Posts by TV P50

    Und genauso wie Micha mache ich das jetzt auch.

    Ich habe div. Gummis aus Neuproduktion probiert (etwa die letzten 10 Jahre) und es taugt alles nichts.

    Einzig und allein das Formgummirohr für Vergaser/Luftfilter erweist sich als gut und haltbar aus neuer Produktion und reißt nicht nach wenigen Wochen oben am Luftfilterkasten.


    Ansonsten verbrauche ich nun meine DDR Gummis bis sie alle sind......und das kann dauern.....

    Und da ist porös oder rissig kein Wechselgrund mehr. Erst wenn es richtig durchgerissen ist wird es getauscht. Vieles ist noch eine ganze Weile dicht bevor es wirklich durch ist.

    Die Lüfter hatten von 1957-1990 offene Lager.

    Und ich bau die da wieder ein, weil ich Massen davon habe.

    Das funktioniert und hält sicher genauso lange wie andere die Geschlossenen sind.

    Ich sehe da keinen Grund gefühlt 100 Lager weg zu hauen und neu zu kaufen, weil es (angeblich) besser sein soll.

    Der Wlada hat gute und weniger gute Sachen. Ich hab bei ihm schon Teile gekauft, die sonst niemand anbietet. Hat vermutlich irgendwo ein Lager ausgehoben (außerhalb von D.) und/oder sammelt halt in Pl. ein.

    Man muss halt genau hinschauen was man kauft.

    Laufleistungen nach der Zeit (34 Jahre) lassen sich nur halbwegs mit einer glaubhaften Dokumentation nachweisen. Also Rechnungen der Wartung aus DDR Zeiten , sowie Serviceheft und von nach der Wende HU Berichte.

    Ansonsten ist das Schall und Rauch. Ein Tachowechsel dauert 15 Minuten.


    Gespachtelt wird wenn es da einen Bruch/Riss im Duroplaste gab. Ansinsten wäre das Quatsch.


    Ingesamt ein Basisfahrzeug und mit neuer HU preislich nicht günstig, aber auch nicht übertrieben teuer.


    Anschauen.....am besten mit fachkundiger Unterstützung.

    Dann aber lieber richtig und genau. Die Tabelle von 1990 gilt erst ab etwa Ende 1979. In den 60zigern gabs dann noch eine andere, aber die würde ich außen vor lassen, da solche Kolben eh nicht mehr verfügbar sind.

    Zylinder und Kolben von vor 1979 tauchen aber noch öfter auf und die weichen von der 1990er Tabelle ab.


    Also von wann sind deine GW Zylinder? Und welche Kolben sind es VS oder TS und bei VS mit Beschichtung oder ohne?

    ......da ziehste aber en leeren Anhänger hinterher, was macht das für ein Sinn. Dann fahre ich halt nicht mit mit dem Bleifuß und schalte im richtigen Moment, dann kommste auch etwa auf den Verbrauch.

    Mir kommt von dem Volkswagen keiner ins Haus.........auch wenn sie die letzten Autobauer wäre, dann fahre ich lieber Fahrrad..........

    Nein da ziehe ich einen beladenen Hänger hinterher. Und mit Bleifuss hat das wenig zu tun.

    6 Zylinder Saugmotor von 1997 will bei rund 170 PS eben so und soviel Benzin.

    Den kann ich im Streichelmodus mit rund 9 Litern bewegen, oder mit Bleisfuss bei 14-17L.

    Der 7er E32 mit 6 Zyl. Reihe 3,0L wollte noch mehr......da ging unter 10 Litern eigentlich nie.....


    Und ich kann Auto fahren und weiß wie ich viel und wenig verbrauchen kann.


    Wir haben den ein paar Jahre gefahren und da denke ich mir kann ich mir schon eine relistische Einschätzung erlauben.

    Was säuft der denn so?

    Als Limo selten unter 10 Liter. Das schaffst du nur mit absoluter Streichelfahrweise, bzw. langsam auf der AB bzw. mit Anhänger.

    Wenn man da mit nem Trailer fährt und durchschnittlich 90, so ist ein Verbrauch von 8,5L möglich.

    Das war auch das KO für meine Dame. So schön wie der ist, aber der Verbrauch..........


    Für mich auch einer der besten die Audi je gebaut hat. Ein Auto mit über 20 Jahren ohne jeden Krümel Rost. Wer den gut pflegt und wartet, hat ein Auto fürs Leben.

    Die Leuchte ist nett, aber im Dunkel kaum zu gebrauchen mit ihren 5 oder 10 Watt und nur Licht von oben.

    Dann lieber die Handlampe in den div. Ausführungen mit ihren bis zu 21W Lampen in der Hand und ich kann da hinleuchten wo ich will, bestenfalls noch eine mit Magnet zum festmachen.

    Liegt bei mir in jedem Trabi eine drin.

    Die Leute die bei einem solchen Fahrzeug schreiben "kein Rost", meinen damit, dass es keinen offensichtlich frei sichtbaren Rostlöcher gibt.

    Für die zählt aufgeblühter Lack mit vermutlichen Löchern darunter und offensichtlicher Flugrost nicht als Rost im Sinne von Rost.

    Na wenn du die Dinger sammelst, dann hätte ich hier noch eine 97er 2.4 Limo in silber mit fast volle Hütte......wenn du da Interesse hast..PN.

    Frank, deswegen schrieb ich ganz bewußt original Bolzen (mit entsprechender Länge).

    Wenn man da die Platte ohne Vertiefungen ranmachen würde, dann hat man nur 2-3 Gewindegänge auf der Mutter ;)


    Hier Platte verkehrt rum dran....


    Und ja...theoretisch würde das auch reichen......