Posts by Devil601

    Ein Bekannter von mir hat das auch schon gemacht. Was man ändern muss sind:


    1. die Radkästen vorn, damit nichts schleift


    2. das Lenkgetriebe vom 353 ist ein wenig anders da muss Platz für das vom 1.3 geschaffen werden und zu guter letzt


    3. die Löcher für die Dome sind ebenfalls ein wenig anders hier genauso Platz schaffen


    Was das nun genau für ein Aufwand ist kann ich dir nun nicht sagen aber die drei Punkte hat er mir genannt und ich denke mal es ist machbar. Was die Eintragungssache angeht gibts auch keine Probleme, er hats sofort abgenommen bekommen.

    Also ich bin auch zur Zeit damit beschäftigt mir einen Kafig selber zu bauen und hab aus verschiedenen Gründen für Stahl entschieden.


    1. nätürlich mal das Geld, weil wenn du einen aus Edelstahl haben willst musste mal demnächst Lotto spielen.


    2. Edelstahl is nicht gleich Edelstahl du brauchst zumindest schon mal nahtlose Rohre um die Radien ordentlich biegen zu können und bei der Qualität gibts auch noch en Haufen Unterschiede


    3. wie es 0815 schon angesprochen hat ist das Schweißverfahren auch nicht ohne da brauchst du en guten Schweißer mit Erfahrung


    Ich hab für meinen Käfig 48er nahtloses Stahlrohr mit 2,5 Wandstärke verwendet dazu 5mm Flachstahl für die Platten um ihn mit der Karosse verschrauben zu können. Mit allem drum und dran komm ich am Ende vielleicht auf 200 - 250 Euronen.
    Des weiteren, so ist es bei uns, möchte die DEKRA eine Nummer von einen geprüften Schweißer auf dem Käfig sehen also fällt die Option selber schweißen schon mal aus.

    ich hab zwar selber keinen Wartimotor drin aber ich denke wenn die aus der DDR Produktion sind dürfte es keine Bedenken geben. Du musst bloß vorher überprüfen ob du mit dem Durchmesser von 73,45 hin kommst. Was den Preis angeht denke ich das es schon in Ordnung geht, vielleicht kannst du ihn ja noch etwas drücken.

    Es gibts doch bestimmt im Forum jemand der das auch schon hat, vielleicht fragst du mal den oder die jenigen ob sie dir mal eine Kopie des Fahrzeugbriefes bzw. der Dekraabnahme schicken können. Dort müsste eigentlich alles drin stehen damit die Prüfer es bei dir auch eintragen.

    der_Hanz


    wie genau das gehen soll kann ich dir auch nicht sagen ich denke mal es liegt an der Gurtführung. Beim normalen Sitz liegt er ja direkt am Körper und bei einer Vollschale hast du ja noch die Seitenführung die die Kräfte vielleicht noch mindern, die dann auf dem Becken einwirken.

    Wäre aber besser, ich weiß nicht ob ich es irgendwo mal gelesen habe oder mir jemand das erzählt hat. Auf jeden Fall kann es im Fall einens Unfalls (was wir nicht hoffen wollen) durch die Schrothgurte, ohne Schalensitz, zu größeren Beckenverletzungen kommen als bei einem normalen Gurt.

    So geht das natürlich auch, is aber bei unserer Dekra gar nicht so einfach den gleichen Prüfer wieder ran zu bekommen. Es ist auch schon vorgekommen das der gleiche Prüfer ein paar Monate später davon nichts mehr wusste.
    Ich denke mal das ist von Dekra zu Dekra unterschiedlich bei der einen klappts und bei der anderen nicht.

    Wenn man aber vorher hin geht und das Problem schildert und dir einer von den Prüfer die Bedingungen erklärt heißt das aber nicht das es der nächste Prüfer genauso sieht. Will bei mir einen Käfig selber bauen und hab deswegen mehrere Prüfer deswegen gefragt und jeder hat einem fast was anderes erzählt.
    Was ich noch vergessen hatte und zwar beim Auspuff sollte man am besten noch hinten eine Edelstahlblende mit Nummer dran schweißen, dann klappts auf jeden Fall.

    Ich hatte bei mir unter den originalen Radkästen mit weggeschliffener Kante die Irmscher Alus (6Jx14) mit 185/60 Bereifung drunter und musste pro Seite 20mm Spurplatten sowie 11cm Federwegsbegrenzer reinhauen. Am Ende hatte ich nur noch 5cm Federweg aber an der Feder innen hat nichts geschliffen.
    Ich muss dazu sagen das die Federwegsbegenzer nicht die beste Lösung sind, weil man sollte es am besten so bauen das der komplette Federweg selbst bei schwierigen Situationen vorhanden ist.

    Soweit ich weiß verlangt unsere DEKRA einen Lenkbegrenzer bei zu großen Felgen und zu wenig Platz zur Karosse oder ähnlichen Teilen. Kann aber auch nicht genau sagen ob die DEKRA nur die gekauften oder die selber angefertigten einträgt. Einfach mal mit deinem Prüfer abklären.

    Ein Kumpel von mir hat auch die Bremsscheiben nachträglich verbaut und musste ein 50mm Spurplatte pro Seite nehmen aber da hat der TÜV auch schon ein Auge zugedrückt. Ich würde dir empfehlen eine Felge mit geringer ET zu nehmen da brauchst du dann nicht so eine große Spurplatte nehmen.

    Danny76


    Welche Firma von den ganzen Harz und Spachtelzeug könntest du mir empfehlen?


    Bei den den Löchern wo mal die Nebelscheinwerfer befestigt waren und bei den Seitenschweller die ich mal dran hatte, hatte das Baumarktzeug gehalten. Ich will bloß jetzt auf Nummer sicher gehn weil ich kein Bock hab in ein zwei Jahren wieder damit anfangen zu müssen.


    Ich hab gehört das das Zeug von "Jansen" ganz gut sein soll weiß aber nicht so recht wo ich es her bekomme.

    Hallo,


    ich bin neu hier und hätte da gleich einmal zwei Fragen.


    1. Ich möchte meine Zierleisten cleanen. Was soll man am besten zur Befestigung der Kotis nehmen, Nieten oder Schrauben?


    2. Wie verarbeitet ihr die Übergänge --> Glasfasergewebe und so?