• Ich habe unter meiner pappe ein getriebeölfleck gefunden.
    Diese Diagnose daher:
    Am frischen Öl habe ich gerochen - riecht zwar unbeschreiblich eklig, aber nicht nach Benzin, daher meine Vermutung. Abgesehen davon roch es genauso wie an der (wirklich roten) Getriebeölnachfüllschraube aus Plastik. Und es war direkt unter dem Getriebe, daher meine frage, was ist los und wie soll ich es beheben?
    Bin ziemlicher Neuling auf dem Gebiet...

  • sicherlich ist mir bekannt wie ein 2-Takter funktioniert...
    Daher ist es sicherlich auch kein Motoröl.
    Wichtigstes ist mir ja die Fehlerquelle zu finden und zu beheben.
    Dafür benötige ich eure Hilfe!

  • Ja, wo kann es herkommen:


    - Radialwellendichtring der Getriebeeingangswelle (da, wo die Kupplungsscheibe drauf läuft) > dann müsste das Öl v.a. unten an der Kupplungsglocke vom Getriebe hängen, wo auch ne kleine Ablaufbohrung ist


    - Eventuell auch durch lose Verschlussstopfen an den Schaltstangenenden (3 6-Kant-Plaste), auch innerhalb der Kupplungsglocke, also Getriebeausbau notwendig


    - Radialwellendichtringe der Antriebsbecher am Getriebe
    - Oder Abschlussdeckel innerhalb besagter Antriebsbecher
    (in beiden Fällen tropft das Öl dann im hinteren Bereich des Getriebes ab)


    - eventuell auch irgendwo eine Undichtigkeit zwischen den beiden Gehäusehälften des Getriebes, dazu müsste man es mal gründlich säubern und dann beobachten


    - Ölablassschraube


    Hier so meine Erfahrung, wo es beispielsweise zu Undichtigkeiten kommen könnte:
    [Blocked Image: http://www.directupload.net/images/070614/temp/2bgLeOT8.jpg]