Posts by Butcherbird

    Eine konsequentere Möglichkeit wäre ja noch: Soviel Zubehördreck 'reinhämmern, bis man durch die Heckscheibe nix mehr sieht. Dadurch daß dann keine Luft mehr zirkulieren kann, beschlägt sie Scheibe nicht mehr so schnell. Und wenn doch - Man sieht ja eh nix! :thumbsup:


    IFA_Alex:
    Gibt's die Diplomarbeit auch irgendwo öffentlich zum einsehen? Das interessiert mich auch.

    Deluxe : Ja, da kenne ich auch ein paar, das ist heftig. Ein Glück, meine Dame lässt mir da sehr viel Freiraum. Obwohl sie zwar den Trabant gut leiden kann, wirklich identifizieren kann sie sich damit nicht. Gut, sie muss ja auch nicht.
    Anders könnt' ich das auch nicht haben. Wenn ich mich jedes Mal rechtfertigen müsste wenn ich vollkommen verdreckt aus der Halle komme, warum ich schon wieder und so und alter Schrott usw... - nee. Ich bin immerhin selbst volljährig und kann tun was ich will.


    Allerdings legt sie mitunter auch ihr Veto ein. (Wobei ich zugeben muss, daß ich da sehr spleenig bin. ^^ )
    Das wären dann so Sachen wie:
    -(versiffte) Fahrzeugteile in die Spülmaschine, oder saubere an strategisch wichtigen Punkten in der Wohnung verteilt. Man weiß ja nie, wann man plötzlich einen neuen Vergaser braucht, deswegen tut man gut daran immer eine griffbereit zu haben. Sah sie aber nicht ein. :lach:
    -Vauacht als Wohnzimmertisch darf ich auch nicht. Nicht mal nen kleinen, dekorativen Vierzylinder. :grossauge:
    -Wandtatoo vom Trabant durfte auch nicht in's Schlafzimmer. Nicht mal eins vom M3. Da bin ich immernoch sauer.
    -Schwalbe darf auch nicht in die Küche.


    Aber das sind dann auch die einzigen Sorgen, die ich in der Hinsicht habe. Und so bleibt's auch. :)

    Naja, unter den gegebenen Voraussetzungen...
    ...Hätte ich folgende Idee: Mehrere "Stationen" einrichten, mit einer Adresse, die die Post auch findet. Dann in Deutschland jemanden haben, der in der Materie drinsteckt, mit Rat und Tat zur Seite steht und ggf. mit Teilen aushelfen oder sie bestellen kann. Robuste Handys, (am Besten mit Internetzugang) die guten Empfang haben nehmt ihr wahrscheinlich sowieso mit. So kann man auch unter Anleitung reparieren.


    Trabineulinge, die so eine Aufgabe vor sich haben, und ihre Autos nicht wie die eigene Westentasche kennen, tun gut daran jemanden zu haben, der sich damit auskennt. Allerdings erfordert's ausreichende monetäre Mittel in der Hinterhand, denn so ein Expressversand in's Ausland ist nicht billig. ;)


    Die Teile die kaputt gehen könnten würden euch schon allein den Kofferraum füllen.
    -Ersatzlima
    -Keilriemen
    -alle Dichtungen, oder 1-2 Blatt Dichtungspapier, aus dem man sich Dichtungen selbst schnitzen kann. ZKD natürlich normal
    -Federnsatz
    -Schrauben (SW 10/13/17 [jew.100er-Pack] und Fahrwerksschrauben.)
    -Abschleppseil
    -Bremsensatz komplett
    -Fettpresse
    -EBZA komplett.
    -Werkzeug ohne Ende.
    Und damit wär' ich noch lange nicht am Ende. ^^


    Da ihr ja nicht allein und auf eigene Faust fahrt, könnt ihr euch ja sicher drauf verlassen, daß jemand mal kurz umdreht und euch zu Hilfe eilt.


    So wie ich übrigens weiß, paßt die GolfII-Lima nicht sofort an den Trabant. Die Aufhängung ist anders und die Buchsen zu groß. Ohne Umbauarbeiten paßt die vom Ford Fiesta MKIII. Die gibt's auch neu, oder regeneriert. Nur Riemenscheibe und Lüfterrad müssen getauscht werden, dazu braucht's eine Sperrvorrichtung, mit der man das Lüfterrad festhalten kann.
    Im Prinzip sind Limas ja recht unanfällig. Der Trabant bildet da eine Ausnahme, da die Lima "an vorderster Front" kämpfen muss, also ganz unten, direkt neben dem Rad und ganz vorne sitzt. Und von oben tropft der Vergaser. Also muss die Lima jede Menge Dreck fressen und quittiert ihren Dienst schneller als normale. Deswegen, egal für welche ihr euch entscheidet, in der Wüste hätte ich immer noch eine dabei.


