Posts by Butcherbird


    Danke Michi, da brauchte ich schon nix schreiben. :)


    @Chrom:
    Auch wenn du einer von IHNEN bist, ich wünsche dir trotz allem viel Spaß. Wär' schön, wenn du wieder zurück kommen würdest. Muss ja nicht gleich morgen sein... ;)


    Quote

    Gegenfrage: Still und heimlich wäre nicht gegangen?


    Nun, in Anbetracht der Tatsache, daß er noch etwas zu sagen hatte, ist es aus meiner bescheidenen Sicht anständiger, als manche User hier sind.

    :thumbdown:




    Sounds hard.
    But i've got a reason for it. The Bodywork of the Trabant isn't even able to deal with the stock suspension. You put in even harder shock-absorbers and way deeper springs. So you destroy your good cars for a stupid trend. This makes me shake my head.


    For me, low ain't a Lifestyle, it's a terrible sickness.

    Er meint nicht dich. ;)
    Zur Zeit ist es halt leider so, daß hier sehr viele Neu-User aufschlagen, die große Pläne von Tieferlegen und Bling-Bling-Felgen haben, aber am Auto sonst nichts machen wollen. Das nennt sich hier Pfusch, denn fast jeder Trabant aus den Baujahren ist reif für eine Generalinstandsetzung.

    Schau mal hier:
    Eigentlich sollt er ja nur Tüv kriegen...
    Dämpfer würde ich beim Schwarz kaufen. Blätterdämpfer kosten gleichviel wie wenn man es selbst macht, vorausgesetzt man will einen wirklich neuen Dämpfer.
    Ich habe es weiter hinten beschrieben wie ich die Dämpfer regeneriert habe. Aber wie gesagt, billiger wird's nicht, wenn man wirklich alles anständig erneuert.


    Zu den Blattfedern: Die Enden der jeweils obenliegenden Lagen schrubben über die Zeit die Auflagefläche der unteren weg. Wenn es da ernsthaft dünn wird, nehme ich meist eine gut gebrauchte Lage. Brechen tun Blattfedern bei sinniger Beladung und einigermaßener Pflege eigentlich nur selten. Auf Anrisse kann man sie trotzdem getrost überprüfen.

    Naja - spießig, wo fängt das überhaupt an? Bin ich spießig, wenn ich mich beschwere, daß mir eine ihren Einkaufswagen in die Hacken rammt? Oder bin ich spießig, wenn ich mich beschwere, daß mir jemand den Parkplatz geklaut hat, obwohl es etwas weiter hinten noch freie gab und ich meine Absicht vorher kundgetan hatte?


    Ich bin da ein ähnlicher Doppelmoralist, wie alle. Was mich bei anderen stört bringe ich zur Sprache (und das kann auch mal eine abgelaufene TÜV-Plakette sein) und was mich selber stört, darüber setze ich mich hinweg, sofern der Vorteil den Nachteil überwiegt. Sachen, die ich selbst für richtig erachte, die vertrete ich auch. Hier zeigt sich meine Doppelmoral: Ich bezeichne mich eigentlich Agnostiker, halte mich aber größtenteils an die 10 Gebote. Weil ich sie für richtig erachte, losgelöst vom religiösen Thema. Und je nach Gewichtung, kann ich da auch mal unangenehm werden. Wenn ich einen im Suff am Lenkrad erwische, Heidewitzka. Ich zücke auch gerne mal den guten, altbewährten Mittelfinger. Angst vor verklagtwerden habe ich keine. Denn, der der mich dazu genötigt hat, der hat sich das auch verdient gehabt.


    Bei mir gibt es einen kurvigen Streckenabschnitt, auf dem 70 gilt. Meistens halte ich mich daran. Obwohl ich weiß, daß ich schneller könnte. Da überwiegt der Nachteil, denn wenn ich geblitzt werde, wird's teuer. Manchmal verschiebt sich das aber auch. Es ging mir jüngst gegen's Ego, daß der Polo, der sowieso schon drängelte die zweite Spur nutzen wollte, um vorbeizukommen. Seitdem weiß ich, daß die Sommerreifen bei 130 anfangen zu singen. Mit Winterreifen ist's weniger, da geht's bei 110 los.


