Zündung einstellen beim Simson Habicht SR4-4

  • Hallo.


    Hab heut von meinem Habicht größtenteils die Dichtungen und Simmerringe erneuert. Jetzt muss ich ja notgedrungen die Zündung einstellen, weil ich ja die Grundplatte abmachen musste. Kann mir da jemand einen tip geben, wie ich das am besten mache?


    2-Takt Grüße :winker:

  • Ist im Grunde das selbe wie bei den ganz alten U-Zündungen beim Trabant.
    Zünduhr eindrehen und ot suchen. Prüflampe anklemmen (aber am Unterbrecher - auf Durchgang, ist ja keine Batteriezündung, )
    Dann kannst du den Öffnungsmoment an der Prüflampe sehen.
    Vorher den Unterbrecherabstand korrigieren.
    Werte hab ich jetzt keine im Kopf aber ich glaube es war 0,4mm vor ot und der Unterbrecher mußte auch 0,4mm haben...obwohl Habicht....

  • Wird alles im Simson Lehrvideo erklärt. hier klicken


    Bei Bedarf scan ich auch gerne mal die Erklärung in schriftlicher Form ein

    summ, summ, summ, mein Trabi summt herum :raser:

    Edited once, last by SUMM ().

  • Ich hab nochmal ne Frage. Unzwar sagen die im Video ja, dass ich die Kerbe der Grundplatte mit der Kerbe am Gehäuse gleich einstellen soll. Meine Grundplatte und mein Gehöäuse haben aber keine Kerbe :hä:


    2-Takt Grüße :winker:

  • Kontaktabstand:
    www.schwalbennest.de


    Kopfdichtung? Da gibts doch garkeine soweit ich das in Erinnerung habe....


    Kerbe?
    In dem Video wird ja auch ein völlig anderer Motor behandelt als der vom Habicht und auch keine Kontaktzündung. :zwinkerer:




    Edit:
    Motoren mit 40mm Hub: 1,4 - 1,5 mm vor OT
    Motoren mit 44mm Hub: 1,8 mm vor OT.
    Der Habicht braucht also 1,4 - 1,5 mm :zwinkerer:


    Auch hier wieder: erster Treffer bei google :grinser: :grinser: :zwinkerer:

    Edited once, last by heckman ().

  • Wieso wird denn die Zündstellung auch nicht auf der Platte und am Gehäuse markiert, BEVOR man die Zündung runterrupft?? So macht man sich wieder richtig viel Mehrarbeit :bäh:


    Am besten fährste mal inner Werkstatt vorbei, die eine Zündzeitpistole haben, und läst es dir dort richtig einstellen, am laufenden Motor! Dann passt die 100%, weil dann die Markierung von der Grundplatte genau mit der Markierung am Magneten übereinstimmt.



    greez Dustin

  • Wie willste denn bei laufendem Motor die Zündung einstellen?


    @ heckman
    Is schon klar, dass die nen anderen Motor im Video zerlegt haben aber ich dachte, dass es vielleicht trotzdem ne Kerbe gibt.
    Achso, Kopfdichtung gibts keine.


    2-Takt Grüße :winker:

  • indem man einfach die Grundplattenschrauben leicht löst, man dann den Motor startet und dann die Grundplatte mit einem Schraubendreher verdreht, bis es passt.
    Habe ich früher auch so gemacht, geht also.


    greez Dustin

  • Icke Das funktioniert aber nur wenn man Makierungen an der Schwungscheibe und am Gehäuse hat. :winker:

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • stimmt, sry hatte ich vergessen das die keine Kerbe am Gehäuse haben. deswegen markiert man sich alles was man auseinanderbaut mit Farbe oder Kerben^^


    Die Zündung musst Du mit Messuhr oder Messschieber auf 1,5mm vor OT einstellen, da Dein Habicht wahrscheinlich noch keine Markierungen hat. Sprich, bei 1,5mm vor OT muss der Unterbrecherabstand 0,04mm betragen. Der größte Kontaktabstand muss 0,4mm sein.

  • Icke Ich wiederspreche ja nur ungern,aber die 0,4mm müssen im OT am Unterbrecher eingestellt werden.Bei 1,5mm vor OT sollte der Unterbrecher gerade öffnen. :winker:
    Unterbrecherabstand 0,04? :verwirrter:

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Wollen wir mal aufklären.


    Die alten Motoren M53 und M54 zünden 1.5mm vor OT. Dabei ist der maximale Unterbrecherabstand von 0,4 mm einzustellen.


    Der Unterbrecherabstand von 0,4mm muß nicht in OT erreicht werden sondern kann auch davor oder dahinter. Hauptsache es ist die maximale Öffnung


    Wenn man keine Meßuhr hat ist es das einfachste OT zu suchen und 18,5 Grad zurückzudrehen.


    An dem Punkt muß der Unterbrecher anfangen zu öffnen.

  • Quote

    Original von Dr.Mabuse
    Leider wird in dem Video die Kopf- und Fußdichtung vergessen einzubauen.


    Hööö ich weiss nich was du hast fussdichtung wird doch eingebaut !

  • Quote

    Original von Dr.Mabuse
    Leider wird in dem Video die Kopf- und Fußdichtung vergessen einzubauen.


    Und bei den Simsonzylinderköpfen kommt keine Kopfdichtung rein, Kopf und Zylinder liegen direkt aufeinander, deshalb auf 100%ige Planheit achten und auch nur überKreuz lösen und anziehen.
    Gruß
    Braveheart aus Ascheberg

    Trabant-Club SPUTNIK - Der freundliche Trabantclub im Westen e.V.
    Stammtisch für Fahrer und Freunde von IFA-Fahrzeugen. Jeder letzte Mittwoch im Monat, 19.00 Uhr in der "Schwarzen Kuhle", Recklinghäuser Str. 237, 45731 Waltrop. Infos unter www.trabantclub-sputnik.de

  • In dem Viedeo wird vieles anders gemacht.Die Lagersitze werden zbs. vor dem aus und einpressen nicht erwärmt!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Quote

    Original von Fg601
    Die Lagersitze werden zbs. vor dem aus und einpressen nicht erwärmt!


    Achne wieso wird denn die gehäusehälfte warm gemacht !?

  • leute nicht schimpfen :winker:
    simson ist wie lego technik, solche motoren hab ich mit 15-16 gemacht. da kann auch viel improvisieren. und meine motoren laufen heute noch.


    aber mal was anders wie ist der zzp vom wabu?

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

    Edited once, last by TrabiJens ().