Beiträge von wabuspezi

    Hallo, ich möchte diese (Bild) Wartburgfelgen auf meinem Trabant montieren. Er ist ein Schraubenfedermodell von `89. Zunachst bräuchte ich mal die genauen Abmaße der Serienfelge, besonders ob es eine 4x13 oder eine 4,5x13 ist und welche Einpreßtiefe diese Felgen haben.


    Diese Felgen sollen auf ca. 6 Zoll verbreitert werden. Passen die dann noch unter die hinteren Kotflügel?
    Habe 60mm Federn und Sturzkorrektur hinten drin.


    Mfg

    Hallo Trabiteamer, der auf dem Bild sieht auch sehr gut aus! Sind die vorderen Radläufe orginal oder auch in der Machart der hinteren?
    Wer macht das nochmal...?
    Zurück zur "ehemaligen" Frage (3er-Bausatz): Wie läuft das beim Anbau mit den Innenradläufen? Müssen die hinten rund ausgeschnitten werden? Bzw. wie verbinde ich dann am besten Innen- und Außenkotflügel?
    Hat jemand Erfahrung welche Felgenbreite man dann fahren könnte; dachte ab 8x13ET0 ATS rundrum?


    Übrigens: Suche weiterhin Bilder von Limos mit diesen Kotflügeln, das gelbe Cabrio war schon richtig, weiter so !!


    Mfg

    Ne, Ne Trabbi Joe, es geht hier nicht um den Grilleinsatz. Der ist völlig egal! Nebenbei bemerkt ist der auf meinem Bild n´bischen hää....
    Mir geht es um die KOTFLÜGEL mit den runden und verbreiterten Radläufen!!
    Na, ja, vielleicht hat ja einer noch das eine oder andere Bildchen...?


    Mfg Marko

    Hey Leute,
    ich suche Bilder von gelungenen!!! Umbauten von 601er limo`s mit dem sog. "3er-Bausatz" (Bild).
    Dieser wird u.a. von der Fa. Reich-Tuning vertrieben, stammt aber ursprünglich von CCF in Berlin.
    Da ich selber bisher nur diesen (Bild) Kombi kenne, der mal vor ein paar Jahren mit dem Kotflügelbausatz hergerichtet wurde, suche ich daher Bilder von Treffen, Messen etc., wo Trabantfans ihren 601er !!LIMO!! mit diesem Bausatz umgebaut haben.
    Forstet mal eure Fotoarciv`s durch, vielleicht findet ihr ja brauchbares.

    Mfg Marko

    Hey Leute, da ich ja mein B1000 im Old-/ DDR-Style herrichten möchte suche ich hierfür Bilder von früher mit Barkas B1000.
    Am besten als Liefer-/ kastenwagen mit typischer DDR-Beschriftung. Zum Beispiel: HANDELSTRANSPORT, [lexicon]HO[/lexicon] oder KONSUM, MITROPA oder ähnliches.
    Da ab Anfang der 80er Jahre zunehmend "neutrale" (ohne Beschriftung) Fahrzeuge eingesetzt wurden, sollten die Fotos am besten aus den 60er oder 70er Jahren stammen.
    Ich würde mich freuen, wenn ihr da noch was habt.


    Mfg Marko

    Danke für die Tipps!
    Habe mich jetzt entschlossen orginal Räder mit Radkappen zu fahren. Da ich auf meinen org. Stahlfelgen aber keine Radkappen montieren kann, bräuchte die alte Ausführung. Gibts da evtl. einen empfehlenswerten Oldtimer-Teilehandel, wo ich diese Felgen bekommen könnte? Bis zu welchem Baujahr wurden denn die "alten" Felgen verbaut?
    Da jetzt noch "asbach-uralt"-Reifen von DDR-Zeiten drauf sind (6,70x13) wollte ich wissen, welche "Westreifengröße" dafür geeignet ist?


    Mfg

    Hey, "DerStoffhahN", du wolltest ein paar Bilder machen.... Warte schon ungeduldig darauf !!
    Also Zahn für Zahn runter und dann Bildchen, Bildchen...


    Übrigens; wieviel mm tiefer (ungefähr) kommt er denn bei 2 bzw. 3 Zähnen Verstellung?? Nur mal so als Info...


    Mfg

    Hallo Tmaniac, was sind denn "Mefro" Felgen????
    Sind das Stahlfelgen für Radkappen? Und was nun; -- 14 Zoll oder 15 Zoll ??


    Welche 185er sind denn für den B1000 geeignet; 80er Höhe, 75er, 70er....


    Mfg

    Hey Leute, danke für die Tipps!
    Hab grade eine neue (evtl. bessere) Idee zum Thema Räder:
    Ich besorge mir alte Radkappenfelgen und lasse diese auf ca. 6x13 umschweißen. Darauf sollten dann passende breitere Weißwandreifen, jedoch max. 185er. Mit meinem angepeilten 80mm Tieferlegung sieht das bestimmt noch besser aus als die "modernen" Vitarafelgen.
    Das ganze könnte dann als dezenter"Oldstyle" bzw. "DDR-Style" vollendet werden. Dazu passend könnten vorne 311er Frontblinker mit Chromring und hinten alte 311er
    Schiffchenleuchten dran. Kann man das ohne größeren Umbau adaptieren?
    Zum Schluß noch eine "spezielle Frage": Gabs oder gibts diese Frontscheibensonnenblende eigentlich auch für den B1000?
    Zu DDR-Zeiten gab es diese Blende als Universalteil für diverse Fahrzeuge; Wartburg 311, Trabant, Skoda Octavia usw.


