Batterie nach hinten.Mit wie viel absichern?

  • Hallo Gemeinde !


    Hab die Batterie nach hinten verlegt! Alles hübsch in einer Batterie Kiste von Sandler. 25mm2 denke ich reicht und dann waren da noch 3 andere Kabel am Plus Pol. Hab ich alle kompl. getauscht nicht gestückelt oder so in gleicher Stärke. Mit wie viel würdet ihr das 25mm2 Kabel zum Anlasser absichern ? Hab mir dazu eine Sicherung aus dem Musilkbereich besorgt. Und die 3 1.5mm2 Kabel ?



    Lieben Gruss und Danke im Vorraus!!! Man sieht sich in Anklam!!!


    Frank :winker:

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

    Edited once, last by Trabi G 40 ().

  • Absichern würde ich da garnichts. Ist doch auch sonst nicht.
    Bau dir, um das Gewissen zu beruhigen, einen Batteriehauptschalter ein.

  • Ich würde da auch nix absichern. Das Auto braucht zum Anlassen ne Menge Strom. Da würdest du wahrscheinlich nich ma mit ner 100 Ampere Sicherung hinkommen.100A gibts dann sowieso nur als ANL Sicherung. AGU Sicherungen kannst du da sowieso gleich vergessen, da das Sicherungselement in dem Röhrchen nur gelötet ist und durchbrennen würde. Alee anderen Kabel würde ich absichern.


    MfG Habi

    Grüße aus der Trabi-WG
    Loud Pipes save Life

  • jungs und das is genau FALSCH! scheurt sich das kabel im ungünstigen fall irgendwo durch....ich möchte nicht an die folgen denken....so ne batterie kann dreck machen....
    ich selbst hab die bakterie auch hinten und bin mit 2x 35mm² nach vorne...plus und minus versteht sich. ich würde das 25mm² so um die 70 oder 80 ampere absichern. anl is richtig....ich wees echt selbst nicht mehr genau was ich drin hab....aber in dem bereich speilt sich das ab. mehr kann das kabel im ungünstigsten fall eh nicht ab! 1,5mm² kann man bis 16 ampere absichern....kürzere enden...bis 2m auch mit 20 ampere...mehr würd ich nicht tun.

    Edited 3 times, last by snydman ().

  • Ja hab mich im Pappenplausch auch umgehorcht, da war ein Elektriker der meinte 25 mm2 bis 100 A, 1,5 mm2 16-20 A: Ich hab 5m Länge bei den Kabeln...muß man ja alles sauber verlegen und nicht immer der kürzeste Weg ist der beste !


    :grinsi:

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

  • Hi :winker:


    Hab mir für diesen Zweck ne 120 A Sicherung samt Halter besorgt, beim Boschdienst um die Ecke. Is LKW Zubehör sieht aber ganz nett aus.

  • Moin,


    Habe auch meiner Batterie hinten im Trabi verbaut. Ich erinnere mich nicht mehr an der Kabelstärke, aber es ist Daumen dick. erstmals habe Ich mit einen 100A Sicherung probiert, und der is mir beim ersten anlasser Versuch durchgebrannt. Dann mit einen 200, und auch durchgebrannt!! dann 250A und der selbe spass.... erst bei 350A! is der Sicherung heile geblieben!!!!! Bis jetzt hatte Ich damit ruhe :grinser:


    Ich habe aber auch den kabel an kritischen stellen mit schrumpfschlauch erxtra verstärkt.

  • @ gto...ich würd mir sorgen machen...wenn beim anlassen nur die 350 Ampere hält.....zu viele übergangswiderstände?????

  • @Snydman:


    meinste im Kabel?? :hä: Die Anschlüsse sind gequetschd und gelötet und das kabel is nur das beste ausm Auto HIFI Abteilung... :winker:


    Oder habe Ich da was Übersehen??

  • 350A find ich auch nen bissel hoch. Laut Buch KFZ Elektrik sollten da zwischen 80-100A fliesen. Glaube das da so gelesen zuhaben.

  • 'n Trabianlasser sollte eigentlich nicht mehr als 80A ziehen!
    Oder ist dein Motor fest? :lach:


    Wenn du wirklich 'ne 350A Sicherung brauchst, ist irgendwas faul!
    Da müsste ja schon langsam das Kabel glühen!
    Überprüf das lieber noch mal genauer!


