Posts by Melle1976

    Wenn ich das Video richtig in Erinnerung habe, bohren sie die ovalen Löcher auf 10 mm auf und setzen dementsprechend stärkere Mitnehmerstifte ein. Aber wie werden diese Stifte in die KW eingesetzt?

    das Problem beim runterschleifen ist das man nicht jede Ecke und jede senke rostfrei bekommt. Aus diesem Grunde wäre ein sandstrahlen, oder auch mit anderen Mitteln strahlen, schon sinnvoll, aber wenn du hinterher überwiegend bei schöneren Wetter fährst, und einen vernünftigen lackaufbau machst funktioniert das im Normalfall auch ganz gut.


    Als Beispiel, wir haben meine Hinterachse vor 1 jahren händisch entrostet, und einen vernünftigen lackaufbau gemacht, jetzt kommen langsam paar Stellen Rost durch.

    Grandpa , nach einem Jahr schon wieder Rost?🤔

    Mein Lackspezi sagt auch, dass ein hochwertiger 1K Lack dem 2K in nichts nachsteht. Bremsflüssigkeit löst ja ja eh alles an

    Der normale 2K Lack aus der Spraydose ist spröder als 1K Lack, deswegen neigt er auch zum Abplatzen,wenn was gegen schlägt. PUR Lack wäre eine Alternative, gibt es aber meines Wissens nach nicht als Spraydose

    Was soll dann Deine Kritik an den "Politikern dieses Staates"? Hat meiner Meinung nach in diesem Forum noch weniger was zu suchen..

    Hallo, ich habe meinen Motor momentan noch ausgebaut. Eigentlich perfekte Gelegenheit.Also die Zähne des Starterkranzes komplett einfetten? Und die Funktion der Kupplung beeinträchtigt evtl. herumschleuderndes Fett nicht?

    Es gibt ja auch Haftschmierfett in Spraydosen, vielleicht ist das besser dafür geeignet?

    Naja, ganz so unschuldig würde Ich jetzt die Nachsteller auch nicht hinstellen an eine langen Pedalweg, es macht schon einen Unterschied, wenn die Bremsbacken 0,5mm bewegt werden müssen oder aber 1,5-2mm pro Backe. Allerdings passt das Aufpumpen der Bremse nicht dazu, das spricht für Luft im System.


    Grundsätzlich würde Ich erstmal die Nachsteller so in Ordnung bringen, das sie bei Gegendruck (Dabei nicht drehen! Nur drücken!) nicht wieder reinwandern, wenn das funktioniert, kann man weiter schauen.

    Das meinte ich ja,daß das Aufpumpen nicht von den Nachstellern herrührt. Defekte Nachsteller sollten maximal den Pedalweg etwas verlängern,was natürlich auch nicht gut ist

    Ich habe jetzt günstige original DDR-Nachsteller mit Plättchen und Feder gefunden und werde die bestellen.

    Daher bis jetzt schonmal ein großes DANKE!!! :)

    Ohne Eure hilfreichen Beiträge wäre ich nicht so weit gekommen.

    Also jetzt gehe ich so vor: Pedal voll durchtreten, dann Entlüftungsschraube schließen, Bremspedal loslassen, Bremspedal wieder voll durchtreten usw.

    Hallo, hab hier mal paar Tage mitgelesen. Tim schrieb doch bereits,daß die Nachsteller in Deinem Fall nicht das vorrangige Problem sind. Ich vermute, vorausgesetzt Du entlüftest richtig,den HBZ als Übeltäter, vielleicht ist der irgendwo undicht,bzw. dringt dort Luft ein. Bei Ebay gibt es definitiv Renak HBZ und RBZ zu kaufen und die gingen durch die Werkstatt von Mallin. Hab jüngst selbst welche von Mallin machen lassen, wirklich top Qualität. Definitiv besser als "Premium" hier und da..

    700€ war der Preis, dass die Felgen jetzt aussehen wie aus dem Laden. Und das ist es mir auch gern Wert. :) Im Vergleich zur restlichen Restauration sind das Peanuts.


    Meiner Recherche nach sind die 'alten' Felgen in der grauen Farbe ausgeliefert wurden (wie oben zu sehen). Später kam dann die silberne Farbe.

    Mein Trabant ist Baujahr 1972,aus Erstbesitz und die Felgen sind definitiv noch die originalen. Der Erstbesitzer hat sie damals anthrazit grau lackiert, aber unter den Radkappen ist das originale Silber noch vorhanden und gut intakt. Das sieht von der Optik her definitiv aus,wie das ganz normale Felgensilber aus der Spraydose. Also nix Richtung grau,beige oder sonstwas 🤷🏻‍♂️.

    Ich werde sie auch so lackieren und nochmal mit Klarlack überlackieren.


    Gruß Carsten