    Aber an der roten Ampel zettel' ich auch gerne mal ein Hupkonzert an. Und ich bin bekennender Kreativparker. Ich stelle das Auto überall da hin, wo ich will. Und ich will z.B. nich in Feuerwehreinfahrten parken oder auf Behindertenparkplätzen. Auch will ich niemanden über Gebühr behindern. Aber quer über drei Mutti-Parkplätze, wenn ich abends um 9 noch schnell Zutaten für den Kuchen brauch? Gerne doch. Einfahrt zugestellt, wenn ich fix zum Briefkasten muss? Oder in's absolute Halteverbot gestellt, wenn ich sperriges Zeug einladen will? Tja, kommt die Zetteldame, lasse ich sie ihren Block zücken und diskutiere nicht. Ich nehme das Knöllchen billigend in Kauf. Ich weiß ja, daß ich mich falsch verhalten habe.
    Ich finde es anders auch erbärmlich, da steht der neue Golf/Benz/Mondeo direkt unter dem Halteverbotsschild und Vattern versucht die Politesse, die ungerührt ihre Arbeit macht, wegzubügeln, bedroht und beleidigt sie. Püppchen!


    Und so geht's nicht nur zum Thema Auto, sondern quasi zu allem. Ich muss ja mit meinen Mitmenschen auskommen, da führt kein Weg dran vorbei. Musik ist bei mir zum Beispiel grundsätzlich laut. Nur nicht nachts, denn dann könnte ich die Nachbarn stören und die nehmen auch Rücksicht auf mich, wenn ich tagsüber schlafe.


    Grundsätzlich gilt: Ich bin ein Spießer, der Spießer nicht leiden kann, wenn sie ihm nicht in den Kram passen. ^^

    Das Ruckeln kommt nur zustande, wenn du komplett vom Gas gehst, also die Drosselklappe am Vergaser zu ist. Das ist das sogenannte Schieberuckeln.
    Beim Westblech hast du die Schubabschaltung wirken, wenn du vom Gas gehst Da wird dann kein Benzin eingespritzt. Hat der Trabant aber nicht und deswegen arbeitet der Leerlauf des Motors gegen den Schubbetrieb, was zum Ruckeln führt. Ist die Drosselklappe offen, soll nix ruckeln.
    Der Freilauf ist ja nur im vierten Gang, der wirkt ja in den anderen gar nicht. Aber, ja, er macht das von dir beschriebene. Man kann vom Gas gehen und der Wagen rollt. Das ist extra für Fahrten gedacht, wo es nötig ist, z.B. wenn man einen Berg runterrollt. Sonst müsste man auskuppeln und das tut quasi der Freilauf für dich.

    Ich überhole euch dann ethanolbefeuert. Da ich Alkohol nicht saufe, kann ich ihn auch verheizen.
    Dann hat der Dreck tatsächlich noch nen Nutzen. :thumbsup:
    Das schöne ist an der Sache ja auch: Alk wird nie versiegen. Also habe ich dahingehend auch keine Probleme. Selbst wenn es ihn irgendwann nicht mehr für 1,0€ an der Tanke gibt, besorge ich mir ein Faß original Rüpelsteiner Nierentritt und destillier's mir selbst! :)


    Zusätzlich sind hier einige Ehrenrunden über die ganzen Tankstellenhöfe geplant.
    Vorfahren, aussteigen, nach dem Datum fragen, Stirnrunzeln und wieder mit den Worten "Heute war ja die Nichttankaktion!", Kopfschüttelnd wieder wegfahren.


    Was ist denn das für ein kindischer Schwachsinn? Die Tankwarte werden dich auslachen, das kann ich dir jetzt schon sagen. Die wissen nämlich, du kommst wieder... :grinser:
    Genauso wie der ganze Blödsinn mit Boykott nix bringen wird. Jeden, der Auto fährt, hat das Oligopol an den Eiern. Und weder das, noch den Staat, der den Gutteil des Preises ausmacht, wird interessieren ob du am 01.03. tankst oder nicht. Viel Spaß wünsch ich dir trotzdem bei deinem Boykott. Wird schon... :zwinkerer:

    Ich hätte perpektivisch kein Problem damit, den Kollegen dauerhaft nach Polen zu überstellen, da hier u.a. die Landkreise langsam, der Sprit teuer, die Zulassungsstellen blöd und die Welt extrem ungerecht ist....