    Nich daß von deinem Wägelchen irgendwann mal nur noch 'n schwarzes Skelett da steht! :augendreh:

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Kann es sein das es so ist, weil Ich 73,23 iger Kolben u Zylis mit 3,5mm Abgedrehte Köpfe fahre?? Das macht ja ne ziemlich hohe Verdichtung!


    ?? :hä:


    Na ja, wie es auch sei - Bis jetzt hat jedenfalls nix geglüht oder is warmgeworden und gestartet hat der Motor auch jedes mal :grinser:

  • Quote

    Original von GTO-trabi
    Kann es sein das es so ist, weil Ich 73,23 iger Kolben u Zylis mit 3,5mm Abgedrehte Köpfe fahre?? Das macht ja ne ziemlich hohe Verdichtung!


    :lach:
    Das könnte wohl sein!


    Da du ja auch von Daumendick redest und sicher kein 10 Jähriges Mädchen bist, wird das schon passen!

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Ich meine ihr könnt ja basteln was immer ihr wollt. Und solange es funktioniert - warum nicht?


    Zwei Sachen die mir beim Thema so durch den Kopf gehen:


    Ein Elektromotor hat in Vergleich zum Strom den er beim Betrieb zieht, einen sehr hohen Einschaltstrom. Da KFZ-Sicherungen im allgemeinen nicht in Flink oder Träge zu bekommen sind und immer recht flink sind, muß man die derart groß wählen, das sie diesen Einschaltstrom überleben. Die werden dann bei einem E-Motor mit der Leistung eines Anlassers so groß, das man sie als tatsächliche Sicherung auch eigentlich weglassen könnte.


    Und mal ehrlich, wieviele heutigen Sicherheitsstandarts entsprechende Fahrzeuge kennt ihr, die serienmäßig den Anlasser zur Batterie hin abgesichert haben?


    Chrom

  • Die haben aber auch die Batterie nicht im Kofferraum und 5m lange Plusleitungen zwischen ihr und dem Anlasser!


    In Sachen Anlaufstrom hast du föllig recht.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • darf ich mal fragen wieso einige von euch das minus kabel mit nach vorne verlegen?


    ich habe auch meine batterie hinten und mit nem 98mm2 kabel die masse direkt auf die karosse gelegt. (auf stabile verbindung ist zu achten!)


    das pluskabel hat 25mm2 und hält das dicke aus.


    da die karosse ja ni aus pappe ist, leitet sie auch strom :top:


    folglich kann man sich das lange massekabel bis vorn sparen.


    ich habe als einziges eine masseverbindung vom gewei zum getriebe damit ich eine vernünftige masseverbindung zum motor habe.


    dann habe ich vorne neben den pedalen einen batteriehauptschalter an den ich die restlichen roten kabel die ehemals vorn direkt an die batterie gingen,angeschraubt

  • achso, ich hab noch was.


    ein car hifi profi meinte zu mir ich sollte ca 10 cm nach der batterie das pluskabel sagmermal zerschneiden und wieder stumpf aufeinanderlöten.
    (man könnte auch ein kurzes dünneres dazwischen löten, wie ein 4 cm langes 10mm2) das hätte ebenfalls den effekt einer sicherung.


    folglich ist wenn irgendwas schief läuft und sich das kabel mal durchscheuert
    und es direkt auf masse kommt, sollte es sich krass erwärmen und die lötstelle würde wie eine sicherung zerschmelzen.


    und zum thema welches auto das die batterie hinten hat, hat das kabel abgesichert: BMW´s haben fast alle die batterie hin ten unter den rücksitzen oder manche sogar im kofferraum, die haben richtige sicherungsautomaten und zum teil sprengsicherungen die das kabel teilt wenn ein kurzschluss entstehen würde!!!

  • Na dann geht doch einfach auf'n Schrottplatz und rupft das Kabel samt Sicherung aus so nem BMW raus :top:


    Aber im Ernst, gibt schon ne ganze reihe Autos die die Batterie weit weg vom Anlasser haben und ohne Sicherung auskommen. ZB diverse Mercedes und selbst bei nem Käfer ist die Batterie nicht im Motorraum.


    Es geht ja auch nicht primär um einen Kabelbrand, sondern das sich die Batterie im schlimmsten fall erlegt. Wo wir wieder bei dem hohen Einschaltstrom und der damit verbundenen massiven Sicherung wären....


    Chrom