    PS: Schade um die Universale finde ich es auch, aber es sind nun mal eure Autos. ;(

    Was hat denn nicht genau gepasst? Unter E30 passen alle Sitze quer durch. Auch die normalen Schrauben können verwendet werden.


    Die Blechlaschen sind in jedem Fall im NFL zu finden.

    Hallo! Da diese Frage öfter mal wiederkehrt und ich mich etwas damit auskenne, werde ich dazu mal etwas schreiben.


    • Erklärung:


    Zuerst mal: Was ist ein E30 eigentlich?
    Der E30 ist der zweite 3er von BMW. Er wurde von 1983-1993 gebaut und durch den E36 abgelöst. Ihn gab es in vier Karosserievarianten:
    -Limousine (2-4-Türig, der Baur TC sei hier nur der Vollständigkeit halber aufgeführt.)
    -Touring
    -Cabrio
    -Ein Coupé gibt es nicht! Das ist die zweitürige Limo.


    • Die Suche nach Sitzen oder auch der Unterschied zwischen VFL/NFL


    Ab 08/1985 wurden die Sitze überarbeitet. Es wurden u.A. zur besseren Befestigung kleine Kunststoffbuchsen verwendet. Diese braucht man, frühere haben diese kleinen Buchsen nicht und passen ohne Umbauarbeiten auch nicht. Der Lochabstand ist übrigens immer gleich.
    [Blocked Image: http://s7.directupload.net/images/111215/temp/b2bdlngp.jpg]
    Den richtigen Sitz zu finden ist allerdings in der Praxis nicht immer leicht, denn nicht immer kann man auf das Typenschild (im Motorraum rechts am Frontträger angebracht) schauen, welches Baujahr das Schlachtobjekt nun hat und ob die Sitze vielleicht passen könnten. Die Buchsen sind durch den Teppich auch recht schwer zu erkennen. Deswegen hier der Unterschied zwiischen E30 VFL (Vorfacelift) und NFL(Nachfacelift): Der NFL hat tiefer gezogene Front/Heck Schürzen, Plastikstoßstangen, anstatt vorher Blech und wesentlich breitere Rückleuchten. Das auffälligste Merkmal hier sind die Rückfahrscheinwerfer.
    Hier ein Bild von VFL und NFL :
    [Blocked Image: http://s7.directupload.net/images/111215/temp/wgsqvvzf.jpg] (Muss ich ein anständiges machen!) Der Rechte ist ein VFL, der links daneben ein NFL.
    Wenn euch also einer der Linken auf dem Schrottplatz unter die Finger kommt und ihr die Sitze wollt, baut sie aus, die passen immer.


    • Unterschiede der verschiedenen Sitze


    Es gibt prinzipiell vier verschiedene Arten von Sitzen: Klappbare und nicht klappbare, Sportsitze und Seriensitze.
    Alle Sitze sind eigentlich sehr bequem und haben einen guten Seitenhalt. Die Sportsitze haben höhere Sitz/Lehnenwangen und eine Schenkelauflagenverstellung. Diese sind im Gegensatz zu den Seriensitzen mehr auf Seitenhalt getrimmt und etwas härter. Sie waren eine Sonderausstattung und bis auf wenige Ausnahmen, (welche sie serienmäßig hatten) kann man sie in jedem E30 finden. Man muss aber nicht.
    [Blocked Image: http://s7.directupload.net/images/111215/temp/9jux3n9d.jpg] [Blocked Image: http://s1.directupload.net/images/111215/temp/2qmpnt2f.jpg]
    Sind übrigens alle unverkäuflich, nicht daß jetzt jemand...! ^^



