Posts by Papermaker20

    Angeblicher leichter aber spürbarer leistungsverlust, nur eine Spriteinsparung von max. 0,5 Liter auf 100Km, schlechte Gemischaufbereitung und damit nicht so lange Lebensdauer als mit Block :schulterzuck: . Keine Ahnung ob da was dran ist.


    Aber in die richtung wie du dachte ich bisher auch, sonst hätte ich den längst wieder raus geschmissen.Mmmmm..... mal abwarten was noch kommt.


    Danke für deinen Kommentar!!! :top:

    Hallo :winker: , bin neu auf dem Gebiet Trabant und hatte in meinem ein Block 4-1 Vergaser. Da ich aber Probleme mit Standgas und Kaltstart hatte (trotz mehrmaliger Einstellversuche) :heul: , habe ich den Sparvergaser mal eingebaut (hatte beim Kauf des Wagens einige Ersatzteile dabei, darunter auch der Sparvergaser) der wie ich nachgelesen habe eigendlich im 89er 601er verbaut worden war Oder???!!! Nun habe ich aber vieles schlechtes über den Sparvergaser gehört und frage mich nun, was soll ich jetzt am besten machen :hä: . Ihr als Profis könnt mir doch bestimmt ein paar nützliche Tipps und Hinweise dazu geben???? :lach:


    P.S Denn mit dem Sparvergaser läuft der Trabi bis jetzt einwandfrei(kein Kaltstart oder Standgasproblem) :top: :top: , daher bin ich jetzt etwas durcheinander. :grinsi:


    Christian!!!! :grinser:

    Hallo, ich heiße Christian bin 25 Jahre komme aus Leipzig. Bin seit ca. 2 Monaten stolzer besitzer eines Trabanten 601K Bj.89 :top: :grinser: . Suche nun einen schönen Trabiclub in Leipzig und oder Umgebung. Damit man vieleicht auch mal mit gleichgesinnten in Kontakt kommt. Wenn also noch ein schöner Club einen weiteren Leipziger-Trabifahrer sucht, würde ich mich sehr über eine Antwort freuen.


    MfG!!! Christian!!! :winker: :grinsi:

    Hatte auch dieses Problem, bei mir war die Batterie zu schwach geworden bzw. zu leer. Die LIMA konnte sie dann nicht mehr ausreichend selber füllen, denn am nächsten Morgen war wieder pumpe. Eine Nachtlang aufgeladen und das ist jetzt schon fast 2 Wochen her, bisher Gott sei Dank keine Probleme mehr damit!!! :top:

    Danke für eure Antwort, daß mit dem Motor einfahren ist mir bewust. Daher habe ich dieses ja auch nur mal kurz getestet, wollte mal sehen wie schnell er ist. Dann bin ich aber zumindest beruhigt, denn wenn ich dann mal davon ausgehe das der Tacho halt nicht haargenau so anzeigt wie auch wirklich gefahren wird, glaube ich nun ein Stück mehr das der Motor Gott sei Dank noch Original ist. :top: Denn ich wollte mir keinen Trabanten zulegen um rennen zu fahrenl, sondern das Interesse an der schönen Technik des gesammten Trabants begeistert und erfreut mich. Denn wo kann man noch so schön alles selber machen, man braucht ja wirklich nur Zeit und das Interresse zur Matrie. Vieln Dank für eure schnellen Antworten!!! :grinsi:

    Hallo, ich habe mir vor ca. 2 Monaten einen wirklich schönen Trabanten 601K Bj.89 zugelegt. Ich mußte noch so einige Sachen machen, aber sonst ist der Trabant in den letzten 4 Jahren neu aufgebaut worden. Der Vorbesitzer der sich diese Arbeit angetahn hat, ist leider viel zu früh und plötzlich gestorben. Der Wagen war aber bis auf einpaar elektrische Sachen fertig. Der Motor wurde komplett regenariert inkl. Getriebe, eine komplette Holraumkonservierung und ordentlich Unterbodenschutz mit einer Neulackierung des gesammten Fahrzeuges. Jetzt habe ich nartürlich so nach und nach einpaar Fragen die sich mir auftuhen, vieles konnte ich mir im Netz erlesen und Bücher gibt es ja auch schöne und gute. Der Wagen hat nun endlich seit einem Monat wieder neu TÜV und läuft spitze nach einpaar feineinstellungen am Vergaser. Aber jetzt endlich zu meiner Frage, wie schnell laufen so Trabis eigentlich??? Was ich so festgesellt habe läuft er ja laut Papiere eine V/max von max.100 Km/h. Wehre ich auch vollkommen mit zufrieden, aber bei meinem muß ich auf der geraden bei 120 Km/h den Fuß vom Gas nehmen, weil ich dann Angst um meinen Tacho habe. Ist das normal oder kann es sein das der Vorgänger auch was an den Kanälen und so gefeilt hat. Denn wenn ich nicht vom Gas gehen würde, würde der Trabi sicherlich weiter ziehen. Komisch die Sache macht mir halt ein wenig Angst!!! Bitte um Hilfe!!!!!

    Hallo habe ein kleines großes Problem, habe mir einen Trabant zugelegt und bin diesen Stück für Stück wieder am aufbauen. Ich hatte in dem Zubehör was ich dazu bekommen habe eine KMVA mit dem Geber. Habe den Geber Vorgabe gemäß am rechten Radkasten im Motorraum befästigt. Wollte nun die Kabel die vom Geber ausgehen, an das Anzeigegerät anschließen. Da ich leider aber das Kabel mit dem Steckerende passend für das Anzeigegerät nicht dabei hatte, müßte ich diese selber einzeln mit den drei Kabeln vom Geber verbinden. Da ich aber leider nicht genau weiß wie diese verbunden werden :heul: , hoffe ich hir auf Hilfe. Ich habe einen Geber wie schon geschrieben mit drei Kabeln, eine braunen, einen grünen und einen weißen. Das Anzeigegerät hat ein braunes, ein schwarzes, ein grünes und ein Rotes Kabel. Es ist die Anzeige mit den 12 Leuchtdioden. Ich hoffe sehr das man mir hir weiterhelfen kann. :hä: BITTE!!! Will doch alles Original machen!!!