Posts by Devil601

    Ich hatte bei mir unter den originalen Radkästen mit weggeschliffener Kante die Irmscher Alus (6Jx14) mit 185/60 Bereifung drunter und musste pro Seite 20mm Spurplatten sowie 11cm Federwegsbegrenzer reinhauen. Am Ende hatte ich nur noch 5cm Federweg aber an der Feder innen hat nichts geschliffen.
    Ich muss dazu sagen das die Federwegsbegenzer nicht die beste Lösung sind, weil man sollte es am besten so bauen das der komplette Federweg selbst bei schwierigen Situationen vorhanden ist.

    Soweit ich weiß verlangt unsere DEKRA einen Lenkbegrenzer bei zu großen Felgen und zu wenig Platz zur Karosse oder ähnlichen Teilen. Kann aber auch nicht genau sagen ob die DEKRA nur die gekauften oder die selber angefertigten einträgt. Einfach mal mit deinem Prüfer abklären.

    Ein Kumpel von mir hat auch die Bremsscheiben nachträglich verbaut und musste ein 50mm Spurplatte pro Seite nehmen aber da hat der TÜV auch schon ein Auge zugedrückt. Ich würde dir empfehlen eine Felge mit geringer ET zu nehmen da brauchst du dann nicht so eine große Spurplatte nehmen.

    Danny76


    Welche Firma von den ganzen Harz und Spachtelzeug könntest du mir empfehlen?


    Bei den den Löchern wo mal die Nebelscheinwerfer befestigt waren und bei den Seitenschweller die ich mal dran hatte, hatte das Baumarktzeug gehalten. Ich will bloß jetzt auf Nummer sicher gehn weil ich kein Bock hab in ein zwei Jahren wieder damit anfangen zu müssen.


    Ich hab gehört das das Zeug von "Jansen" ganz gut sein soll weiß aber nicht so recht wo ich es her bekomme.

    Hallo,


    ich bin neu hier und hätte da gleich einmal zwei Fragen.


    1. Ich möchte meine Zierleisten cleanen. Was soll man am besten zur Befestigung der Kotis nehmen, Nieten oder Schrauben?


    2. Wie verarbeitet ihr die Übergänge --> Glasfasergewebe und so?