    Alle E30-Sitze haben eine Höhenverstellung!
    Die Sitze vom Cabrio sind wegen weniger Polstermaterial auf der Sitzfläche tiefer, also sitzt man auch etwas tiefer. Für besonders großgewachsene Leute ist das vielleicht eine Überlegung. (Hier noch der Hinweis, Cabrios haben die großen Rückleuchten erst in den 90ern bekommen, aber da das Cabrio erst 1985 vorgestellt wurde, passen hier alle Sitze ohne Ausnahme.)
    Klappbare befinden sich in der zweitürigen Limousine, im BaurTC und im Cabrio.
    Nicht klappbare befinden sich in viertürigen Limousinen und im Touring.
    Je nachdem ob man auf die Klappfunktion verzichten kann oder nicht, kann man seinen Sitz aussuchen. Ich persönlich würde lieber mit Sportsitzen aus dem Touring fahren, als mit klappbaren Seriensitzen. Man kann nicht klappbare auch auf klappbar umbauen. Anleitungen für diese recht knifflige Aufgabe finden sich im Internet.


    • Passen die jetzt auch bei mir? Was muss ich dafür umbauen? Fahrverhalten


    E30-Sitze passen in jeden Trabant mit geschraubten Sitzschienen. Also ab 04/86. Prinzipiell. Bei meinem 10/86er passen sie nicht. Die Aufnahmen an der Karosse sind um drei Zentimeter zu kurz. Es scheint wohl eine Vorserie gegeben zu haben. (Könnten die Gurus hier vielleicht etwas Licht in's Dunkel bringen? ^^ ) Funktionieren würde es mit einem Rahmen, der die Sitze an die Aufnahmen adaptiert. Das mündet allerdings in eine Einzelabnahme, daher also eher weniger interessant.
    Aber ab 01/87 passen sie aber dann auf jeden Fall. Alle Trabanten vor diesem Datum sind leider ohne große Uschweißaktionen nicht geeignet.


    Der Umbau gestaltet sich denkbar einfach:
    -Trabantsitze komplett raus
    -E30-Sitze komplett rein. (Vier Schrauben M8x30, U-Scheiben passend)
    -Gurtpeitschen vom E30-Sitz abschrauben und die originalen weiterverwenden.
    Das ist alles. ;) Die Sitzschienen lassen sich untereinander weder abnehmen, noch tauschen oder adaptieren.


    Da die E30-Sitze eine E-Prüfnummer haben, könnte man sie auch ohne Eintragung fahren. Sofern sie natürlich an den originalen Befestigungspunkten befestigt und auch sonst nicht verändert sind. Das ist mir persönlich allerdings nicht ausreichend belegt, also am Besten den TÜV-Prüfer fragen.


    Das Fahrverhalten ist -insbesondere mit Sportsitzen- klasse. Das Blattfederfahrwerk stößt meist an seine Grenzen, weil es den Fahrer immer zur gegenübeliegenden Tür herausdrückt. Das ist nun Geschichte. Hinten kann, wenn der Sitz voll zurückgestellt ist, keiner mehr mitfahren, dafür hat man vorne viel Platz und auch für große Leute werden Langstrecken nicht mehr zur Qual. Die Handbremse ist immer noch leicht erreichbar und problemfrei zu bedienen. Das Gleiche gilt für die Gurtpeitschen.



    Ich hoffe, ich konnte euch helfen und habe euch nicht noch zusätzlich verwirrt.
    Grüße.

    Tja, eine Sprache unterliegt einem stetigem Wandel. Es würde für uns auch eng aussehen, wenn nicht. Würden wir das Windauge öffnen, anstatt dem Fenster? (Wobei der Engländer da eine Ausnahme ist.)
    Oder wo wären wir ohne Explosionen? Würden wir es Blitzbrand nennen? Und würde da die politisch (über)korrekten Menschen nicht aufschreien, denn Blitzbrand würde ja phonetisch ähnlich wie Blitzkrieg klingen? ^^
    Das Thema kann man auch in die jüngere Vergangenheit projizieren. "Team" klingt dynamischer und prägnanter, als Gruppe.
    "Handy" -ungeachtet dessen, ob es übersetzt wirklich Sinn ergibt- klingt einfach besser als der Wortbrocken "Taschenfernsprecher". Das englische Originalwort "cellphone" scheidet im Deutschen aus genannten Gründen auch aus.


