Beiträge von Grobian

    Laut dem Foto vom Kapproten ist die Ladekontrolle Rot, also blau (Schräubchen) und blau/schwarz an das Fähnchen. Das scharze muss Blinkkontrolle sein, also Orange.


    grau/rot ist bei mir die Tachobeleuchtung

    Na toll, Ihr macht mir ja Mut. Als ich die Wartburg VA Bremse vor vielen Jahren bekommen hatte, war auch ein Radbremszylinder undicht. Ich glaube durch die lange Lagerung war an der Stelle wo die Manschette saß der RBZ etwas angefressen. Da habe ich einfach eine 2te Nut für eine weitere Manschette eingestochen, hält seit 20Jahren😅. Da graut es mir ja schon davor, wenn dort mal was undicht wird und es nur Mist zu kaufen gibt. Nächste Winterpause wollte ich die HA überholen. So wie das bei euch klingt reiße ich da lieber nicht groß rein solange alles dicht ist.

    Heute endlich, konnte ich die erste Runde drehen. Nach gefühlten 3Wochen rumfummeln an der Bremse und lesen im Forum, habe ich den Fehler endlich gefunden. Auch mich hats erwischt und ich habe einen kaputten HBZ bei TW erwischt. Der hintere Bremskreis drückt die Bremsflüssigkeit wieder in den Vorratsbehälter. Heute habe ich meinen alten Einkreiser eingebaut....geht! Zur Belohnung ging es dann in den Sonnenuntergang mit dem beleuchteten, reparierten Tacho 😍

    In deinem Motorraum/ Trennwand sehe ich gar keine Öffnung für den Schalter?

    Unter dem Luftstutzen an der Stirnwand ist die (recht große) Bohrung für den Schalter zu sehen.

    Die Schalter- oder Werkzeuglosen Polklemmen erfüllen nicht meinen eigentlichen Zweck, denn ich möchte ja gleichzeitig die Masse an die Karosse schalten. Als Massekabel zum Getriebe habe ich mein altes 25mm2 Massekabel der Anlage genommen, dass ist so weich/flexibel, das es im Motorraum rum flattert. Ich könnte es irgendwo befestigen, klar, für mich wäre aber die schönste und sauberste Lösung das Kabel vom Getriebe an den Schalter und dann an Batterie Minus.

    Ja, da hast Du Recht. Da bau ich ihn lieber nicht wieder rein. Hatte mir erhofft das er gleichzeitig beim Anschalten die Masse auch gleich auf der Karosse mit schaltet, um ein extra Kabel zu sparen, aber das macht er auch nicht.

    Die Schaltung wäre aber so wie oben beschrieben korrekt?

    Könnt mir mal bitte auf die Sprünge helfen. Ich möchte gern den originalen Batterie Hauptschalter wieder einbauen. Ich habe den vor vielen Jahren ausgebaut und bin mir jetzt unsicher wie er angeschlossen war. M.E. müsste er die Masse zwischen Batterie und Masseanschluß Getriebe trennen. Nachdem ich ihn heute zum reinigen auseinander genommen habe, musste ich aber über die winzigen Kontakte staunen. Der Anlasser zieht ja schon einiges....

    Aber nicht mit dem Auspuff!

    Nein, bestimmt nicht. Auch der dazugehörige Vergaser ist nicht dran. Ich getraue es mir kaum zu schreiben, aber ich hatte jahrelang den originalen Auspuff dran=O. Jetzt habe ich wenigstens den "Sportauspuff" mit 45er Durchmesser

    Auch wenns nicht original ist, weiter machen!

    Danke, Original ist auch schön, aber vor 25 Jahren habe ich einen anderen Weg eingeschlagen und werde wohl dabei bleiben.

    Bei mir gehts mittlerweile gut voran. Das Auto steht seit heute wieder auf allen Vieren, der Motorraum füllt sich auch langsam:love:. Bowdenzüge und Zündspulen sind nur provisorisch angesteckt, da ich nach so langer Zeit mal wieder den Motor hören wollte.... kanns kaum erwarten auf die Piste zu gehen...

