[Scheibenwischer] Intervallschalter spinnt

  • Hallo, habe seit kurzen ein Problem: Wenn ich den Scheibenwischer auf Intervall stelle dann wischt er ganz normal und macht auch ein Pause zwischen dem Wischen. Manchmal macht er jedoch die Pause nicht in der Ausgangsposition, sondern mitten auf der Scheibe, was natürlich stört. Wodran könnte es liegen?


    Marcel

  • jo ich habe auch so ein Problem!


    Aber bei mir ist das so, das die erste Intervall garnicht erst geht (der kürzere Intervall) und der zweite Intervall erst bei einer bestimmten Schalterstellung. Keine ahnung was das sein wird!



    Ich denke mal mein Schalter iss Kaputt.

  • Intervallschalter ist defekt, tauschen.

    Und kriegt der Schlosser nicht den richtigen Schwung, schafft er mit der Verlängerung!

  • was ist denn der intervallschalter? ist das der drehknopf im innenraum oder dieses teil am tank, was mit dem wischermotor verbunden ist?


    marcel

  • Also dieses Teil am Tank ist ein Schwimmerschalter (Geber) für die Anzeige Kraftstoff-Tankinhalt. lediglich ist das Kagbel (blau/rot) im Kabelbaum zum Wischermotor mit geführt. Es besteht keine Funktionsverbindung!
    Der Intervallschalter ist der Drehschalter für die Scheibenwischer. Den Knopf nach links drehen, dann läßt er sich, aber ohne Gewalt, abziehen. Nun liegt die Befestigungsmutter aus Kunstoff frei. Abschrauben und Schalter unterm Armaturenbrett rausfummeln. Klemme bitte dazu den Massepol von der Batterie ab, es besteht dabei Kurzschlußgefahr.
    Beim Austausch auf die Kontaktbelegung achten, Skize anfertigen. Meines wissens gab es mehrere Typen, wenigstens zwei. Wichtig, wenn du eine elektrische Scheibenwaschanlage hast, wird diese über den Schalter gesteuert, Kontakt 53c, sonst kannst du die Waschanlage-Förderpumpe nicht bedienen. Die Intervallschalter sind im Trabant-Esatzteilhandel noch erhältlich.

    Und kriegt der Schlosser nicht den richtigen Schwung, schafft er mit der Verlängerung!

  • Den Schwimmerschalter am Tank meine ich nicht, ich meine dieses Teil hier. Das ist dirkekt mit dem Wischermotor über mehrere Kabel verbunden und besitzt einen Anschluss über ein T-Stück zum Wasserschlauch der Waschanlage. Welche Funktion hat dieses Teil?


    Marcel

  • Ich bin jetzt einwenig ratlos. Das habe ich noch nicht gesehen. Könnte es eine nachträglich eingebaute Heizung für die Scheibenwaschanlage sein, gesetz der Schlauch führt zur Waschdüse. da muß ich richtig rätseln, den der Steckeranschluß ist industriell gefertigt. Welches Baujahr ist das Fahrzeug? Eigentlich müßte man es erkennen wenn da nachträglich etwas zusätzliches eingebaut wurde. hast du eine Waschdüse oder zwei? Ein T-Stück wurde nicht verbaut.

    Und kriegt der Schlosser nicht den richtigen Schwung, schafft er mit der Verlängerung!

  • T-Stück schon, aber nur bei den alten Wischwaschanlagen zum ziehen, ohne E-Pumpe. Heizung für Waschanlage sieht anders aus, ein Schlauch rein, einer raus zur Düse und zwei oder 3 Kabel rein. Außerdem glaube ich das nur Webasto da sone scheiß teure Anlage hat und ob die im Trabi was bringt, wage ich stark zu bezweifeln.
    Eine Heizung für den Behälter sieht natürlich auch anders aus.
    Vielleicht hast du ein Regensensor und das Ding übernimmt die Steuerung :lach:


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Hier noch zwei andere Ansichten. Mein Trabi ist ein Baujahr '83, Limousine, 601-S deluxe. Als ich ihn bekommen habe war er eigentlich vollkommen Original, es wurde nichts verändert.
    Habe übrigens den Drehschalter getauscht, jetzt funktioniert der Scheibenwischer wieder vernünftig. Was das für ein Teil ist würde mich aber trotzdem interessieren.


    Marcel

  • Könnte das untere Dresden heißen? Und das obere, VEB.....???
    VEB Meßelektronik Dresden
    VEB ZFT Mikroelektronik Dresden
    Muss doch ene Funktion haben. Hat dein Trabi was, was sonst keiner hat??


