Posts by LukeSky

    Danke für die schnelle Antwort!

    Dann werde ich mich mal im Tuning Bereich umsehen! Ich hatte einfach bei der Suche nach Diversen Schlagworten gesucht, aber mir wurden keine passenden Beiträge angezeigt. Muss mich mal mit der Suche auseinandersetzen...

    Mit freundlichen Grüßen, Luke!

    Hallo Liebes PappenForum!

    Ich habe mich mal bezüglich dem Trabant schlau gemacht. Bin dann auf den 1.1er gestoßen, der als letze "Version" vom Band lief. Ich habe gelesen, das dass Getriebe zum einen nur 4 Gänge hat und zum anderen kurz übersetzt ist und gerade einmal für eine Höchstgeschwindigkeit von knappen 125km/h reicht. Gibt es eine Möglichkeit beim vorhandenen Trabant ein altes Polo oder Golf Getriebe zu verbauen, das vielleicht auch einen 5. Gang besitzt und etwas länger übersetzt ist? Ich habe diesbezüglich im Forum selber nichts gefunden. Falls das Thema doch schon vorhanden sein sollte, kann mein Thread hier gerne gelöscht werden.

    Mit freundlichen Grüßen, Luke!

    Hallo Liebes PappenForum!

    Man hört immer wieder von vielen Seiten, das es schwer sei einen Trabant zu fahren. Die meisten erwähnen da die Schaltung und auch das relativ viele Features, die es in neueren Autos gibt, fehlen. Was hat es mit der Heizung auf sich? Habe da gehört, das diese komplett anders funktionieren soll als bei "konventionellen" Autos. Was meint ihr? Wie schwer ist es einen Trabant zu fahren und braucht es dafür viel Übung, oder geht es Ruck-Zuck und man hat es sofort drauf?

    Liebe Grüße, Luke!

    Hegautrabi


    Ich würde es mit nicht trauen den bei uns vor dem Block stehen zu lassen. Es gibt viele Leute die, vor allem Pappen, klauen. Mein Opa hatte mal einen Biberbraunen 353 und der wurde auch nach der Wende geklaut. Und die Straße hier ist halt relativ groß; mit Hausnummern bis 24. Und das sind entweder 10 oder 5 Etagen pro Haus.

    Liebe Grüße, Luke!

    Enrico

    Es gibt tatsächlich einen kleinen Trabant Club bei uns. Habe mich damit noch nicht auseinandergesetzt. Das Problem bei uns hier ist, das es so gut wie gar keine freien Garagen gibt. Ich habe bis jetzt nur Tiefgaragen-Plätze gesehen und das ist ja nicht gerade wonach ich gesucht habe... Ich denke mal das sich das innerhalb der nächsten paar Jahre vielleicht ändern wird und man mit etwas Glück hier eine freie Garage ergattern kann.

    Liebe Grüße, Luke!

    Marlene


    Ich würde meinem Trabi, sofern eine freie Garage in meiner Gegend vorhanden, natürlich ein Dach über dem Kopf geben. Ich würde solch einen Wertvollen Gegenstand eher weniger draußen stehen lassen. Da aber hier die Lage komplett Mist ist - also mit vorhandenen Garagen - könnte ich momentan die Pappe nirgends Unterstellen. Und man muss es trotzdem leider sagen: Autos sind nun mal Gebrauchsgegenstände. Ich bin überhaupt kein Fan von den Fahrzeugen die seit Jahrzehnten in irgend einer Ecke eines Museums vergammeln und nicht einen Zentimeter bewegt werden. Für mich muss ein Auto bewegt werden. Ob nun Pappe oder Corsa, denn nur dafür wurden letzen Ende FAHRzeuge gebaut. Das mag jetzt für den einen oder anderen überheblich klingen, aber es ist nun mal leider die Wahrheit. Trotz all dessen würde ich meine eigene Pappe nicht unbedingt 2 Jahre draußen stehen lassen.

    Liebe Grüße, Luke!

    Herr B. aus Z.

    Was ist denn ein Auto sonst?! Eins Auto ist da um es zu bewegen. Selbst wenn ich einen Trabant als Wertanlage besitzen würde, würde ich mit dem fahren. Warum? Ganz einfach: Autos wurden entwickelt um die Menschen von A nach B zu bringen. Ich verstehe da deine Meinung nicht. Alles ist ein Gebrauchsgegenstand... Angefangen bei der Butter für das Frühstück bis hin zum Auto. Wenn man sich um seine Pappe kümmert ist der wesentlich besser im alltäglichen Leben als so manch anderes Auto.

