Ist der Trabant ein sicheres Auto? Oder was die Presse daraus macht...

  • Hi!


    Also ich denk mal das BMW Modell mit der Tür vorne ist die alte Isetta, en Arbeitskollege hat so eine, da würde ich auch nich gerne bei nem Unfall drin sitzen...


    Habe selbst mal nen Unfall mit nem Trabi unbeschadet überstanden, war aber auch nicht sonderbar schnell, allerdings ist mir das Phänomen mit rennenden Ampeln sehr gut bekannt :verwirrt:


    Aber schon krass wie der Dummie in dem Reiskochher eingekeilt is, dann doch lieber Trabi!

  • Quote

    Original von trabantini


    Allerdings möchte ich nicht von der Seite getroffen werden. Da geht die Menge an widerstandsfähigem Material gegen null.


    Das stimmt allerdings, das möchte ich lieber auch nicht :gost:

  • Trabant...: Du meinst entweder ne BMW Isetta oder nen BMW 600 (sah aus, wie ne verlängerte Isetta mit einer zusätzlichen Seitentür)! Die hatten übrigens nur deshalb ein serienmäßiges Faltdach, "um bei einem Frontalaufprall ein Aussteigen zu gewährleisten"!!! Kein Witz, sondern steht so in den Zulassungsauflagen aus den 50ern!


    Wenn irgendeiner sowas beim Trabi finden würde, dann stünde es sofort in der Zeitung und jeder selbsternannte Fachmann würde über die Unsicherheit der Pappe philosophieren!


    Ne Freundin von mir hatte mal nen Seat Marbella, also den komischen Panda-Verschnitt, da hab ich mich geweigert, einzusteigen!!! Diese "Fondsitze" genannten Gartenstühle waren auch nicht besser, als die vom Trabi und an den Hartplastik-Kopfstützen hättest du dir höchstens das Genick gebrochen!!!

  • Mario s


    na hast schon recht man darf ja nicht vergessen , dass der Trabi ein Kleinwagen is, aber auch die haben teilweise kleine knautschzonen, das ham wir gesehen, als meine schwester vor paar jahren vorn links mit ihren twingo, mit nem kleinlaster zusammen stieß, da hat`s ab leuchte bis zur a-säule auch alles zusammen geschoben... aber sonst nüscht... und viel platz is da ja och ni....


    naja aber in nem "Smarti" welt ich dawegen bei nem crash och ni sitzen...


    aber der Landwind is schon übel... da kann man auch gleich mit`m go-kart auf der straße fahren :verwirrt:

  • ich meine den ohne Seitentür. Wenn du mit dem einen Fladen baust, musst du nicht mehr durch das Faltdach aussteigen, dann kannst du nicht mehr aussteigen weil es dich dann nur noch als Leiche gibt!


    @G-Punkt


    Du magst es glauben oder nicht, aber der Smart ist Sicherheitstechnisch das sicherste Auto! Ich will auch keinen Smart fahren, aber das mit der Sicherheit ist ihm zu lassen, da kommt keine Pappe nach...... :grinsi:

  • mag sein, is ja auch etwas jüngeren Datums :zwinkerer:
    aber trotzdem is er mir bissel zart im Frontbereich :grinser:




    da fällt mir gerade ein, da der Casi ja so`n schönes Bild unten drunter hat


    [Blocked Image: http://img88.imageshack.us/img88/4034/hbqvaqfbaonpxgenr467xasp0.jpg]


    mit demText


    lieber inner Wurst zerplatz als in nem Baguette zerquetscht...


    eigentlich gab es da ja mal nen realen nachtest dazu und das Baguette is eigentlich manipuliert, denn frisch gebacken zerbröselt es an der Wand :tkopf:


    ich stell mir gerade den Trabi in dieser Werbung vor, da hätte unser "Pappkarton" bestimmt ne gute Chance :top:

  • Was regt ihr euch auf? Ich hab's in nem anderen Threat schonmal geschrieben, von der Presse ist nichts besseres zu erwarten. Das kann uns nur nützen, weil es verhindert, dass alle Welt Trabi fahren will.


