Posts by siko

    Heute alles wieder zusammen gebaut und der erste Test verlief duraus positiv. Kupplungsrutschen ist wenn dann nur noch geringfügig vorhanden. Alles in allem war es wohl eine Mischung aus schlechter Schwungscheibe, falscher Kupplungsscheibe (Ungarn) und abgenutztem Ausrücklager. Rückblickend kann ich empfehlen lieber nur die Beläge (am besten DDR produktion) zu kaufen und selbst zu vernieten. Automaten besser neu als gebrauchte die nicht genug Power haben.

    Habe die Automaten Mal getestet, die beiden DDR Automaten haben so zwischen 45 und 50 kg geschaltet und der neue zwischen 55und 60kg. Hab jetzt mal die Kupplung zusammen gebaut mit dem neuen Automat und es fühlt sich schon besser an. Der Automat lässt sich so 5-10mm eindrücken bevor die Feder umklappt. Das neue Ausrücklager ist auch gekommen. Jetzt noch alles wieder zusammen stecken und das beste hoffen.

    Das mit dem Fuss auf dem Pedal passiert mir eher gegenteilig. Da ich sonst keine Kupplung hab vergess ich eher sie zu tretten. Das mit der Waage ist ne gute Idee. Hab ja 3 Automaten, da kann ich die mal vergleichen. Neue Beläge sind heute gekommen und das Drucklager ist unterwegs. Schwungscheibe ist abgedreht und laut meinem Dreher war das Maß sogar 18,7mm. Er hat es jetzt auf 19 gemacht.

    Die Verfärbung ist schon merkwürdig, den Hebel des Ausrücklager konnte ich mit dem Finger ca. 5mm bewegen also kann doch der Ring eigentlich nicht geschliffen haben.

    Die Ausrückgabel geht sauber wieder zurück ans Getriebe. Ist auch leichtgängig, kann man mit dem Finger locker bewegen. Der Graphitring hat keine Schrägen mehr. Ist es ratsam nur den Graphitring zu wechseln oder immer das ganze Lager?

    Ich denke das die Anlassfarben daher kommen das die Wärme sich von der "Schleifplatte" auf die Feder und dann auf den Ring verteilt. Der Graphitring ist vorhanden und Spiel war eher zuviel. Nur Schrägen erkenn ich keine. Kann den Hebel aber im zusammengebauten Zustand (ohne Bautenzug) ca. 4cm bewegen bis ein Anliegen spürbar ist. Für was sind eigentlich die Schrägen am Graphitring? Das der nicht ganzflächig anliegt und die Reibung verringert wird?

    Gestern alles wieder zerlegt. Der Automat hat etwas Farbe bekommen aber ist bestimmt normal wenn er die ganze Zeit schleift. Maße hab ich kontrolliert und sind alle so wie bei euch bis auf die Kupplungsscheibe. Aufgefallen ist mir das auf der Reibfläche der Schwungscheibe eine leichte Erhöhung spürbar ist wenn man mit dem Finger drüber geht. Wollte die zwar eigentlich nicht ausbauen aber mal plandrehen würde wohl nichts schaden. Muss ich die Dichtung zum Kurbelgehäuse unbedingt erneuern oder nur wenn sie hinüber ist?

    Danke für die Maße. Werde ich mal messen wenn der Motor wieder draußen ist. Hab jetzt mal Original DDR Beläge + Nieten bestellt. Mal sehen wie es damit wird. Wenn ich richtig rechne 19-16,5-5,8=-3.3 sollte der Automat also 3,3mm vorgespannt werden. Selbst mit der 6,5er Scheibe wären es 4mm. Klingt eigentlich ganz ok. Denke es war bei mir einiges mehr.

    Ich hab es mit der Scheibe mit den Schlitzen probiert und auch mit der die so ne Art Lamellenprofil auf der Oberfläche hat. Der Automat ist mit der 6,5mm Scheibe meiner Meinung nach schon überstülpt und arbeitet deswegen nicht so richtig. Wenn die original Beläge 2,6mm sind, dann das auf beiden Seiten und noch 1-1,5mm für die Scheibe ist man auch bei 6-6,5mm gesamt oder sehe ich das falsch.

    Hab heute eine Probefahrt gemacht aber es wird bei jedem mal schlimmer. Jetzt schleift sie schon im 1 und 2 Gang. Das Maß 19mm hatte ich schon kontrolliert und passt perfekt. Pedalspiel hab ich bestimmt eher 3-4cm statt 2 und trotzdem schleift die Kupplung. Hab mich mal 20km damit gequält aber brachte nur geringe Verbesserung. Die Kupplungsscheibe ist ca. 6,5mm stark, das sollte ja auch ok sein. Weiß jetzt eigentlich nicht was ich noch ändern könnte. Ich kann in jedem Gang anfahren und die Kupplung sofort loslassen ohne das der Motor aus geht aber mehr wie 60km/h waren nicht drin.

    Noch jemand eine Idee?

    Hallo liebe Trabantfreunde,


    Ich habe leider ein Problem mit meinem 77er 601er.

    Das Fahrzeug stand viele, viele Jahre und nachdem ich Ihn technisch wiederbelebt habe war es Zeit für die erste Probefahrt. Leider musste ich festellen das die Kupplung im 3 und 4 gang rutscht. Nach einigem Lesen im Forum und einigen Tips hab ich es dann versucht mit einer neuen Scheibe und einen anderen aber gebrauchten Automat mit Bandmitnahme (DDR). Leider ohne Erfolg. Alles wieder raus und mit der alten Scheibe probiert. Gleicher Effekt. Pedalspiel, Bautenzugeinstellung und Ausrücklager sind ok. Nun hab ich noch mal einen neuen Automat bestellt und mit der neuen Scheibe zusammen eingebaut aber hier zieht es den Automat schon extrem nach innen so das man ihn mit der Hand nicht mehr drücken kann. Ist das normal? Als Anhang mal ein Bild von dem eingebauten und dem entspannten Automat.


    Grüße Silvio