Posts by Fruppes

    Hey Moin, das ist ja sympathisch :)


    Die Kupplung tuts immer noch brav ihren Dienst - in Zwischenzeit war bestimmt alles mal kaputt aber die Druckfeder hält.
    Ja ich kann wirklich einfach mal tauschen. Aber ehrlich gesagt, würde mir gerne die Arbeit sparen wenns nix bringt. Aber wo gibts denn richtig gute Lager? Danzer hat zum Beispiel andere als Trabantwelt...


    Ja und Reifen, irgendwie glaub ich das nicht so richtig - das Geräusch ist nicht so Gummimässig. Aber werd mal hochbocken und ein Rad abnehmen und die Trommel mal schnell drehen
    Liebe Grüsse
    Jacques

    Moin,


    ich wollte meinen Trabi verkaufen und im letzten Moment hab ich mich umentschieden und der Gute bleibt doch hier. Allerdings habe ich mir vorgenommen endlich ein paar Dinge zu beheben die mich schon länger etwas nerven.
    Vor allem wären da die hinteren Radlager. Hab die vor etwa 1,5 Jahren neu gemacht, aber ich find die einfach super laut. Spiel haben sie nicht.
    Die Lager machen im Innenraum ein richtig lautes "Rauschen". Ich weiss nicht ob das schon immer so war, oder ob das normal ist. Mir kommts auf jeden so vor als würde es in Kurven zum Beispiel weniger laut werden.
    Wär schön wenn mir jemand da was zu sagen Könnte, evt liegts ja auch an der Lagerqualität?


    Liebe Grüsse
    Jacques

    Hallo, und danke für die Antworten!


    Es stimmt übrigens dass die Zylinderkopfdichtung nicht richtig durchgebrannt ist sondern eher nur an einer Ecke undicht geworden ist. Hab mir jetzt auch die Lagerschalen etc. mal angeschaut und der Motor scheint echt noch relativ in Ordnung zu sein. Habe gesehen dass die Kette von der ölpumpe sehr locker wahr. Vielleicht hat die sich bei der Hitze etwas gedehnt und hat das klackernde Geräusch verursacht?


    Die Kolben haben ganz leichte Riefen (einseitig), aber ich glaube das kommt mehr vom normalen Betrieb als von der überhitzung. Was meint ihr?


    Und mir ist noch eine Frage gekommen. Wisst ihr ob der VW 1.1 HZ Zylinderkopf dem VW 1.3 MH baugleich ist? Hab oben geschrieben, dass ich den NZ drinne hätte - nein ich habe den MH (mit mechanischer Benzinpumpe und Vergaser).
    Weil mein HZ Zylinderkopf ist neu gemacht (geplant, neue Schaftdichtungen etc.) Wäre echt nett wenn ich den nehmen könnte.


    Liebe Grüsse aus Luxemburg
    Jacques

    Hallo,


    die Zeit scheint mir gerade richtig mich mal um meinen Trabi zu kümmern. Ich habe den Motor rausgenommen (VW 1.3 NZ; ähnlich dem HZ bzw. dem originalen 1.1 Trabimotor) und auch ölwanne runtergenommen.


    So meine Frage an die Motorkundigen unter euch: Mir ist dieses Jahr der Motor im Stau bei etwa 38°C Ausserntemperatur kurzzeitig überhitzt. Bin nach dem Abkühlen noch etwa 10 km nach Hause gefahren. Zum Schluss fing der Motor allerdings an hässlich zu klappern und es hat Wasser aus der Kopfdichtung gedrückt, die Frage ist was könnte das sein?
    Hab den Motor noch nicht komplett zerlegt, aber meine Frage wäre ob es sich lohnt alles Instand zu setzen? Also Lagerschalen,Kopfdichtung wechseln und PiPaPo. Nicht dass ich alles wieder zusammengebaut hab und dann geht wieder irgendwas kaputt weil irgendwas komplett verzogen ist.
    Ich hab schon Motoren komplett neu gemacht, allerdings war ich mir bei den Teilen immer sicher dass sie in Ordnung sind, da ich keine Messgeräte für soetwas habe. Was meint ihr? Einfach alles neu machen? Oder lieber nach nem neuen Motorblock umschauen?


    Liebe Grüsse
    Jacques

    Hallo liebe Schraubergemeinde,


    ich weiss nicht so recht ob dieses Thema noch hieher gehört oder ob es schon "Tuning" ist. ;)


    Ich habe damals bei meinem 1.3 Motor ein Getriebe aus einem Polo dazubekommen was ich in meinen Trabi einbauen wollte. Ich bin schon seit Jahren ein bisschen unzufrieden mit dem Original Getriebe, erstens fehlt mir der 5te Gang und zweitens war schon ziemlich alles an der recht filigranen Kupplung kaputt. Von Pedal, über Ausrücklager und Hebel zum Automaten.
    Ich habe auch schon einiges zu dem Thema gelesen, hier im Forum oder aber auch auf Trabiteile.de gibt es nette Bilder. Allerdings hätte ich mal Lust von jemandem zu hören der diesen Umbau schon mal durchgeführt hat.