    Auch wenn man mit einem Wabu Motor vielleicht besser cruisen kann oder mehr Leistung generieren kann, für mich ist es ein Zylinder zu viel. Der charakteristische Klang vom Trabi ist dahin. Wenn ich einen Wartburg höre, dann will ich keinen Trabi vorbei kommen sehen.

    Unsere Galvanik im Ort macht eine Zink Nickel Passivierung. Da sehen die Teile danach grau aus, hätte zu deinem Häupchen bestimmt auch gut gesehen. Soll kein Gemecker sein, bloß das Du weißt das es sowas gibt.

    Den Kantenschutz hatten wir auf Arbeit verarbeitet, da war halt was übrig, ist so nicht Original. Das schwarze Getriebe und Motor ist Geschmackssache und wird vielen nicht gefallen, mir gefällts! Den Motor habe ich vor 20Jahren mit Kurbelwellenschaden bekommen und soll damals bei Rennen gelaufen sein. Er ist ähnlich der Anleitung für den 40-45PSer aufgebaut. Mal sehen, ob wir hier mehr Detail zu dem Motor raus finden. Da kann ich ja noch mal Fotos reinstellen.

    Hallo zusammen,


    Ich möchte auch mal berichten, was sich die letzte Zeit bei so getan hat. Ich hatte ja im FAQ Bereich Fahrwerk,Reifen,Felgen geschrieben, das mir die Blattfeder hinten stark eingeschliffen war und ich nach der passenden Tieferlegungsfeder suche. Nach dem Tip vorn die Blattfeder erst mal auszubauen, zu zerlegen und zu schmieren, legte ich mehrere Baustellen frei. So ziemlich alles war „pflegebedürftig". Eingelaufene Federgabel und Laufbolzen, Buchsen usw.. Da ich die Antriebe raus hatte und der Rest auch mistig aussah, entschloß ich mich den ganzen Hilfsrahmen zu demontieren und Ordnung zu schaffen. Motor klitschnass… raus.. Getriebe machte Geräusche, also auseinander… an der Spritzwand hatte ich vor Jahren Bitumenmatten geklebt, ab der Mist. Das war damals noch vor dem Lackieren… also Motorraum neu lackieren. Hilfsrahmen und Dreieckslenker verzinkt und lackiert, alles andere reinigen, erneuern. Seit einiger Zeit bin ich nun wieder am zusammen bauen. Der 1.April war eigentlich deadline, der Aufwand war aber zu hoch um den Termin zu halten, sollte ja auch ordentlich werden. Der eigentlich Anlass, die Höhe für die hintere Tieferlegungsfeder zu ermitteln, kann ich hoffentlich bald angehen. Die Pandemie sorgt ja dafür, das man aktuell mehr Zeit zu Hause verbringt. Hier mal noch ein paar Fotos.

    So, ich habe die Blattfeder ausgebaut, zerlegt, gereinigt neu gefettet und wieder zusammen gebaut. Erstaunlicher Weise hat sich die Feder in Ihren 20 Jahren gerade mal von 90mm Sprenghöhe auf 85mm gesenkt, nach dem Ausbau, genau so, nachdem ich sie nach dem Fetten wieder zusammen gebaut hatte. Allerdings im ausgebautem Zustand. Ich werde die Feder auch so schnell nicht wieder einbauen, da doch einiges an Lenkung und Aufhängung zu reparieren ist, ich werde auf jeden Fall wieder schreiben, wenn alles wieder an Ort und Stelle ist. Mal sehen ob er dann höher ist, so wie AV P601 deluxe beschrieben hat. Ich bin gespannt....

    Der originale Tacho soll wieder rein, ich hatte ihn mal ausgebaut, der er zerbröselt war. Zum Glück habe ich ihn aufgehoben. Bei der Gelegenheit werden gleich die ausgerissenen Schraubenlöcher der Nummernschildbeleuchtung geflickt