    Mfg

    Hey, Leute da ich gerade anfange an meiner "Neuerwerbung", einen B1000 - Kasten (ex-Feuerwehr) zu bauen kamen mir die Tipps zum tieferlegen gerade richtig. Meiner soll "gemäßigt" tiefer werden, also ca. 70-80mm. Dazu folgende Fragen:


    1.Um wieviele Zähne muß ich dafür die Drehstäbe verdrehen?


    2.Hier war weiterhin von kürzeren Dämpfern vom Käfer vorne und Bulli hinten die Rede. Diese sollen aber 12cm kürzer sein. Wohl etwas zu kurz für mein Vorhaben! Gibt es da andere Alternativen?


    3.Ich habe bei Ebay gerade diese (bild) Vitarafelgen in 5,5x15 gefunden, würden die bei mir passen? Welche Reifengröße ist da empfehlenswert?

    Ich würde mich freuen, wenn mir einer weiterhelfen könnte!


    Mfg Marko

    Hallo Leute,
    ich suche Bilder, technische- und allgemeine Infos sowie sonstige Berichte über den Werksrallywagen der Sachsenringmannschaft von 1980 (siehe Bild).
    Wie lange wurde diese Ausführung bei sportlichen Wettkämpfen eingesetzt?


    Ich würde mich freuen, wenn sich da Trabantfreunde etwas auskennen und könnten mir weiterhelfen!



    Mfg Marko

    Hallo Leute, um einen Sidepipe zu bauen habe durch diverse Recherchen herausgefunden, daß ich den org. Hauptschallämpfer nach vorne versetze, ca. "unter" den Fahrersitz un dann ein selbstgeferigtes Endrohr nach links außen (ca.15-20 cm vor dem Hinterad). Dazu müßte ich den Dämpfer auf den "Kopf" drehen damit die Rohranschlüsse einigermaßen passen. Kann ich dafür neue Dämpferhalter "einfach" stumpf am Unterboden anschweißen oder ist das TÜV-technisch nicht erlaubt? Liegt er dann nicht evtl. zu tief unter dem Boden? Funktionert der Schalldämpfer auch in umgedrehter "Kopflage"? Was sollte ich bei der Gestaltung des Endrohres beachten?


    Bei der ganzen Aktion muß ich ja das Mittelrohr um ca. 2/3 kürzen. Hat das evtl. nagative Auswirkungen auf die Leistung? Wird durch da blose Kürzen der Abgasanlage das Auspuffgeräusch lauter?


    Mfg

    Hallo Leute, bin gerade aus`n Urlaub zurück und etwas verwirrt ??!! Ich fragte schon zwei mal nach einer Empfehlung zwecks der Einpreßtiefe bei Alufelgen...
    Also nochmal: Welche Einpreßtiefe sollte man bei einem Schraubenfedertrabant hinten wählen um: 1.- nicht an der Feder innen zu schleifen und 2.- einen sauberen Abschluß nach außen mit möglichst wenig Kotflügelarbeiten zu haben ?!?
    Felgenbreite wie gehabt: 7x13 auf LK100 Trommel.
    Würde mich über kompetente Hilfe freuen.


    Mfg

    Nochmal kurz zurück zu meiner Frage zu den Felgen: Welche Einpreßtiefe sollte ich für hinten wählen, damit man bei der Schraubenfeder nicht schleift?


    Also 7x13 wären das beste Maß, glaube ich, aber die ET...? Und lieber Thomas-Kreuzspeiche mit LK100 oder HTN mit ähnlichen Design? Thomasfelgen gibt es glaub ich nur in 5,5x13 mit LK160 für den 601 mit Gutachten, alle anderen Breiten (und LK) nur ohne Gutachten (für den Trabant). Daher evtl. doch HTN, oder???

    Hallo WL13, ist das deiner? Oder auf einem Treffen zufällig entdeckt?
    Genau so (vom Aufbau her) soll unserer dann aussehen. Cool daß das noch anderen gefällt!
    Ist zwar nicht exakt das "Schumann-Auto" aber gut gemacht!
    Da wir jetzt einen bildliche Vorstellung von unserem Wagen haben... äähh dürfte evtl. doch nicht so ein easy Spaziergang mit dem Tüv werden oder liegen wir da wieder falsch?

    Die Idee mit den Sliks kam uns auch schon, aber nicht Straßentauglich..... Dafür gibt es aber sehr gute Sportreifen (Semisliks) mit StvO, die wären interessant. Und diese dann in 175/50...
    Falls wir uns für ein Schraubenfederfahrzeug entscheiden, was haben wir da bezüglich der Einpreßtiefe zu beachten?
    Breite 7" klingt ja ganz gut.


    mfg