Umbau auf Wartburgbremsen

  • will ja nurwissen ob es geht oder nicht

  • will ja nurwissen ob es geht oder nicht


    gehen tut alles. ein Adapter hier ein Adapter dort. dann noch ein bis zwei Sachen neu erfunden. Aber wofür der Aufwand wenns dann nicht funktioniert? Gerade die Bremsen hinten sind Kritisch weil gerade bei nässe und kuven ein überbremsen ganz ganz dumm ausgehen kann.


    Gruß 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Trabimanu hat warzentrommeln auf der [lexicon]HA[/lexicon]. is bei seinen bildern zu sehen :winker:

  • Das sind keine Wartitrommeln an der [lexicon]HA[/lexicon] bei Trabimanu.

  • wie schon beschrieben ist es völlig überflüssig die [lexicon]HA[/lexicon] mit Wartburgbremse zu bauen. Die ist viel zu groß für das leichte Heck, die Hinterräder kommen beim Bremsen auch leichtem Bremsen sehr schnell zum stillstand. Ich hab meine Wartburgbremse vorn seit fast 10 Jahren und bin immer noch total zufrieden und die bremst mindestens genau so gut wie Scheibe. Selbst der Dekra-Prüfer war bei den Werten begeistert. 160er [lexicon]Lochkreis[/lexicon] passt eben einfach und fertig. Die Lochkreisveränderungen von 100 auf 160 find ich schon witzig. Ich hab meine Ankerplatten damals wieder wie original genietet. Hab glaub ich noch nen Satz dieser Adapterringe rumliegen.

  • ich bin nun gerade beim Einbau der Wartibremse, der Bremsteller vom Trabi war genietet ca. 7mm Niet.


    Habt Ihr jetzt den Grundträger aufgebohrt und 8 mm Schrauben verwendet, oder nur 6 mm???




    Beim Trabi, ist bei der rechten Grundplatte, der Eingang der
    Bremsleitung vor der gedachten Mittelachse ( also nach Richtung hinten)
    und die Entlüftungsschraube nach der gedachten Mittellinie ( also nach
    vorn ).




    Bei der linken Grundplatte ist es genau umgedreht, Bremsleitung geht
    vorn unten rein und oben ist die Entlüftungsschraube nach hinten.




    Genau so befestigen, oder?




    Danke für schnelle Antworten!




    Schöne Ostern!!!!!!!!

    qualmt nicht, riecht nicht, taugt nicht!

  • Ich habs so gemacht, das die Entlüftungsschraube oben ist, spart Imens Zeit und Nerven.


    Ich hab 10,9 (stärke) Schrauben genommen udn glaube 8 er Inbusschrauben.

    Edited once, last by dgutschner ().

  • ich hab seit Freitag meine Wartburgbremse in "Betrieb", jetzt weis ich nach 29 Jahren Trabant fahren erstmal, was richtig bremsen ist!!!

    qualmt nicht, riecht nicht, taugt nicht!

  • Hallo,


    Ich wollte mal fragen, ob die Spur vorne größer oder kleiner wird? Konnte in der sufu leider nichts finden.


    MfG

  • Minimalst um die Breite der Platte zwischen Nabe und Trommel breiter. ;)

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • also 3-4 mm, je nach dem, wie breit deine Zenrierscheibe zwischen Antrieb und Bremstrommel ist

    qualmt nicht, riecht nicht, taugt nicht!

  • Hallo zusammen,


    ich habe nun meine Wartibremse komplett eingebaut und es funktioniert soweit alles top. Jedoch bin ich etwas stutzig, da der Pedalweg doch etwas länger ist als bei der Serienbremse. Theoretisch muss er das ja eigentlich auch sein, da ja ein größeres Volumen bewegt wird. Dennoch bin ich mir unsicher, da der Druckpunkt doch etwas schwammig ist und wie gesagt später einsetzt. Ich habe nun auch schon 3 Mal entlüftet, jedoch hat sich da nicht wesentlich was verändert. Wie ist das bei euch?

    Fuhrpark: P601L Bj.'87 - P601K Bj.'87 - MZ ES 150 Bj.'67 - MZ ES 250 Bj.'59 - MZ ES 250/1 Bj.'64 - MZ ETZ 250 Bj.'87 - Jawa 356 "175" Bj.'56 - KR51/2L Bj.'86 - SR 4-4 Bj.'74 und Jöhstadt TS 8-8 Bj.'78

  • Der spätere Druckpunkt ist, wie du schon selbst entdeckt hast, normal. Das er schwammig ist ist nicht normal. Bist du damit schon gefahren oder hast du nur im Stand probiert?

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ich habe bis jetzt nur eine ganz kurze Probefahrt gemacht, die Bremswirkung ist sehr gut und gleichmäßig.


    die Radbremszylinder sind eigentlich so verbaut, wie hier bereits vorher erwähnt wurde. Ich habe die Bilder hier als Vorlage genommen. Ich habe vorhin soeben nochmal entlüftet und es war hinten noch ein wenig Luft drin, vorn war schon seit dem 2. Mal nix mehr drin. Ich werd heut Nachmittag mal ne kleine Runde drehen und dann mal sehen.

    Fuhrpark: P601L Bj.'87 - P601K Bj.'87 - MZ ES 150 Bj.'67 - MZ ES 250 Bj.'59 - MZ ES 250/1 Bj.'64 - MZ ETZ 250 Bj.'87 - Jawa 356 "175" Bj.'56 - KR51/2L Bj.'86 - SR 4-4 Bj.'74 und Jöhstadt TS 8-8 Bj.'78