Posts by Basti76

    Auch von mir ein herzliches Willkommen hier! Ich bin gerade selber dabei unsere Pappe wieder zurück auf die Straße zu bringen und werde hier ab und an davon berichten. Aber auch ich bin gespannt, was Du zu Deinem Trabi zu berichten hast :)

    Mit der Jugend und der Begeisterung für Technik habe ich überraschenderweise andere Erfahrungen gemacht. Eigentlich war ich davon überzeugt, dass im Zeitalter von Smartphones und Streaming die alte Technik niemandem hinterm Ofen hervorlockt. Aber nicht nur die Kinder in unserer Siedlung sind vom Trabi begeistert und wollen eine Runde mitfahren, sobald der wieder fährt. Auch mein Schwager und sein Kumpel (beide Anfang 20) kriegen das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Der Kumpel wollte spontan sogar selbst einen erwerben und sein "modernes" Fahrzeug dafür eintauschen. :thumbsup:


    Und das ist noch nicht alles: die alte Technik begeistert auch im analogen HiFi- Bereich. Immer mehr Leute aus meinem Umkreis entdecken Vinyl für sich und selbst mein Schwager, der mit sowas altersbedingt überhaupt nicht aufgewachsen ist, hat jetzt einen Plattenspieler (dank mir) und fängt an zu sammeln 8)

    Hab das hier gerade im Golf Cabrio- Forum gefunden: (https://archiv.golfcabrio.de/f…2h-steuerger%C3%83%C2%A4t)

    ;)


    Golf 2 GTI (ohne Ladedrucksensor) Digifant Steuergerät Golf 2 GTI (25-polig)


    Pin Belegung/Signal


    1 Klemme 50
    2 Lambdasonde
    3 Steuersignal Kraftsstoffpumpe
    4 Klopfsensor
    5 Klopfsensor
    6 Masse für Luftmengenmesser, Kühlwassertemperaturgeber und Hallsensor
    7 Masse Klopfsensor
    8 Spannung Hallsensor
    9 Lufttemperatursensor
    10 Kühlwassertemperatursensor
    11 Drosselklappenschalter/-potentiometer
    12 Steuersignal Einspritzventile
    13 Masse
    14 Klemme 15
    15 - nicht belegt -
    16 Klimaanlagensignal
    17 Spannung für Luftmengenmesser
    18 Drehzahlsignal (Hallsensor)
    19 Masse
    20 - nicht belegt -
    21 Luftmengenmesser
    22 Steuersignal an Leerlaufregelungsventil
    23 Steuersignal an Leerlaufregelungsventil
    24 - nicht belegt -
    25 Steuersignal an Zündspule

    Auch von mir ein herzliches Willkommen! 8)

    Ich bin selber noch Neuling hier und gerade dabei unseren Trabi wieder zurück auf die Straße zu bringen.

    Wünsche Dir gutes Gelingen! :thumbsup:

    Um Deine Frage zu beantworten: man sollte sie gründlich überarbeiten, denn sie macht Lust auf mehr und verführt gerade zum Kauf! ^^

    Nein, im Ernst: sie ist sehr detailliert und äußerst hilfreich! Vielen Dank an den Autor 8)

    Hallo zusammen!


    Ich bin neu hier im Forum und auch neu in der Trabbi- Thematik und möchte mich an dieser Stelle einmal vorstellen. Mein Name ist Sebastian, ich bin 44 Jahre alt und komme aus der Nähe von Wuppertal. Seitdem ich den Führerschein hab, schraube ich auch hobbymäßig (mal mehr, mal weniger) an Autos und Motorrädern und habe auch den ein oder anderen Oldtimer schon besessen. Die alte Technik fasziniert mich, mit den neuen Autos kann ich einfach nichts anfangen.


    Ich muss allerdings zu meiner Schande zugeben, dass ich Trabbis bis jetzt immer gehasst und verabscheut habe! (wartet aber, bevor Ihr mich hier steinigt) ;) . Ich konnte diesen lauten stinkenden Dingern echt nichts abgewöhnen und fand sie einfach nur hässlich. Wie kommt es, dass ich jetzt trotzdem einen besitze und mich hier angemeldet habe?


