Posts by Matze

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
    Quote

    Original von Troublemaker
    hm ok


    ich werde mal den durchmesser der trommel messen dann sehe ich ja ob der spalt zu groß wird, der originaldurchm. war 200mm oder?


    :hä: :hä: :hä: (Ich meinte den Spalt zwischen Radnabe und Bremsbacken, durch den man IN die Bremse gucken kann, wenn die Trommel ab ist :zwinkerer:). 200 mm Innen-Dmr. = Neuzustand stimmt aber.



    Quote

    Original von Troublemaker
    habe mir schon überlegt die mutter vielleicht mim schlagschrauber abzumachen was in meinen augen der geringste aufwand sein wird oder?


    Genau. :zwinkerer:

    Quote

    Original von Troublemaker
    also muss auch bei den neueren bremstrommeln vorne die mutter mit ab??


    Ja, auch bei Scharniergelenkwellen.


    Quote

    Original von Troublemaker
    und du meinst das wechseln der bremsbacken reiche nicht aus?


    Was gewechselt werden muss, weis ich nicht (woher auch :zwinkerer:). Aber wenn, du die Backen wechseln willst/musst, dann musst du ja auch die Federn einhängen und die Seitenführung montieren. Und das geht nunmal nicht durch einen 5mm-Spalt.

    Der Abzieher nützt dir nichts, solange du die 32er-Achsmutter nicht ab hast.
    Ich würde an deiner Stelle die Achsmutter, ne Weile mit Grafitöl oder ähnlichen Mitteln behandeln, und dann nochmal versuchen, die Achsmutter zu lösen. Das ist wohl der einfachste Weg. Nur die Trommel abzunehmen hilft dir bei einer Instandsetzung der Bremse (Bremsbackenwechsel, RBZ-Wechsel, ...) nicht viel weiter!

    Mache eine Tropfen Öl an den Tacho dran, oder besorge dir am besten einen neuen Tacho. Die gibts doch noch wie Sand am Meer in allen möglichen Ausführungen (z.B. ebay).
    Ich habe bei mir trotz der Temperaturen und täglichen Einsatz keine Probleme mit Geräuschen, obwohl die Tachowelle in sehr engen Radien verlegt ist (wegen 1.1er A-Brett).

    Quote

    Original von Kombi601
    Da habe ich keine Chance, da der TÜV sogar bisher überall meine orangen Rückleuchten bemängelt haben trotz originalteil! :heul:


    Dann lies dir mal die StVZO durch, dann weist du auch warum! :zwinkerer:



    @Sandro: :grinser:

    Quote

    Original von franzderkaiser
    Leute ich bin verzweifelt. Ich habe beim Einbau der Klarglasscheinwerfer festgestellt, dass ich ein Kabel übrig habe. Vermutlich das von der Scheinwerferhöhenkontrollleuchte. Kann ich das einfach abisolieren und im Lampentopf verstauen?


    Mit dem Kabel kannste machen was du willst. Wenn es mit der Masse in Berührung kommt, dann leuchtet halt die Kontrollleuchte im Tacho, wenn nicht, dann leuchtet die Lampe nicht.



    Quote

    Original von franzderkaiser
    Dann habe ich eben versucht, dass Fernlicht einzuschalten und es ging nicht. Das sonst übliche Klacken vom Relais war nicht zu vernehmen. Standlicht und Abblendlicht haben tadellos funktioniert. Funktioniert denn das Fernlicht beim Trabi nur bei laufendem Motor?


    Ist die Batterie (fast) voll? Ich vermute mal durch das Ausprobieren nicht ganz. Lade sie einfach erstmal auf und probiere dann. Ich bin schonmal fast am nichtschaltenden Fernlichtrelais verzweifelt. Dabei war nur die Batterie ziemlich runter. :zwinkerer:


    PS: Fernlicht funktioniert nur bei eingeschalteter Zündung.