    Allerdings hat auch für mich alles seine Grenzen. Ich spreche gut und gerne englisch, deswegen fallen mir "Bullsh*t-words" (Wie kann man die sonst nennen? Sie beschreiben trefflich, um was es genau geht. Blödsinnige Wörter, die dem sogenanntem Denglisch entspringen,) wie "Backshop" besonders auf. Zurückgeschäft. Herrlich. Dafür gibt's doch das Wort "Storno" im Deutschen? Ach - Moment, das darf man gar nicht übersetzen? Das sind nur ein paar Schütten, in denen Brezeln und Semmeln liegen? Back-Shop? Ja denn... ^^


    Auch sinnbefreite Wörter, wie Handy oder Leadership-position, die als Originalwort eine ganz andere Bedeutung haben, kann ich nicht leiden. (Handy=nützlich und leadership-position= Das anführende Fahrzeug in einem Autorennen, kurz leader)


    Ich persönlich spiele gerne mit sowas. Wenn mir jemand entgegen tritt, der denglisch labert, antworte ich in Englisch. Es dauert meistens nicht lange, dann (kommt er auf englisch in' Straucheln und) weist darauf hin, daß er auch deutsch kann. Worauf ich dann auf deutsch antworte: "Oh, Tatsache? - 'tschuldige. Ich dachte, du bist Brite. Hab' dein Denglisch dafür gehalten. (Und wenn ich noch einen draufsetzen will: Dachte, du bist Schotte. Die sprechen auch mit deutsch anmutemdem Akzent.)"



    Nochwas zum Thema "Kanacksprak", ("Alda, mach isch dich Messah, alda!") -Das ist doch Jugendsprache. Überlegt mal, wie ihr damals geredet habt. Da war doch auch alles "urst". Und, redet heute noch jemand (so exzessiv) wie früher? Nee. Das gibt sich. Ich bin jetzt 24 und habe niemandem im Bekanntenkreis, der so -oder ähnlich- redet. ;)

    Na Hallo!
    Schönes Auto haste da erwischt. Sieht noch recht intakt aus.
    Was steht auf dem Zweiten Bild unter der Plane? Lincoln Continental?


    Ich bin übrigens quartalsmäßig in Weil im Schönbuch. Wenn du also irgendwann mal dringend Teile brauchen solltest... Aber ich glaube nicht daß das nötig sein wird. Du wirst dich wahrscheinlich wundern wieviele Trabantfahrer im "Großraum Stuttgart" heimlich umherspringen. ^^

    Glückwunsch, Heckman!


    EDIT: (00:00)
    Ich hab's gerade noch so geschafft. Facebook hat mich zwar heut früh drauf hingewiesen, aber ich hab's mal wieder vernippt. Egal. Da ich schnell noch um 23:59 gepostet habe, brauch ich mir nix vorwerfen zu lassen. :lach:

    Da es hier irgendwie still geworden ist, möchte ich einen neuen Thread starten.
    Die Regeln sind denkbar einfach: Alles was zeigt, daß man im Bezug zum Trabant total hinüber ist, hier rein.
    Ich fang' an:


    - Es gibt kein Gespräch ohne Sätze, wie "Oh, das ist beim Trabant ähnlich!" oder "Da fällt mir was ein. Ich war mit dem Trabant unterwegs..."
    - Du fährst hunderte von Kilometern, nur damit die Teile, die du brauchst nicht kaputtgehen.
    - Du rüstest dir am Blechauto eine AHZV nach, weil sich's einfach lohnt, so oft wie du Trabanten trailerst.


    Viel Spaß! ^^

    Eins noch gleich vorweg,solltest Du der Meinung sein einfach Teile tauschen reicht,bist Du hier genau richtig.


    Ich lese öfter solche Aussagen von dir, aber nie den Grund warum. Könntest du da mal bitte etwas konkreter werden? Gerne auch per PN. Rein Interessehalber. Außer einem festgegangenem Motor in der Garantiezeit und der Geschichte vom Gustl habe ich seit ich Trabant fahre noch keine wirklich stichhaltigen Klagen gehört.
    Halbdeutliche Äußerungen klammer' ich mal aus. Haters gonna hate.


    Ich selber kann mittlerweile hören, daß ein Motor stirbt. Aber nicht an was. Ich würde also bei einer Motorregeneration selbst nichts anderes machen als Teiletauschen. Selbst wenn ich ein INTO hätte, ich könnte auf Anhieb nicht wirklich damit umgehen, WHIMS hin oder her. Und ich würde dem Manfred zutrauen daß er besser Teile tauscht als ich, weil ich ihm als "Profi" mehr Erfahrung unterstelle.
    Beispiel: Einen bananenförmigen Drehschieber erkennt er wahrscheinlich weit vor mir, denn mir unerfahrenem fällt das erst dann auf, wenn die Enden fast aneinanderstoßen. Alles was weniger gebogen ist, steck' ich rein.

    So, ich mach hier mal weiter den Alleinunterhalter.


    Schrauben sind wieder da. Sieht aus wie original. Habe gerade eine Klammer aus meinem Federnsortiment genommen und gegen eine neue gehalten. Man sieht kaum einen Unterschied.


     [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/user/111206/temp/6azqlen2.jpg]


    Ganz rechts: Teile mit denen ich nicht zufrieden bin und die nachgearbeitet werden.  [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/user/111206/temp/yln3u6es.jpg]


    Mitte: Eine Auswahl an einwandfreien Teilen.  [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/user/111206/temp/7xd7ecx8.jpg]



    Links: Schrott. Gewinde weggerostet oder kaputt.  [Blocked Image: http://s1.directupload.net/images/user/111206/temp/5slees2n.jpg]


    Es hat sich gelohnt. Ich freu' mich schon, die Dinger einzuschrauben. :thumbup:

    Ich fass' es nicht, der Galvanisator hat die Schrauben angenommen! :thumbsup:


    Und den Wanderer hab' ich auch wieder besucht. Der steht schon auf eigenen Rädern. Aber nur das Chassis mit Motor, Getriebe, Kardan, Diff und Kleinigkeiten. Das Teil eignet sich gerade wunderbar als Anschauungsmaterial für Lehrlinge.
    Die Hardyscheiben von der Kardanwelle nötigen mal derbst Respekt ab. Als Hecktrieblerfahrer weiß ich, wie so eine Scheibe aussieht. Und meine ist nur halb so dick. Aber gut, es liegen auch rund 60 Jahre Entwicklung dazwischen. ^^


    Warum ich überhaupt schreibe:
    Der gute Restaurator sucht noch einen Zündverteiler und eine Benzinpumpe für den Wanderer W20/22/50. Der Motor ist ein 2 Liter Reihensechser. Falls also einer so etwas 'rumliegen haben sollte, bitte bei mir melden. Auch Leute die über Google auf den Text stoßen, dürfen mich gerne unter sebastianmalt[ät]web[punkt]de kontaktieren.

    Morgen neuer Anlauf mit den Schrauben.


    Ich glaub' ja nich, daß das was wird. ^^
    Fett- und dreckfrei sind sie ja, aber gestrahlt hab ich sie dann doch nicht.


    IFA-Charlys vordere Feder ist auch fertig. Aber die hat er schon.



    Ich bin im Urlaub leider nicht mal ansatzweise soweit gekommen, wie ich gehofft habe. Außerdem steht der Trabant eh etwas hinten an, denn bei mir zeichnen sich gerade berufliche Turbulenzen ab, die mir Sorgen bereiten. Deswegen ist erst mal der Alltagswagen für mindestens ein Jahr lang bulletproof zu machen. Das was danach übrig bleibt, wird gespart.
    Falls es wen interessiert, Ich gehöre zur "Schwäbisch. Hall" und bin über eine Fremdfirma da. Was aus mir wird, steht in den Sternen. Deswegen heißt's jetzt vorsichtig sein.

    Quote from WW_Trabi

    Butcherbird , für dein "fortgeschrittenes" Alter biste ganz schön weise in der Beurteilung von Menschen, die du von Angesicht und persönl. Einschätzung nicht kennst. In der Zeit, als Carsten mit dieser Mucke seine Lebensunterhaltungsbrötchen verdingte, warst du noch lange vorm Stimmbruch.


    Hast du gut erkannt. Aber bitte, erkläre mir, wo ich DSA als Menschen beurteilt habe? Ich habe mich "nur" ein bisschen an seinem übersteigert anmutendem Selbstvertrauen hochgezogen. Mit einem spöttischem Augenzwinkern. Ich habe nix gegen ihn. Wenn, würde ich es deutlich schreiben. ;)


    Quote from WW_Trabi


    Ich bin sowieso überrascht, wie der Carsten nach so vielen Jahren noch polarisiert.
    Wie dem auch sei, als Mensch ist "Lücke" ein Kumpel, über seine gesanglichen Fähigkeiten kann man unterschiedlicher Meinung sein...