    Der Trabi ist nunmal ein Relinkt aus einer anderen Zeit und inzwischen fast der einzige noch lebende Zeuge eines Landes, das über 40 Jahre existiert hat und innerhalb kürzester Zeit von der Landkarte verschwand. So nostalgisch das klingt, so tragisch ist es auch, denn die Menschen vergessen nach 16 Jahren immer mehr, dass genau dieses Land und seine charakteristische Wirtschaftsform der ausschlaggebende Faktor war, der ein 50er- Jahre- Konstrukt wie den Trabi bis zuletzt nicht sterben ließ. Obwohl dieser Fakt unumstritten ist, ist er für die sensationsdurstige Zuschauerschaft, die der Quote wegen ausreichend bedient werden muss, völlig unerheblich! Deshalb: Was Ottonormalverbraucher zum Thema Trabi heute im Fernsehen sieht, hat er morgen wieder vergessen...Schlimmer wäre gewesen, wenn man den Trabi als Umweltsündenbock hätte heranziehen wollen!!!


    Und was das Thema Sicherheit anbetrifft, zitiere ich jetzt mal meine Oma: " Bass mer bloß uff wann d' Auto fahrscht! Doin Ooba hot immer gsaat: 'Du muscht immer midde Dummheit vunn de annere reschne!' !!"
    Die Übersetzung gibt's bei Bedarf per PN! :grinsi:


    Gruß,
    Freddy

  • - Nicht nötig - Deine Großeltern haben nach wie vor recht! :top:
    Ansonsten ist es so, wie oben bereits gesagt wurde: jedes Auto ist genau so sicher, wie sein Fahrer vernünftig ist... :zwinkerer:

  • Hmm, das sieht ja garnich mal so gut aus.


    Aber mal im ernst. Die Fahrgastzelle bleibt intakt, ich wette die Tür kriegt man auch ohne schweres Gerät noch auf und der Fahrer schlägt maximal unten am Lenkrad an. Kurzum, sehr aufschlußreiches Video, ich bin verblüfft.


    Vor allem wenn man den Vergleich zu anderen Kleinwagen vergleichbarer Baujahre zieht...


    Man klicke hier! :staun: :staun: :staun:


    Gruß, Waldmoos.

  • Ein Wort zu dem Crashvideo:


    Das gehört zu denen, die mit alten Gebrauchttrabanten irgendwelcher Abhauer-Familien gleich nach der Wende gemacht wurden. So ähnlich wie der Herr "Professor" Danner damals, der einen über 30 jahre alten rostogen 500er von 'nem Moskwitsch zusammenschieben ließ.


    Crashtests werden normalerweise mit neuwagen gemacht - nur wenige Tage/Wochen alt. Mit gebrauchten, 20 Jahre alten Westkleinwagen beweise ich im Test nämlich JEDEM Auto, daß es verboten werden müßte... :hmm:

  • Waldmoos: du machst mir angst. Genau den fahre ich täglich als Dienstwagen.
    Ist übrigens nicht aus nem vergleichbaren Baujahr, der Seicento ist von 1999/2000...

  • Achso, ich dachte der Fiat wurde auch anfang der 90er gebaut (*keineAhnungvonFIAThab*), das läßt das Ganze ja noch in einem ganz anderen Bild erscheinen - erschreckend:staun: :staun: :staun:


    Das der Test mit einem hundealten Fahrzeug gemacht wurde find ich sehr aufschlußreich. Das würde zuminbdestens erklären warum der Vorderwagen so stark nachgiebt - der bestand warscheinlich nur noch aus Blechresten und Kaugummies. Sonst wird dem Trabant ja immer seine steife Front, die kaum Energie absorbiert vorgeworfen, und das sieht in dem Video ja ganz klar anders aus. Und jetzt weiß man auch warum. Auf jeden Fall interessant.


    Gruß, Waldmoos.

  • nene, die Seicento sind genau so noch bis vor kurzem vom Band gelaufen....


    Was Du meinst ist der Cinquecento, sieht ziemlich ähnlich aus, nur älter (eckiger)


    Ich finde übrigens auch das der Trabi dort bestechend gut dasteht.
    Obalt oder nicht, kann nur noch besser sein.

  • Beim Trabi würde ich auf jeden Fall Kopfstützen nachrüsten, denn man sieht, beim "Trabi-Video" genau, wie es dem Bäbelchen den Kopf über die Lehne litzt! Wenn man dann von vorne erwischt wird, ist nur noch das Lenkrad das problem, dass man dann im Bauch hat. Aber von der Seite, möchte ich NIE erwischt werden mit dem Trabi...