    Liebe Grüße, Luke!

    Ich denke mal alle, das dass Thema ziemlich heikel ist und jeder da seine eigene Meinung hat, beziehungsweise sich seine eigene Meinung bilden kann. Ich möchte ganz gerne einen Trabi später mal fahren und nehme wirklich sehr gerne Tipps von anderen an, um mir ein eigens Bild zu verschaffen. Die einen benutzten die Pappe nun als Alltagsauto, die anderen als Schönwetterfahrzeug. Wie ich das später machen werde, steht definitiv in den Sternen. Ich bin aber auf alle Fälle froh, das man hier so viele Leute hat, die - denke ich mal - wissen von dem sie da reden und gerade das freut mich ja. Da ich ja - wenns klappt - Kfz'ler werden möchte, hab ich - denke ich mal - eine relativ gute Voraussetzung um an einem Auto wie einer Pappe rumzubasteln/reparieren und so weiter und so fort...


    Liebe Grüße, Luke!

    €Hegautrabi


    Alles im grünen Bereich! Ich hab schon verstanden wie Krapproter das meinte. In meinen Augen finde ich es nicht überheblich. Er hat doch nur gesagt, im Falle man was brauche, das man bei ihm Nachfragen könne. Möchte nicht, das jetzt hier ein paar Leute miese Laune wegen meines Threads bekommen. Es ist doch OK, wenn jemand eine schöne große Ersatzteilsammlung hat, auf die andere Leute bei Gelegenheit darauf zugreifen könnten und er im Gegenzug ein kleines Dankeschön in Form von Geld bekommt. Außerdem finde ich es fragwürdig ob die neuproduzierten Ersatzteile genau die gleiche Qualität aufweisen, wie die ehemaligen Ossi-Teile...

    Liebe Grüße, Luke!

    pinokio

    Deshalb bin ich ja im Forum. Um zu erfahren ob das wirklich das richtige für mich ist. Fehler sind menschlich und falls das doch ein kompletter Reinfall wäre, dann schaue ich, das ich den Trabi auf Vordermann bringe und nicht, wie andere in meiner Lage, verschrotten lasse, beziehungsweise verkaufe! Auf alle Fälle werde ich es mal ausprobieren. Ob nun als Zweitwagen oder doch Alltagsauto steht noch in den Sternen. Aber in ich bin froh, das jeder hier Tipps gibt und mir da auf alle Fälle meine Entscheidung etwas leichter macht!!!;)

    Liebe Grüße, Luke!

    JL

    Ja, leider. Find es auch nicht gut so, aber was will man machen... Mein Opa hatte das Glück und hat sich nach der Wende eine Garage auf einem Garagenhof gekauft. Vielleicht lässt sich da in Zukunft was machen, da er da auch eine Menge Werkzeug hat und sogar dieses Set für den Trabant hat, wo man die Pappe auf die Seite in die Schräglage bringen kann. Zum mindest hab ich das schon mal gesehen...

    Liebe Grüße, Luke!

    Ich werde noch eine Lösung finden... Denke mal in den nächsten 2 Jahren wird sich von der Lage mit den Garagen hoffentlich was ändern. Ein Kumpel von mir meinte ich könne eine Autoplane über den Trabi machen, damit er wenigstens einigermaßen geschützt ist. Ich sehe da bisher keine Nachteile, da nebenbei auch die Sicht auf den Trabi eingeschränkt wird. Klar kann man drunter gucken aber das wäre doch wenigstens eine Möglichkeit den irgendwie draußen stehen zu lassen... Muss mich aber trotzdem bisher bei euch allen für die ganzen netten und sehr sehr schnellen Kommentare bedanken. :thumbsup:

    Liebe Grüße, Luke!

    Krapproter

    Das freut mich zu hören, das du, und ich denke auch viele andere hier, eine Menge Ersatzteile liegen haben. Vielleicht kommt man ja mal in 2 Jahren ins Gespräch, falls ich was benötigen sollte. Ganz ehrlich: Ich habe mich eigentlich richtig in die Pappe verliebt. Ich finde das ist eins der schönsten Autos, das jemals produziert wurde. Aktuell gibt es ja noch relativ akzeptable Preise für eine Pappe. Wir haben für einen rostenden Seat Leon von 2001 2500€ hingelegt und stehen nun da, mit nem Auto, das sein Geld nicht mal mehr ansatzweise wert ist... Noch mehr Rost und ein schrecklicher Motor machen die Karre für mich nicht wirklich Sin. Da hole ich mir lieber eine Pappe!