    Schaltgestänge und Kulisse würde man wohl am besten aus einem alten Polo 86c übernehmen oder? Muss da noch grossartig was angepasst oder selber gebaut werden?
    Zudem tendiere ich dazu (aus Kostengründen) die originalen Antriebswellen, Bremsanlage und Nabe beizubehalten. Die Polo-Antriebswellen habe ich dazu bekommen, und habe mir gedacht die Wellen zu trennen und die Trabiwellenteilstücke draufzuschweissen. Hat jemand soetwas schon gemacht? Wie misst man das richtig aus damit die Wellen nicht zu lange werden? Ich bin eigentlich ein sehr geübter Schweisser, aber ist es möglich soetwas selber zu schweissen ohne eine dicke Unwucht drin zu haben?


    Würd mich über ein Paar Vorschläge freuen


    Liebe Grüsse
    Jacques

    Hallo Leute,


    ich überlege mir gerade einen Drehzahlmesser in meinen Trabant einzubauen. Ich habe ein bisschen im Forum gesucht, hab aber keine richtige Antwort gefunden. Die meisten unter euch scheinen ja einen Universal-Drehzahlmesser von Conrad, VDO oder dergleichen einzubauen.
    Meine Idee geht aber eher in die Richtung, möglichst wenig Geld auszugeben. Und da ich sehr viel Freude am tüfteln habe, dachte ich mir, ich hol mir einen Drehzahlmesser vom Schrottplatz.
    Ich wollte daher wissen ob schon jemand von euch einen Drehzahlmesser aus einem Fremdfahrzeug im Trabi eingebaut hat. Ich denke da zum Beispiel an einen alten Polo, Golf 1 oder 2. Ich könnte den Messer in ein Gehäuse bauen und z.B. an der Mittelkonsole befestigen.


    Würd mich über ein paar Vorschläge sehr freuen


    Jacques

    Hallo, vielen Dank für die vielen Antworten.


    Hinten ist wie beim 601 ein Duplex-Bremszylinder verbaut. Das mit dem Nachsteller klingt plausibel, auch die unregelmässige Abnutzung würde dazu passen! Ich werd mal die Nachsteller prüfen, vielleicht hat sich bei irgendeiner Reperatur ein kürzerer eingeschlichen. Wo liegt denn genau der Unterschied zu den Nachstellern von vorne? Ist das Teil in Fahrrichtung länger, oder ist er länger quer zur Fahrtrichtung?


    Liebe Grüsse


    Jacques

    Hallo liebe Leute,


    Wie jedes Jahr um die Zeit, war ich vor ein paar Tagen mit Trabsel beim TüV - und prompt durchgefallen:


    * Handbremse rechts : verminderte Bremsleistung
    * Fussbremse links: verminderte Funktion (bzw. bremst weniger als die rechte)


    Ich hab mal fleissig alles auseinandergenommen. Die Beläge auf der rechten Seite waren ganz ok, auf der linken Seite hingegen war der vordere Belag (den ohne Handbremshebel) total schief abgenutzt. Aussenseitig ist der Belag fast noch wie neu, innenseitig hingegen ist er schon ganz auf dem Metall. Ich versteh nicht so richtig wie soetwas zustande kommt. Federn saßen richtig drinnen, und der andere Belag war ganz normal abgenutzt.


    Hat jemand ne Idee was das sein könnte?


    Liebe Grüsse aus Luxemburg


    Jacques

    Hey,


    Ich stecke grad in Göttingen fest, weil sich die Feder vom Kupplungsautomat verabschiedet hat. Ich suche deshalb nach Ersatzteilen, und hab mich gefragt ob es irgendeine Kupplung vom VW gibt die passen würde? Auf dem Schrottplatz müsste man sowas ja bekommen. Allerdings glaub ich mich errinnern zu können das die alten Polo-Automaten grösser sind als 180er Trabant-Automaten. Ich weiss es aber nicht mehr so genau. Wär nett wenn mir da mal jemand Auskunft geben könnte.



    Schönen Abend noch

    Moin,


    weiss nicht genau wie das beim Trabi ist (hatte noch kein Trabitacho auseinander), aber normalerweise ist innen ein Magnetmitnehmer der beim drehen eine magnetische Dose (an der wiederrum die Tachonadel fixiert ist) mitnimmt. Sprich es existiert keine mechanische Verbindung zwischen Tachonadel und dem Rest des Tachos. Also müsste das problemlos gehen. Eine überdehnung der Feder schliesse ich aus, da sie sws keine Dehnung über die 100kmh grenze zulässt, und für die 100 ist der Tacho ja sowieso konstruktionsteschnich ausgelegt.

    Hy,


    ich hab diese Woche einen neuen Motor in meinen 1.1er gebaut. Es handelt sich um den VW MH 1.3 mit Pierburg 2E3 Vergaser. Hab aber momentan ein Paar schwierigkeiten mit den Anschlüssen.


    Aus dem Steuerteil geht das Schwarz-Gelbe Kabel an die Schnellstoppdüse. Dann kommt noch der Gelbe Kabel aus dem Steuerteil. Beim meinem alten 32tla war dieser Kabel an dem Drosselklappenschalter angeschlossen. Ist ja auch logisch, da die Schubaschaltung ja wissen muss, dass das gaspedal gerade nicht bestätigt wird. Aber einen solchen Schalter finde ich an dem Pierburg-Vergaser nicht - wo kommt das gelbe Kabel denn hin?


    Es kommt ebenfalls ein kabel aus der Kaltstartvorrichtungsdose, welche Funktion hat dieser Kabel? Hab was gelesen von Bypass Heizung, was ist das?


    Ich hab gesehen dass dieses Kabel welches aus der Kaltstartvorrichtungsdose mit dem kabel der Schnellstopdüse verbunden ist, das war beim 32tla nicht so.


    Ich muss zugeben ich blick da nicht ganz durch, bin eher rein mechanische Vergaser wie beim 601 gewohnt, wär echt toll wenn mir jemand helfen könnte.


    Achja, da liegt bei mir auch noch ein weisses Kabel rum. Dieses kommt von Klemme 15 der Zündspule. wo kommt dieses Kabel hin?


    Das kuriose ist, dass trotz all den unangeschlossenen Kabeln der Motor wunderbar läuft


    Liebe Grüsse
    Jacques

    @ TVP50


    Hmm das wusste ich so gar nicht. Klingt interessant. Du meinst wohl die EInspritzanlage vom NZ oder? Mit wieviel Benzineinsparung kann man da rechnen?


    Gruss Jaak

    Moin,


    also komplette gebrauchte VW-Motoren (mit Vergaser) mit den Kennbuchstaben HZ kriegste ziemlich günstig. Ich hab letztens einen für 80 Euro ersteigert. Der Vegaser ist identisch mit dem Weber 32 tla. Die Motoren kriegst du teilweise komplett günstiger als wenn du einen einzelnen Vergaser kaufst ;) dann hast du noch ne Menge Ersatzteile mit dazu.


    Oder kuck z.B.: hier: http://www.ebay.de/itm/Weber-Vergaser-Drosselklappe-Einspritzeinheit-32TlA1-2518708-32-TiA-VW-Polo-86C-/261204815019?pt=DE_Autoteile&hash=item3cd1052cab

    Moin,


    Könnt ihr mir sagen ob es eine Alternative zu den original (hinteren) Bremsschläuchen gibt? Ich muss morgen zum TÜV und habe eben festgestellt dass der hintere Bremsschlauch ziemlich angescheuert ist. Passt da was von VW?
    Welche Schraubanschlüsse sind das überhaupt? Die im Autoteileladen meinten da gebe es tausend verschiedene...


    Frohes neues wünscht
    Jaak

    Moin Leute;


    ich hab seit einiger Zeit Probleme mit dem Anlasser bei meinem Trabant 1.1. Ich versteh einfach nicht woran es liegen könnte...


    Vorab: Ich hab einen 10A Start-taster verbaut, da mein Zündschloss kaputt ist.


    Alles fing damit an, dass gelegentlich beim starten, der Magnetzugschalter zwar anzog, aber der Anlasser nicht drehen wollte.
    Nach ein paar Wochen war dann der Magnetzugschalter gar nicht mehr ansteuerbar (hat nicht angezogen). hab ihn dann auseinander gebaut und die Kontakte im Inneren gereinigt. Danach funktionierte er wieder einige Zeit. Bis das gleiche wieder auftrat.


    Ich hab mir dann einen neuen Magnetschalter gekauft, der es aber auch nicht lange überlebte. Jetzt habe ich eher den Verdacht, dass der Anlasser selbst ne Macke hat (und irgendwie für das Verschmoren der Kontakte im Magnetschalter verantwortlich ist). Ich hab ihn ausgebaut und direkt über Batterie anlaufenlassen, und es hat den Anschein dass er manchmal läuft und manchmal nicht. Absolut willkürlich, ohne drauf klopfen zu müssen oder dergleichen läuft er nach dem "zufallsprinzip" mal an, mal nich.
    Muss da ein neuer her, oder kann man das auch als "Laie" fixen? Sprich Kohle wechseln, wenn es daran liegen sollte?


    Dazu ein paar Fragen:
    Kann ein kaputter Anlasser den Magnetschalter zerschiessen?
    Was ist der genaue Unterschied zwischen Magnetschalter vom 1.1 und dem 601? Beim 1.1 gibt es zwei Kontakte? Warum? Zündung?
    Zur Ansteurung des Magnetschalters geht ein etwa 1 qmm Kabel zum Zündschloss, ein bisschen wenig für solch hohe Ströme oder?


    Vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen weiterhelfen


    Schönen Feierabend