    Meine Freundin hat in ihrer Kindheit viele schöne Erinnerungen mit dem Trabbi gehabt. Ihre Verwandtschaft kommt aus dem Osten und in Baruth/ Mark hatte ihr Opa selbst einen Trabbi und sie dann immer mitgenommen. Als wir dann letztes Jahr auf einem Trip in Berlin waren, wollte ich ihr dann einen Trabbi mieten, fand die Preise dafür dann aber zu hoch im Vergleich zu der Zeit, die man sie dann gehabt hätte. Als wir dann wieder zurück waren, ließ mich der Gedanke daran jedoch nicht los und ich begab mich auf die Suche. Auch hier im Pott und Umgebung ist Trabbimieten nicht billig. Zufällig lief mir dann unser Trabbi für ganz Kleines über den Weg und ich dachte warum nicht kaufen, wenn es genauso teuer ist wie mieten.


    Gesagt, getan. Ich machte mich vorher anhand einer Kaufberatung schlau und besichtigte dann den besagten Trabbi. Bis auf die angefressenen Radhauskanten vorne war der Wagen in gutem Zustand. Der Motor war frei und der Wagen machte auf mich einen ehrlichen Eindruck. Dass die Papiere fehlten, störte mich dabei nicht, daher schlug ich für 220€ zu und habe jetzt einen ´82er in papyrusweiß. OK, auch genau diese Farbe fand ich nie sonderlich anziehungsvoll, aber was soll’s. Der Verkäufer machte einen ehrlichen Eindruck und zeigte mir sogar seinen liebevoll aufbereiteten Trabbi. Erfahrung im Schrauben schien er zu haben und er zeigte mir als Trabbi- Laien alle Schwachstellen (die unser dann zum Glück nicht hatte).


    Der Vater meiner Freundin half mir beim Abtransport und er war wenig bis gar nicht begeistert von dem Ding, während mich bereits zu dem Zeitpunkt das Trabbivirus bereits voll im Griff hatte, ohne dass es mir bewusstwurde. :D Am Geburtstag meiner Freundin wurde der Trabbi dann feierlich überreicht. Ein Schlüssel war ja zum Glück dabei. Sie hatte zwar was geahnt, aber die Freude war dann dennoch umso größer. Und auch der Tatendrang, denn sie ließ es sich nicht nehmen mit anzupacken.


    Nun stand das Ding bei uns in der Garage und ich begann mich damit auseinanderzusetzen (das Virus ließ mich nicht mehr los). Diese veraltete, aber absolut verlässliche Technik. Und so einfach zu verstehen, da macht das Schrauben echt Spaß. Und dann diese Form! Was war ich doch all die Jahre für ein Narr da nicht richtig hinzugucken! Der Kofferraum hat mich am meisten überrascht: winziger Deckel mit richtig viel Platz. Nicht so wie bei meinem anderen Oldtimer, dem Golf I Cabrio.


    Was haben wir bis jetzt gemacht? Wir haben die Innenausstattung komplett gereinigt und überholt und haben von den Sitzbezügen die verschlissenen Kunstlederteile mit Hilfe unserer Nähmaschine getauscht. Sieht ganz passabel aus. Die Türen schließen nach korrektem Einstellen auch wieder richtig. Dann haben wir den Vergaser gereinigt und mit neuen Dichtungen und Düsen versehen. Die Benzinleitungen haben wir getauscht und den Benzinhahn haben wir auch erneuert, ebenso wie den angerosteten Tank behandelt. Mit entsprechender Vorsicht haben wir sogar den Motor kurz ans Laufen gebracht. In Kürze wird die komplette Bremsanlage überholt, d.h. sämtliche Schläuche, Leitungen, Bremsbeläge und alle Bremszylinder inkl. HBZ werden getauscht. Dann geht es Stück für Stück weiter, besonders mit allen sicherheitsrelevanten Teilen, denn ich möchte den Trabbi gern wieder zurück auf die Straße bringen. Ein H- Kennzeichen ist hierbei allerdings ein Muss, um hier in die Umweltzonen zu gelangen. Daher wird auch äußerlich noch eine Menge Arbeit reingesteckt werden müssen. Die 6V- Elektrik werde ich dabei erhalten, auch habe ich bereits ein altes 6V- Radio besorgt, was ich einbauen möchte.


    Bei der ein oder anderen Arbeit werde ich sicherlich Fragen haben, bei denen ich dann Eure Hilfe bräuchte. Die Vorderachse wird sicherlich dazugehören. ;)

    Ansonsten freue ich mich hier dabei zu sein! :thumbsup:


    Liebe Grüße


    Basti76


    P.S.: Das Trabbivirus hat mich mittlerweile so infiziert, dass ich mich immer wieder dabei erwische, wie ich mich im Netz nach einem eigenen umsehe. :S