Posts by Matze

    Genau, übernimm du die Entsorgung. Das die Teile beim Verwerter landen muss ja nicht sein. Wenn man dann wieder Teile vom Verwerter braucht bezahlt man heute ein Vermögen, auch wenn es "nur" ein Trabi ist. Kläre aber vorher ab, in welchem Zustand dir die Karosse abgenommen wird, so dass du wenigstens einen Verwertungsnachweis bekommst (sicher ist sicher). Mit den Teilen kannst du ja vielleicht auch z.B. nach ner Pappe mit Motorschaden ausschau halten ... :zwinkerer:

    @ Kombi: Wenn der NSD normalerweise zugebördelt ist und dann geschweißt wird, dann wird bestimmt niemand erkennen dass da was gemacht wurde ... :augendreh: :augendreh: :augendreh: :augendreh: :augendreh:


    Hast du überhaupt schonmal einen NSD aus der Nähe betrachtet? :hä:

    Kombi: Du als Tuning-Spezialist müsstest doch eigentlich wissen, dass die Hälften des NSD nur zugebördelt und nicht verschweißt sind. Was der TÜV sagt weis ich nicht. Warum fährst du nicht einfach hin und fragst nach? :raser:

    Naja, man hätte diesen evtl. auch schlachten können, da hat man wenigstens ein Startkontingent an Ersatzteilen für den kommenden Trabi. Was man heute für 50€ bekommt, vor allem beim Verwerter, ist nicht wirklich viel. :heuli2:


    Halt am besten die Augen auf, es wird sich schon was passendes für dich finden ... :top:

    VSD = VorSchallDämpfer
    AHZV = AnHängerZugVorrichtung :zwinkerer:


    Natürlich fahren alle Zweitakter mit Gemisch. Man hat jedoch die Wahl Normal-Benzin ODER Super-Benzin mit entsprechenden 2T-Öl zu mischen. :zwinkerer:

    Den Worten von Deluxe ist wirklich nichts mehr hinzuzufügen ...


    Wenn du fahren willst, dann such dir einen anderen Trabi. Finanziell gesehen auf jeden Fall die günstigere Variante, auch wenn der Preis für eine guten Trabi hoch zu sein scheint.
    Wenn du warten kannst, dann bau den Trabi einmal richtig auf (Komplettsanierung). Such dir eine Garage und knüpfe entsprechende Kontakte zu anderen, die dir helfen können. Diese Variante dauert entsprechend lange und kostet weit mehr als ein anderer gut bis sehr guterhaltener Trabant (insofern du einen findest).
    Ggf. könntest du dir eine Pappe zum fahren zulegen und diesen derweile in Ruhe sanieren, wenn dir wirklich soviel an diesem liegt. Ich selbst habe zwar noch keinen Trabi von Grund auf neu aufgebaut, habe es aber vor, wenn ich mit meinem Studium fertig bin. Ich rechne mit bis zu zwei Jahren, bis der Trabi wieder rollt.


    Wenn du mal einen Neuaufbau und den damit verbundenen Kosten und Arbeiten sehen willst, dann kannst dir das hier mal reinziehen (ich hoffe Chris hat nichts dagegen). Und für einen "Anfänger" dürfte der Aufbau noch schwerer sein. Aber lass dich nicht entmutigen ... :top:

    Was hast du für ein Radio? Vielleicht ein RFT A341 tournee? Wenn ja, dann kannst du deinen Sender nicht einstellen, da es kein UKW empfangen kann. :verwirrter:

    Wie willst du den Trabi Stück für Stück aufbauen, wenn du nicht einmal eine Garage zur Verfügung hast? Auf der Straße? :hä: :verwirrt:

    Ein Trabant-Restaurierungsbuch gibt es nicht, wozu auch? Wenn man sich nach und nach mit den einzelnen Baugruppen mit Hilfe der Reparaturhandbücher (WHIMS usw.) beschäfftigt sollte man rel. schnell lernen, wie der Trabi aufgebaut ist. Das ist nicht weiter schwer. Wenns an die Karosse geht ist man aber meist auf fremde Hilfe angewiesen (Kumpel/Club/Werkstatt). Natürlich nur dann, wenn man nicht selbst schweißen kann.