    Das hatte ich mir im stillen auch schon gedacht. Was sich da für Möglichkeiten ergeben würden! Wahnsinn! Schnelle und unbürokratische Anmeldung des Autos, nie wieder TÜV, mit einer Reform der Woywodschaften ist eher nicht zu rechnen, das bedeutet also, daß die Chancen gut stehen, das Kennzeichen bis an's Lebensende behalten zu können. Außerdem sehen die polnischen Kennzeichen eh viel schöner aus. :thumbsup: Schenkt man Lorenz' Lobhudeleien auf unseren Nachbarstaat Glauben, stellt sich die Frage nach Emigration aus einer ganz neuen Perspektive. :grinser:



    Hier sei vermerkt, daß ich Mossis Post uneingeschränkt unterschreiben würde. Das kommt selten genug vor. Wenn Anne nicht schneller gewesen wäre, ich hätte wohl nahezu den gleichen Post geschrieben. Allerdings hätte ich mich deutlich kürzer gefasst.
    In etwa so: :doh::doh:

    Ach so! Ja denn ist das klar. Bist entschuldigt. Gar keine Frage, der Vorsitzende hat pünktlich zur Freizeitaktivität zu sein. Wo kämen wir denn sonst hin? Und die andren waren ja auch zu schnell. Also - is doch gar nicht so schlimm. Hat ja auch sein gutes: Du kannst es richtig durchziehen, das Nichttanken am 01.03. ^^


    Von mir bekommst du keinen Funken Mitleid. Ganz schlechtes Ding. :thumbdown:

    So wie ich weiß, war es Citroën, die uns die Tripoden beschert hat.


    @TE:
    Hier hatte ich das mit der Gelenkwelle mal kurz angeschnitten:
    Eigentlich sollt er ja nur Tüv kriegen...
    Im Prinzip ist es recht simpel, es darf nur um Himmels Willen kein Dreck reinkommen, sonst zermahlt der die Antriebe. Bei VW rissen die Manschetten früher gerne und genau das ist dann auch passiert.


    Kurzanleitung:
    Der Stern ist mit einem Seegring gesichert. Der muss da weg. Mit einer Seegringzange rutscht man ab, also musst du dir was einfallen lassen. Ich bin vorsichtig mit einer Ahle drunter und habe ihn Kerbe für Kerbe rausgehebelt. Achtung, hier herrscht Frustpotential vom allerfeinsten. Wenn das Dreckding wieder in seine Nut reinrutscht, kriegt man ganz automatisch die Krise. ;)
    Dann kann man den Stern abziehen. Profis mögen es vielleicht schaffen, die Rollen draufzubehalten, ich habe mich das nicht getraut. Also habe ich sie vorher abgenommen und die kleinen Nadeln (Die hauen gerne ab, also sind Vorsicht und Sauberkeit hier ganz besonders geboten. Fallen die irgendwo in der Werkstatt hin...) wieder so zusammenzulegen, wie sie ausgebaut wurden. Ich habe mal gehört, daß die Teile aufeinander eingelaufen sind. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Riskieren will ich aber nichts.
    Nachdem man den Stern abgezogen hat, holt man den zweiten Seegring aus der unteren Nut, (Viel Spaß! :thumbsup: ) und nimmt ihn komplett ab, daß man die innere Manschette abziehen kann. Stahlbändchen lösen ist ja klar.
    Genauso wie mit der inneren Manschette kann man mit der Äußeren verfahren. Stahlbändchen lösen, abziehen.
    Regenerieren kann man eigentlich nichts an der Gelenkwelle, nur mit Bremsenreiniger säubern und mit neuem Graphitfett versehen. Das gibt's günstig im Zubehör. Man kann ruhig die 500ccm-Dose mitnehmen und in der Welle verteilen (Ich mache immer 70/30, außen/innen.)
    Einbau in umgekehrter Reihenfolge.


    Viel Spaß dabei. ;)