Posts by Mike601

    Ich kann dir noch als Tipp geben, bei den Diagonalen genau auf den Luftdruck zu achten. Hast du da nach dem Motto "Ein halbes Bar mehr spart einen Liter" zu viel Luft drauf, rollen die Reifen nicht vollflächig ab und haben somit auch weniger grip.

    Wieviel Bar brauchen die denn?

    Da ich das Auto nur zum Spaß fahre, ist der Spritverbrauch zu vernachlässigen ;)

    Das hört sich ja schonmal super an... danke Jungs für die vernünftigen Antworten, ich habe ehrlich gesagt damit gerechnet mal wieder in der Luft zerrissen zu werden ;).


    Welche Größe benötige ich denn? Und das sind Schlauchreifen richtig?

    Ich habe es geschafft meine Felgen, für Chromradkappen, zu lackieren... Da aber die alten Reifen mittlerweile 17 Jahre alt sind, müssen neu her. Ich habe mir gedacht wieder auf Diagonalreifen umzusteigen. Da ich das optisch ganz passend finde.ich bin mir allerdings noch nicht ganz sicher bzgl. Fahrverhalten. Macht das einen großen Unterschied? Das Auto wird nur auf trockenen Straßen gefahren.

    Fährt von euch noch jemand Diagonalreifen?

    700€ist völlig im Rahmen?

    Na ich weiß ja nicht, da würde mich wohl ein Affe beißen wenn ich soviel dafür ausgeben würde.

    Ich habe voriges Jahr für 2 Felgen strahlen grundieren und lackieren 90€ ausgeben.

    Das war auch mein erster Gedanke... Das übersteigt ja fast den Wagenwert 😉


    Die Firma meiner Lebensgefährtin hat eine Strahlanlage bestellt. Da werde ich sie strahlen lassen und dann mal sehen... Die Felgen müssen nicht Ladenneu aussehen. Ordentlich reicht mir.

    Alles gut... weder ich noch der Prüfer sind in irgendeiner Form unfreundlich geworden. Natürlich soll und muss er seine Arbeit gewissenhaft erledigen.

    Über die Rechnung darf ich mich garnicht beschweren mit 96€ obwohl das Auto 1 1/2 Jahre drüber war.


    Mein Händler kann zwar Bremszylinder (15€) besorgen, aber leider keine neuen Dämpfer, daher mein Gesuch. Ich habe auch bereits welche gefunden...

    Er baut mir diese auch zu normalen Konditionen ein. Ich selber habe momentan leider keine Zeit dies selber zu machen.

    Das die Bremsen funktionieren müssen steht außer Frage und steht auch garnicht zur Diskussion...

    Dämpfer sind bestellt, nächste Woche gucken wir uns dann mal die Bremse an, ob nur was verhakt ist oder der Zylinder neu muss. Dann wird er einmal komplett neu abgeschmiert, dabei wird sich herausstellen ob es reicht. Das mit dem feuchten Motor habe ich ehrlich gesagt nicht in der Form erwartet, ich habe das Auto mittlerweile 4 Jahre nicht mehr von unten gesehen.


    Die letzten 1 1/2 Jahre stand das Auto wegen Trennung in der Garage. Offiziell gehört es noch meiner Ex Frau.

    Ich hatte heute meinen TÜV Termin. Extra bei einem „Oldtimerfreak“. Dieser scheint nur leider eine bescheidenes Wochenende gehabt zu haben.

    Es fing schon damit an, das er heute unbedingt den Bremsenprüfstand benutzen wollte. Die letzten Male tat es eine Probefahrt auf dem Schotterplatz, da er wusste das dass Auto Max 1000km im Jahr gefahren wird. Vorne war Top, hinten leider nicht.


    Dann hat er er die Dämpfer hinten bemängelt. Die wären undicht... als ich ihn fragte ob er wirklich glaube das nach 33 Jahren da noch was rauskommen würde, reagierte er schon ein wenig genervt. Ich habe ihn drauf hingewiesen das ich ja gerade über nasse Straßen gefahren bin...

    Dann ging es nach vorne... die Traggelenke wären ausgeschlagen. Ich sagte ihm das da nur neues Fett rein muss. NEIN, die müssten neu…

    Der Motor verliert Öl :D. Ich sagte ihm, jetzt selbst schon ein wenig genervt, das der Motor gar kein Öl hat! Und habe ihm sagt und gezeigt das der Benzinschlauch undicht war und ich diesen am Wochenende getauscht habe! NEIN, der Motor ist undicht:cursing:.


    Naja... jetzt heißt es eine kleine Motorwäsche machen, einmal neu abschmieren und die Bremse entlüften...


    Am meisten ärgern mich die Dämpfer… gibt es da vielleicht einen Trick?

    Der Plan ist den Aufwand so gering wie möglich zu halten. Man darf ruhig sehen das es sich um alte Felgen handelt, da das Auto auch nicht perfekt restauriert ist. Ordentlich soll es natürlich sein, aber da das Auto ausschließlich bei schönem Wetter und Max 1500km im Jahr gefahren wird, ist feuerverzinken &co Etwas übertrieben.


    Abbeizen hört sich interessant an. Welche beize eignet sich dafür am besten? Die Abbeizpaste für Edelstahl ist da ja nicht wirklich für geeignet.

    Ich habe vor meine Felgen, mit Chromradkappen, Weiß zu lackieren. Ich habe es schon mal versucht, aber leider die falsche Farbe erwischt bzw. hat sich der Lack nicht mit dem Klarlack vertragen.

    Meine Frage ist nun, wie bekomme ich am besten die alte Farbe ab und welche eignet sich am besten für Felgen?