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Ne der hat nichts besonderes. Das ding hängt ja mit dem Wischermotor zusammen und der Funktioniert genauso wie alle anderen auch. Nichts ungewöhnliches.


    Marcel

  • Leider kann man das auf den Photos nicht eindeutig erkennen. Geht denn der Schlauch in den Kasten rein?
    Wenn ja würde ich vermuten, dass es sich dabei um einen Membranschalter handelt. Der kleine schwarze Block ist ein Mikroschalter und im weißen Kasten ist die Membran. Es gab eine nachrüstbare bzw. von Fremdfahrzeugen stammende Scheibenwaschanlage bei welcher der Motor durch den in der Waschmittelleitung anstehenden Druck in Betrieb gesetzt wurde. Damit konnte vermieden werden, dass die Scheibenwischer trocken laufen.


    Zum eigentlichen Problem:


    Falls die Scheibenwischer im Intervallbetrieb aussetzten liegt dies am Wahrscheinlichsten an den Kontakten des Scheibenwischermotors.
    Im Intervallbetrieb setzt der Scheibenwischerschalter den Motor nur kurz in Betrieb (kurzes "Klack" des Relais!) damit dieser aus der Endlage kommt. Danach übernehmen die Rücklaufkontakte des Scheibenwischermotors die weitere Stromversorgung. Bleibt der Motor auf der Hinbewegung nach dem Klack des Relais stehen, sind die entsprechenden Motorkontakte verdreckt, locker oder einfach abgebrannt.


    Falls es sich bei dem Kasten um einen Membranschalter handelt, ist dieser dazwischen geschaltet. Damit ist dieser als Fehlerursache auch nicht ganz auszuschließen. Werde mal den entsprechenden Schaltplan suchen.


    Diesbezüglich wären auch ein paar Details und weitere Photos sinnvoll!


    :winker:

    summ, summ, summ, mein Trabi summt herum :raser:

    Edited once, last by SUMM ().

  • Also der Schlauch geht in den Kasten rein. Die Idee mit dem Membranschalter ist nicht schlecht, etwas ähnliches hatte ich mir auch gedacht. Heute habe ich keine Zeit mehr, aber wenn ich es schaffe kann ich morgen ja mal aufzeichnen, wie das Teil mit dem Wischermotor verschalten ist.
    Was soll ich denn noch fotografieren. Habe eigentlich alles wichtige erwischt. Was willsten noch sehen?


    Das Problem mit dem Intervallbetrieb ist behoben. Ich habe den Drehschalter getauscht.


    Marcel

  • Der Intervallschalter ist getauscht, alles funktioniert bestens und wir haben etwas Neues entdeckt. Einen nachgerüsteten Druckschalter für die Waschanlage. Ich muß sagen, dass kannte ich auch noch nicht, wußte garnicht das es das in der DDR gab. Eigentlich witzig, habe dort über 30 jahre gelebt und in der KfZ Werkstatt gearbeitet und für das Eigentliche war man wohl blind, ich sage, immer zu sehr nach dem Westen geschaut und das gesucht was wir schon hatten. Nun sind wir schlauer, oder?

    Und kriegt der Schlosser nicht den richtigen Schwung, schafft er mit der Verlängerung!

  • Dass der Intervallschalter die ausschlaggebende Ursache war / ist, glaube ich nicht so wirklich. Alleine die Tatsache, dass der Scheibenwischermotor anlief spricht schon dagegen. Schließlich macht der Intervallschalter im Intervallbetrieb nix anderes als ihm einen kurzen Stromstoß zum anlaufen zu geben. Vielleicht ist bei dem neuen die Einschaltzeit bloß länger und dadurch dreht sich der Motor weiter und der Nockenschalter am / im Wischermotor schaltet damit zuverlässiger um.


    Den Schaltplan hab ich gefunden:

    summ, summ, summ, mein Trabi summt herum :raser:

    Edited 3 times, last by SUMM ().

  • und mas macht dieser druckschalter jetzt genau?


    marcel

  • SUMM hat gestern schon im Beitrag darauf hingewiesen, damit die Wischer beim starten der Waschanlage nicht trocken laufen.

    Und kriegt der Schlosser nicht den richtigen Schwung, schafft er mit der Verlängerung!

  • Das heißt, wenn der Wassertank leer ist und ich die Waschanlage betätige dürften die Wischer nicht angehen? Das muss ich mal testen.


    Marcel