    Ich an deiner Stelle würde mir einen fahrbereiten bzw. TÜV-fähigen Trabant suchen, diesen erstmal fahren und kennenlernen (Reparaturen ...) und ggf. später komplett neu aufbauen. Alternativ könnte man sich auch einen "Fahr-Trabi" zulegen und den anderen neu aufbauen. Dazu sollte man aber eine Garage und entspr. sachkundige Kontakte haben.

    Wie teuer die Trabanten heute sind kann niemand sagen. Es hängt natürlich vom Zustand des Fahrzeuges selbst, aber auch von den Umständen des Kaufes ab (von Privat, Händler, ...). Einen brauchbaren für 50€ zu bekommen dürfte sehr schwer werden, immerhin ist der jüngste Trabant heute 14 Jahre alt und besser sind die bestimmt nicht geworden ...

    Wenn du nicht das Geld hast, den Trabi neu aufzubauen, dann gib ihn zurück solange du die Möglichkeit hast. Such dir lieber einen, der noch gut in Schuß ist, d.h. vorerst keine Karosseriearbeiten notwendig sind. Alles andere ist reparabel (Motor, Achsen, ...) Wenn du so einen findest wirst du aber nicht mit nur 50€ dabei sein, es sei denn du hast Glück. Evtl. kannst du den ja auch schlachten, dann hast du wenigstens E-Teile. Die Karosserie von einer Werkstatt instandsetzen zu lassen kostet heutzutage wohl ein kleines Vermögen ...

    Wenn du einen zusätzlichen Spritfilter (vielleicht auch noch ein Papierfilter) drin hast, dann würde ich diesen erstmal wieder entfernen. Möglicherweise ist der zugequollen (wenn es ein Papierfilter ist). Vielleicht ist das die Ursache für einen evtl. Spritmangel? :gruebel:

    Ob man beim Anbau von zusätzlichen Blinkleuchten einen anderen Blinkgeber braucht, kann man nicht allgemein sagen. Da hilft nur probieren. Meist haben die Seitenblinker im Vergleich zu den "normalen" Blinkern (21W) nur eine geringe Leistung, so dass es so funktionieren könnte, d.h. dass die Anhängerblinkkontrolle darauf nicht reagiert. Aber wie gesagt probieren ... :winker:


    PS: Restauration und Seitenblinkleuchte: :verwirrt:

    Gleichlaufgelenkwellen sind belastbarer, wesentlich haltbarer (~200000km) und wartungsärmer (abschmieren entfällt).


    Ohne Probleme wechseln kann man die Teile schon, jedoch beschränkt sich der Wechsel nicht nur auf die Antriebe. Es müssen gewechselt werden: Antriebsbecher im Getriebe (oder kompl. Getriebe), die Gelenkwellen logischerweise, die beiden Achsschenkel, da dort ein anderes Radlager (zweireihig) seinen Dienst verrichtet, und die Radnaben. Hab ich noch was vergessen. :gruebel: :winker:

    Plus an Sicherung 7 (Zündungplus). Memory an Sicherung 8 (Dauerplus). Man kann aber auch beide an die Sicherung 8 klemmen. :zwinkerer:

    Nee, ist ne Vorn-Hinten-Aufteilung. Brauchst ja einfach nur mal die Bremsleitungen verfolgen. :zwinkerer:


    Zugeqollene Bremsschläuche hatte ich selbst noch nicht. Hab davon nur gehört/gelesen. Wenn die Schläuche von 1985 :schock: :staun: sind, dann sind die doch bestimmt fällig, oder? Also neue rein und, wie gesagt, die Bremse mal aufmachen und alles kontrollieren (vor allem die Nachsteller kontrollieren/gängig machen). Evtl. alle Bremsleitungen auch mal auf Beschädigungen untersuchen und durchblasen (die sind nämlich auch nicht für die Ewigkeit gemacht). :winker:

    Frage 1: 1. Bremskreis = Vorderachse; 2. Bremskreis = Hinterachse


    Frage 2: Klingt sehr merkwürdig. Beim Ausfall eines Kreises würde eine Achse nicht gebremst werden, also entweder vorn oder hinten. :verwirrt:


    Frage 3: Keine Ahnung, Little fragen. :zwinkerer:


    Hast du die Nachsteller richtig herum eingebaut und sind die funktionstüchtig? Sind die Bremschläuche vielleicht zu alt und zugeqollen? Mach die Bremse am besten mal auf und guck rein. Eine logische Erklärung für das Problem fällt mir auch nicht ein. :verwirrt: