Posts by Oxy

    So, jetzt habe ich mal die aktuell eingebauten mit identischen neuen Krümmerdichtungen verglichen: sie sind sichtbar dünner.


    > Was willst du hören?


    Das hatte ich oben ja schon geschrieben: ich bin auf der Suche nach einem Trick, wie ich das Nachgeben beschleunigen kann!


    > 1- du hast falsche Dichtungen? originale DDR Dichtungen setzen sich nicht wirklich.


    Es sind keine DDR-Dichtungen aber irgend eine neue (Marken)Ware.


    > 2- du bist dabei das Gewinde zu zerstören


    Das hoffe ich natürlich nicht. Allerdings: Wenn sich das Gewinde verabschiedet, sollte ich ja eher mal an einen Punkt gelangen, an dem es beim Anziehen "weich" wird? Statt dessen ist es aber so, dass die Verschraubung dadurch lockerer wird, dass ich die Karre einfach ein paar Tage rumstehen lasse. Das mit dem Gewinde will ich natürlich nicht aussschließen, allerdings sieht es für mich momentan wirklich so aus als ob es die Dichtungen sind.


    > 3- du hast verzinkte Schrauben und durch die Hitze des Motor löst das Zink sich auf und die Schraube lockert sich


    Nö, verzinkt sind die nicht.

    Jupp, ich bin mir ziemlich sicher. Ich habe - wie es vorher schon war - keine Bolzen verwendet sondern (neue) Schrauben drin. Und die Gewinde im Zylinder sahen auch noch sehr gut aus.

    Hi,


    ich habe vor kurzem den Krümmer samt Dichtungen erneuert und bin da Anfang dieser Woche und heute noch mal mit dem Schlüssel ran. Lustigerweise haben die Dichtungen nachgegeben und der Krümmer hat sich noch mal nachziehen lassen (er war tatsächlich deutlich lockerer und gefahren bin ich in der ganzen Zeit übrigens nicht). Jetzt gehe ich mal davon aus, dass das noch ein bissl so geht und möglicherweise sogar noch stärker passiert wenn die Dichtungen vom Motor her heiß werden.


    Kann man das Schrumpfen der Dichtungen irgend wie beschleunigen? ich habe keine Lust, den Motor die nächsten 100 km über noch zigmal auseinanderzubauen nur um den Krümmer noch mal nachzuziehen.

    Also über diesen Beitrag kann man wirklich geteilter Meinung sein, speziell über die Geschichte mit dem "originalen" Trabant, aber das hier geht doch wohl gar nicht:


    Bei der Anmeldung ging`s dann los - auf meinen frisch polierten Trabant stellt doch tatsächlich solch ein dicker Typ erstmal sein Zeug ab -als ich Ihm sagte er soll das lassen machte er sich lustig über mich!


    Egal welches Auto und welche Veranstaltung, wenn nicht jemand einen Tresen an sein Auto angebaut hat, der für sowas vorgesehen ist, ist sowas ja wohl ein absolutes No-Go. Sorry, aber den Typen hätte ich richtig rund gemacht wenn er das bei mir probiert hätte...

    achja...und es wurde was von rostumwandler gesagt...wann genau kommt der zum einsatz..oder ist die zinklschicht schon son umwandler?


    Nö. Wenn du deine Roststellen nur wegschleifst bzw. mit der Drahtbürste rangehst, kann es passieren, dass du den Rost nur einmassierst. In dem Fall ist Rostumwandler (das Zeug findest du unter dem Namen im Regal) ein Hilfsmittel. Der ist ziemlich dünnflüssig, muss typischerweise einen halben Tag einwirken und wandelt dir den Restrost in irgend was anderes um. Die meisten Rostumwandler hinterlassen eine lackierbare Schicht, so dass keine Grundierung mehr nötig ist. Zink-Haftgrund hingegen sollte typischerweise auf das blanke Blech aufgetragen werden.


    Ob beides übereinander was bringen würde oder eher zu viel des guten ist weiß ich ehrlich gesagt nicht...

    5. Mit welchem Recht kommst du mir so?


    Genau das habe ich erwartet, dass du das hier auf eine persönliche Ebene schiebst.


    1. Den Satz, den ich für bedenklich halte, habe ich weiter oben schon zitiert.
    2. Ich habe mir dieses Gesetz nicht einfallen lassen, also brauchst du mich auch nicht persönlich angreifen.
    3. Das ich dich gutwillig auf was hinweise, aus dem dir jemand anderes einen Strick drehen könnte, ist dir noch nicht in den Sinn gekommen?


    Aus diesem Grunde: Für mich EOF, wenn es auf so eine persönliche Ebene hinausläuft und dazu gleich noch mit Drohungen gespickt ist, ist keine sachlich-sinnvolle Diskussion mehr möglich.

    Quote

    (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.


    Quelle: http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html


    "Verharmlost" dürfte gegeben sein...

    @Hydrarygum: Ich kann dir hier keine rechtsverbindliche Auskunft geben, für Details müsstest du dich also an einen Anwalt wenden. Aber es sieht - so weit ich als Laie das weiß - prinzipiell so aus, das deine Meinung tatsächlich strafbar ist, wenn sie z.B. darin besteht, dass es Auschwitz nicht gegeben hat oder dass die Verbrechen des 3. Reiches eigentlich harmlos waren (im Vergleich zu was auch immer). Und gerade den letzten Punkt hast du in deinem Posting oben voll erwischt...

    Leider bringen Anzeigen nichts, weil Du 1. einen nicht verwandten Zeugen brauchst und


    Das ist so nicht ganz richtig. Verwandte Zeugen werden genau so akzeptiert wie nicht verwandte. Unangenehm wird es nur wenn die Gegenseite mehr Zeugen hat als man selber.


    Und selbst ganz ohne Zeugen klappt es auch: Ich habe vor Jahren mal einen LKW-Fahrer angezeigt, weil der meinte, er müsste auf der Autobahn die linke Spur blockieren, damit ihn keiner überholen kann. Ich hatte keinen Zeugen, er auch keinen, war aber bereits einschlägig vorbestraft und wurde deswegen ohne viel Gewese und Nachgefrage verknackt.

    > einfach nen haftgrund drauf und mit den dosen von atu drüber lacken und dann nochmal klarlack drauf oder gibts irgendwas, was man unter
    > die farbe machen kann...irgend eine gute schutzschicht gegen den nervigen rost...


    Wenn du sandgestrahlt hast ist es sicher nicht notwendig aber sonst ist als als erste Schicht Rostumwandler recht beliebt. Ich persönlich verwende Zinkhaftgrund, habe damit allerdings noch keine Langzeiterfahrung.


    > achja...und die rückleuchten,welche ja aus kunststoff sind möchte ich auch lackieren....einfach abschleifen..neu lacken und fertig..oder?


    Plasticprimer nicht vergessen sonst schleifst du zweimal ab :-)

    Ich habe das Teil als regeneriert in einem Trabishop gekauft, keine Ahnung was da genau gemacht worden ist - aber ich werde mal nachsehen ob das Ding wirklich Plan ist. Die Dichtungen waren natürlich neu (spannenderweise waren vorher gleich gar keine Dichtungen drin :-) )

    So, ich habe was gefunden: eine der ebenfalls neuen Krümmerdichtung war defekt, da hat es unten ein Stück komplett rausgerissen.


    Jetzt frage ich mich natürlich,


    - ob das alleiner diesen Heidenlärm verursachen kann oder ob da noch was anderes ist
    - wie das passieren konnte - eventuell hat sich der Krümmer doch stärker gelockert als gedacht so dass die Dichtung keinen Halt mehr hatte?

    Ach, das schlimmere Verbrechen rechtfertigt das weniger schlimme?


    Nein. Genau genommen wurde hier das schlimmere Verbrechen verharmlost. Ich wäre mit solchen abenteuerlichen Theorien übrigens seeeehr vorsichtig, damit bewegt man sich (zu recht) auf strafrechtlich relevantem Gebiet.

    ...sich als der größte Mörder herausgestellt, da können H. und Stalin nicht mithalten


    Auweia, sowas würde ich aber nicht posten ohne vorher wenigstens einmal kurz nach ein paar Daten zu googlen! Allein ein Blick auf die Anzahl der Menschen, die zur Hochzeit der Inquisition überhaupt insgesamt in deren Einflußbereich gelebt hat würde dir sonst nämlich zeigen, dass du ganz massiv auf dem Holzweg bist.

    OK, lasst es mich anders formulieren: die Krümmerschrauben waren nicht locker, sie waren nur nicht mehr so fest wie nach meiner Erstmontage - und festziehen hat genau gar nix gebracht. Der Vorschaller ist auch noch so fest wie sich das gehört (oder eher ein bissl fester, was sowas angeht bin ich schließlich Experte ;-) )

    Und dieser Planet braucht entvölkerte Landstriche! Unter anderem würde ich da den Regenwald und Großteile der Wüsten (Hitze- und Kältewüsten) dazuzählen.
    Aber gerade dort scheint es so, als ob dort niemand was anderes zu tun hat als Kinder zu zeugen und die eh schon bedrohten Ökosysteme zu zerstören.


    Das liegt wohl daran, dass Kinder dort das einzige Alterssicherungssystem darstellen - und um so mehr Kinder jemand hat, die sich später um einen sorgen um so besser sieht es im Alter aus. Das es sich dabei um ein Schneeballsystem handelt, das jetzt gerade zusammenbricht, weiß dort mangels Bildung (und mangels besserer Alternativen) schlichtweg kaum einer...

    nicht so dicht wie ich es mir wünsche, obwohl derGummi ganz weich ist, kommt trotzdem ab und zu bei starken Regen ein Tröpfchen durch.


    Vielleicht aus den Ecken? Da gehört ja trotz Gummi noch eine Portion Dichtmasse rein (Silikon dürfte es vermutlich auch tun).

    Während der Winterpause haben wir an der Pappe den Krümmer (aufgearbeitetes Originalteil) sowie den Vorschalldämpfer (Ungarn) erneuert sowie den Öttinger-Kat eingebaut. Das ganze hat die ersten 4-5 km problemlos getan. Freitag bin ich jetzt eine größere Strecke von ca. 10 km am Stück gefahren und durfte dabei feststellen, dass der Motor immer lauter geworden ist, bis er sich jetzt eigentlich anhört, als wäre gar keine Schalldämpfung vorhanden.


    Da ich den Krümmer ziemlich fest angebrummt hatte und der Kat dann auch nicht mehr geglüht hat, war ich jetzt eigentlich überzeugt, dass der Krümmer wegen dieser Gewaltmontage komplett gebrochen ist. Zu unserer Überraschung ist dem aber nicht so, die Schrauben waren sogar relativ locker (ich nehme an, dass die Dichtung nachgegeben hat).


    Nun sind wir aber ziemlich ratlos: was könnte da kaputt sein? Vom Geräusch her kommt der Lärm aus Richtung des Krümmers, allerdings ist diesem absolut nichts anzusehen.


    Das einzige was mir aufgefallen ist, ist ein ganz kleiner dunkler Streifen am Auspuffrohr vor dem Kat, da bläst es also an dem geschlitzten Rohr zum Kat hin ein wenig herus. Allerdings sollte das ja nicht diesen Mordslärm verursachen (und erklärt auch nicht, warum der Motor ganz langsam immer lauter geworden ist).