    Liebe Grüße, Luke!

    TV P50

    Ja das ist mir klar, das sich hier keine Leute tummeln, die den Trabi verheizen. Aber so schlimm wie das jetzt für einige klingt, der Trabi ist leider auch nur ein Gebrauchsgegenstand, weshalb es für mich einer eher kleineren Unterschied machen würde ob ich mir nun nen alten Corsa oder ne Pappe zulege. Natürlich würde ich die Autos nicht so in der Ecke vergammeln lassen sondern auch pflegen, da das nun mal zum Autofahren dazu gehört. Zum mindest für mich. Und übrigens, ich wüsste wo ich einen herbekommen würde, aber ob die den abgeben würden ist die nächste Frage... Wir fahren jedes mal dran vorbei, wenn wir zu meinen Großeltern fahren. Fragen kostet ja nix.

    Liebe Grüße, Luke!

    Naja mein Plan für die Zukunft steht grob erstmal da: Abi fertig machen und danach Ausbildung anfangen. Ich weiß nicht ob ihr Max Speedshop kennt - ich weiß, jeder hat da seine eigene Meinung - aber so in etwa würde ich meine Pappe auch fahren wollen. Als kleinen Alltagswagen für Sommer und Winter. Ich meine ich lebe in einer größeren Stadt und da sind meistens eh nur 70 oder 50 erlaubt. Wofür brauch ich dann was schnelleres, wenn man eh nicht schneller fahren darf?!:D

    Liebe Grüße, Luke!

    Krapproter

    Aber womit die Pappe das wieder verdient hat ist fragwürdig:D

    Generell: Meint ihr, das eine Pappe das richtige - für einen sowohl angehenden (in 3 Jahren nach dem Abitur) Kfz'ler und Fahranfänger - Auto wäre? Falls nicht begründet bitte eure Meinung, damit ich das nachvollziehen kann. Ich bin mir momentan nicht ganz 100%ig sicher, ob es wirklich eine Pappe wird. Aber eins kann man sagen: der 601 ist einfach ein schönes Auto!!!

    Liebe Grüße, Luke!

    Grandpa

    Ich danke für den sehr informativen Kommentar! Ich hatte auch vor meine Pappe dann als Alltagsauto zu benutzen. Für mich macht es einen Unterschied, ob ich mir nun nen Auto für 2500€ hole, das eh nach ein paar Jahren nicht mehr fährt, weil er zu viel auf der Uhr hat und auseinander fällt oder ob ich mir einen relativ gut erhaltenen 601er hole, an dem man nur noch Kleinigkeiten vornehmen muss und sich um den Rost kümmern muss.

    Gibt es vielleicht Wege, wie man den Trabi vielleicht "sicher" abstellen kann, sodass der nicht unbedingt geklaut wird? Hatte schon gedacht die Zündkabel jedesmal mitzunehmen, damit er wenigstens nicht weggefahren werden kann. Trotzdem kann man die Pappe dann immer noch weg rollen ohne das es einer bemerkt... Meint ihr da gibt es Wege den Trabi einigermaßen "sicher" hinzustellen?

    Liebe Grüße, Luke!

    TV P50

    Die Lage hier ist nicht ganz einfach zu beschreiben... Ich meine die Straße hier ist relativ groß und dementsprechend leben relativ viele Menschen hier. Bis jetzt habe ich hier von noch nichts schlimmen gehört (Schlägereien und so weiter...). Es ist halt sehr schwierig hier bei uns eine Garage/Stellplatz zu finden, in dem man seine Pappe unterbringen könnte. Also es gäbe Stellplätze; aber in der Stadtmitte und davon bin ich ungefähr 20 Minuten mit dem Fahrrad entfernt. Ich glaub ich hätte im Winter eher weniger Lust ständig in die Stadt bei Wind und Wetter mit dem Fahrrad zu fahren, da wärs mir lieber mein Auto vor der Tür zu haben. Weiß ja noch nicht, was man als Kfz'ler in der Ausbildung verdient und ob das für ne Pappe reicht oder nicht. Naja hoffe mal das dass hier in der Straße für die Zukunft so bleibt wie es ist.

    Liebe Grüße, Luke!