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • Das waren Werkseigene Tests mit verschiedenen Materialien. Blech hat dabei am schlechtesten abgeschnitten.


    Für mich ist der Trabant immer noch ein sicheres Auto wenn man die Kmh die er schafft mal dazu nimmt. :top:


    Airbag, ABS... ich bin doch nicht lebensmüde. Welche Beifahrer/in denkt schon daran das man sich, bei Beifahreraibag, nicht nach unten bücken kann. :hä:


    Mein Bekannter hat einen T5, der kann das Auto bei schneebedeckter Straße nicht fahren weil er einen steilen Berg mit Stoppschild hat. Da er das ABS nicht ausschalten kann, kommt er immer erst vor der Müglitz zum stehen. Er hat sich jetzt einen Golf III ohne ABS für den Winter geholt.


    Die Beste Sicherheitstechnik nützt nichts wenn man nicht damit umgehen kann. Ich kenne genügend die garnicht wissen das sie ABS haben!!! :hä:
    Ich möchte nicht nach einer Kurve am Stauende stehen. Und wenn, bin ich froh das ich den Tank vorn habe.

  • Hallo P50-Original,


    Deine Meinung in allen Ehren, aber welches Auto ist sicher?


    Wenn es passt und die Geschwindigkeit (ab 30 km/h) stimmt, kannst Du unter Umständen gleich tot sein.


    Daher! Immer schön passiv fahren! Das sichert Dir zwar nicht das Leben, aber die Chance, in einen Unfall erwickelt zu werden, verringert sich um 50 %.


    Gruß


    Andreas

  • Hallo Mädels und Jungs....
    Zuerst vorweg, ich bin Trabifan und bin glücklich, noch einen bekommen zu haben, dankbar, dass es solche Leute wie euch noch gibt und stolz ein Ossi zu sein!


    Im richtigen Leben fahre ich Volvo und achte auch darauf, dass meine Lieben in ihren Autos ( escort, ka) möglichst viele Sicherheitseinrichtungen haben. Sicherheit ist billiger wie jede Lebensversicherung und besser wie jede Reha.


    Aber....


    Ich bin eben auch nur ein Mensch und stehe zu unserer Geschichte, ist sie nun dokumentiert in unseren Erlebnissen oder eben im Trabi. Deshalb lieben ihn die meisten. Sicher auch etwas aus Stolz bzw.Trotz, denn wir lassen uns nicht für blöd verkaufen und uns alles schlecht machen!
    Aber sicher?
    Gehen wir doch mal Logisch ran.....
    Mit dem Trabant bewegen wir uns unter motorisierten Verkehrsmitteln, welche zu 80% ( inkl. mancher Motorräder) schwerer sind als unser Trabi. Von diesen sind wiederum nahezu 99% auf einem höheren technologischen Stand. Egal in welchem Zustand diese Dinger sind, sind sie dazu problemlos um fast das doppelte schneller wie wir. ..Physik: Kraft x Masse x Beschleunigung gibt Geschwindigkeit/Energie. Ich muss niemandem erklären was bei Überbelastung der Trabantkarosse passiert. Diesen knall hat jeder im Ohr! Ein Abbau von Energie findet ab einer gewissen Belastung so gut wie nicht statt.
    Moderne Kleinwagen ( Ka, Smart u.ä.) bauen diese Energie auch nicht ab, sondern prallen wie ein Tennisball ab. Hier kommt der nächste Konstruktionsaspekt der Moderne zum tragen: Airbag, Gurtstraffer, Durchtauchsicherung, Aufprallschutz, Sollbruchstellen, Absorber, Verbundglas usw schützen die Kohlenstoffverbindung welche zu 99% aus Wasser besteht vor dem zerplatzen ......all das hat unser Trabi nicht bzw ist damit unzureichend ausgestattet.



    Ich glaube wir alle haben das im Kopf! Wir drücken es aus mit unseren Sprüchen! Dazu steh ich. Wir sind nicht sicherer in unserem Gefährten als die Moppedfahrer....
    Deshalb! Männer aus Stahl fahren Autos aus Pappe! ...wir sterben wie richtige Männer!


    Haltet die Augen auf! Seid wachsam und schütz euch und euren Trabi vor jedem Crash!


    Olaf