    Mal schauen - Vielleicht läuft man sich ja mal über den Weg. Und ich denke, dann er mein geschreibsel so einschätzen, wie es gemeint ist. ;)

    Ein Musiker wird sich kaum einer Buchung verweigern, wenn er ne Mucke bekommen kann.
    Und wenn ich nach deinem Empfinden auf (fast) jeden Treffen war, zeigt das doch, dass die Veranstalter mich gern gebucht hatten... zumal es ja auch genug Fans gab... ca. 15.000 verkaufte Tonträger sprechen da ja eine deutliche Sprache.


    Echt? Tatsache? 15.000? Für jemanden, der so viel in der Szene bewegt hat, finde ich das schon ziemlich dürftig. Am Ende hast du gar nicht so viel bewegt? ^^ Eine konkrete Antwort bist du mir nämlich immer noch schuldig. Und nicht wieder einen auf Emo machen. Das ist lächerlich kindisch.



    Dass es da auch Leute gab, denen es nicht gefiel... tja, Kollateralschaden würde ich sagen oder einfach: Pech gehabt.
    Es Recht zu machen jedermann ist eine Kunst, die keiner kann.


    Da gebe ich dir ausnahmsweise Recht.
    Allerdings sollte man sich mit anderen Meinungen auch auseinandersetzen (können), wenn man "im Rampenlicht" steht.



    Und wenn du z.B. mit nem lauten Trabi in deinem Dorf ein Ticket bekommst, dann liegt das daran, dass du nen Rechtsverstoß begehst. Wenn ich auf ner Bühne stehe, ist und war es legal.
    DAS ist der kleine Unterschied.


    Richtig. Hier ist allerdings der Staat im Zugzwang. Diese Zustände sollte man nicht länger hinnehmen müssen. Nur - wie kriegen wir für dich ein Bühnenverbot durch, bevor das Gesetz rechtskräftig ist? :grinser:

    Hat ihn diesmal auch keiner gewollt oder was? Der stand doch schon wieder bei der Omoma drin.


    Wie oft willst du dein Projekt eigentlich noch ändern? Einmal Hüh, dann wieder Hott. Was kommt als nächstes? 1.1-Umbau? Wird dann wieder fallengelassen, geht mal wieder in die Omoma und wenn ihn keiner will, geht's hier weiter. Naja, vielleicht stirbt dann auch mal der Blödsinn mit dem Golf-Armaturenbrett. Das hässlichste Armaturenbrett, welches je in ein Auto verbaut wurde. (So nebenbei, das Teil sieht übrigens übelst überdimensioniert aus im Trabant. Auch gekürzt.)


    Melde dich in den nächsten drei Wochen mal bei mir, dann dürftest du beim V8 angekommen sein. Ich hab' hier noch einen stehen, der nervt mich und muss weg. ;) Ein bisschen silbern angespraytes Zeug kriegste gratis dazu.

    Schön, daß du so ein solides Selbstbewusstsein hast.
    Aber erkläre mir doch mal bitte WAS du denn genau in der Szene bewegt hast ? Deine schwammige Formulierung lässt viel Spielraum. Hast du etwa D-Pfui in den medialen Hintergrund gedrängt? Oder hast du etwa den Danner auf dem Gewissen? ( :thumbsup: )
    Oder vielleicht eher was technisches? Elaskon mit Additiven versehen, die Rost bekämpfen? Sag's mir bitte. Das interessiert mich. Wirklich. Im Moment stehst du bei mir auf der gleichen Stufe, wie David Prasseldoff, der behauptet mit seinem "looking for Freedom" die Wende herbeigeführt zu haben.


    Schön, daß du in den 90ern etwas Aufmerksamkeit genießen durftest, aber zumindest heute kann ich sagen, daß es nix gibt was egaler ist, als ein Barde, der direkt den 70ern entsprungen scheint und mit seiner Gitarre und schlechtem Schulenglisch umhertingelt.

    Gotti, (sein Spitzname ^^ ) ich hab das Mattschwarz heute abgeholt. Die nächste Woche schau ich bei dir vorbei und bring es mit. Stell schon mal das Bier kalt. Du musst übrigens noch zum O(b)I! Verdünnung kaufen. Die, die ich habe, reicht nicht mehr.
    Hach, dann ist endlich das Popelgrün weg. Wird bestimmt schön mit den neuen Edelstahl-Sidepipes. Geschmack haste ja. :thumbsup:


    Übrigens, überleg dir das doch noch mal mit dem 3,5l BMW-Motor. Ich habe da gerade ein Spenderauto rumstehen. ;)