    @ Trabi_Deluxe: Das Teil sitzt direkt am Anlasser. Es "befördert" das Ritzel des Anlassers in Richtung Schwungscheibe und schaltet den Anlasser gleichzeitig ein, so dass der Motor (hoffentlich) anspringen kann.


    rewicki: Ich kann dir leider auch nicht helfen, da ich son Teil noch nie zerlegt habe.

    Ich ziehe beim abstellen IMMER den Choke (Vergaser 28H1-1) und mir ist er noch NIE abgesoffen, sondern immer sofort ohne großartiges orgeln angesprungen. Ich lasse den Motor beim abstellen allerdings nicht richtig absaufen, sondern mache ihn in dem Moment aus, wenn ich den Choke vollständig rausgezogen habe.

    Ich muss phi recht geben. Warum teuer einen neuen DZM kaufen und dann noch zwei Dioden davorschalten. DDR-Drehzahlmesser gibt es noch oft und auch noch neu. Ich hab z.B. die LED-Drehzahlmesser auch für 25€ bei ebay bekommen, allerdings für 2 (zwei) Stück! Von den flachen, analogen DZM hab ich auch noch verschiedene neue und originalverpackte in meinem Fundus (auch bei ebay ab 4,50€ ersteigert :zwinkerer: :grinser: ). Also bei mir kommt nur DDR-Zubehör in Frage.

    Quote

    Original von Kombi601
    Jeder Mensch weiss ja wozu das Mäusekino da ist, ...


    Das würde ich bezweifeln, dass jeder weis wozu das Mäusekino da ist. :zwinkerer:


    Die LED's zeigen den Verbrauch pro Stunde an. Clevererwiese hat man sich bei Sachsenring die Skalierug der Anzeige gespart. Bei dem im Zubehör erhältlichen Aufbaugerät war die Anzeige skaliert. Außerdem kann man durch die Anzeige nicht wirklich Rückschlüsse auf den Kraftstoffverbrauch ziehen.


    Das Gerät funktioniert dadurch, dass in dem Geber im Motorraum ein kleines Flügelrad mit "Speichen" durch zum Vergaser strömenden Kraftstoff angetrieben wird. Durch die Speichen wird eine Art Lichtschranke betätigt, die in Abhängigkeit von der Drehzahl des Flügelrades den Kraftstoffverbrauch wiederspiegelt und eine entsprechende Anzeige ausgegeben wird.

    Wechsel am besten die Bremsflüssigkeit und befülle sie neu mit DOT4. Damit habe ich, und wohl die allermeisten der hier anwesenden auch, keinerlei Probleme. Wie es mit der Mischbarkeit von DOT3 mit DOT4 aussieht weis ich nicht, würde es aber auch nicht drauf ankommen lassen. Die BreFle ist schnell gewechselt.


    Ich selbst habe bei mir übrigens Radbremszylinder (Wartburg-Bremsanlage) aus tiefsten DDR-Zeiten, vermutlich 1973/74, eingebaut und selbst die sind trotz DOT4 auch nach über 2 Jahren völlig dicht.

    Die Federn von Limo und Kombi sind doch unterschiedlich lang. Die Limo-Feder ist etwa 30 mm länger! Die Kombifeder hat eine höhere Prüfkraft. Nachzulesen in der KFT 04/88.

    Kombi: Ist die Frage ernst? Warum sollte die Limo tiefer als der Kombi sein? Kombi-Federn sind straffer als Limo-Federn, da sie ja auch etwas mehr Last aufnehmen sollen. :winker:

    Ich bleib dabei. Ich finde die Farbe sehr unangenehm als Hintergrundfarbe und "Trabi-Blau" ist für mich was anderes. Warum ist der Hintergrund auf den Seiten mit den Testberichten eigentlich weiss? :hä:


    Aber egal, ich stehe eh mehr auf Limousinen. :zwinkerer: :winker: