abstand von einem Monat geimpft. Ende Januar, Ende Februar und Ende März gab es eine Übersterblichkeit.

    Diese wurden aber den Ungeimpften zugeordnet, weil Einfachgeimpte als umgeimpft zählen. :doof:

    Auch die Pathologen und die Kardiologen schlagen schon Alarm.

    Alle werden aber von der Pharmaindustrie unterdrückt. :meckerkop:

    Und solange diese noch in der Politik rumrührt, werden wohl noch einige den verunreinigten Impfstoff (anderes Video) oder sogar einen Impfstoff aus einer Charge bekommen, welche schwere Nebenwirkungen oder Tod zur Folge haben (anderes Video) bekommen.

    Da bei YouTube solche Videos gelöscht werden, habe ich mich bei Odysee.com umgeschaut.

    Ich werde das Gefühl nicht los das die Regierung merkt, das der Virus sich jetzt tot läuft.

    Sie sieht wahrscheinlich ihre Felle davon schwimmen, und will auf Biegen und Brechen den Impfzwang durchbringen um noch mehr Geld zu scheffeln oder vielleicht sogar geheime Vertragsinhalte mit der Pharmaindustrie einzuhalten.

    Von meinem Cousin bekam ich folgende WhatsApp:


    Deutschland 2022:


    Ungeimpfte sind in Restaurants nicht erlaubt, da die Tests unzuverlässig sind.


    Doppeltgeimpfte sind nur mit Test erlaubt, den Tests sind zuverlässig, Impfungen aber nicht.


    Geboosterte sind ohne Tests erlaubt, weil Impfungen zuverlässig sind.


    Ungeimpfte können in einem Restaurant arbeiten, wenn sie getestet werden, weil Tests zuverlässig sind.

    Können dort nach der Arbeit nicht essen, weil Tests unzuverlässig sind. :?: :?: :?: